Erstes abgedichtetes mFT-Zoom von Olympus

14.12.2011

 

Olympus bringt das erste abgedichtete Zoom für den mFT-Standard heraus. Es ist ein Standardzoom mit einer Brennweite von 12-50mm und einer Lichtstärke von f/3,5 - 6,3, besonders geeignet für Video-Anwendungen.

Das Objektiv besitzt einen nahezu lautlosen elektrischen Zoom, der einfach durch verschieben des Zoomrings selbst auf manuellen Betrieb umzustellen ist. Im Gegensatz zu anderen Lösungen, bei denen man über die Stärke des Drucks auf einen Schiebeschalter die Zoomgeschwindigkeit variiert, bietet das Olympus Zoom drei Geschwindigkeiten für den Zoom, die nicht über Druck reguliert werden, sondern über den Weg des Zoomrings. Man muss also zum elektrischenZoomen nicht einen Schalter irgendwo betätigen, sondern kann direkt mit dem Zoomring elektrisch zoomen.

Der Fast-Af der neuen Objektive wurde im 12-50 nochmals beschleunigt - das Objektiv verfügt über einen neu entwickelten, elektromagnetischen Antrieb, der nochmals schneller ist.

Die hier abgebildete Streulichtblende LH-55B ist optional erhältliches Zubehör.

Die Konstruktion beinhaltet zwei asphärische Linsen und einen einschaltbaren Makromodus, der im Bereich zwischen 20 und 50cm einen Abbildungsmaßstab von bis ca 1:3 (0,36) ermöglicht.

Ein Novum an mFT ist die Fokus-Stop-Taste (L-Fn-Taste), die bisher bei Olympus nur einigen Top-Pro-Objektiven vorbehalten war: Ein kurzer Druck darauf und der Fokus wird gehalten, damit die Kamera nicht auf Querläufer scharfstellt.

Das Objektiv wird sowohl allein, als auch zusammen mit den drei aktuellen Kameras im Kit erhältlich sein.  Als Objektivfarben wird es schwarz und silber geben, der UVP beträgt 449 Euro (499 CHF), es wird ab Ende Januar 2012 erhältlich sein.

Hier sieht man, im Gegensatz zur Abbildung oben, den Zoom auf "Manuell" geschaltet - der Zoomring ist zum Bajonett hin gezogen.

Exakte Details auf der Olympus-Website