Direkt zum Inhalt

NEUES Hähnel "proCUBE2" Twin-Ladegerät für EM-1 MKII, MK I & EM 5 etc. (Olympus BLH-1, BLN-1 & BLS-Serie)

29. Dezember 2017 - 15:58

Hallo Zuammen,

darauf habe ich lange gewartet und freu mich dass der NEUE Cube2 am Mittwoch bei mir ankommt.

Habe heute mit meinem Olympus Händler im schönen Rheingau gesprochen und er hat mir den Cube2 für nächste Woche bestätigt. Ergo, wer nur noch ein Ladegerät auf die Reise mitnehmen mag, ist damit bestens ausgestattet.

Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr

Viele Grüße

Mario

 

P.S.  Wer mag, hier der Link.

LINK entfernt, da mir hier unterstellt wird Werbung für einen Shop zu machen. Unfassbar, was ist nur aus diesem Forum geworden.

Naja, schade, hätte echt eine riesige  Zweiteinnahmequelle gehabt.

Trotzdem guter Rutch

UPDATE:  Nun sind die Bilder  rechtlich unbedenklich. Anbei die ersten Fotos vom CUBE2

Im Forum

Inline Bild

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



30. Dezember 2017 - 22:18 changed 30. Dezember 2017 - 22:18

Hallo,

grundsätzlich finde ich es gut hier im Oly-Forum über neue Produkte rund um unsere Oly's informiert zu werden. Ob es jetzt ein Funkblitzsystem ist oder dieses Doppelladegerät, ob Alternativen oder Lückenfüller zum Oly-Sytem - wenn der Eine oder die Andere dieses Teil für nützlich befindet - es sei doch bitte jedem selbst überlassen das für sich zu entscheiden. Wenn hier ein neues Objektiv eines anderen Herstellers vorgestellt wird schreit doch auch keiner gleich: Alles Schrott!

Nachdem nun noch niemand dieses Teil überhaupt besitzt, es dann gleich als Akkukiller zu brandmarken, finde ich überzogen.

Auf die bisher bekannten Risiken von Nachbau-Akkus und Ladegeräten hinzuweisen, das ist richtig. Auch dazu ist dieses Forum da.

Vielleicht kann uns der TO von der offiziellen Antwort von Hähnel und über Ladedauer, Belegung der Pins etc. aus eigener Anschauung berichten. Dann können wir uns vielleicht ein erstes Bild von diesem Ladegerät machen.

Bezüglich des Links und des Produktfotos wäre ein Infothread des Moderators über die erlaubten (sinnvollen) Möglichkeiten durchaus erwünscht. Nicht jedem hier im Forum sind die "Vorgaben", auch rechtlicher Seite, bekannt.

es grüßt der wiesenschaftler

Antworten Zitieren
31. Dezember 2017 - 0:36 changed 31. Dezember 2017 - 0:36

Ein Ladegerät reicht manchmal tatsächlich nicht. Ich habe deshalb zwei originale Ladegeräte von Olympus und seitdem kommen ich und die EM1 und EM5 (mit Batteriegriffen ) immer gut durch den Tag!

Zuerst glaubte ich auch Propaganda aber seit dem ich im letzten Jahr im Hotelzimmer mit heftigem Plastikgestank und einem kochend heißen Akku aufgewacht bin, ist für mich das Thema erledigt.
Temperaturabfrage ist ein Muss!

Grüße

Axel

Antworten Zitieren
31. Dezember 2017 - 9:14 changed 31. Dezember 2017 - 9:14

Guten Morgen,

habe gestern eine Mail an das Produkt Marketing von Hähnel nach Irland geschrieben. Sobald ich Rückantwort erhalte, werde ich es hier posten.

Grüße

Mario

Antworten Zitieren 2 Kommentare
31. Dezember 2017 - 17:20 changed 31. Dezember 2017 - 17:20

Hatte auch mal ein Hähnel Ladegerät für die BLM 1 Akkus , meine Erfahrung lautet :nie wieder , nach 8-10 Monaten Dauerbenutzung waren meine original und auch damals sehr teuere Akkus durchgegrillt. Im Buch von Reinhard zu der E-520 habe ich gelesen das die Akkus sich im original und laamen Ladegerät wieder reanimieren lassen .Die waren 2011 am Ende , dachte ich , nein die sind immer noch fit .

Gruß Johann

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 14:43 changed 2. Januar 2018 - 14:43

Guten Morgen,

habe gestern eine Mail an das Produkt Marketing von Hähnel nach Irland geschrieben. Sobald ich Rückantwort erhalte, werde ich es hier posten.

Grüße

Mario

Hallo Oly-Forum,

ich bin Mitarbeiter von Goeke Intermedia, dem deutschen Distributor für Hähnelprodukte und ich nehme die Frage vom Forumsmitglied Mario einfach mal direkt zum Anlass hier im Forum zu antworten. Ich hoffe das ist für die Moderation in Ordnung.

Wir vertreiben, das Pro Cube seit dem Jahr 2014 und haben keinen Ausfall bezüglich Hitze. Insgesamt haben wir 4 Geräte als Defekt zurückerhalten, das ist für den deutschen Markt gelinde gesagt überschaubar. Das Procube 2 für Olympus ist Leider erst im Dezember 2017 erstmals in Deutschland eingetroffen, weshalb ich hier noch keine Aussage zu treffen kann. Die ersten Auslieferungen an Endnutzer werden wohl erst im Januar stattfinden.

Zur Technik. Das ProCube und auch das ProCube 2 verwenden eine -DeltaU Abschaltung. Diese Abschaltung überprüft die Spannungskurve des Akkus und kann dadurch genau dann den Ladestrom regulieren und auch Abschalten, wenn der Akku keine Leistung mehr aufnimmt. Dieses Verfahren ist seit Jahren der hochwertigste Standard der am Markt verfügbar ist, da er den Akku selbst dann schonend behandelt, wenn die Kapazität abnimmt. Eine Temperatursicherung ist im Ladegerät nicht vorhanden, da die Akkus über eine solche Sicherung verfügen. Zudem ist eine zusätzliche Temperatursicherung ungenauer und langsamer als eine -DeltaU Abschaltung.

Das die Adapterplatte nur 4 Akkus auf einmal lädt ist korrekt, auch eine Einzelschacht Überwachung findet nicht statt. Das Gerät ist auf professionelle Nutzer ausgelegt und die werden mit dem Lader vor allem die Mignon Akkus für Blitzlichter laden, die immer zu viert eingesetzt werden. Für die Ladung von Einzelzellen ist das Gerät nicht gedacht, dementsprechend ist die Platte auch ausschließlich für Mignon- und nicht für Microakkus geeignet. Dennoch verfügt auch diese Ladeschale über eine -DeltaU Abschaltung, allerdings für 4 Zellen.

Ich hoffe ihre Fragen und sorgen umfassend beantwortet zu haben.

Mit freundlichem Gruß aus Emsdetten.

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 17:03 changed 2. Januar 2018 - 17:03

Guten Tag Herr Wagner,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es gibt einen Unterschied zwischen einer Temperaturüberwachung und Temperatursicherung.

Eine Temperaturüberwachung ist nur über einen externen Kontakt am Akku oder einer speziellen Schnittstelle durchzuführen. Mit einer externen Messung würden Sie eine schädliche Temperatursteigerung erst feststellen, wenn das Gehäuse sich rapide erwärmt. Dies ist zu spät.

Das einzige Feedback dass sie verlässlich auf technischer Basis beim Laden vom Akku erhalten ist die anliegende Spannung und die ruft das Ladeverfahren ab. Sobald der Innenwiderstand ansteigt, wird mehr Energie in Wärme als in Ladung umgewandelt, das resultiert in einer langsamer steigenden Spannung. Dies ist der Indikator für das Ladegerät den Ladestrom zu reduzieren und somit eine schädliche Ladeleistung zu verhindern.

Der Akku braucht dafür keine eigene Sicherung, weshalb selbst billige, wie Sie es nennen "Clone" Akkus in den -DeltaU Ladern geladen werden könnten, auch wenn wir solche Gefährdungsprodukte nicht unterstützen oder gar empfehlen. Unsere Produkte verfügen sämtlich über die Art der Sicherung wie es von dem Hersteller der Kameras vorgeben ist.

Eine Temperatursicherung in Form eines NTC ist aus unserer Sicht in jedem Akku zu verbauen, allerdings stellt diese nur den schnellen Anstieg bzw. die Überschreitung über einen festgelegten Wert fest und unterbricht dann den Stromkreis, dadurch wird ein Brand oder gar eine Explosion verhindert. Der Akku ist danach leider kaputt, mit einem schonenden Ladeverfahren hat dies jedoch nichts zu tun.

Das Verwenden einer gestohlenen Software, ist genau wie das "Knacken" einer Software für das Auslesen der Elektronik der Akkus, wie es chinesische Fabrikanten gerne anbieten, rechtlich nicht zulässig und wird von uns auch nicht unterstützt. Hähnel verwendet nur lizensierte Software. Somit stellt das -DeltaU Verfahren das sinnvollste und hervorragendste Ladesystem, dass für uns in Frage kommt.

Ich habe gerade auch nochmal mit unserer Reklamationsabteilung gesprochen und erfahren, dass bei den eingesendeten ProCubes in keinem Fall ein Akku als beschädigt gemeldet wurde, obwohl beschädigte Akkus und auch alle weiteren Folgeschäden, durch unsere Garantie mit ausgetauscht würden.

Das Laden von Gruppen von Akkus bei Ni-MH ist für den speziellen Fall ohne weiteres Möglich, da die Akkus zusammen verwendet werden und dementsprechend über ähnlichen Zustand verfügen. Wie gesagt, ist die Ladung nicht für einzeln eingesetzte Zellen empfohlen, hier empfehlen wir ganz klar Einzelschachtüberwachung und pro Schacht genutztes -DeltaU.

Unsere Produkte richten sich jedoch klar an professionelle Fotografen und hier sind 4 simultan auszutauschende Akkus die häufigste Form. Die technische Auslegung ist sicher als Kompromiss zu sehen. Dennoch sehen wir die Möglichkeit, direkt den Blitz noch Aufzuladen als zusätzliches Feature um den Fotografen am Set zu unterstützen, als Sinnvoll an.

Ich hoffe damit ihre Fragen direkt beantwortet zu haben.

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 17:50 changed 2. Januar 2018 - 17:50

@Hähnel und Reinhard - Danke für die spannende Diskussion, da können wir noch richtig was lernen ;)

Nur kurz als Moderator: Es ist OK, hier anonym zu posten - mE auch als Firmenvertreter.

Das Internet vergisst nicht, auch nicht, wenn man seinen Job wechselt. Ich habe schon einige Editier-Orgien hinter mir, weil Mitarbeiter ihre Ex-Arbeitgeber verklagt haben, damit ihr Name nicht mehr auf Websites und in Foren auftaucht.

Dies aber nur kurz zwischendurch, lasst euch in der sachlichen Diskussion nicht stören ;)

Andreas

Antworten Zitieren
3. Januar 2018 - 6:27 changed 3. Januar 2018 - 13:44

Zur Technik. Das ProCube und auch das ProCube 2 verwenden eine -DeltaU Abschaltung. Diese Abschaltung überprüft die Spannungskurve des Akkus und kann dadurch genau dann den Ladestrom regulieren und auch Abschalten, wenn der Akku keine Leistung mehr aufnimmt. Dieses Verfahren ist seit Jahren der hochwertigste Standard der am Markt verfügbar ist, da er den Akku selbst dann schonend behandelt, wenn die Kapazität abnimmt. Eine Temperatursicherung ist im Ladegerät nicht vorhanden, da die Akkus über eine solche Sicherung verfügen. Zudem ist eine zusätzliche Temperatursicherung ungenauer und langsamer als eine -DeltaU Abschaltung.

Hallo " Herr Hähnel", ich dachte hier geht es vornehmlich um LiIon und nicht um NiMh Akkus? DeltaPeak Abschaltung ist gängige Praxis und nutzen auch die z.B. BC700/1000 Geräte, u.v.m.!

Die LiIon haben einen zusätzlichen Überwachungskontakt zum Auslesen des LiIon Akkus die der Originallader nutzt und dann ggf. die Ladeparameter angepasst um möglichst schonend den Lion Akku zu laden - so das Original!
Nutzt der Cube2 den auch?

Antworten Zitieren
3. Januar 2018 - 14:14 changed 3. Januar 2018 - 14:14

Die LiIon haben einen zusätzlichen Überwachungskontakt zum Auslesen des LiIon Akkus die der Originallader nutzt und dann ggf. die Ladeparameter angepasst um möglichst schonend den Lion Akku zu laden - so das Original!
Nutzt der Cube2 den auch?

Nein, wie oben beschrieben nutzen wir die -DeltaU Abschaltung.

Antworten Zitieren
31. Dezember 2017 - 19:03 changed 31. Dezember 2017 - 19:11

Hallo in die Runde,

prinzipiell habe ich schlechte Erfahrungen mit NACHBAU-AKKUS gemacht. Sowohl Hähnel als auch DOT Akkus würde ich nicht mehr nutzen. Ein Hähnel-Akku führte zu Fehler in der Menueführung bei meiner E3, die DOT AKKUS haben sich ausgedehnt. Ein weiteres Experiment weder bei Akkus noch bei Fremd-Ladegeräten erspare ich mir. Mir kommt nur noch Orginalware ins Haus.

Gruss

Edmund

Antworten Zitieren 1 Kommentar
3. Januar 2018 - 14:18 changed 3. Januar 2018 - 14:18

Hallo in die Runde,

prinzipiell habe ich schlechte Erfahrungen mit NACHBAU-AKKUS gemacht. Sowohl Hähnel als auch DOT Akkus würde ich nicht mehr nutzen. Ein Hähnel-Akku führte zu Fehler in der Menueführung bei meiner E3, die DOT AKKUS haben sich ausgedehnt. Ein weiteres Experiment weder bei Akkus noch bei Fremd-Ladegeräten erspare ich mir. Mir kommt nur noch Orginalware ins Haus.

Gruss

Edmund

Ich habe bislang noch keinen Fall eines Einflusses des Akkus auf die Software einer Kamera dokumentieren können. Wie genau soll der Akku die Menüführung beeinflusst haben?

Antworten Zitieren
4. Januar 2018 - 9:06 changed 4. Januar 2018 - 9:06

Hallo "Hähnel"

Diese Erfahrung stammt aus dem Jahre 2011, gemacht mit der E3, welcher Fehler, bzw. welche Menuefunktionen genau unterdrückt waren, das kann ich heute nicht mehr sagen. Festgestellt wurde das damals von meinem Fotohändler, dort lies ich damals die E3 überprüfen, der Fachmann wollte damals die E3 einschicken, nahm den besagten Akku heraus (denn Akkus SD Karte usw. schickt er nie mit ein), und sagte dann ich probiere mal einen Original-Akku, vielleicht iegt es ja garnicht an der Kamera, gesagt getan und meine E3 funktionierte einwandfrei. Er wechselte noch 2 , 3mal die Akkus. Der Fehler tratt dann immer wieder auf. Er bot mir damals, an den Hähnel-Akku einzuschicken, darauf habe ich aber verzichtet, denn 1. hattze ich den Kaufbeleg nicht mehr und 2. kaufte ich mir damals einen Originalakku, daggegen argumentierte der Händler naturgemäß nicht.

Gruß

Edmund

Antworten Zitieren
4. Januar 2018 - 12:15 changed 4. Januar 2018 - 12:15

Klingt bißchen nach Voodoo... ;)

Antworten Zitieren
31. Dezember 2017 - 19:56 changed 31. Dezember 2017 - 19:56

WtF ..... ich finde es echt schlimm, was sich hier so abspielt.... traurige Zeiten .....

Ich denke mal einfach ..... es ist üblich, dass in Foren gilt: Alleine der Mod. bzw. Forumsbetreiber hat zu entscheiden welche Art von Links sich hier tummeln dürfen. Ob das nun einem oder mehr Mitgliedern zusagt oder nicht - deren Problem ...

Und warum muss ein Produkt sofort niedergemacht werden? Steht nicht jedem das Recht zu, selbst zu entscheiden was er verwenden möchte - ich verwende seit vielen Jahren 2 Nachbauakkus und habe noch kein Problem gehabt damit..... komisch, wenn ich das hier so lese.

Ich verwende ja auch Maschinen die aus China stammen - und mache damit meine Dingens - obwohl immer wieder gesagt wird: so Schrottteile ......

Ich würde mal sagen: leben und leben lassen ..... nicht immer voll in die Schnauze hauen .... das wäre viel besser.....

Sorry aber das muss mal sein.

Antworten Zitieren
31. Dezember 2017 - 20:33 changed 31. Dezember 2017 - 20:33

Hab den Vorgänger im Einsatz seit er existiert (2012? 2013?). Vor jeder Hochzeit fliegen da mindestens 8 Akkus durch - Originale, z.T. mittlerweile 5,5 Jahre alt, genau wie diverse Clone. Bislang habe ich keinen einzigen Verlust zu beklagen.

Antworten Zitieren 5 Kommentare
1. Januar 2018 - 11:02 changed 1. Januar 2018 - 11:02

Genau den hätte ich für die em1 und die AA's auch noch verfügbar, falls jemand sich jemand zum Grillmeister weiterbilden möchte...

Antworten Zitieren
1. Januar 2018 - 12:14 changed 1. Januar 2018 - 12:14

Wünsche auch alles Gute fürs neue Jahr ;)

Und, Kindersicherungen in den Steckdosen montieren!

Antworten Zitieren
1. Januar 2018 - 12:14 changed 1. Januar 2018 - 12:14

Wünsche auch alles Gute fürs neue Jahr ;)

Und, Kindersicherungen in den Steckdosen montieren!

Antworten Zitieren
1. Januar 2018 - 12:27 changed 1. Januar 2018 - 12:27

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 11:05 changed 2. Januar 2018 - 11:05

.

Und bei Hochzeitsfotografen braucht man auch nicht das Original - eine bilige Kopie tut's auch.

Wenn die Kopie ihren Job macht ist doch alles super. :)

Gruß an die Oma! ----

Antworten Zitieren
1. Januar 2018 - 23:24 changed 1. Januar 2018 - 23:24

Und warum muss ein Produkt sofort niedergemacht werden? Steht nicht jedem das Recht zu, selbst zu entscheiden was er verwenden möchte - ich verwende seit vielen Jahren 2 Nachbauakkus und habe noch kein Problem gehabt damit..... komisch, wenn ich das hier so lese.

Hallo Gotti, erst einmal ALLES GUTE IN 2018 wünsche ich Dir.

Mag sein das Du mit den Nachbauakkus keine Probleme hast Meine 3 DOT (BLN1) sind alle etwas aufgebläht, auf den 1. Blick nicht sichtbar. 1 davon so stark, das ich sehr, sehr lange fummeln musste um in aus der Kamera zu bekommen. Für mich war das die 2. negative Erfahrung mit Nachbauakkus. Ein 3. mal brauche ich das nicht. letztendlich habe ich mehr Geld ausgegeben. Da kann ich mir logischerweise gleich die Originale kaufen. Zu dem Ladegerät kann ich nichts sagen. Von der Idee her gut, das würde ich mir auch von Olympus wünschen, ich habe auch kein Problem mit einem Gerät eines Fremdhersteller, wenn die Qualität stimmt. Ich frage mich sowieso wieso es da kaum Tests gibt. Da ich 2 Orginal-Oly-Ladegeräte stellt sich für mich das Problem nicht.

Ich empfinde das nicht als "NIEDERMACHEN" im Gegenteil. Wenn dieses Ladegerät wirklich gut ist, dann ist diese Art der Kritik kein Problem, denn es wird dann User geben die mit positiven Erfahrungswerten aufwarten. Das kann ich bis jetzt nicht feststellen. Das diese Debatten so emotional geführt werden müssen, hat meiner Meinung nichts mit den Threadthemen zu tun, sondern eher mit den Menschen die ihre Kommentare einstellen, die haben ein Problem, wie auch immer geartet.

Gruß

Edmund

Antworten Zitieren 2 Kommentare
1. Januar 2018 - 23:46 changed 1. Januar 2018 - 23:46

Ich empfinde das nicht als "NIEDERMACHEN" im Gegenteil. Wenn dieses Ladegerät wirklich gut ist, dann ist diese Art der Kritik kein Problem, denn es wird dann User geben die mit positiven Erfahrungswerten aufwarten.

Nur so als Geschichte am Rande: Ich hatte mir für eine Reise "in die Wildnis" Kamera und zwei Akkus eines Freundes geliehen. Er hat die Dinger immer mit dem Origianlladegerät geladen. Aus vorher schon beschriebenen Gründen habe ich die Akkus dann drei Wochen lang im Hähnel geladen. Zuhause, als ich die Akkus samt Kamera an den Eigentümer zurück gegeben habe, hat mir selbiger einige Zeit später erzählt, dass die Akkus wieder ein paar Ladezyklen im Origianallader gebraucht haben, bis sie zu alter Form und Laufzeit zurück gefunden haben. Das war schon nach so kurzer Zeit spürbar.

HG

Martin

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 6:49 changed 2. Januar 2018 - 6:44

So - man könnte nun entgegnen, dass dies mit dem alten Hähnel so war - der neue wäre viel besser ...

Vielleicht stimmt es auch - ob es stimmt, erkenne ich erst nach längerem Gebrauch.

Nee - ich mag nicht auf eigene Kosten einen Systemtester spielen - ich gehe lieber einen sicheren Weg ;-)

Aber jeder, wie er will ;-)

Gruß Dieter

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 7:46 changed 2. Januar 2018 - 7:45

Nee - ich mag nicht auf eigene Kosten einen Systemtester spielen - ich gehe lieber einen sicheren Weg ;-)

Hallo Dieter,

SCHADE SCHADE das wäre doch mal eine Ansage: Du testest, wir profitieren. ;-)

Ich denke, das ein Hersteller ein hochwertiges Qualitätsprodukt zu einem entsprechenden Preis auf den Markt bringen muss, damit er Auch Geld verdient. Desto billiger, desto größer ist die Gefahr, das die Qualität nicht stimmt.

Generell wäre ein "Duo-Ladegerät" wünschenswert, aber nur wenn die Qualität stimmt, wer eine hochwertige Fotoausrüstung besitzt sollte dann auch bereit sein 50 - 70 Euro auszugeben.

Gruss

Edmund

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 17:46 changed 2. Januar 2018 - 17:45

Das diese Debatten so emotional geführt werden müssen, hat meiner Meinung nichts mit den Threadthemen zu tun, sondern eher mit den Menschen die ihre Kommentare einstellen, die haben ein Problem, wie auch immer geartet.

Das empfinde ich auch als sehr negativ. Und dann muss ich halt ab und an mal was dazu schreiben.

Servus Edmund, auch ein Tolles Neues Jahr sei dir gewünscht.

Ja ich habe halt Glück gehabt, bis jetzt. Klopfe auch täglich auf meinen Holzkopf ;)

Das "Niedermachen" ..... ja das empfinde ich so. Da kann man oft lesen: ..... kenne nun genau das Teil nicht, ABER es ist sicher ein Sch... dingens. Kommt ja von der und der Firma und die lassen in dem oder dem Land produzieren und von dort kommt nichts g'scheites. Aus die Maus.

Der Thread-opener wird dann auch gleich mitgenommen und dann kommen die ersten Forumspolizisten ... tu das weg, oder .... boah eh, da hüpft mir dann der Colt aus dem Halfter...... betrifft nun nicht nur diesen einen Thread ... und da hat ist es passiert ..... die Finger sind über die Tastatur geflogen und dann war da ein Text im Forum..... ;) ;)

In einigen Foren werden "Basteldingens" nur mehr sehr vereinzelt gepostet, weil es immer wieder Menschen gibt die das Zeug sofort miesmachen .... soll es hier auch so weit kommen????

ANMERKUNGDINGENS: Jetzt würde ich verstehen wenn das Teil zerlegt wird .... der Hähnel hat sich angemeldet und eine Erklärung abgeben ......

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 10:09 changed 2. Januar 2018 - 10:09

Guten neues Jahr erstmal allerseits!

Weil meine Rolle angesprochen wurde:

Es ist allgemein akzeptierte Vorgabe, dass im Forum keine kommerziellen Links gepostet werden sollen.

Bei Beiträgen neuer User, die in ihrem ersten Beitrag total begeistert auf irgendetwas hinweisen, ist der Fall genauso klar wie bei Amazon-Links mit angehängter Affiliate-ID.

Hinweise – auch mit Links – auf sinnvolles Zubehör, können aber für andere Mitglieder hilfreich sein und sind mE auch erstmal unproblematisch.

Dazwischen gibt es einen Graubereich, für den ich um zwei Dinge bitte:

1. Umsicht beim Einstellen - im Zweifelsfalle gerne bei mir kurz anfragen.

2. Keine öffentliche Diskussion, sondern kurze Info an mich.

Eine öffentliche Diskussion führt dann zu unschönen Anwürfen wie „Forumspolizei“ oder schlimmerem. Da sind von beiden Seiten Emotionen im Spiel: Wer mit besten Motiven einen Hinweis auf ein interessantes Produkt einstellt, mag sich ungern als Spammer titulieren lassen, wer sich um die Werbefreiheit des Forums sorgt, mag nicht gerne als Blockwart hingestellt werden.

Insofern: Kurze Info an mich. Ich bin auch nicht unfehlbar, habe aber genug Erfahrung mit Affiliate-Marketing und Werbung, dass ich unlautere Beiträge schnell identifiziere und entferne.

OK?

Gruß
Andreas

Antworten Zitieren 1 Kommentar
2. Januar 2018 - 11:39 changed 2. Januar 2018 - 11:39

Hallo Martin (ich hoffe, dass forumsübliches duzen OK ist)

Ich wäre für eine klare Linie dankbar.

Ich werde mich bemühen ;)

Dieser Thread stammt vom 29.12.2017 15:58.
Ihre erste Reaktion auf diesen Post kommt am 2.1.2018 10:09.

Dazwischen lagen der 30.12. (Samstag), 31.12. (Silvester) und 1.1. (Neujahr).
An solchen Tagen ist mein Rechner nicht ausgeschaltet (auch wenn das meine Frau gerne hätte), ich bin aber nicht aktiv, sondern reagiere hauptsächlich.

Das Werbebild von Hähnel, für das Herr Olympedia garantiert kein Copyright hat, ist immer noch unbeanstandet im Post.

Ja, und ich sehe keine Notwendigkeit, es zu löschen.
Bei Bildern von Produktherstellern gehe ich davon aus, dass implizit ein Einverständnis zur Nutzung vorliegt, sofern die Bilder nicht verändert werden.

Sie rufen dazu auf, dass die Forenten ihren Job machen - nämlich das Forum auf Inhalte zu scannen, die den Nutzungsbedingungen widersprechen.
Ich würde mir da eine aktivere Rolle von Ihnen wünschen.

Siehst du meine Bitte, Verstöße nicht öffentlich zu diskutieren, sondern an mich zu melden, als Aufforderung meinen Job zu machen?
Natürlich scanne ich das Forum regelmäßig (wenn auch an Feiertagen und am Wochenende nicht zu 100%), aber meine Bitte ging eigentlich in die Richtung, meinen Job eben nicht zu machen: Nämlich Verstöße bzw. vermeintliche Verstöße gegen die Forumsregeln zu kommentieren.

In ihrem Post schreiben Sie:
[…]
Also ist das hier […] aus den Nutzungsbedingungen nicht mehr gültig, bzw im Ermessen des Moderators? Oder Schließen Sie entsprechende Vereinbarungen im Namen und für Rechnung des Betreibers?

Nein, ich schließe keine solche Vereinbarungen. Ich sehe aber auch keinen Widerspruch zwischen den Aussagen „Hinweise […] auf sinnvolles Zubehör, können aber für andere Mitglieder hilfreich sein und sind mE auch erstmal unproblematisch“ und „keine Werbung mit dem Ziel des Verkaufs eines Produktes oder des Angebots einer Dienstleistung“.

Am konkreten Beispiel: Glaubst du, dass Olympedia das „Ziel des Verkaufs eines Produktes“ hatte?

Das Problem: Ich kann niemandem in den Kopf gucken, welche Motivation er/sie hat, um ein Produkt zu erwähnen oder verlinken. Wenn offensichtlich ist, dass jemand damit Geld verdienen will, ist es eindeutig nicht erlaubt.

In Ihrem zweiten Post erteilten Sie einem Forenten einen Verweis, weil er ein von Ihnen betriebenes Forum mit Namen genannt hat. Dies wäre nicht zulässig. Zwischenzeitlich wurden schon Dutzende male Foren mit Namen samt Link genannt - dies blieb unbeanstandet.

Den Smiley in meinem Beitrag hattest du schon bemerkt, oder?
Links zu anderen Foren sind OK, wenn sie der Diskussion hier im Forum dienen.
Auch hier gibt es einen Graubereich: Wenn ein User nur noch damit beschäftigt ist, externe Links zu setzen, werde ich einschreiten.

Ganz allgemein nochmal zu deiner Bitte um eine klare Linie:
Ich setze eher auf die Eigenverantwortung und Einsicht der Forumsmitglieder als auf detaillierte Regeln, die von mir von oben herab durchgesetzt und immer weiter detailliert werden, um alle Einzelfälle abzudecken.
Das ist nicht von mir so kalkuliert, dass ich weniger Arbeit habe, im Gegenteil:
Es ist deutlich zeitaufwändiger und emotional anstrengender, Überzeugungsarbeit zu leisten und um die Einsicht in Regeln und meine Entscheidungen zu werben, als nach dem „Buchstaben des Gesetzes“ zu handeln.

Gruß
Andreas

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 12:38 changed 2. Januar 2018 - 12:39

Hallo Martin (ich duze penetrant weiter, weil das sonst kompliziert wird),

ich habe Slaintes Beitrag und deine Reaktion darauf gelöscht. Und ich habe dir dazu vor mehr als einer halben Stunde eine Nachricht geschickt.

Um die Erwartung zu dämpfen: Nein, ich werde nicht 365/24 präsent sein.

Ich werde auch weder jede Forumsregel noch jede nutzungsrechtliche Frage 100% wasserdicht klären können. Und meiner Erfahrung nach ist es nicht förderlich für eine gute Diskussion, wenn öffentlich über diese Fragen spekuliert wird.

Und um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie ich moderiere: Gerne nachfragen, am liebsten via PN, aber auch gerne öffentlich - dann vielleicht nicht als OT in einer Diskussion zu einem anderen Thema.

Andreas

PS.: Meine Antwort bezog sich auf eine vorherige Version von Herrn Turturs Beitrag

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 11:43 changed 2. Januar 2018 - 11:45

Hallo!

Ich hatte den Vorgänger längere Zeit im Einsatz und hatte keine Probleme. So benötigte ich nur ein Ladegerät für die Akkus meiner E-M5 + M1. Lediglich der Wechsel zur MK2 mit einem anderen Akkutyp hat mich veranlasst, das Ladegerät zu verkaufen.

Antworten Zitieren
2. Januar 2018 - 13:11 changed 2. Januar 2018 - 13:11

Meine Güte ! Hätte mir jemand im Vorfeld mitgeteilt, dass ein Link zu einem neuen Produkt (welches für meine bevorstehende Reise aus meiner Sicht sinnvoll ist), solche Wellen auslöst, dann hätte ich es lieber gelassen.

Was lernt man(n) daraus, andere Meinungen sind hier nicht erwünscht und werden auch ungern zugelassen. Ergo, lieber nichts mehr posten, was nicht dem Standart entspricht.

Allen einen Guten Start in das Neue Jahr 2018 !!

Mario

P.S. Ist schon intertessant, dass Hinwiese auf Amazon unkritisch sind (die meisten wollen nicht sehen, was Amazon mit dem Fachhandel anstellt) und ein Link zu einem kleinen Fotohändler ein Problem darstellt. Zumal der proCube2 weder bei Amazon noch in der Bucht zu bestellen war.

Antworten Zitieren 1 Kommentar