Jump to content
Probleme dich einzuloggen? Hier gibt es ein neues Passwort! Weiterlesen... ×
Die PEN, OM-D & E-System Community

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Heute
  2. pit-photography

    [Mitmach-Thread] Winterbilder

    Auch wenn kein künstlerischer Anspruch beabsichtigt war, das Bild kann sich sehen lassen.
  3. pit-photography

    [Mitmach-Thread] Winterbilder

    Mit PopArt-Filter hebt dieses leuchtende Rot sehr schön von der verschneiten Umgebung ab. Macht sich als Eye-Catcher im Bild gut 😊 Gruß Pit
  4. olaf242

    300 f4.0

    nein, identische Aufnahmen nicht...aber ich habe Sportaufnahmen mit dem 40-150 2.8 mit der E-M1 II gemacht und ähnliche Aufnahmen mit einer Fuji T2 und dem 50-140er 2.8 - vom Handling her tut sich bei beiden nicht viel - aber die Bilder sind einfach von der Freistellung und vom Bokeh (auch wenn es nur Sport ist) bei der Fuji um Einiges besser - gerade wenn im Hintergrund schon die Hallenwand zu sehen ist oder Zuschauer ... da müßte man mit der Olympus schon mit lichtstarken Festbrennweiten arbeiten, das macht das Arbeiten insgesamt aber viel zu umständlich. Für das 300er selbst habe ich jetzt nicht ein adäquates mit der Fuji getestet (da bleibt ja nur das 100-400er übrig) - aber ich hatte mal das Nikon 200-400er vom Freund mit ner D500 geliehen und das ist schon wirklich was ganz anderes. Okay, das 200-400er kostet auch etwas mehr (das alte kann man gebraucht aber auch so um die 2000 bekommen) und ist ein Zoom - aber es ist schon wirklich sehr gut. Hierzu findest Du im Netz auch massig ähnliche Fotos (mit Reh) vor Wiese/Wald, wo man sich selbst ein Bild machen kann. Wenn zu viel im Hintergrund los ist, dann ist das 300er leider wirklich nicht schön - und nicht immer kann man, gerade bei Naturfotos, wo der Moment zählt, das Bild so komponieren, dass man einen perfekten Hintergrund hat.
  5. Ingo

    Zuiko Pro 8mm oder 7-14mm

    Die gute Qualität des 9-18er kann ich bestätigen, aber man sollte 1 Blende abblenden. Zumindest bei 9mm. Dies haben vor mir schon einige Anwender so bestätigt. Was ich als weiteren Vorteil, neben dem sehr geringen Gewicht und Miniatur Größe anmerken möchte, es besitzt einen Anschluss für Filter. Damit hat es einen deutlichen Vorteil gegenüber dem 7-14, welches von sich aus keine Filter aufnehmen kann. Wenn man unten auf 2mm (das ist nach unten viel Bildwinkel!) verzichten kann. Mein spezieller Filterhalter für das 7-14er ist riesig, schwer und teuer. Fasst 2 Filter gleichzeitig und ist drehbar. Die Filterscheiben, 150mm, sind ebenfalls äußerst kostspielig. Selbst die besten und hochwertigsten Filter für das 9-18er - 52mm sind im Vergleich zu den eckigen Filtern für das 7-14er ein Schnäppchen und einfacher zu handeln und transportieren. Dennoch und mit diesem Wissen, habe ich mich für das 7-14 entschieden. Das 9-18er an meinen besten Freund verkauft. Ich könnte es mir jederzeit leihen 😉. Das Zuiko Fish hatte ich. Fand ich von der technischen Seite her excellent. Auch offenblende und nicht erst ab Blende 8. Damit waren dann, verbunden mit der sehr geringen Naheinstellgrenze, extreme Weitwinkel Makros/Nahaufnahmen möglich, mit Freistellung des Hintergrundes. Das Bild bekommt dann einen ganz speziellen Look. Nach einigen Tagen der intensiven Nutzung hatte sich der Fisheye Effekt aber schon abgenuddelt. Wobei man aber beispielsweise Landschaftsfotos auch ohne diesen Effekt hin bekommt, wenn man die Kamera exakt ausrichtet. Der gesamt Nutzen blieb aber für mich gering und so habe ich diese tolle Linse wieder abgegeben. Wenige Wochen später habe ich mich nochmals mit dem Thema Fisheye beschäftigt. Es hat in einigen (für mich) Situationen halt doch seine Daseinsberechtigung. Da ich es aber insgesamt eher selten benutzen würde und nutze, habe ich mich für das deutlich günstigere Samyang 7.5mm F3.5 Fish entschieden. Es ist Lichtschwächer und muss manuell eingestellt werden. Dies ist aber bei 7.5mm sehr einfach, weil ab F6.3 und ab 3m einfach alles scharf ist. Für spezielle Nahfotos nutze ich die Lupe der Kamera. Das Zuiko Fish ist als Pro Objektiv abgedichtet, das Samyang nicht. Dafür ist das Samyang einiges kleiner und leichter als das Zuiko. Die Qualität der Aufnahmen des Samyang überzeugen mich. Hier eine kleine Auswahl von Bildern. Mit der EM1 und EM1.2 gemacht. https://www.teichi.de/index.php?/search/291 wenn gewünscht ergänze ich diese Auswahl noch um einige Fotos, welche noch auf den Festplatten schimmeln. 😇 Wer nur gelegentlich Aufnahmen mit dem Fish machen möchte, oder unsicher ist ob ein Fish die richtige Linse für einen ist, MF nicht scheut und mit Blende ab F3.5 hinkommt, der sollte einen Blick auf das kleine, günstige Samyang werfen. Ein Tipp, aus eigener Erfahrung: wo man sehr aufpassen muss, aufgrund der geringen Größe und enormen Bildwinkels sind ganz fix mal die eigenen Finger, oder Ellenbogen, oder der Kameragurt mit im Bild 😉 Samyang 7.5mm: F3.5 - 200g - 269€ Zuiko 8mm: F1.8 - 315g - 785€ Schlussendlich würde ich meinen, daß ein Weitwinkel Objektiv mit verstellbaren Brennweitenbereich deutlich vielfältiger nutzbar ist, als ein Fisheye und zusätzlich noch den Einsatz von Filtern ermöglicht. Bei der Frage UWW oder Fish würde ich heute sagen beide. Aber das UWW zuerst. LG, Ingo.
  6. Gestern
  7. Nieweg

    Altglas ?

    Rob, ich habe für mich mal Deinen o.g. Beitrag wie folgt umgeschrieben, ohne die Logik oder die Aussage zu verändern, um sie besser verstehen und um besser darauf antworten zu können. Zitat: Wollen die Menschen die ökonomischen Randbedingungen beibehalten, die bedingen, dass Wirtschaftsgüter mit Gewinn verkauft werden? Meine Antwort: In unserem gegenwärtigen sozialen System der Marktwirtschaft verkaufen Hersteller ihre Produkte mit Gewinn, damit sie auch weiterhin unabhängig von finanziellen Zuschüssen Dritter (in Frage kommt da eigentlich nur der Staat) und frei von Regulierungen durch Dritte Produkte und bessere Produkte herstellen können. Zwangswirtschaften in der Vergangenheit sind gescheitert und wurden daher und aus guten anderen Gründen aufgegeben. Gruß, Hermann
  8. jürgen1950

    10 jähriges

    Herzlichen Glückwunsch Radomir! Leider sind es bei mir nächste Woche erst 4 Jahr. HG Jürgen
  9. jürgen1950

    Hallo aus dem Schwarzwald

    Hallo Gabi, ein herzliches Willkommen aus dem Saarland. Wünsche dir und deiner Familie ein Frohes Weihnachtsfest. Gruß Jürgen
  10. MacSevenDoc

    Luminar 3 ist da

    Erste Erfahrungen auf einem Mac: Installation muss unter OS X als Admin laufen, sonst hängt sich der Installer auf. Leider kein Hinweis bei der Auslieferung; hat mich fast zwei Stunden Zeit gekostet, da der Installer bei 100 % immer beim "Normal-User" hängengeblieben ist. Ärgerlich, dass einige der Haupt-Presets geändert wurden bzw. nicht übernommen wurden. Ein Transfer von Haupt-Presets von der alten auf die neue Version ist nicht möglich. Die von Skylum extra zur Verfügung gestellten und/oder käuflich erwerbbaren Presets jetzt Luminar Look Collections genannt lassen sich ohne Probleme einlesen. Geschwindigkeit hat sich nicht geändert, wobei ich Luminar ausschließlich als Erweiterung für Photos auf einer externen Platte mit Thunderbolt 3 und ca, 80.000 Bildern benutze. An der Bedienung als interne Erweiterung für Photos hat sich nichts geändert, es sind lediglich ein paar Filter mehr dazugekommen. Ein Lesen der Photos-Datenbank bei Benutzung von Luminar als stand-alone ist nicht möglich. Grüße Thomas
  11. Rob. S.

    Altglas ?

    Es ist ja auch tatsächlich keine "Profitgier", die Neuerungen erzwingt, ob sie ein echter Fortschritt sind oder nicht, das wurde hier auch gar nicht behauptet. Es ist die schlichte Notwendigkeit für jedes Wirtschaftssubjekt, erfolgreich zu verkaufen, Gewinne zu machen. Das mag man für selbstverständlich halten und unveränderlich, oder aber auch nicht. Es läuft dabei auf die Frage hinaus, ob die Menschen die ökonomischen Rahmenbedingungen, die diese Notwendigkeit bedingen, auf ewig beibehalten wollen, oder nicht.
  12. Peter Herth

    Lustige Worte

    Ich kenne nur Obi-Wan Kenobi. Peter
  13. Nieweg

    Altglas ?

    Ich habe nichts dagegen, wenn manche an Gewohntem und Bewährtem festhalten. Ich bekämpfe das auch nicht, sondern eine solche Haltung ist mE eher bewundernswert. So kann ich auch verstehen und akzeptieren und achte es auch, dass manche z.B. optische Sucher bei Kameras bevorzugen. Es liegt andrerseits in der Natur des Menschen, dass er immer das Bessere will. Ich kann aber diese stereotype, immerwährende Wiederholung dieses Geschwätzes von Profitgier und ähnlicher Wendungen als Triebfeder von Neuerungen, als Triebfeder jeglichen technischen Fortschritts, ja als Triebfeder jedweden Handelns nicht mehr hören und nicht akzeptieren. Gruß, Hermann
  14. jürgen1950

    [Mitmach-Thread] Winterbilder

    Natürlich auch vom Sonntag, aufgenommen mit M1.1. und dem 17er f1,8, Pop Art Filter
  15. OhWeh

    Lustige Worte

    Ich benutze schon seit vielen Jahren die Abkürzung Obi. Ich würde aber nie auf die Idee kommen, die Abkürzung Gotti zu verwenden. 🤣
  16. Evtl. blöde Frage: kann der STF-8 kein FP?
  17. langer

    Lustige Worte

    OMG - hier klaffen Bildungslücken!
  18. jürgen1950

    Makro-Thread

    Kleiner Wollschweber beim Abendmahl...
  19. Dominique

    Neulich im Jazzclub

    #1 gefällt, weil weiß nicht was drin ist - im Bild..aber .."man ist dabei", schöne Stimmung und schöne Tonwerte. 👍
  20. jürgen1950

    Automatic Mode

    Also, das geht ja garnicht....bei Regen die Rückspultaste (na gut ist ein Hebel) nicht geschlossen, keine Blitzschuhabdeckung....und...na ja 😉 Wie soll denn hier eine Olympuskamera ohne Ausfall und Reparatur mehr als 300 000 Auslösungen schaffen. Und dazu noch im nächsten Jahr 100 Jahre alt werden😄 Klasse Schärfe-Unschärfeverlauf und tolle Farben! Welches Objektiv hast du hier genommen? HG Jürgen
  21. Gotti

    Livecomposite Bildersammlung

    Ach dieses ZeitreiseDingens .... die eine Uhr zeigt 11:39 und die Andere 11:42 ... ist es nun ??? Ist das kompliziert!!!!
  22. Gotti

    Lustige Worte

    Was zur Hölle verstehst du da nicht?
  23. Danke für Eure Antworten. Ich habe über die Registry die alte Windows Bildanzeige wieder aktiviert und kann jetzt für die Bildformate JPG, TIFF, PNG und BMP zwischen alter und neuer Windows Bildanzeige wählen. Schöne Sache . Wie die alte Bildanzeige wieder aktiviert wird, wird z.B. in diesem Video schön erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=bXkZqvZil18 Die neueren ORF's werden aber weiterhin nicht angezeigt. Es scheint wohl so zu sein, dass die ORF's von neueren Kameras einen anderen Codec haben und Windows da mit einem Update zeitlich hinterherhingt. Man ist also solange gezwungen auf einen Drittanbieter auszuweichen.
  24. jürgen1950

    M1/II: Zangenblitz STF-8 & Bracketing

    Gute Hilfe Wolfgang;-)😅 Herzliche Grüße Jürgen
  25. Rob. S.

    Batteriegriff für die E-M1II

    Die E-M1 hatte schon ein Jahr nach der Einführung ein vergleichbares Angebot – da hab ich dann auch zugegriffen. Bei der E-M1 II hat das jetzt satte zwei Jahre gedauert. Hätte ich noch keine (vor einem Jahr gebraucht vom Händler), würde ich spätestens jetzt wohl auch nicht mehr zögern. Obwohl für mich bis zur E-M1 die 1000 Euro eine Schmerzgrenze waren, die ich damals nur sehr unwillig überschritt.
  26. Bluescreen

    Livecomposite Bildersammlung

    Zweifellos 😉
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?

    Anmelden
×