Direkt zum Inhalt

Meine E-M10 II ging zusammen mit meinem 15/1.7 baden...

10. August 2018 - 17:28

... als unser "Kanadier" umkippte.

Das Wasser des Fleesensees tropfte unter dem Schärfering des 15mm Summilux hervor und nach dem ich es in die Sonne stellte, waren die Linsen vorne und hinten beschlagen, später schien alles wieder ok zu sein.

Bei der Oly entfernte ich sofort den Akku und die Speicherkarte und trocknete im Hotel vorsichtig alle halbe Std. mit einem Fön. Später schaltete ich dann ein und bis auf die rückseitigen Druckknöpfe funktionierte erstmal alles. Nach weiterer Trocknung hatten die Knöpfe auch wieder eine Funktion.

Will hoffen, dass das jetzt so bleibt und das Wasser aus dem See keine Ablagerungen auf den Linsen hinterläst. 

In dem Kamerateil mit dem Bildaufnahmesensor lief zum Glück kein Wasser.

Gruß,

Frank

Im Forum

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



10. August 2018 - 18:47 changed 10. August 2018 - 18:47

Welche Gedanken gingen Dir bei der halben Stunde fönen durch den Kopf?

Oder konntest du keinen klaren Gedanken fassen?

Antworten Zitieren
10. August 2018 - 19:12 changed 10. August 2018 - 19:12

Ich habe vorgestern mein Meerschweinchen trocken gefönt. Es heißt Otto und ist 2 Jahre alt.

Antworten Zitieren 1 Kommentar
11. August 2018 - 2:00 changed 11. August 2018 - 2:00

Hallo,

hat der Sensor des Meerschweinchens etwas abbekommen?

Da ich mich nicht auskenne:

... und ist 2 Jahre alt.

Lohnt sich das noch?

Wie groß ist denn die MTBF bei so einem Meerschweinchen?

Antworten Zitieren
11. August 2018 - 11:21 changed 11. August 2018 - 11:22

Hallo,

hat der Sensor des Meerschweinchens etwas abbekommen?

Da ich mich nicht auskenne:

Den Sensor habe ich trocken gerubbelt. Oder heißt es trockengerubbelt?

Vorher mit Alkohol gereinigt, danach funktionierte aber der Stabi nicht mehr :-( Läuft keine gerade Liniue mehr!

Antworten Zitieren
11. August 2018 - 13:11 changed 11. August 2018 - 13:17

Den Sensor habe ich trocken gerubbelt. Oder heißt es trockengerubbelt?

Du kannst beides schreiben - hat dann unterschiedliche Bedeutung.

1. trockenrubbeln = rubbeln, bis der Sensor trocken ist,

2. trocken rubbeln = Du bist trocken, wenn Du rubbelst. ;)

So mein süddeutsches Sprachempfinden, Hermann

P.S.: Ich habe 2. nur ins Spiel gebracht wegen des (verdeckten?) Hinweises:

Vorher mit Alkohol gereinigt, danach funktionierte aber der Stabi nicht mehr. Läuft keine gerade Linie mehr

;)

Antworten Zitieren
10. August 2018 - 19:53 changed 10. August 2018 - 19:53

Hoffe Du hast Dir keine bleibenden Schäden eingefangen. Die aktuelle Kamera von Olympus , für das Aufnehmen von Wasserspielen , ist die TG-5.

Gruß Lutz

Antworten Zitieren
12. August 2018 - 17:44 changed 12. August 2018 - 17:44

Selbst bei Geräten, die nicht als wasserbeständig gelten, kann man Glück haben. Vor 3 Jahren ist mein Apple iPod in der Hemdentasche mit in die Waschmaschine gegangen. Danach habe ich das Teil drei Tage auf die Heizung gelegt, und es spielte (Headphones aber erneuert). Bis heute fehlerfrei. Das Ding sah nach der Wäsche wie neu aus. Soll hier aber keine Empfehlung sein.

Antworten Zitieren