Direkt zum Inhalt

Landschaftsfotografie & Fokus Bracketing

14. November 2017 - 12:06

Hallo Kollegen,

wer hat Erfahrungen mit Fokus Bracketing in der Landschaftsfotografie?
Es geht darum vom nahen Vordergrund (z.B. ein Felsbrocken) bis unendlich alles knackescharf darzustellen. Je nach Brennweite und Blende ist es schwierig alles möglichst scharf zu bekommen. Dafür bietet sich eigentlich Fokus Bracketing an.

Danke für Info. RFA

Im Forum

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



14. November 2017 - 15:04 changed 14. November 2017 - 15:04

Schau mal hier:

https://www.oly-forum.com/forum/fotopraxis-hilfe/fokus-bkt-stacking-extrem

Thema ist zwar keine typische Landschaftsaufnahme, aber mit den gleichen Problemen.

Fokus-Stacking hat seine Grenzen :-)

Gruß Dieter

Antworten Zitieren 2 Kommentare
14. November 2017 - 16:02 changed 14. November 2017 - 16:02

Hallo Tarnkappe,

ich habe mir DOF 4.0.15 for windows geholt. Damit läßt sich auch das Fokusbracketing berechnen. Bei Makroaufnahme habe ich das schon mit Erfolg gemacht, wobei ich PS CC verwendete. Mit einem ausreichend schnellen Rechner funktioniert das auch prima. Bei Landschaftsaufnahmen mit 1m - unendlich ist die Frage der Schrittweite. Leider gibt es dazu keine Angaben woran man sich orientieren soll. Offensichtlich hilft da nur ausprobieren. Ich tendiere eher zjm Maximum "10". Bei Makroaufnahmen blieb ich bei 1-3 Schrittweite.

RFA

Antworten Zitieren
14. November 2017 - 16:02 changed 14. November 2017 - 16:02

Hallo Tarnkappe,

ich habe mir DOF 4.0.15 for windows geholt. Damit läßt sich auch das Fokusbracketing berechnen. Bei Makroaufnahme habe ich das schon mit Erfolg gemacht, wobei ich PS CC verwendete. Mit einem ausreichend schnellen Rechner funktioniert das auch prima. Bei Landschaftsaufnahmen mit 1m - unendlich ist die Frage der Schrittweite. Leider gibt es dazu keine Angaben woran man sich orientieren soll. Offensichtlich hilft da nur ausprobieren. Ich tendiere eher zjm Maximum "10". Bei Makroaufnahmen blieb ich bei 1-3 Schrittweite.

RFA

Antworten Zitieren
14. November 2017 - 17:10 changed 14. November 2017 - 17:10

Schrittweite 10 ist zu gross Scrittweite 3 ist am besten

dann mit dem 12 40 oder 7 14 Pro da reicht auch das 8er stacking aus der Kamera bei Blende 4 oder 5.6

Antworten Zitieren
14. November 2017 - 17:10 changed 14. November 2017 - 17:10

Schrittweite 10 ist zu gross Scrittweite 3 ist am besten

dann mit dem 12 40 oder 7 14 Pro da reicht auch das 8er stacking aus der Kamera bei Blende 4 oder 5.6

Antworten Zitieren
14. November 2017 - 20:02 changed 14. November 2017 - 20:02

ich habe eine 1,8km lange Alle fotografiert mit dem 40-150 bei 150mm, schritt 10 unbrauchbar bar, 4 Aufnahme, anschließend schritt 1, 23 Aufnahmen , die gesamte Alle von ersten Focuspunkt bis zu Ende, alles Rattenscharf,

HG Frank

Bearbeiten Löschen Antworten Zitieren
14. November 2017 - 21:00 changed 14. November 2017 - 21:03

Hallo Frank

den gleichen Versuch mit der selben Allee und dem gleichen Objektiv habe ich auch gemacht

allerdings Schrittweite 3 alles rattenscharf aber sieht bei mir irgendwie unnatürlich aus

ich habe auch mit dem 7-14 gestackte Bilder von Frontlinse bis Horizont gemacht, aber irgendwie könnensie mein kaltes Herz ❤️ nicht erwärmen

Gruß von

schappi

Antworten Zitieren
15. November 2017 - 6:20 changed 15. November 2017 - 6:20

Ich hatte die Frage vor paar Monaten auch mal gestellt. Damals hieß es Sensorbedingt reicht f/8 bzw. f/11 vollkommen aus wenn vorne bis hinten alles scharf sein soll.

Antworten Zitieren 1 Kommentar
15. November 2017 - 6:32 changed 15. November 2017 - 6:33

Wobei man das nicht mit dem vergleichen kann, was man durch Bracketing erzielen kann.

Antworten Zitieren
15. November 2017 - 7:30 changed 15. November 2017 - 7:30

Wobei man das nicht mit dem vergleichen kann, was man durch Bracketing erzielen kann.

Weil? Wo liegt der Unterschied im fertigen Bild?

VG, Andreas

Antworten Zitieren
15. November 2017 - 6:43 changed 15. November 2017 - 6:43

Hallo Tarnkappe,

ich habe dieses Bild meines Wissens mit Schrittweite 3 gemacht. Ich zeige es deswegen, weil es mir eigentlich nicht gelungen ist.

https://www.flickr.com/photos/turbok/34660154231/in/album-72157633907328872/

Gestackt hatte ich es mit Helicon. Ich wollte eine scharfe Blüte im Vordergrund aber auch die Vielzahl der Blüten im Hintergrund scharf haben. Wäre wahrscheinlich mit dem Handy leichter gewesen aber genau dieses Thema hat mich damals beschäftigt.

Was ich an diesem Bild zeigen will, ist das Problem, dass die weißen Narzissen im Hintergrund die schärferen Kontrastunterschiede haben und deshalb von der Software bevorzugt werden. Dadurch entstehen Lücken bei der im Vordergrund befindlichen Iris.

Ich habe es noch mit keiner anderen Software probiert aber kontraststarker Hintergrund ist diesbezüglich ein eigenes schwieriges Thema.

Grüße

Kurt

Antworten Zitieren