Direkt zum Inhalt

AF-S zu langsam?

12. Juli 2018 - 9:42

Hi,

letztens hatte ein Bekannter (er fotografiert mit DSLR) mit meiner EM5.2 mit dem 45 1.8 in etwas schummrigem Licht paar Fotos gemacht und meinte das der AF-S ziemlich langsam sei?

Ich selbst hab AF-S eigentlich bisher als relativ schnell empfunden aber leider kein Vergleich zu einer DSLR.

Mal doof nachgefragt ist das echt so im Vergleich zu ner DSLR oder muss ich im Einstellungsjungel nach Einstellungsfehlern suchen?

Im Forum

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



12. Juli 2018 - 9:57 changed 12. Juli 2018 - 9:57

Wenn du wenigstens schreibt, was für eine DSLR er hat. Hier stochern wir nur im Nebel.
Aber was will dein Bekannter damit sagen? Wenn du mal die anderen Threads liest, dann sind Besitzer der E-M1 Mark II mit Pro-Objektiven richtig glücklich.

Und, wenn du das 45/1,8 mit deiner Kamera als schnell empfindest, wo ist das Problem?

Gruß Pit

Antworten Zitieren 1 Kommentar
12. Juli 2018 - 10:15 changed 12. Juli 2018 - 10:15

Hi Pit,

ich hab die EM5.2 nicht die EM1.2 .

Da gibts keinen tieferen Sinn. Er sagte nur, als er sie mir wieder gab, das der Autofokus ziemlich langsam wäre und er ist mit sicherheit kein Fanboy oder Marken- bzw. Systemfreak oder sonst was. Es war von ihm nur eine Feststellung.

Ich wollte jetzt halt nur wissen ob der AF-S der EM5.2 wirklich langsamer ist im Vergleich zu einer DSLR (er hat eine Canon 5Dirgendwas mit nem 24-70mm Objektiv) oder ich evtl. einen gravierenden Einstellungsfehler habe.

Auch wenn ich das 45/1.8 mit EM5.2 schnell empfinde kann es ja dennoch sein das ich falsch liege. Der Mensch ist schliesslich ein Gewohnheitstier :)

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 10:23 changed 12. Juli 2018 - 10:23

Dazu könnte man viel schreiben :-) Triff dich mit deinem Bekannten und probiers selbst unter gleichen Bedingungen - kein anderer Hinweis wird dir besser weiterhelfen.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 11:00 changed 12. Juli 2018 - 11:00

Ich wollte jetzt halt nur wissen ob der AF-S der EM5.2 wirklich langsamer ist im Vergleich zu einer DSLR (er hat eine Canon 5Dirgendwas mit nem 24-70mm Objektiv) oder ich evtl. einen gravierenden Einstellungsfehler habe.

Die Aussage deines Bekannten ist aber auch sehr schwammig. Welche Bedingungen waren das? Wenig Licht? Bewegte Motive?

Ich habe zwar die E-M5 Mark II nicht, aber die PEN-F und müsste ähnlich sein. Es ist aber so, dass der S-AF mit nativen Objektiven (die mFT-Objektive) sehr schnell ist, aber bei wenig Licht oder bei kontrastarmen Motiven überfordert ist.

C-AF ist eher bei E-M1 Mark II um Welten besser, da der AF-System aber auch eine andere ist. Ist kein Vergleich zum E-M5 Mark II oder andere Modelle. Aber die Kamera ist auch für andere Fotobereiche gebaut (schnelle Motive, Sport, Birding usw.).

Wenn du das 40-150 Pro hast (mit durchgehender Blende f/2,8), dann ist der AF gegenüber dem 45/1,8 wesentlich schneller.

Aber egal, welche Kamera-System (Systemkamera oder DSLR) das ist, bei allen Fokus-Methoden ist das gleiche: Kontrastkanten sind das A und O für das Fokussieren. Ohne Kontrastkante kann auch eine DSLR nicht scharf stellen. Je nach Modell ist die AF-Empfindlichkeit auch unterschiedlich. Bei höherpreisigen Modellen höhere Empfindlichkeiten.

Und ein weiterer Faktor ist auch das AF-Geschwindigkeit des Objektivs. Ein Top-Body, das den AF sehr schnell auswertet, nützt auch nicht, wenn man ein Objektiv mit sehr langsamen AF-Motor anflanscht.

Im Gegensatz zu den ersten mFT-Modellen hat sich die AF-Leistung ordentlich zugelegt.

Und: Ich verteidige das Olympus-System nicht ;-)

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 11:39 changed 12. Juli 2018 - 11:39

Die Aussage deines Bekannten ist aber auch sehr schwammig. Welche Bedingungen waren das? Wenig Licht? Bewegte Motive?

Ja genau, Licht war ein bissl schummrig Motive waren ein paar Gesichter! Die meisten Personen sitzend.

Ich weis ja das es sehr schwammig ist. Ich verfalle ja auch nicht in Panik. Mich interessiert das nur, ob es wirklich im AF-S ein eklatanter Unterschied zwischen beiden System gibt. Rein Informativ.

Wenn du das 40-150 Pro hast (mit durchgehender Blende f/2,8), dann ist der AF gegenüber dem 45/1,8 wesentlich schneller.

Oh ist das so? Hab jetzt nie verglichen. Sind die pro Zooms generell schneller als die FB? Wie ist das mit der Geschwindigkeit beim 75/1.8? Gibts dazu irgendwo was zu lesen?

Viele Grüße

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 12:18 changed 12. Juli 2018 - 12:18

Oh ist das so? Hab jetzt nie verglichen. Sind die pro Zooms generell schneller als die FB? Wie ist das mit der Geschwindigkeit beim 75/1.8? Gibts dazu irgendwo was zu lesen?

Dann schau dir mal das Video an. 40-150 Pro an E-M5 Mark II:

https://www.youtube.com/watch?v=Wd8KB427S5M

Ist das für dich ein Unterschied?

Gruß Pit

Antworten Zitieren
13. Juli 2018 - 12:54 changed 13. Juli 2018 - 12:54

Das 75mm 1.8 ist an der E-m5ii nicht wirklich schnell im Vergleich zu den Pro Objektiven. Das 12-40 2.8 und das 17 1.2 sind sehr deutlich schneller. Trotzdem hab ich schon extrem schöne "Vögel im Flug" Bilder mit dem 75er hinbekommen. Man muss einfach wissen, wie sich die Objektive an der Kamera verhalte. :)

Das 75er 1.8 ist aber auch eins meiner Lieblinge.

Grüße Daniel

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 10:25 changed 12. Juli 2018 - 10:25

Ich vermute bei der Diskussion geht es darum, dass wenn sich die Darstellung im Sucher verschlechtert (z. B. fehlendes Licht) beim Kontrast-AF auch die AF-Geschwindigkeit deutlich abnimmt, weil halt das Sucherbild zur AF-Ermittlung herangezogen wird. Reinhard gibt hierzu in seinen Büchern Tipps, wie man unter schlechten Lichtbedingungen die AF-Leistung optimieren kann.

Der S-AF ist unter optimalen Bedingungen aber so schnell, dass auch bei bewegten Motiven oft auf C-AF verzichtet werden kann,. Was will man mehr?

Antworten Zitieren 1 Kommentar
12. Juli 2018 - 11:37 changed 12. Juli 2018 - 11:37

....weil halt das Sucherbild zur AF-Ermittlung herangezogen wird.

Mit absoluter Sicherheit - das stimmt gewiss nicht.

Wolfgang

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 14:34 changed 12. Juli 2018 - 17:42

Vielleicht ist "Sucherbild" von der Beschreibung her daneben, aber bei den meisten Olympus mFT Modellen kann ich halt durch Einstellungen, die sich sogar zum Teil nur auf das verarbeitete Bild (JPG) auswirken auch die AF-Geschwindigkeiten beeinflussen.

Da wären z.B.

- Anhebung der Schärfe

- Vivid statt Natural als Bildmodus

- Vermeidung von Weichzeichner als Artfilter

- Stabi bei halbgedrückten Auslöser

- Bei der EV-Erweiterung bin ich mir jetzt nicht sicher, aber ich glaube eher nicht

Wie ich die Geschwindigkeit des S-AF unter optimalen Bedingungen beurteilen sollte ist mir eh unklar, sind wir uns doch bisher hier einig gewesen, dass man gar nicht mehr auf die Fokusbestätigung wartet, sondern gleich durchdrückt. Die S-AF Geschwindigkeit im besten Fall mit der des Zeigefingers konkurriert.

Die techn. Grundsatzdiskussion die hier läuft finde ich eher überflüssig, da sie dem TO kaum weiterhilft. Ratschläge zu optimalen Einstellungen bei bestimmten Situationen oder Hinweise auf entsprechende Quellen und dann nach erfolgter Konfiguration selbst in den direkten Vergleich gehen.

Nachtrag: Zitat Reinhard Wagner aus Olympus PEN-F: "Der Kontrast AF verwendet nicht etwa die Rohdaten für die Kontrastkantenermittlung, sondern ein entwickeltes Bild in verminderter Auflösung".

Viele Grüße

Frank

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 15:40 changed 12. Juli 2018 - 15:43

Hallo Frank,

danke für die Info!

Ich schau nochmal in Rainhard Wagners Buch (das hatte ich ganz vergessen das da was dazu drinn stand) und überprüfe meine Konfiguration dahingehen.

Viele Grüße

Michael

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 11:03 changed 12. Juli 2018 - 11:03

Du fährst einen Golf GTI und bistb damit glücklich. Dann kommt Dein Bekannter, fährt mit Deinem Auto und sagt: Der ist aber langsam! Mein Ferrari ist schneller!"

Was sagst Du ihm?

Gruß Rolf

PS: Geht auch mit Trabant und Porsche ;-)

Antworten Zitieren 1 Kommentar
12. Juli 2018 - 11:27 changed 12. Juli 2018 - 11:27

Du fährst einen Golf GTI und bistb damit glücklich. Dann kommt Dein Bekannter, fährt mit Deinem Auto und sagt: Der ist aber langsam! Mein Ferrari ist schneller!"

Was sagst Du ihm?

Gruß Rolf

PS: Geht auch mit Trabant und Porsche ;-)

Oh man..... was für ein Vergleich.

Willst du jetzt sagen das die Olympus Kombi ein Golf ist und Canon Kombi der Ferrari?

Wenn das echt so ist dann ist alles in Ordnung und ich muss nicht schauen ob ich was falsch eingestellt habe.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 11:41 changed 12. Juli 2018 - 11:41

Dann mache doch einfach einmal den Vergleich mit der Canon5Dingens Deines Bekannten und sage dann, mit überraschter Miene: "Och, da hätte ich jetzt bezüglich AF nach Deiner Äußerung aber etwas mehr erwartet..." ;-)

Lass Dich nicht verunsichern...

Viele Grüße

Wolfgang

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 12:07 changed 12. Juli 2018 - 12:07

Ich bin Caroline und kann ganz schnell rechnen.

O.k. Caroline, was ist 2+3?

6!

Das ist doch falsch ...

Aber schnell!

Die AF-Sensoren hochwertiger DSLRs können durchaus bei wenig Licht überlegen sein, aber ob sie es wirklich sind sieht man erst wenn man auch schaut, ob die Bilder denn wirklich scharf sind. Ein gefühlter Vergleich ist in der Tat ziemlich wertlos, weil wir als Menschen nicht gut in der Lage sind absolute Lichtwerte abzuschätzen, zudem spielen Parameter wie Kontrast, Lichtfarbe und eventuelles Flimmern eine Rolle. Der EVF unterstützt das noch, denn man sieht bei dem noch bei wenig Licht etwas, wo man mit einem optischen schon aufgegeben hätte.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 11:54 changed 12. Juli 2018 - 11:54

Hallo Misc,

nein, das wollteich damit keinesfalls sagen.

Ich selbst hab AF-S eigentlich bisher als relativ schnell empfunden

Was ich meine ist: Wenn du das schreibst, fehlt dir doch eigentlich nichts. Also kannst Du doch mit deinem Equipement zufrieden sein. Ich verstehe den Zweck Deines Threads nicht.

Es gibt immer jemanden, der sagt, diese oder diese Ausrüstung/Marke/Kombi ist besser.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 12:05 changed 12. Juli 2018 - 12:05

HiGrek-1,

Was ich meine ist: Wenn du das schreibst, fehlt dir doch eigentlich nichts. Also kannst Du doch mit deinem Equipement zufrieden sein. Ich verstehe den Zweck Deines Threads nicht.

das subjektive Empfinden kann ganz schön von der Wirklichkeit abweichen. Ich wollte eigentlich nur wissen ob es wirklich einen eklatanten AF Geschwindigkeitsunterschied beider Systeme gibt. Wenn ja, ist das für mich kein Problem. Wenn nein, dann habe ich was falsch eingestellt oder irgendwo anders ein Problem. Wieso sollte ich das dann nicht in den Einstellungen verbessern bzw. ändern?

Es gibt immer jemanden, der sagt, diese oder diese Ausrüstung/Marke/Kombi ist besser.

Nee darum ging es überhaupt nicht. Die Aussage meines Bekannten war völlig Emotionslos und frei von Markenwahn.

Mir gehts also nicht drum was schlecht zu reden oder sonst was, sondern einfach nur darum ob es Erfahrungswerte dazu gibt. Nix für ungut :)

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 12:33 changed 12. Juli 2018 - 12:33

Mir gehts also nicht drum was schlecht zu reden oder sonst was, sondern einfach nur darum ob es Erfahrungswerte dazu gibt. Nix für ungut :)

Das ist schwierig zu sagen und hat häufig mit subjektiven Empfinden zu tun.

Wenn einer Action, Sport oder sehr schnelle Momente fotografiert, wünscht sich ein System mit schnellem AF. Da muss aber die Kombination auch stimmen. Es reicht nicht, nur zu sageb, dass C das schnellste hat (na gut, auch N bietet auch schneller AF). Ein C- (oder N-, oder andere Hersteller) Consumermodell mit billigem Objektiv wird jeder Sportfotograf als sehr langsam empfinden und für seinen Bereich als untauglich ansehen.

Andere recht die AF-Geschwindigkeit wenn er nur stehende Models fotografiert.

Ich selbst hatte mit der E-M1 (erste Version) trotzt 40-150 Pro manchmal über den AF geärgert, da der Moment verpasst war (C-AF-Auslöse-Pro war aus).

Seit über einem Jahr habe ich die E-M1 Mark II und habe damit Sportaufnahmen mit 40-150 Pro gemacht und der AF ist auch in der Sporthalle extrem schnell. Auch Augenblicke als ich gerade auf den Moment zielte und auslöse, der AF hat den Moment gepackt und das Bild auf dem Chip.

Es ist so, wie auch immer, auf die Kombination kommt es an und was man braucht. Wenn du mit dem 45/1,8 und deiner E-M5 Mark II bezügl. AF zufrieden bist und der andere über den "langsamen" AF deines Systems lächelt, dann will er entweder dich nur verunsichern oder will dir sagen, seine Kamera ist besser.

Aber Fakt ist auch, dass bei wenig Licht der AF auch duchen muss wo die Kontrastkante ist. Da wird auch bei einer DSLR nicht anders sein. Auch dieses AF-System (Phasen-AF) sucht nach Kontrastkanten.

Draußen bei hellem Licht ist deine Kamera mit 45/1,8 dem C deines Bekannten ebenbürtig.

Gruß Pit

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 12:46 changed 12. Juli 2018 - 12:46

Hallo,

ich hätte liebend gern gewusst, über welchen EV-Bereich wir hier beleuchtungsmäßig überhaupt reden. Das ist der "LightValue"-Wert in den EXIF-Daten.

Da ich ich selbst recht viel im Low-Light-Bereich (Aufnahmen zappelnder Musiker aus der Hand) unterwegs bin, nehme ich gern zu diesem Thema Stellung, soweit noch erforderlich. Gern auch mit Beispiel-Fotos und Diskussion meiner typischen Ausschuss-Raten.

Allerdings hat Pit ja schon alles Wesentliche geschrieben und Frank ("U-h-rsprung") hat auch auf Reinhard Wagners Erklärungen in dessen exzellenten Kamera-Büchern (E-M[1,5,10]-Bücher, Objektiv-Buch) hingewiesen.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 14:55 changed 12. Juli 2018 - 14:55

Also ich kann nur aus meinem Empfinden heraus sagen, dass der S-AF mit den Festbrennweiten und dem 12-40 Pro definitiv schneller an der PEN-F ist als an meiner Semiprofessionellen Canon 70D mit L-Objektiv
Im C-AF sieht das anders aus, aber das ist ja auch kein echter Vergleich da komplett unterschiedliche Systeme.

Antworten Zitieren 2 Kommentare
12. Juli 2018 - 15:46 changed 12. Juli 2018 - 15:46

Klare und präzise Antwort!

Vielen Dank dafür!

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 15:46 changed 12. Juli 2018 - 15:46

Klare und präzise Antwort!

Vielen Dank dafür!

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 15:01 changed 12. Juli 2018 - 15:01

Ich selbst hab AF-S eigentlich bisher als relativ schnell empfunden ... muss ich nach Einstellungsfehlern suchen?

Ich meine ja - nicht in der Kamera aber bei dir ; )

Freundlich gemeint

Gruß, Gerhard

Antworten Zitieren 1 Kommentar
12. Juli 2018 - 15:11 changed 12. Juli 2018 - 15:11

Ich selbst hab AF-S eigentlich bisher als relativ schnell empfunden ... muss ich nach Einstellungsfehlern suchen?

Ich meine ja - nicht in der Kamera aber bei dir ; )

Freundlich gemeint

Gruß, Gerhard

Ich weis ja nicht ob ich mich nicht richtig ausdrücke oder ob ich ab und an nicht richtig verstanden werden will..... . Ich bin zufrieden, aber wenn der AF noch schneller sein kann würde ich das gerne wissen. Legitim?

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 15:48 changed 12. Juli 2018 - 15:48

Ich weis ja nicht ob ich mich nicht richtig ausdrücke oder ob ich ab und an nicht richtig verstanden werden will..... . Ich bin zufrieden, aber wenn der AF noch schneller sein kann würde ich das gerne wissen. Legitim?

Sicher ist das legitim..

In nutze das 1.8/45 gelegentlich an 3 verschiedenen Gehäusen, die AF-Geschwindigkeit ist sicher nicht der Hauptgrund weshalb ich es nutze, hätte diese Priorität würde meine Wahl anders ausfallen.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 16:11 changed 12. Juli 2018 - 16:11

In nutze das 1.8/45 gelegentlich an 3 verschiedenen Gehäusen, die AF-Geschwindigkeit ist sicher nicht der Hauptgrund weshalb ich es nutze, hätte diese Priorität würde meine Wahl anders ausfallen.

Hey Weit Oerp,

ich lese da jetzt raus, dass das 45/1.8 überspitzt gesagt nicht das schnellste ist (hat nix mit Abbildunsqualität zu tun, ich finde die Linse toll). Fokussiert das jetzt generell an allen Kameras langsamer oder wie ist das Zusammenspiel? Sind das alles Erfahrungswerte oder gibts irgendwelche Tabellen oder kann man irgendwo darüber was lesen? :)

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 17:05 changed 12. Juli 2018 - 17:05

Tabellen sind mir nicht bekannt. Allerdings ist das 1.8 45 mm eine der ältesten und billigsten mZuikos. Könnte eventuell auch ein Indiz für die leistungsmäßige Einordnung sein ;)

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 19:10 changed 12. Juli 2018 - 19:10

Hallo,

Du könntest uns bitte vor allem einmal mitteilen, wie denn die typischen EV-Werte (<- Stärke der Beleuchtung) bei diesem Vergleich waren, denn Autofokus braucht, außer Kontrast-Kanten natürlich, vor allem auch Licht.

Du hast seit meinem obigen Thread ( https://www.oly-forum.com/comment/516000#comment-516000 ) zwar weitere Beiträge gepostet, mochtest uns bisher aber nichts Konkretes über die Beleuchtung verraten -- obwohl sich genau dies bei dem gegebenen Objektiv als wesentlicher Parameter heraus stellen könnte.

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 19:27 changed 12. Juli 2018 - 19:27

Hallo,

Du könntest uns bitte vor allem einmal mitteilen, wie denn die typischen EV-Werte (<- Stärke der Beleuchtung) bei diesem Vergleich waren, denn Autofokus braucht, außer Kontrast-Kanten natürlich, vor allem auch Licht.

Du hast seit meinem obigen Thread ( https://www.oly-forum.com/comment/516000#comment-516000 ) zwar weitere Beiträge gepostet, mochtest uns bisher aber nichts Konkretes über die Beleuchtung verraten -- obwohl sich genau dies bei dem gegebenen Objektiv als wesentlicher Parameter heraus stellen könnte.

Hi Ed,

du bist ganzschön fordernd :)

Also ich hab deine Frage, zu meiner Verteidiigung, nicht wirklich gesehen da die Forenstruktur sehr unübersichtlich ist. Es steckt also keine böse Absicht dahinter das ich euch (wer wollte das noch wissen? Hab die Frage jetzt eigentlich nur von dir gelesen) die EV Werte nicht gepostet habe. Ich schau später mal und teile sie gerne mit.

Danke schonmal für deine Hilfe

Gruß Michael

Antworten Zitieren
12. Juli 2018 - 22:12 changed 12. Juli 2018 - 22:12

Hallo Michael,

Es steckt also keine böse Absicht dahinter das ich euch (wer wollte das noch wissen? Hab die Frage jetzt eigentlich nur von dir gelesen) die EV Werte nicht gepostet habe. Ich schau später mal und teile sie gerne mit.

Klasse! Freue mich auf diese Info.

Habe genau zu diesem Thema (Autofokus-Geschwindigkeit bei Low Light) mal das Oly mFT f1.8/45mm und das PanaLeica Nocticron f1.2/42.5mm gegeneinander ausführlich getestet und auf Grund der Testergebnisse das zweieinhalb bis dreimal so teure Nocticron gekauft. Mittlerweile kann ich Erfahrungen mit dem Oly mFT f1.2/45mm ebenfalls beisteuern, sofern Interesse besteht.

Und ja, die Beleuchtungsverhältnisse, unter denen man Autofokus-Geschwindigkeit testet, spielen eine große Rolle.

Antworten Zitieren