Direkt zum Inhalt

objektivlose Kamera

10. Januar 2017 - 18:18

Hallo zusammen,

vielleicht interessiert Euch diese Info - nicht, dass es Olympus und Co eines Tages wie den Getriebeherstellern in Zeiten des Elektroautos geht....

http://asia.nikkei.com/Tech-Science/Tech/The-future-of-photography-looks-lensless

So richtig kann ich mir die Funktion nun doch nicht vorstellen...

Im Forum

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



10. Januar 2017 - 18:31 changed 10. Januar 2017 - 18:31

Hallo Manfred,

total spannend, danke für den link :)

Könnte mir vorstellen, dass das insbesondere etwas für Smartphones ist. Gerade in diesem Segment der Kameras kommt es ja sehr stark auf den Abstand der Linse zum Sensor an. Sollte sich diese Technik weiterentwickeln und bewähren, ganz sicher eine sinnvolle Ergänzung für diesen Bereich der Lichtmalerei.

Ich überlege gerade, ob die optische Wirkung, die mit Weitwinkel und Teleobjektiven erzielt wird, mit den verschiedenen konzentrischen Beschichtungen auf dem Sensor erreicht werden kann.... damit würden die so ausgestatteten Kameras dann den Sensor wechseln, statt der Linse..... interessanter Gedanke :D

So ganz abschaffen kann die Technik die Physik der Optik allerdings nicht, und ich nehme an, dass es noch ein weiter Weg ist, (wenn überhaupt) bis die Abbildungsqualität die von hochwertigen Linsenoptiken erreicht.... wird meine Fotokarriere wohl nicht mehr beeinflussen.... :D

Mit Olympus als spiegellosem System fühle ich mich was die zukünftige Entwicklung angeht, schon ziemlch vorne mit dabei! :)

Antworten Zitieren 1 Kommentar
10. Januar 2017 - 19:43 changed 10. Januar 2017 - 19:44

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut. (Henri Cartier-Bresson)

Manchmal entdecke ich Bilder auf denen nichts, aber auch gar nichts scharf ist. Dazu benötige ich 2 bis 3 Sekunden, also muss das Bild gut sein ;-)))

Antworten Zitieren
10. Januar 2017 - 19:59 changed 10. Januar 2017 - 19:59

Naja, wenn das Ziel ist, die Bilder gut genug für Gesichtserkennung zu bekommen, ist da noch etwas Weg.

Klaus

Antworten Zitieren 1 Kommentar
10. Januar 2017 - 21:26 changed 10. Januar 2017 - 21:26

Die Lichtfeldsau, die vor ein paar Jahren durch das Dorf getrieben wurde, läutete seinerzeit auch das Ende der normalen Kameras ein.....

Antworten Zitieren
10. Januar 2017 - 21:29 changed 10. Januar 2017 - 21:29

Erinnert mich an eine Fresnel-Linse ....

Gruß Dieter

Antworten Zitieren 2 Kommentare
11. Januar 2017 - 8:49 changed 11. Januar 2017 - 8:49

Nein, das ist schon etwas Anderes. Eine Fresnel-Linse ist dagegen geradezu klassisch. Es ist eher die Aufnahme eines Beugungsbildes, aus dem Du dann das Bild rekonstruierst. Daher auch der beschriebene schlechte Kontrast. Beim aktuellen Stand von Mobil-Kameras ist es qualitativ selbst in dem Bereich noch ziemlich weit weg.

Klaus

Antworten Zitieren
11. Januar 2017 - 9:55 changed 11. Januar 2017 - 9:55

Erinnert mich an eine Fresnel-Linse ....

Gruß Dieter

Ja, durchaus. Und ein wenig Holografie ist auch dabei... ;-)

Wenn´s funktioniert: fein

Wenn´s nicht funktioniert: auch nicht schlimm

jm2c

Martin

Antworten Zitieren
11. Januar 2017 - 11:05 changed 11. Januar 2017 - 11:05

"Fascinating..." würde Mr. Spock sagen.

Solch eine Kamera, die kein Objektiv benötigt, geht aber am realen Bedarf vorbei:

Wenn man sich zahlreiche Threads und User-Priofile hier im Forum so anschaut bekommt man eher den Eindruck vielen wäre mit einer Kamera gedient, die kein Motiv braucht!

LG Olyver

Antworten Zitieren 1 Kommentar
11. Januar 2017 - 11:10 changed 11. Januar 2017 - 11:10

Motive sind entbehrlich. Wozu gibt's Google Bildersuche....

Antworten Zitieren
11. Januar 2017 - 12:25 changed 11. Januar 2017 - 12:25

"objektivlose Kamera" Gibt´s doch schon lang, nennt sich Lochkamera.

Antworten Zitieren