Direkt zum Inhalt

Oly-E gesteuert durch einen Arduino Microcontroller

24. September 2016 - 18:29

Hallo Forum,

 

meine Bastellust macht auch vor Oly-E nicht halt

Für ein paar Euro belommt man eine Kabelfernbedienung z. B. für seine Pen, zwickt das Kabel ab und schließt z.B. einen Arduino über 2 Relais (Rel1 zum fokussieren, Rel2 zum auslösen) an.

 

Der Microcontroller wiederum kann über LAN, WLAN, Bluetooth, Timer, GPS-Daten, oder unzähligen Sensoren angesteuert werden, um seine Oly einzeln, über 'Dauerfeuer', Timelapse, oder wie auch immer auszulösen.

 

Die Möglichkeiten sind schier unendlich... Türklingel, Händeklatschen, niesen, pupsen ;-), Dämmerung, Sonnenaufgang, Bewegung etc., etc..

Man kann, beispielsweise ein Webinterface basteln um den Arduino zu veranlassen, die Oly vernünftig anzusteuern, Logfiles zu speichern etc..

 

Bin nun auf der Suche nach Vorschlägen und Wünschen für solch ein kleines Projekt.

 

Würde mich sehr freuen wenn sich jemand mit Ideen daran beteiligt.

 

Viele Grüße - Dieter

 

 

 

 

 

Im Forum

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



24. September 2016 - 20:39 changed 24. September 2016 - 20:39

Hallo Dieter,

ich melde mal Interesse an. Hab auch schon ein bischen mit dem Ardiuno gespielt.

Mir schwebt da ein Auslöser für Gewitterblitze vor.

Aber ich hoffe doch, daß Du da keine Relais drin hast ...

Rainer

Antworten Zitieren 3 Kommentare
RaGo,

Aichtal

Mitglied seit 30.12.2010

2 Empfehlungen

24. September 2016 - 21:08 changed 24. September 2016 - 21:09

Hallo Dieter,

ich melde mal Interesse an. Hab auch schon ein bischen mit dem Ardiuno gespielt.

Mir schwebt da ein Auslöser für Gewitterblitze vor.

Aber ich hoffe doch, daß Du da keine Relais drin hast ...

Rainer

Frage, wie soll das bei einem Gewitter gehen . Der Auslöser ist akustisch.... ja?

Wenn der Blitz zu sehen ist, der nur Millisekunden dauert und dann der Donner zu hören ist, dann ist ja alles schon vorbei.

Ein Blitz, hat die Geschwindigkeit von ca. 150KM/s und mehr.

Ein Donner, also der Schall von der wieder aufeinander Treffenden Luftmasse von ca. 300 Meter/s.

Grüße

Wolfgang

Antworten Zitieren
blitz,

Mitglied seit 13.11.2008

19 Empfehlungen

24. September 2016 - 23:10 changed 24. September 2016 - 23:10

Hallo Wolfgang,

Du hast recht, die Auslöseverzögerung der Kamera ist zu lang dafür. Es geht nur mittels Lichtsensor und längerer Verschlusszeit. Also bei einem kleinen Vorblitz die Kamera auslösen lassen, und dann eine Weile offen lassen und auf weitere Blitze (größere) hoffen. Es geht aber auch noch einfacher! Life-Composite ;-)

Gruß Sebastian

Antworten Zitieren
bastiabe,

Magdeburg

Mitglied seit 11.12.2015

0 Empfehlungen

29. September 2016 - 20:04 changed 29. September 2016 - 20:04

Frage, wie soll das bei einem Gewitter gehen . Der Auslöser ist akustisch.... ja?

Wenn der Blitz zu sehen ist, der nur Millisekunden dauert und dann der Donner zu hören ist, dann ist ja alles schon vorbei.

Auf die Idee muss man erst kommen: Akustisch ein Gewitter auslösen zu wollen.

Natürlich soll das über eine Lichsteuereung gehen. Ein Blitz hat zwar meist eine kurze Dauer, so etwa im Hundertstel Bereich. Meist werden jedoch direkt Folgeblitze ausgelöst. Dafür sollte die Geschwindigkeit des Kontrollers ausreichen (jedoch nicht mit einem Relais). Wie schnell lässt sich eine OM Kamera auslöen bei fest eingestelltem Focus?

Leider kann meine EM5 kein LifeComposit.

Raienr

Antworten Zitieren
RaGo,

Aichtal

Mitglied seit 30.12.2010

2 Empfehlungen

25. September 2016 - 16:30 changed 25. September 2016 - 16:30

Hallo Dieter,

ich melde mal Interesse an. Hab auch schon ein bischen mit dem Ardiuno gespielt.

Mir schwebt da ein Auslöser für Gewitterblitze vor.

Aber ich hoffe doch, daß Du da keine Relais drin hast ...

Rainer

Hallo Rainer,

da hast Du Dir ja ein recht anspruchsvolles Thema ausgesucht.

Bei Gewitter muß man sicherlich mit mindestens 2 Sensoren arbeiten:

Licht, der Blitz selber, und Sound, den Donner eben.

Daraus könnte man die Entfernung und die Intensität des Gewitters ermitteln (schätzen), ein Interruptzähler schätzt dann die Dauer bis zum nächsten Blitz, und löst aus.

Logt man die Gewittervorgänge könnte man die Trefferquote permanent verbessern.

Nicht trivial, das Ganze. Darüber kann man ordentlich brüten.

Zu Deiner 2. Bemerkung:

Was hast Du gegen Relais?

Diese Fernauslöser haben nur 3 Kontakte:

GND - Fokus - Shutter

Das Relais verbindet nur Fokus oder Shutter mit Ground. Da reicht ein Mini-Reed-Relais locker aus.

Viele Grüße, und Dank für Deinen Beitrag - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

8. Dezember 2016 - 21:59 changed 8. Dezember 2016 - 21:59

für gewitterblitze wird der elektromagnetische impuls sinnvoll genutzt: siehe z.b. http://de.blitzortung.org/cover_your_area.php,

im www gibt's genügend recht simple schaltungen für blitzdetektoren und für die mikroprofessoren dafür... und natürlich gibt's auch fertige teure lightning trigger...

licht und schall sind zu unsicher, insbesondere für versteckte blitze z.B., die dann plötzlich die wolken durchbrechen, da würde mit lichtsensoren die erste hälfte der von innen beleuchteten wolken vollkommen fehlen...

Antworten Zitieren
aperture 8,

Bad Hersfeld

Mitglied seit 21.03.2009

8 Empfehlungen

30. September 2016 - 0:46 changed 30. September 2016 - 0:46

Hallo Dieter,

ich habe mir vor einiger Zeit mal einen Lichtschrankenfunkfernauslöser mit einem Arduino zusammengebastelt. Zweck war es Tropfenbilder zu erzeugen. Mittels Laserpointer und Photodiode habe ich mir dann eine Lichtschranke gebaut und konnte dann sobald ein Tropfen durchfällt über den Arduino mit einstellbarer Verzögerung die Kamera auslösen.

Arduino ist eine tolle Sache, mit der sich solche Ideen einfach und günstig umsetzen lassen.

Grüße

Nils

Dateianhänge

Antworten Zitieren 3 Kommentare
nilsgollub,

München

Mitglied seit 07.03.2010

3 Empfehlungen

30. September 2016 - 10:30 changed 30. September 2016 - 10:30

Starke Bilder!

Gibt es Zugriff auf Schaltung und Programm?

Sicher kein Relais dabei sondrn Optokoppler :-)

Rainer

Antworten Zitieren
RaGo,

Aichtal

Mitglied seit 30.12.2010

2 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 10:18 changed 1. Oktober 2016 - 10:18

Hallo Rainer,

Danke. In diesem Fall habe ich tatsächlich mal alles einigermaßen sauber dokumentiert. Im Prinzip leuchte ich einfach eine Fotodiode mit einem Laserpointer an und Messe durchgehend die Helligkeit. Diese wird mit einem Schwellenwert ( einstellbar über ein Poti) verglichen und sobald sie unter den eingestellten Wert fällt wird nach der eingestellten Verzögerung ( auch einstellbar durch einen Poti) durch einen Transistor der Kontakt am Fernauslöserdruckknopf (bzw. direkt an der Kamera geschlossen). (Nicht im Schaltplan enthalten)

Den Arduinocode könnte ich bei Bedarf auch zur Verfügung stellen.

Ich übernehme aber keinerlei Garantie, ich bin ein sehr chaotischer Bastler und mir gehen regelmäßig irgendwelche Bauteile in Rauch auf...

Dateianhänge

Antworten Zitieren
nilsgollub,

München

Mitglied seit 07.03.2010

3 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 10:28 changed 1. Oktober 2016 - 10:28

Ah Wahnsinn, danke für deine Informationen.

Grüße

Wolfgang

Antworten Zitieren
blitz,

Mitglied seit 13.11.2008

19 Empfehlungen

30. September 2016 - 10:44 changed 30. September 2016 - 10:44

Moin,
muss ich auch mal los werden - tolle Bilder und einfach klasse eingefangen!

Kompliment ...

Antworten Zitieren
Goly,

Groß Grönau

Mitglied seit 30.12.2014

4 Empfehlungen

30. September 2016 - 11:53 changed 30. September 2016 - 11:52

Schließe mich den Glückwünschen an. Der Aufwand hat sich gelohnt.!!

Grüße

Wolfgang

Antworten Zitieren
blitz,

Mitglied seit 13.11.2008

19 Empfehlungen

30. September 2016 - 12:42 changed 30. September 2016 - 12:42

Hallo Nils,

prima Bilder, toll getroffen.

Wie hast Du denn die Oly angesteuert?

Viele Grüße - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

30. September 2016 - 22:36 changed 30. September 2016 - 22:36

Ganz tolle Aufnahmen!!

Gruß

Jürgen

Antworten Zitieren
jürgen1950,

WND-Olw

Mitglied seit 31.12.2014

7 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 10:27 changed 1. Oktober 2016 - 10:27

Hallo Dieter,

Danke. Das Auslösen der Kamera ist eigentlich sehr simpel. Ich habe anfangs einfach eines der Fernauslösekabel mit einem Klinkenanschluss auf der Gegenseite genommen und dort per Transistor die entsprechenden zwei Kontakte kurzgeschlossen. Später habe ich dann einen Funkfernauslöser aufgeschraubt und habe Kabel an die Kontakte des Druckknopfes gelötet und aus dem Gehäuse geführt. Ich drücke dann mit dem Arduino quasi den Knopf, nur halt elektrisch.

Grüße

Nils

Antworten Zitieren
nilsgollub,

München

Mitglied seit 07.03.2010

3 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 13:03 changed 1. Oktober 2016 - 13:03

Hallo Nils,

daß es ab und zu raucht ist, denke ich, ganz normal.

Du löst nur aus, fokussierst nicht, richtig. Mir fehlt noch die Rückmeldung der Kamera an den Arduino: Fokus gefunden.

Den Pieps höre ich, aber über Kabel Rückmeldung zu bekommen wäre fein.

Dank Dir - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 13:16 changed 1. Oktober 2016 - 13:33

um mal fremdzuantwortrn:

wird sowieso mit MF gemacht, da eine nur leicht unterschiedliche Fokusdauer dir das ganze timing beim TaT (Tropfen auf Tropfen) versauen wird.

so long Der Tom

Antworten Zitieren
Tom_Gulli,

Mitglied seit 22.12.2012

7 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 13:27 changed 1. Oktober 2016 - 13:27

Ja, bei einer Lichtschranke ist es natürlich einfach, vorzufokusieren.

Wie man eine Rückmeldung über Kabel realisieren könnte, weiß ich leider auch nicht. Höchstens mit einem kleinen Mikro den Pieps registrieren, dann wird das ganze aber schon sehr "bastelmäßig" und wenig Praxistauglich.

Grüße

Nils

Antworten Zitieren
nilsgollub,

München

Mitglied seit 07.03.2010

3 Empfehlungen

1. Oktober 2016 - 14:33 changed 1. Oktober 2016 - 14:33

Mir schwebt in Etwa folgendes vor:

Arduino mit Webinterface in praktischem Gehäuse.

Variable Eingangsbuchsen für verschiedene Sensoren.

Ausgang: Anschlußkabel für die Oly.

Über das Webinterface läßt sich per Mausklicks ein Programmablauf bilden.

In Datenfeldern können Parameter eingegeben werden.

Mit 'OK' wird intern ein Scetch aus Bausteinen zusammengestellt, Parameterwerte gefüllt, Scetch vorcompiliert und auf den Microcontroller übertragen.

Klingt leichter als es ist.

Bei Deiner Anwedung könnten die Eingaben so aussehen:

Input: Lichtschranke:

Delay: 25 mSekunden

Aktion: Fokus:nein

Auslösung: ja

...

Möglicherweise braucht man für jedes Inputdevice ein eigenes Webinterface. So weit bin ich noch nicht.

Nun sind wir wieder bei der Idee des Unterforums: Bastelecke ;-))

Gruß - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

8. Dezember 2016 - 18:18 changed 8. Dezember 2016 - 18:17

Nur hier hab ich 2 Basis-Schaltungen für Relais und Transistoren zum Auslösen meiner Oly gemacht,

Gibt zig-tausend Möglichkeiten die Kamera auszulösen. Über Lichtsensor z. B. von Sonnenauf- bis -untergang. Deshalb auch das ext. Netzteil.

So long - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

9. Dezember 2016 - 9:57 changed 9. Dezember 2016 - 9:57

Du löst nur aus, fokussierst nicht, richtig. Mir fehlt noch die Rückmeldung der Kamera an den Arduino: Fokus gefunden.

Den Pieps höre ich, aber über Kabel Rückmeldung zu bekommen wäre fein.

Dank Dir - Dieter

Auf den Standard Klinken Kabel gibst IMO dafür keine Rückmeldung. Aber Kann man die Kamera nicht So einstellen das sie erst Fotografiert wenn ein Fokus gefunden wurden? Somit kann man den Fokus und kurz danach Auslösen. Schützt natürlich trotzdem nicht vor Fehlfokus.

Antworten Zitieren
wedge,

Rostock

Mitglied seit 05.02.2015

0 Empfehlungen

9. Dezember 2016 - 14:34 changed 9. Dezember 2016 - 14:34

Auf den Standard Klinken Kabel gibst IMO dafür keine Rückmeldung. Aber Kann man die Kamera nicht So einstellen das sie erst Fotografiert wenn ein Fokus gefunden wurden? Somit kann man den Fokus und kurz danach Auslösen. Schützt natürlich trotzdem nicht vor Fehlfokus.

Ja, ich stelle bei meinen Oly's 'focusprio' ein.

Je nach Objektiv eine Delay-Zeit von derzeit 5s für mein fokusmäßig langsamstes Zuiko 50/2.0 und 1s für das 25/1.8.

Klappt soweit immer, im schlimmsten Fall würde die Kamera einmal nicht auslösen.

Schön wäre natürlich den Focus-Delay so kurz wie möglich zu halten. Ein 'Pieps-Sensor' wäre ne Krücke, teste es trotzdem mal.

Dank Dir - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

10. Januar 2017 - 16:50 changed 10. Januar 2017 - 16:50

Auf den Standard Klinken Kabel gibst IMO dafür keine Rückmeldung. Aber Kann man die Kamera nicht So einstellen das sie erst Fotografiert wenn ein Fokus gefunden wurden? Somit kann man den Fokus und kurz danach Auslösen. Schützt natürlich trotzdem nicht vor Fehlfokus.

Ja, ich stelle bei meinen Oly's 'focusprio' ein.

Je nach Objektiv eine Delay-Zeit von derzeit 5s für mein fokusmäßig langsamstes Zuiko 50/2.0 und 1s für das 25/1.8.

Klappt soweit immer, im schlimmsten Fall würde die Kamera einmal nicht auslösen.

Schön wäre natürlich den Focus-Delay so kurz wie möglich zu halten. Ein 'Pieps-Sensor' wäre ne Krücke, teste es trotzdem mal.

Dank Dir - Dieter

Hallo Forum,

wie angedroht beschäftige ich mich weiter mit diesem Thema.

Bisher habe ich 3 verschiedene Auslöserarten gebastelt:

1. Auslöser mit 2 Standardrelais,

2. Auslöser mit 2 Solid State Relais und

3. Auslöser mit 2 Transistoren BC547.

Bisher gabs immer eine feste Zeit zwischen fokussieren und auslösen. Jetzt hab ich aus Fernost Mikrofonsensoren bekommen, die auf den 'Fokus gefunden' Pieps reagieren sollen, und dann die Oly per Interrupt auslösen soll.

Die Justage ist etwas knifflig, und das Mikrofon sollte recht nah am Lautsprecher der Oly sein.

Das Mikrofonplatinchen ist etwa 1,5x4,0cm groß. und ich versuche gerade eine Befestigung über die Stativschraube hinzubekommen.

Vielleicht hat jemand von Euch eine bessere Idee?

Danke für die Aufmerksamkeit - Dieter

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen

10. Januar 2017 - 17:09 changed 10. Januar 2017 - 17:09

...vielleicht löte ich das Mikro aus, und befestige es direkt über dem Lautsprecher der Oly...

Antworten Zitieren
DiHaOw,

Mitglied seit 07.08.2012

6 Empfehlungen