Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Sommermorgen

Gast
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • 899 Aufrufe

Plötzlich ist es Sommer geworden, auch im Waldviertel. Früh am Morgen unterwegs um zu fotografieren entsteht ein Gefühl von Neugier, was dieser beginnende Tag bringen mag. Ich versuch’ einmal, ob dieses Bild so viel Gefallen findet, dass es in Best of Titelbilder landet. Mein Geschmack ist ja anscheinend etwas ausgefallen, da weiß man nie, wie das die anderen sehen … :)

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Ich kann nun nicht sagen, dass es mir nicht gefällt - aber - ich wäre gerne etwas tiefer unten beim Standort. Ich habe ja auch ab und wieder etwas andere Sichtweisdingensen als manch Andere ;) ♥lich Gotti

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Subhash, erst mal von mir auch ein Willkommen hier! Tja, zum Bild... Für deine Verhältnisse ja unglaublich real-fotografisch ;-) Ein schönes Bild! Wunderbar ausgearbeitet. Aber für mich nicht "Boah-Ey" genug für ein Titelbild. Dann schon eher dein letztes: Ocaso toscano v3 jm2c Martin

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke auch dir, Martin, für deinen Kommentar! Ich weiß ja noch nicht, welche Kriterien hier angelegt werden. Beim Durchsehen der Titelbilder ist mir das nicht klar geworden. Ich selbst mag ja Fotografien weniger, die ich als „effekthascherisch” empfinde. Meinem Geist tut das Stille, Ruhige, Kontemplative gut (und das kommt mir ohnehin zu kurz in dem, was ich so sehe in der Fotografie). Was das „Realistische” anbelangt: Keine Angst, ich habe erst gestern eine gelungene Serie abstrakter Bilder gesichtet. Die wollen aber erst ausgearbeitet werden …

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
 Subhash said:
Was das „Realistische” anbelangt: Keine Angst, ich habe erst gestern eine gelungene Serie abstrakter Bilder gesichtet. Die wollen aber erst ausgearbeitet werden …
Sind sie jetzt: „Im Fluss

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke, Reinhard, auch dir für den Kommentar. Nur nebenbei: Ich habe nichts reingemalt oder montiert, die Anordnung entstand bei der Aufnahme. Ich weiß schon, dass das nicht gemeint war, nur für die Akten. – Der NSA z.B. :)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich habe mir das Foto jetzt auch öfters angeschaut. Ein schönes, malerisches Motiv, aber es passiert nichts weiter, als dass ich überlege, was ich anders machen würde, um das Motiv ins Bild zu setzen. Für mich auch kein Titelbild. Liebe Grüße, Dagmar

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

OK, ich sehe schon, meinen Geschmack hat da kaum eine*r. Ich finde ja meinerseits hier auch immer wieder Titelbilder, die ich sofort wegwerfen würde, wären sie auf meiner Platte. Da passt also einiges nicht zusammen. Na, macht auch nichts.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Ich finde ja meinerseits hier auch immer wieder Titelbilder, die ich sofort wegwerfen würde, wären sie auf meiner Platte.
Der Klassikerausspruch eines schlechten Verlierers (technisch/sprachlich zudem auch noch unsinnig). Oft zu hören bei durchgefallenen DSDS-Kandidaten. Und hier auch öfter zu lesen. Was ändert sich dadurch eigentlich in Bezug auf den eigenen Gesang? "Ja, Herr Wachtmeister, die Ampel zeigte rot. Aber gestern habe ich jemanden gesehen, der ist in der 30er-Zone bestimmt 50 gefahren." *kopfschüttel* Absolut kein schlechtes Bild. Titelbild? Mit einem fetten www-Vermerk darauf? Schon deswegen nicht. LG Albrecht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Lieber Albrecht, danke für die lieben Grüße. Geschmäcker sind eben verschieden, das ist alles.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
 Sven said:
Das ist zu zahm für ein Titelbild
Ah! Zu zahm? – Es funktioniert also doch! Sanftheit, Stille, Ruhe, verheißungsvolle Friedlichkeit, Zufriedenheit, Ausgewogenheit … das sind nämlich so die Gefühle, die das Motiv in mir auslöste und die ich im Bild auch wiederfinde. Menschengetümmel, Spektakuläres, Action, Marktschreierisches, der Mainstream interessiert mich weniger bis gar nicht. Für mich ist die Stille nicht „zahm”, sondern das ultimativ Widerständige, der Urgrund von allem. Hier heraus kommt Rebellion und Befreiung. (Ich weiß, so war’s nicht gemeint.) Wenn diese Fotografie nun hier des Titelbildes nicht würdig befunden wurde, dann heißt das einfach nur, dass ich mir das falsche Medium ausgesucht habe, nicht dass das Bild nicht gut wäre. Nach so vielen Jahren der Fotografie weiß ich was gut ist und was nicht – nach meinen Kriterien selbstverständlich. Mit den Kriterien anderer tu ich mir manchmal schwer. Manche sind mir irrelevant, aber manche auch nicht nachvollziehbar. Da ich ja eher als Künstler als als Gebrauchsfotograf arbeite, ist das kaum ein Problem. Da muss man seinen Weg finden und gehen, darf sich inspirieren, bereichern, korrigieren lassen, aber nicht in bloße Nachahmung verfallen. Daher und auch aus Mentalitätsgründen ist mir der Mainstream kein Maßstab.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Subhash, du hast eine ausführliche Antwort gegeben. Deshalb möchte ich mein zugespitztes Urteil ein wenig vertiefen. Grundsätzlich widerspreche ich deiner Sichtweise nicht und kann sie nachvollziehen. Aber Titelbilder kennen als letztes Urteil nur ein Ja oder Nein. Das Motiv des pittoresken Ortes zeigt eine Szenerie, die wohl jeder Fotograf und jede Fotografin auf schönen Ausflügen erlebt. Und das Bild riecht nicht, kein Wind weht aus ihm und kann schon gar nicht die persönliche Gemütslage erlebbar machen. Das entscheidende Element für mich ist der Kahn, sonst wäre es wirklich nur ein schöner Ort der fotografiert wurde. Und der dümpelt so dahin, daß er im großen Theater Natur etwas untergeht. Links ist der kugelig angeschnittene Baum der Störenfried für das Gesamtbild. Ohne überdramatisierte Lichtstimmungen einzufordern oder intensiven Bildbearbeitungsmaßnahmen das Wort zu reden, ist es so ruhig, daß es einfach nur ruhig ist. Unbestritten. Aber der entscheidende Kick fehlt mir. Ich könnte mir das Motiv durchaus als Titelbild vorstellen. Aber zu einer anderen Zeit und mit mehr Esprit in der finalen Bildaussage. Also. Kein schlechtes Foto. Sicher nicht. Nur kein Titelbild für dieses Mal. Das kannst du sportlich nehmen oder auch nicht. Dafür wird hier doch diskutiert. Und Mainstream sollte für jeden Einzelnen wirklich kein Maßstab sein. Oder ist die breite Zustimmung der Wert eines Bildes? Dann befinden wir uns gefährlich nahe am echten Mainstream. Gruß Sven PS: Meine eigenen Bilder, die mir am besten gefallen, würden es auch nicht auf die Titelseite schaffen.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung