Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

:.. ARMUT ..:



Wie bekannt leben leben im Raum LA sehr viele Leute in Autos oder auf der Strasse. 

Das interessante an dem Bild ist, das mehrere Tage hintereinander immer Leute spontan im naheliegenden Fastfood Restaurant Essen und trinken gekauft haben und es auf die Matratze gestellt haben, an diesem Tag kam noch eine gebrauchte Bibel hinzu.


Empfohlene Kommentare

Solche Bilder erinnern mich immer wieder daran wie gut es mir eigentlich geht. Dafür bin ich dankbar, es ist keine Selbstverständlichkeit.  Von der sogenannten 3.Welt wollen wir erst gar nicht reden, von Kriegen und anderen Katastrophen auch nicht.

Was mich aber freut ist, dass die Menschen die so leben scheinbar nicht vergessen werden und mit Nahrung versorgt werden. Eben ein Akt konkreter Nàchstenliebe, so wie es auch in der Bibel steht, welche dort auf der Matratze liegt. 

Deine Bilder aus USA schaue ich mir sehr gerne an, sie sind für mich sehr real und zeigen das andere Leben, abseits von den schönen Reichen und den ganz schön Reichen.

 

lg, Matthias

Link zu diesem Kommentar

Das öffentliche 'Appartement' mit den Habseligkeiten eines Menschen ohne regelrechte Wohnung. Dieses Foto spricht förmlich - die 'Spitze eines Eisberges', bei dem die 'Geschichte' unter der Wasseroberfläche liegt: das Foto zeigt mehr als es bildlich präsentiert. 

Gleichzeitig ein Blick in die Privatsphäre eines Menschen, der diese nur noch in begrenztem Maße besitzt. Solche 'sozialen' Fotos geraten leicht problematisch, da sie oft die Kritik einer 'Schlüsselloch'-Perspektive provozieren, also den voyeuristischen Blick aus der vergleichsweise 'wohlhabenden' Perspektive auf das 'Elend' der am Rande der Gesellschaft lebenden. Die Abwesenheit des zugehörigen Menschen vermeidet dieses 'verminte' Feld ... wie so vieles in diesem Foto abwesend ist, dafür während der Betrachtung im Kopf umso präsenter. - Aber das muss Dir wohl niemand eigens 'erklären' ;-) 

Deine Beschreibung macht klar, dass es sich nicht 'lediglich' um die Dokumentation einer sozialen Schieflage handelt; die von Passanten dort hin gestellten Lebensmittel balancieren die Botschaft mit einem kleinen Lichtblick ... 

LG, Gerald

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung