Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

iamsiggi

Ab und an fliegt ja die ISS auch über unseren Himmel. Heute habe ich wieder mal nach langem versucht, sie zu fotografieren.

Genommen habe ich meinen 800mm "Newton ohne Namen" und einen Adapter auf FT. Daran ein MC14 Telekonverter und die E-M1.II. also in Summe dann  1,1m Brennweite und  F/5,6. Genommen habe ich mal ISO2000 und 1/1600s Belichtungszeit..... (war halt doch zu hell wie man sieht)

Mit einer Bahtinovmaske hatte ich zuvor an einem Stern scharf gestellt.
Durch das Sucherfernrohr habe ich dann versucht, den sehr schnell fliegenden hellen Punkt ins Fadenkreuz zu bekommen und mit Drahtauslöser die Kamera auszulösen....

Das Bild ist einfach ein 1:1 Ausschnitt aus dem Bild. Da war die ISS in etwa um die 460km weit von uns weg.

Auf dieser Website: http://www.heavens-above.com/  könnt ihr für Euren Standort die wichtigsten Ereignisse finden ....Iridium Flares sind auch recht interessant :-)

 

Siegfried

 


Empfohlene Kommentare

Hallo Siegfried,

für mich immer wieder interessant deine Bilder zu sehen.

Den Flugplan der ISS hatte ich mir die letzen Jahre immer wieder angeschaut. Verlief die Flugbahn über dem nördlichen Saarland, konnte ich den hellen Lichtpunkt am Himmel bis zu 3 Minuten geniessen. Auf die Idee, solch eine Aufnahme zu versuchen, kam ich erst gar nicht weil  UNMÖGLICH...Und du zeigst hier, dass es doch geht. Respekt!!! und 5*****

Viele Grüße

Jürgen

 

 

Link zu diesem Kommentar

..Unmöglich...

Hallo Jürgen,

An sich ja wirklich eine irrwitzige Idee, ein 100m? Ding aus >400km fotografieren zu wollen.
Ich habe es allerdings vor zwei Jahren probiert und war überrascht da wirklich was zu sehen.

Es gibt da aber einen wirklichen Spezialisten: Thierry Legault, der hat das perfektioniert und sich eine Montierung gebaut, die schnell genug ist, der auch zu folgen. Mit schneller Webcam kann er auch stacken, was die Auflösung erhöht.
Er reist auch in Europa herum um genau an dem Punkt zu sein, wo sie vor Sonne oder Mond vorbeizieht. Das kann man auf https://www.calsky.com/ herausfinden.

Lustiges Detail am Rande: Als er die ersten Bilder der ISS ins Internet stellte klopfte 2-3 Wochen später der Geheimdienst an seine Türe..... Sie wollten wissen wie nahe er denn so rankommt an solche Objekte :-)

Ich habe damals mal was über die Satelliten geschrieben:
http://www.austrianaviationart.org/cms/category/astronomy/sonnensystem/sattelites/

Siegfried

 

 

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung