Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Blindes Vertrauen

Soni
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

So, lange nach einem Übergang mit weniger Hintergrundchaos gesucht und die Tipps so gut wie möglich umgesetzt.

Bearbeitung - Helligkeit, Kontrast, Beschnitt, Umwandlung s/w.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Das gefällt mir gegenüber das andere Bild viel besser. Ruhiger und konzentrierter auf Mensch und das anvertraute Tier. Und ohne 3-Punkt-Binde besser und die Kugel am unteren Ende des Taststocks. Alles stimmt. Aus meiner Sicht.

Vielleicht noch das letzte angeschnittene Zebra-Weiß rechts unten wegschneiden. Ansonsten: Top.

Gruß Pit

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich bin unschlüssig. Hund und Mensch sind in Bewegung. Das finde ich Klasse. Und auch der klassische Zebrastreifen passt hier gut und gefällt mir besser als der Übergang beim ersten Bild. Dass echte Führgeschirre einen gebogenen Bügel haben und der Taststock anders aussieht als in echt - geschenkt. Sowas hat man ja nicht so ohne weiteres zur Verfügung. Aber mir persönlich fehlt in diesem Bild das verwischte Auto aus dem ersten Bild als Symbol dafür, dass uneingeschränktes Vertrauen in das Können des durch intensives Training geschulten Führhund absolut überlebenswichtig ist.

Dennoch: Klasse Bild, welchem man ansieht, dass sich hier jemand nen Kopf gemacht hat.

Gruß aus HH

Achim

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Die Idee mit dem durch Geschwindigkeit unscharfen Auto hatte was ... aber ich finde (auch), diese inhaltlich 'bereinigte' und daher weniger dynamische Form interessanter, da hier viel 'Beiwerk' entfällt und der Bildinhalt so prägnanter 'auf dem Punkt' erscheint. Kaum geschrieben, schwingt mein Bauch wieder auf die erste Version und gleich wieder zurück ... beide Aufnahmen haben wohl ihren 'Punkt' wie auch die Frage, ob Farbe oder SW ;-)

Ich kann mir vorstellen, dass der Herr einen Schritt weiter auf dem Zebrastreifen etwas strukturierter im Bild erschiene ... Eine rundum gelungene visuelle Paraphrase des 'blinden Vertrauens'. 

Dieses Setting funktioniert wohl auch vor Baugruben, an Hafenkanten, auf den White Cliffs of Dover und auch auf den Faroern usw. - viel Potential ;-)

LG, Gerald

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@Steffen - Vielen Dank, freut mich sehr, dass Du das so siehst.

@Pit - Nochmal danke für den Tipp mit dem Zebrastreifen, finde ich viel besser als eine Fußgängerampel, da diese einen Signalton abgibt und beim Zebrastreifen das Vertrauen in den Hund grösser sein muss. Den Zipfel vom letzten Streifen, ja, den könnte ich noch wegschneiden.

@Achim - Die Idee hatte ich ja schon am Anfang vom Monat, leider war die Suche nach einem echten Führhund/Geschirr/Stock in der Kürze der Zeit ohne Erfolg da musste ich improvisieren. Was ich erstaunlich fand, obwohl man deutlich sieht das nichts echt ist, die Autofahrer hielten mein Paar wohl echt genug und obwohl wir bewusst, wenn Autos kamen abseits standen nicht mit Blick auf die Strasse, um die Fahrer nicht zu irritieren, hat jeder angehalten. Ich wollte alternativ auch noch ein neues Foto an einem ruhigeren Übergang mit Verkehr machen, der nicht ganz so dominant ist. Obwohl jetzt in diesem Bild der Fokus schon viel mehr auf dem Paar liegt, was er ja soll, hatte das mit dem Verkehr schon auch seinen Reiz. Leider waren die alle für die Tonne, da der Hund gestern zu zapplig für eine längere Belichtungszeit war und somit verwackelt. 

@Gerald - Hätte das Paar auch lieber etwas weiter vorne und somit mehr freigestellt von der Hecke gehabt. Leider hatte ich vom Bildaufbau nur diese eine Möglichkeit, sonst wäre schon wieder zu viel Beiwerk an Häusern, Zäunen, Litfaßsäule mit drauf gewesen, deshalb hab ich mich für s/w entschieden, damit die Hecke nicht zu dominant ist. Zebrastreifen sind hier leider Mangelware und dann noch mit passendem Hintergrund schwer zu finden. Gäbe da noch jede Menge Settings, wenn man sie denn zur Verfügung hat :-) 

@Reinhard - Freut mich sehr, das diese Version ein Treffer für Dich ist, danke für die lobenden Worte. Mit anderer Bildbearbeitung würde sich bestimmt noch mehr herausholen lassen, werde mal noch verschiedene Dinge probieren, ob ich da noch etwas verbessern kann.

Ich freue mich ganz riesig, dass Ihr Euch so intensiv mit meiner Idee und der Umsetzung beschäftigt und mir so viel Feedback und Tipps gegeben habt - ganz, ganz lieben Dank dafür.

LG Soni

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Bei beiden Bildern sehe ich das Thema auch gut getroffen. Ich schwanke auch zwischen der dynamischen ersten Variante und der hier. Irgendwie sehe ich noch Luft in der Bildbearbeitung in s/w.

Könnte das einen Versuch wert sein? Mehr Abstand zum Hundeführer und Hund, dafür aber mit mehr Brennweite. Dann ließe sich mehr mit dem Hintergrund spielen und der Fokus wäre komprimierter. Mit Beschnitt wären auch viele Varianten denkbar, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind. Dann kommt aber alles darauf an, wie Hundeführer und Hund in Szene gesetzt werden um Vertrauen zum Ausdruck zu bringen.

Mir fällt leider im Moment wenig ein um selber einen Beitrag zu liefern.

Gruß

Sven

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich denke jede Variation hat Vor- und Nachteile Sven, aber diese gefällt mir inzwischen besser als mit Verkehr ist aber wie alles immer eine Sache der Sichtweise und des Geschmacks.

In der Bildbearbeitung ist mit Sicherheit noch Luft da experimentiere ich momentan noch an Verbesserungen, bin da aber nicht so der Profi.

Mehr Abstand und mehr Brennweite wären eine gute Option gewesen, um mehr Unschärfe in den Hintergrund zu bekommen. Leider war dies wegen einer Verkehrsinsel nicht möglich, stand so schon mit den Beinen fast im Dornengestrüpp. Trotzdem danke für Deinen Tipp.

Die Ideenfindung fand ich gar nicht so schwer, nur die Umsetzung - daran sind einige meiner Ideen gescheitert.

LG Soni

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Soni,

Tolle Idee super umgesetzt.

Für meinen Geschmack ist das Geschirr und der Stock etwas zu weiss geraten.

Ausgewogener würde Es vermutlich wirken, wenn Pelzbesatz und Gesicht etwas heller und  vor dem dunklen Baum platziert währen.

Gruss Hansruedi

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Stimmt Hansruedi Geschirr und Stock sollten dunkler sein, hatte so meine Probleme mit den extremen Hell/Dunkelbereichen, entweder das eine zu hell oder der schwarze Hund säuft ab und das ein oder andere fiel mir auch erst daheim am Rechner bei genauerer Betrachtung auf.

Freut mich jedenfalls, dass die Idee gefällt - die Umsetzung hätte besser sein können.

LG Soni

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung