Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Ein Zwilling kommt selten alleine I

iamsiggi
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

In einer wunderschönen sternklaren Nacht letzten Sonntag habe ich mich einigen Sternbildern gewidmet.

Als Kamera diente die E-M10 Mark II und als Objektiv wurde das mFT25/1.8 gewählt. Bei ISO800 und Blende 2,5 machte ich im Serienbildmodus 23 Bilder zu je 60 Sekunden Belichtungszeit. Nachgeführt wurde das ganze mit dem Star Adventurer. 

Wer derzeit in einer Sternklaren Nacht so ab 21:30 den Sternenhimmel betrachtet wird hoch oben im Südwesten zwei helle Sterne sehen: Castor und Pollux  - Die Hauptsterne des Sternbild Zwilling.
Unterhalb bereits sehr tief liegt der Orion - im Westen geht das Sternbild Stier mit den Plejaden (7-Getirn,7-Schwestern) bald unter - sie kommen erst im Herbst wieder im Osten hoch...

Entlang der Ekliptik, da wo Sonne und Mond und Planeten in etwa Entlang laufen wurden dereinst 12 Sternbilder eingepasst. Steht die Sonne im entsprechendem Sternbild, dann ist heißt es: Man ist "Sternbild bitte einsetzen" geboren.
Dieser Tage z.B. sind die Geburtstagskinder "Widder",  per Definition vom 21.03.-20.04., davor waren die "Fische" dran. So war es vor über 2000 Jahren....

Wer jetzt nach Sonnenuntergang nach Westen schaut -sieht einen sehr hellen "Stern" - das ist der Planet Venus. (Nach Sonne und Mond das hellste Objekt am Himmel). Und Venus steht derzeit in der Mitte der kleine Sternbilds Widder. 
Tja, dass das ganz stimmt mittlerweile also um gut einen Monat nicht mehr - Macht aber nichts, denn der Ganz Humbug von Astrologie ist ja sowieso Blödsinn ;-)

Links des Sternbild Zwilling kommt dann das kleine unscheinbare Sternbild Krebs, und dann das sehr große leicht erkennbare Sternbild des Löwen (Ist ca Mitternacht genau über dem Süden zu finden...

Wenn die Sonne also damals im "Krebs" stand, war der längste Tag in den nördlichen Breiten - daher der Name "Wendekreis des Krebses" - an diesem Breitengrad ( wer Ägypten kennt - er läuft etwas oberhalb von Abu Simbel) steht dann die Sonne genau im Zenit, danach geht sie wieder tiefer.....

Heute allerdings müsste es "Wendekreis des Zwillings" heißen :-)

Ich gebe natürlich zu, da etwas von einem Zwilling zu sehen ist schwierig - deshalb das nächste Bild, wo die wichtigsten Dinge eingezeichnet sind.
(siehe: https://www.oly-forum.com/gallery/view/ein-zwilling-kommt-selten-alleine-ii?set=img_user:208 )

In der Stadt, wenn es relativ hell ist sieht man die zwei hellen Castor/Pollux wohl immer - wenn es nicht ganz so dunkel ist, wird es auch etwas leichter da etwas zu erkennen und sich nicht in den vielen Lichtpunkten zu verirren.....

Siegfried



 

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung