Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Jupiter mit 4 Monden

jürgen1950
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Das Bild hatte ich soeben unter einen Kommentar, den ich bei einer Aufnahme von Hermann (Nieweg) geschrieben hatte, angehängt. Zu erkennen ist aber dort fast nichts...

Möchte nun sehen, wie die Ansicht-Auflösung hier in der Galerie ist.


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Hallo Jürgen, sieht man gut so,

Ich denke, wenn du nächstes Mal eine stärkeren Crop machst, dass er in den Forenartikel passt, dann wird wohl nicht runterskaliert.

Noch schnell was was ist:

Links ist grad Europa - rechts von innen her gesehen Io (leider sieht man da grad die Shwefel Vulkane nicht auf Deinem Bild ;-) ) dann Ganymed und Kallisto.  

Wenn Du dir Stellarium installierst und kräftig reinzoomst, siehts du das auch recht gut :-)

Was man auch machen kann am Jupiter: Einfach eine Serie mit sagen wir mal 30 Minuten oder 1 Stunde später machen. Man sieht deutlich wie sich die Monde zueinander verschieben.

Leider dieses Jahr nicht mehr so gut möglich, weil der Jupiter schon stark im Westen ist - aber die Nächte werden jetzt länger.....   ansonsten: Nächstes Jahr kommt er ja wieder ;-)

Von der Größe her sind sie ca 1/2 bis 1/4 so groß wie unsere Erde. Also schon erstaunlich was man da so einfach abbilden kann.
Also umgekehrt von da auf die Erde zurück fotografieren könntest, würdest Du da diesen "Pale blue spot" auch am Foto haben:
https://www.youtube.com/watch?v=KMjEVG2rrFQ
Aber Achtung: Taschentuch bereithalten.......

Siegfried

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Herzlichen Dank Siegfried für deinen ausführlichen Kommentar und Hilfe!

Stellarium habe ich mir schon vor einiger Zeit auf dem PC installiert....nach einem Tipp von dir :-) Auf meinem Handy habe ich Sky Map. Finde diese App auch recht gut.

Fehlende Lichtstärke, wie beim 75-300er, könnte man doch durch eine Nachführung etwas ausgleichen...Du hattest ja schon mehrmals den Star Adventur Set -A Kopf empfohlen. Den du ja selbst benutzt. Ist dieser für einen nicht englisch sprechenden Opa (na gut erst 68) relativ einfach zu bedienen. Möchte nur ab und zu von meinem Garten aus, die ein oder andere Aufnahme von Sternenhimmel machen. Wobei der Preis so um die 325,-€ in Ornung geht.  Oder ist er für meine Zwecke schon überdimensioniert und gibt es etwas kleineres/einfaches...?

Das Video auf YOUTUBE .....ohne viele Worte... ergreifend und macht sehr nachdenklich....

Liebe Grüße, Jürgen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Jürgen,

Für den Mond, der ja sehr hell ist, geht ziemlich sicher auch die lange Brennweite, am Sternhimmel wird es ab 150mm schon schwierig, selbst bei großer Blende, da genügend Licht zu sammeln und präzise nachzuführen. Denn es wird natürlich immer schwieriger bei größere Brennweite und längerer Zeit.
Da würde ich eher bei 75 oder weniger bleiben. Bei Orion und Andromeda  geht aber immer etwas mehr...

Die Nachführungsgüte auf die ich mich aus ein wenig Erfahrung beziehe, bekommt man da noch relativ leicht hin mit der "Kochab Methode": 
Im Polarsucherfernrohr ist ein  Kreis rund um eine Mittenmarkierung (die den echten Nordpol markieren soll). Dann sucht man (derzeit links ca 11 Uhr Position)  Kochab, der 2. hellsten Stern im kleinen Wagen (im hinteren Kasten) und positioniert den Polarstern möglichst genau auf der gedachten Linie Richtung markiertem Kreiszentrum am Kreis. Fertig. .... Einschalten der Nachführung und es läuft :)

Die Polsucherbeleuchtung ist allerdings eher ein  Gimmick.  Zur Not tut es eine kleines Lichtlein möglichst in rot, mit dem man schräg hineinleuchtet, dann Sieht man den Kreis auch.... Ich hab den Plastikteil des Polsuchers mit zwei Klebstreifen etwas fixiert.....

Und Lacerta hat im Supportteil auch die Anleitung auf Deutsch:
http://teleskop-shop.at/information/pdf/StarAdventurer_Star_Adventurer-Bedienungsanleitung-von-Lacerta.pdf

Da gibt es auch die Anleitung zur Kochab Methode fürs einnorden.

Alles was kleiner oder einfacher ist als der StarAdv, ist mMn eher nur für weitwinkleigere Fotolinsen. zumindest haben wir ja mit unseren Geräten eher kein Gewichtsproblem. Und meist ist da die Einnordung nicht wirklich brauchbar..... Ich würd sagen: vergessen :-)

Und nicht den StarAdventurer Mini, außer Du willst das ganze mit Handy Wifi steuern......

Siegfried

 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Siegfried,

Ist einfach schön zu wissen: Von dir bekommt man eine kompetente und verständliche Erklärung, DANKE!

Da ich in 2 Monaten Geburtstag habe lasse ich mir den StarAdventur Set-A schenken...oder  beschenke mich selbst :-)

Herzliche Grüße, Jürgen

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.