Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Fleetschlösschen

photobern
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Hat was Einzigartiges! Ich finde die Diagonale allerdings etwas zu hoch angesetzt. Dennoch: Tolles Foto. Gruß, Hermann

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,



toller Ausschnitt und von den Farben her sehr interessant und düster. Gefällt mir sehr gut.



Ich hätte vielleicht auch etwas höher angesetzt - unten etwas weniger Brücke und ein bißchen mehr Wasser. Aber das gibt es wahrscheinlich auch? Tolles Foto. Live-view oder voreingestellte LZB?



VG, SuJac

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Gefällt mir sehr. Auch die Bildaufteilung finde ich so wie sie ist sehr gelungen. Schöne Idee, für dieses doch schon so sehr viel fotografierte Motiv.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich will nicht widersprechen nur des Widerspruchs wegen aber manche Vorschläge mag ich nicht nachvollziehen. Warum höher ansetzen? Dann wird's ein anderes Bild. Die Perspektive hier ist doch ungewöhnlich bei einem bekannten Motiv. Die "schwere" Brücke steht nicht nur in der Realität sondern auch auf dem Foto im Vordergrund und macht - gefühlt - zwei Drittel des Bildes aus. Im Durchblick gaaanz hinten das Schlösschen. Ein paar Spitzlichter verschönern die Stimmung mit Sternchen. Als Gegensatz zu dem schweren Stahl im Vordergrund dann die luftigen, weichen Wolken. Die warme Bearbeitung lässt langsam Adventsstimmung aufkommen. Mir gefällt die ungewöhnliche Perspektive und die eigene Handschrift.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich genieße auch den warmen Touch der Farben, die etwas düstere Stimmung macht das Bild durchaus interessant. Doch dann, wenn ich gerade anfange, mich in die Informationen "einzulesen", die mir das Bild liefert, bleibe ich jäh an der wuchtigen Brückenkonstruktion im Vordergrund hängen. Die Informationen sind plötzlich ganz andere: Nieten und Holzmaserung, die sich nicht einfach so von dem idyllischen Hintergrund verdrängen lassen wollen. Plötzlich fühle ich mich irritiert.



Viele Grüße



Peter

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,



mich würde interessieren, wie das bearbeitet wurde. Wie die braune Grundfärbung und der metallische Glanz auf den Brückenteilen erzeugt wurde. Gefällt mir sehr gut. Wurde ein Filter vorgesetzt?

Danke für Infos, SuJac

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Vielen Dank für all das Lob und die Kommentare, das freut mich sehr!



Vielleicht noch warum ich das Bild gerade in der Perspektive und mit dem Ausschnitt aufgenommen habe.



 Vor 30 Jahren habe ich eine Lehre als Metallbauschlosser gemacht. In Bern war ich damals bei der Sanierung der Kornhausbrücke beteiligt. Und dort haben wir genau so Nieten gesetzt. Und als ich die Brückenkonstruktion sah war ich fasst beim Nieten klopfen :-)



 



Grüsse Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Aha, das erklärt einiges. Als (Fast-)Frankfurter war mir auch nicht bewusst, dass es sich um ein Hamburger Standardmotiv handelt, wie Martin schreibt.



Jedenfalls viele Grüße 



Peter 



 

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,



das Foto ist wirklich toll! Als Hamburgerin sehe ich das Motiv natürlich oft irgendwo - dies ist ganz anders. Noch einmal die interessierte Frage, wie der Braunton und der metallische Glanz in der Bea erzeugt wird??

Ich habe mich neulich mal hingestellt (auch WW, auch gut 60 Sek) und mal den oberen Brückenteil mit den Schlössern mit aufgenommen. Es (das Metall) kommt definitiv nicht SO aus einer Oly ... :-)



Und ist es eine Aufnahme bei Dunkelheit oder tagsüber, dann evtl. mit ND-Filter?

 



Gruß aus Hamburg, Susanne

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Susanne



Vielen Dank für Deinen Kommentar, der mich sehr freut.



Das Deine Aufnahme nicht gleich kommt wie meine ist doch ok. Bei mir war es Nacht mit leichtem Regenschauer. Ich weiss gar nicht mehr ob ich an der Gradationskurve gedreht habe oder ob der Rest Bildbearbeitung ist. Versuche doch mal an Deinem Bild verschieden Bearbeitungen aus. Ich kann dir leider keine 1:1 Anleitung liefern, weil ich es schlicht und einfach nicht mehr genau weiss und weil ich das auch nicht mache. Ich bin sicher  Du wird Dein Bild perfekt bearbeiten.



 



Grüsse Markus

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Markus,



danke für Deine Antwort. Ich wollte Dein Bild neulich nicht kopieren, habe nur diverse Aufnahmen mit verschiedensten Blickwinkeln von dem Wasserschloß gemacht, das ich bisher überhaupt nur 1x fotografiert hatte. U.a auch mit dem Pfeiler mit den Schlössern. Da war zumndest klar, dass das Metall nicht so aussieht wie bei Dir.

Ich wiil die tolle Aufnahme auch nicht abkupfern. Ich taste mich nur langsam überhaupt an Bea ran und es hätte mich interessiert, wie man so einen Effekt hinkriegt.



Auch das neue Foto mit dem Innenhof des Chilehauses ist genial!



Viele Grüße in die wunderschöne Schweiz (ich war im September wieder in Zug und auch Luzern),

Susanne

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung