Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Frontalangriff



Das Schwanenpaar brütet in einem Schilfgürtel an einem See an dem ein Wanderweg vorbeiführt. Die ersten Tage war er sehr aufgeregt, dann hat es sich wohl etwas gelegt...

  • Gefällt mir 21
Vom Album

Naturfotos von Sven

  • 24 Bilder
  • 0 Kommentare
  • 31 Kommentare zu Bildern

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1MarkIII

  • 300 mm
  • 1/2000
  • f f/4.5
  • ISO 250
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

Menning

Geschrieben (bearbeitet)

Dynamik pur. Wollte er nicht fotografiert werden oder warum stürmt er so aggressiv auf dich zu?

Gruß

Hartmut

bearbeitet von Menning
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb m1testit:

Wen greift er denn hier frontal an?

Viele Grüße
Volker

Meinen Sohn (der vor mir stand), mich und andere Spaziergänger...

Link zu diesem Kommentar
vor 24 Minuten schrieb Menning:

Wollte er nicht fotografiert werden oder warum stürmt er so aggressiv auf dich zu?

Wie beschrieben, war sein Nest irgendwo im Schliffgürtel. Bis dahin waren es aber vom Weg mindestens 35-40m...

Link zu diesem Kommentar
m1testit

Geschrieben (bearbeitet)

vor 2 Stunden schrieb Big_Sven:

Wie beschrieben, war sein Nest irgendwo im Schliffgürtel. Bis dahin waren es aber vom Weg mindestens 35-40m...

Was für den Schwan offenbar aber nicht weit weg genug von Euch u. a. Spaziergängern war oder anders herum: Ihr ward dem Empfinden des Tieres offenkundig immer noch zu nah an dessen Brutstätte.

Das fand er scheinbar so toll, dass er die Passanten persönlich kennenlernen wollte.

Gruß
Volker

bearbeitet von m1testit
Link zu diesem Kommentar
vor 3 Minuten schrieb m1testit:

Was für den Schwan offenbar aber nicht weit weg genug von Euch u. a. Spaziergängern war oder anders herum: Ihr ward dem Empfinden des Tieres offenkundig immer noch zu nah an dessen Brutstätte.

Ja, das ist mir klar und im Normalfall würde ich es immer vermeiden.
Allerdings ist dieser Wanderweg ja schon immer dort gewesen und wird regelmäßig auch genutzt. Ob dem Schwan das bewußt war, weiß ich natürlich nicht! Wir waren aufgrund seiner Reaktion auch erst erschrocken und habe die Information mit dem Nest von einem anderen Passanten. Nach ein paar Tagen, als wir wieder dort entlang gegangen sind, war er schon um einiges entspannter und hat uns nur aus der Entfernung gemustert.

Link zu diesem Kommentar

Hallo!

Wenn das Nest noch näher am Wanderweg wäre, müsste er ohnehin von der zuständigen UNB gesperrt werden.

Das Problem bei solch großen Wasservögeln ist deren recht hoher Energieverbrauch für solch Anflugaktionen. Das Männchen fehlt dann, wenn es richtig schief läuft, in der Nestnähe, wenn dort ein Prädator sein Unwesen treibt, der vertrieben werden müsste.

Viele Grüße
Volker

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung