Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community
Großer Kugelsternhauf im Herkules, M13
 

Großer Kugelsternhauf im Herkules, M13



Ein kurze klarere Phase machte es Ende Mai möglich das mFT100-400 am berühmten Großem Kugelsternhaufen im Herkules einzusetzen.

Bei reinen Sternen ist ja die Helligkeit des Himmels nicht so aussschlaggebend wie bei den schwachen Nebel. Auch gibt es hier nichts an Wellenlängen einzufangen, was nicht eine normale Kamera auch abbilden kann.
Also recht gut für das Lichtschwache Olympus mFT100-400.

Hier das gesamte Bildfeld bei 400mm und Offenblende. Bei ISO 1600 belichtete ich jeweils 2 Minuten. 21 Bilder waren letztlich brauchbarer und führten zu diesem Ergebnis.


Der M13 ist ja eines der Paradeobjekte ende Frühling wo er über den Zenit zieht. (siehe ein Beitrag über den Sternenhimmel im Spätfrühling:

Rund um unser Milchstraße (wie auch anderen Galaxien) finden sich viele Kugelsternhaufen.  M13 ist der größte bei uns sichtbare (schon mit Fernglas) und eines der wenigen Objekte, die auch im Teleskop mit eigenen Augen lohnen. Zunächst sieht man einen nebeligen Fleck, aber nach 15-30 Sekunden der Anpassung des Auges bezw. eher der Bildverarbeitung im Gehirn, sieht man es so wie am Bild.
 
Er ist nur 25.100 Lichtjahre weit weg und hat einen Durchmesser von 150 Lichtjahren. Mit mehr als 12 Milliarden Jahren ein sehr altes Objekt, wie viele dieser Kugelsternhaufen.1974 wurde mit dem großen Radioteleskop in Arecibo (das leider vor kurzem ja zusammengebrochen ist) eine erste Botschaft der Menschheit dahin gesendet..... Die Rückantwort wird also noch etwas dauern 😉
...vor allem weil man nicht getroffen hat, denn man hatte vergessen, die Rotation der Milchstraße zu berücksichtigen 🙂

Siegfried

Mittlerweile habe ich auch ein wenig Hintergrundmaterial dazu verfasst zu dem Bild:


 

Copyright

© Siggi's Blog
  • Gefällt mir 14
  • Danke 2
Vom Album

DeepSky Astrofotografie

  • 8 Bilder
  • 0 Kommentare
  • 9 Kommentare zu Bildern

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1MarkIII

  • 400 mm
  • 120/1
  • f f/6.3
  • ISO 1600
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

iamsiggi

Geschrieben (bearbeitet)

Auch hier gibt es ja sehr viele Hintergrundgalaxien, die Hunderte Mio bis einige Mrd Lichtjahre entfernt sind....
Die nächste Galaxie ist da noch NGC6207 mit 45 Mio LJ und mag +11,4 . Links unterhalb des M13.

IC4617 rechts oberhalb ist schon 500 Mio LJ weit weg... und die hochzahligen PGC findet man nur noch selten was Entfernungen betrifft, es sind wohl ab 250 Mio LJ....

Siegfried
 

OLY-F_a_M13_EM13_400mm_21L_2mI1600_DCr_DBE_IS_PCC_pmBPC_PCC_ArcSin_mStr_HTbp_sm3STsDec3_sm2Dec2_MLTrm2_Dec3_rm3_LRGB_Annotated.jpg

bearbeitet von iamsiggi
  • Gefällt mir 2
Link zu diesem Kommentar
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung