Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Wespen.......



.......spinne (Argiope bruennichi)

  • Gefällt mir 25

Vom Album

tierisches......

  • 109 Bilder
  • 1 Kommentar
  • 508 Kommentare zu Bildern

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1X

  • 60 mm
  • 1/20
  • f f/3.5
  • ISO 200
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

Schöne Aufnahme.

Hat die Wespenspinne soweit nach Norden geschafft 😳
Eigentlich sind die Wespenspinnen im Süden Europa heimisch, nördlicher selten. Nun sind nördlichere Regionen wärmer geworden und breiten sich auch dort aus.

Übrigens, obwohl ich im Südwesten Deutschland wohne, habe ich bis jetzt noch keine gesehen.

VG Pit

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar

Bewundernswerte Arbeit. Nicht nur, daß Du die Insekten in der erforderlichen Kältestarre erwischt, sondern daß Du auch noch den Wind "erstarren" läßt!, um dann ein Stack von 158 Bildern zu machen bei 1/20 Sek. Wahnsinn bei so einem empfindlichen Objekt, wie dem Spinnennetz!

HG Jochen  

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Minuten schrieb Gartenphilosophin:

Die Wespenspinne ist schon länger im Norden, vor 16 Jahren war sie die erste Spinne, die mich auf unserem Baugrundstück begrüßte.
Sie sind da...
 

Bis vor 50 Jahren war sie auch nur im Süden Europa beheimatet. Nördlicher jedoch selten.

bearbeitet von pit-photography
Link zu diesem Kommentar

Das Bild und die Spinne sind toll, trotzdem bin ich nicht 100% überzeugt – ausgehend von Deinem sehr hohen Standard:

Die Tröpfchen-Reihen auf 7 Uhr vor dem hellen Hintergrund zeigen dunkle Halos, das wirkt etwas unnatürlich. Vermutlich hast Du hier nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, aber fällt trotzdem auf.

Dann bin ich nicht ganz glücklich mit der Schrägseitenansicht. Der Kopf wird durch die Vorderbeine stark verdeckt, und die ganz interessante Bauchseite bleibt trotzdem nur angedeutet. Nicht, dass ich hier eine bessere Alternative vorschlagen könnte.

Wie immer bei Dir aber ein spannendes Bild, dass die Auseinandersetzung lohnt!

Link zu diesem Kommentar
vor 12 Minuten schrieb Kabe:

Dann bin ich nicht ganz glücklich mit der Schrägseitenansicht. Der Kopf wird durch die Vorderbeine stark verdeckt, und die ganz interessante Bauchseite bleibt trotzdem nur angedeutet. Nicht, dass ich hier eine bessere Alternative vorschlagen könnte.

Ich denke, Frank würde das auch gern eine andere Perspektive wünschen.

Aber eins muss man bedenken: Das Aufstellen eines Stativs erfordert sehr große Aufmerksamkeit. Die meisten Spinnen haben einen sehr hochsensiblen Tastsinn und nehmen ganz schnell Reißaus oder sie krabbeln schnell zu einer anderen Stelle im Netz. Dann muss man den Stativ neu ansetzen, was wieder die Gefahr der Störung bringt.

Ich denke das weißt du sicherlich auch 🙂

Dennoch finde ich die Perspektive hier im Bild auch interessant.

VG Pit

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb pit-photography:

Schöne Aufnahme.

Hat die Wespenspinne soweit nach Norden geschafft 😳
Eigentlich sind die Wespenspinnen im Süden Europa heimisch, nördlicher selten. Nun sind nördlichere Regionen wärmer geworden und breiten sich auch dort aus.

Übrigens, obwohl ich im Südwesten Deutschland wohne, habe ich bis jetzt noch keine gesehen.

VG Pit

Die Zeit der Wespenspinnen beginnt gerade, selbst in den vergangenen Jahren sind auf meiner Wiese pro qm 1 Netz

vor 52 Minuten schrieb alfred:

Bewundernswerte Arbeit. Nicht nur, daß Du die Insekten in der erforderlichen Kältestarre erwischt, sondern daß Du auch noch den Wind "erstarren" läßt!, um dann ein Stack von 158 Bildern zu machen bei 1/20 Sek. Wahnsinn bei so einem empfindlichen Objekt, wie dem Spinnennetz!

HG Jochen  

Danke Jochen Windstille Tage die so etwas ermöglichen sind extrem selten, dann muss man Sie nutzen

 

vor 14 Minuten schrieb Kabe:

Das Bild und die Spinne sind toll, trotzdem bin ich nicht 100% überzeugt – ausgehend von Deinem sehr hohen Standard:

Die Tröpfchen-Reihen auf 7 Uhr vor dem hellen Hintergrund zeigen dunkle Halos, das wirkt etwas unnatürlich. Vermutlich hast Du hier nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, aber fällt trotzdem auf.

Dann bin ich nicht ganz glücklich mit der Schrägseitenansicht. Der Kopf wird durch die Vorderbeine stark verdeckt, und die ganz interessante Bauchseite bleibt trotzdem nur angedeutet. Nicht, dass ich hier eine bessere Alternative vorschlagen könnte.

Wie immer bei Dir aber ein spannendes Bild, dass die Auseinandersetzung lohnt!

Erst einmal danke, da war ich wohl ein wenig schlampig, wird beim Verkauf korrigiert.

Was den Bildschnitt betrifft fand ich Ihn am attraktivsten, der Originale sprach mich nicht an, was den Blickwinkel, Perspektive auf die Spinne betrifft, ist das äußerst Schwierig, zum einen wollte ich natürlich die Windstille als Stack schnell auf dem Speicher bringen, zum anderen ist die Platzierung des Stativs durch die Vernetzung schwierig um eine Aufnahme mit Wunschperspektive zu bekommen, ich bin bemüht nicht zu beschädigen.

HG Frank

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb EyeView:

zum anderen ist die Platzierung des Stativs durch die Vernetzung schwierig um eine Aufnahme mit Wunschperspektive zu bekommen, ich bin bemüht nicht zu beschädigen.

Das war auch meine Vermutung. Das Aufstellen eines Stativs auf einer Wiese im Grasdickicht kommt einem Elefanten im Porzellanladen gleich.

VG Pit

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb pit-photography:

Das war auch meine Vermutung. Das Aufstellen eines Stativs auf einer Wiese im Grasdickicht kommt einem Elefanten im Porzellanladen gleich.

VG Pit

So ist es, und zum Bildschnitt, das was auf 1 Uhr ist, ist im Original auf 11 Uhr

Gruß Frank

Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb pit-photography:

Bis vor 50 Jahren war sie auch nur im Süden Europa beheimatet. Nördlicher jedoch selten.

Das kann ich so nicht bestätigen. Ich kenne die Wespenspinnen schon seit meiner Jugend im Berliner Raum...und ich bin Ü50. Neu (seit gut 5 jahren) sind bei uns die Ammen-Dornfinger, die sich beinahe invasiv ausbreiten. Bin gespannt, inwieweit sie unsere ursprüngliche Insektenwelt beeinflußen werden.

Schöne Grüße

Jan

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung