Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Renaturierung-Findlingspark Nochten_Kraftwerk Boxberg_N-Lausitz.jpg


  • Gefällt mir 12
  • Haha 2

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS IMAGING CORP. E-M5

  • 17 mm
  • 1/400
  • f f/8.0
  • ISO 200
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

vor 3 Minuten schrieb LurchiKlaus07:

Krass. So nach dem Motto: Unser Kraftwerk soll schöner werden...?

Klaus

Nein, Du irrst. 

Der Lausitzer Findlingspark Nochten ist ein etwa 20 Hektar großer Landschaftsgarten südwestlich von Weißwasser in der Lausitz. Er entstand nordöstlich von Nochten in den Jahren 2000 bis 2003 auf der Rekultivierungsfläche des Braunkohletagebaues Nochten.

Peter

 

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Minuten schrieb MoPet:

Nein, Du irrst. 

Der Lausitzer Findlingspark Nochten ist ein etwa 20 Hektar großer Landschaftsgarten südwestlich von Weißwasser in der Lausitz. Er entstand nordöstlich von Nochten in den Jahren 2000 bis 2003 auf der Rekultivierungsfläche des Braunkohletagebaues Nochten.

Peter

 

Ok. Und das Teil heißt dann Braunkohletagebaufolgelandschaft. Wie am Geiseltalsee bei Merseburg.

Ein schrecklich-schöner Euphemismus.

Findet der Klaus

Link zu diesem Kommentar
vor 1 Minute schrieb LurchiKlaus07:

Ok. Und das Teil heißt dann Braunkohletagebaufolgelandschaft. Wie am Geiseltalsee bei Merseburg.

Ein schrecklich-schöner Euphemismus.

Findet der Klaus

Deinen Kommentar kann ich nicht teilen.

Sollen die ausgekohlten Gebiete in ihrer schrecklichen Einöde so die Nachwelt belasten?  Wenn die Braunkohleförderung in absehbarer  Zeit eingestellt wird, folgt logischer Weise auch der Abriss des Kraftwerkskomplexes Boxberg.

Dann ist eine wunderschöne Naturlandschaft in Teilen dieses Gebietes entstanden und wird ggf. auch die weitere Abwanderung aus dieser Gegend stoppen.

Komme einfach mal hier her und kommentiere danach nochmal.

Das wünscht sich

Peter

Link zu diesem Kommentar

Hallo Peter,

danke für die Info. Wir waren da vor ein paar Jahren mal an der Oder und Neiße mit dem Rad unterwegs und haben sowohl aktiven Tagebau gesehen und renaturierte Naherholungsgebiete

Link zu diesem Kommentar

Das Bild hat etwas Idyllisches 🤔 Von Menschen geschaffene Natur.

Vorher- Nachher - Nie mehr wie es einmal war.

Strom kommt aus der Steckdose.

Ein Kraftwerk, seit 40 Jahren mein Arbeitgeber.

Ohne eine Politische Diskussion lostreten zu wollen. Ohne Wertung, nur zur Information gedacht.

https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/stromfresser-internet-was-unser-digitalkonsum-an-energie-kostet/25182828.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/rechenzentren-boom-frankfurt-101.html

https://www.klimareporter.de/erdsystem/kohlekraftwerke-veraendern-regionales-klima

Grüße Wolfgang 

 

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb blitz:

Das Bild hat etwas Idyllisches 🤔 Von Menschen geschaffene Natur.

Vorher- Nachher - Nie mehr wie es einmal war.

Strom kommt aus der Steckdose.

Ein Kraftwerk, seit 40 Jahren mein Arbeitgeber.

Ohne eine Politische Diskussion lostreten zu wollen. Ohne Wertung, nur zur Information gedacht.

https://m.tagesspiegel.de/wirtschaft/stromfresser-internet-was-unser-digitalkonsum-an-energie-kostet/25182828.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/rechenzentren-boom-frankfurt-101.html

https://www.klimareporter.de/erdsystem/kohlekraftwerke-veraendern-regionales-klima

Grüße Wolfgang 

 

Danke Wolfgang fürs gerade rücken. Ich glaub das Bild hing schief. Vermutlich aber ohne Vorsatz.

Liebe Grüße aus der Pfalz

Thomas 

bearbeitet von Landauer
Link zu diesem Kommentar

Finde das Bild von Peter hat eine starke Aussagekraft seine Worte unterstützen das.

https://braunkohle.de/braunkohle-in-deutschland/uebersicht-und-geschichte-der-reviere/

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_abgebaggerter_Ortschaften

Besucht sie und macht euch ein Bild davon.

https://www.umweltbundesamt.de/dokument/datenbank-kraftwerke-in-deutschland

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Liste_fossil-thermischer_Kraftwerke_in_Deutschland

https://www.alstom.com/de/press-releases-news/2006/2/2006-02-09-Neurath

https://www.udo-leuschner.de/basiswissen/SB105-04.htm

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Dampfturbine

Ein ICE benötigt bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof bis zu seiner durchschnittlichen Reisegeschwindigkeit von 200 Km/h ca.11MW Strom.

Beim Bundestag gibt es eine PDF Liste der verschiedenen ICE Baureihen als Download.

Das GKM Mannheim speist den Bahnstrom mit 16 2/3 Hertz von Mannheim bis Pforzheim, Karlsruhe,  Frankfurt ein. Strom auch für die BASF, hier benötigen einzelne Bereiche pro Minute 300 MW. Der Rest ist Fernwärme.

Die Stahlindustrie benötigt noch mehr Energie. 

Das sind mehr als ein paar Windräder. 

Wer es schafft die Energie eines Gewitter Blitz zu speichern der hat den Nobelpreis verdient. 

Grüße Wolfgang 

Link zu diesem Kommentar
vor 11 Stunden schrieb LurchiKlaus07:

Krass. So nach dem Motto: Unser Kraftwerk soll schöner werden...?

Klaus

Wo ein Kraftwerk steht gibt es keine Windräder!

Link zu diesem Kommentar
vor 45 Minuten schrieb SilviaLicht:

Wo ein Kraftwerk steht gibt es keine Windräder!

Fragt sich nur, was schöner bzw. unschöner ist...

Wir kommen aus dem Dilemma nicht raus, dass wir viel - zu viel - Energie verbrauchen. Und dass die halt nicht vom Himmel fällt, sondern irgendwie hergestellt werden muss. Das geht nie sauber und lecker ab: Entweder wird bei uns die Landschaft zuerst zerstört (und dann hinterher als Park wieder nett angelegt) oder irgendwo in Afrika/China/sonstwo werden seltene Erden abgebaut und dort wird alles kaputt gemacht. Jetzt sind auf einmal Elektorautos der letzte Schrei. Dabei wissen wir nicht mal, wie wir diese Mega-Akkus ökologisch sinnvoll entsorgen können, wenn sie mal ausgedient haben.

Klaus

bearbeitet von LurchiKlaus07
Link zu diesem Kommentar
vor 12 Stunden schrieb SilviaLicht:

Wo ein Kraftwerk steht gibt es keine Windräder!

Wer jahrzehntelang im Dunstkreis von Kohlekraftwerken leben musste, empfindet Windräder als das viel kleinere Problem.

Link zu diesem Kommentar
vor 6 Stunden schrieb MoPet:

Wer jahrzehntelang im Dunstkreis von Kohlekraftwerken leben musste, empfindet Windräder als das viel kleinere Problem.

Ja vielleicht, wenn du nicht mit dem Gewummer und dem Schlagschatten und den gefällten Bäumen (Wegen eines Windrades) leben musst. Es ist wohl beides Schei.... Wir verbrauchen einfach zu viel Energie! Eine Lösung ist auch nicht in Sicht, somit ist jeder irgendwie unzufrieden.

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung