Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Herbstlich

Bild me up
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Am nahegelegenen Gräbendorfer See mit meinem neuen Lieblingsspielzeug, dem Hoya ND400 aufgenommen. Ich hoffe, das Ausrichten hat jetzt geklappt, ist wirklich nicht meine Stärke :(

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Was ist jetzt an dem Bild, das ohne Graufilter nicht möglich gewesen wäre? Würde mich einfach mal interessieren? Viele Grüße Wolfgang

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Was ist jetzt an dem Bild, das ohne Graufilter nicht möglich gewesen wäre?
schau Dir die Wasseroberfläche und den Himmel an, und dazu die
Belichtungsparameter 2.5 sek., F9.0, ISO 100, EV=5.0
Gruß Harry

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ein verblüffender Effekt. Davon würde ich gern mehr sehen. Gruß noisybugger

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Sorry, Harry, ich möchte es gern begreifen: Was wäre an Wasseroberfläche und Himmel anders, wenn man das ohne Graufilter und dafür mit einer kurzen Belichtungszeit fotografiert hätte? Nach dem, was ich weiß, wäre es interessant, um mit einer weit offenen Blende (Schärfentiefeverlauf) zu spielen, wenn viel zu viel Licht ist. Aber hier wurde mit Blende 9 fotografiert, was ist der tiefere Sinn? Viele Grüße Wolfgang

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

@ Wolfgang, beachte die Zeit...2,5 Sek. Belichtung... kannst Du ohne Graufilter am hellen Tag nicht machen...da hast Du nur ein weisses Bild auf dem Chip ;-(( wenn das Bild jetzt noch gerade ausgerichtet wird, es hängt mMn nach links, ist es echt ein Hingucker Gruß Harry

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Harry, sei nicht böse, aber liest du meine Frage nicht? Ich wiederhole, diesmal mit Betonung: Was ist der Unterschied, wenn das Foto ohne Graufilter aber mit kurzer Belichtungszeit genommen wird? Gruß Wolfgang

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
ohne Graufilter aber mit kurzer Belichtungszeit genommen wird?
dann wäre die Wasseroberfläche nicht so glatt gebügelt,und die Spiegelung der Stäbe wäre auch nicht so ausgeprägt.. mit einer kurzen Verschlusszeit frierst du jede kleine Wasserbewegung ein Gruß Harry

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Okay, Harry, das ist zumindest eine Antwort, die ich vom Prinzip her begreife. Wir wissen allerdings nicht, ob es nicht villeicht völlig windstill war. Vielleicht sagt ja der Fotograf noch was dazu. Danke für deine Antwort, Harry :-) Viele Grüße Wolfgang

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo,

dann wäre die Wasseroberfläche nicht so glatt gebügelt,und die Spiegelung der Stäbe wäre auch nicht so ausgeprägt..
was dem Bild diesen schönen "smooth look" gibt. Mir gefällts. :-) Lieben Gruß Soni

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo Olywolle, sorry, bin erst jetzt wieder da. Es war windstill und möglicherweise hätte es auch ohne Filter geklappt. Sinn ist es, wie die anderen schon gesagt haben, eventuell vorhandene Wellen "wegzubügeln". Ich such mal was raus, wo das deutlicher wird. Zum Freistellen bei Portraits taugt ein ND400 auch nur bedingt, da nehme ich eher einen ND8. Wer hält schon 3 sec still? Blende 9 habe ich wegen der gewünschten großen Tiefenschärfe genommen. Gruß Dirk

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Danke für die Erklärung, Dirk. Ich kenne mich mit Graufiltern nicht so aus, der Unterschied zwischen 400 und 8 sagt mir erstmal nicht so viel, ich nehme an, dass der eine dichter als der andere ist ;-) Von Porträts hatte ich ja gar nicht gesprochen. Logisch, dass man sich da einen nimmt, der die Belichtungszeit auf ein vernünftiges Maß bringt. Wenn man in einer Beleuchtungssituation wie auf diesem Bild hier zum Beispiel etwas mit Blende 2 (oder noch größer) hätte tun wollen, dann hätte ich das mit dem Graufilter verstanden, dass du evtl. Wellen damit "glattbügeln" kannst, war mir nicht deutlich, ich kannte das nur von den allseits bekannten weichen Wasserfällen ;-) Alles klar jetzt und wieder was gelernt :-) Herzlichen Gruß Wolfgang

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo nochmal, ich habe, wenn das denn interessiert, ein paar Bilder hochgeladen um die Unterschiede in der Verwendung der Filter zu zeigen. Den ND400 habe ich erst kürzlich erworben, es sind also nur wenige Bilder. Sollte es gegen irgendwas verstoßen, den Link zu posten, bitte mitteilen, dann lösch ich das wieder. Dirk http://franzke.jalbum.net/Tests%20mit%20Graufiltern/

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung