Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Indoor Portrait - (jetzt mit Korrektur!)


Lindel

hier dann mal wieder was von mir. habe beschlossen, daß ich langsam mal mein gesamt-geraffel in augenschein nehmen sollte. habe einmal am hund probiert und mir dann ein menschliches opfer organisiert. leider fiel prompt ein trigger-empfänger aus, so hatte ich nur einen blitz von links (olympus FL-36) und von rechts mußte kurzentschlossen ein baustrahler hinhalten. ja und hier ist dann eines der ergebnisse.


Empfohlene Kommentare

Mal abgesehen von den Dingen, von denen ich keine Ahnung habe: Keine Frau möchte auf einem solchen Foto bei sich selbst (Stirn-)Falten entdecken ;-) lg, Katharina

Link zu diesem Kommentar

Hallo! Die Kombination von Blitz und Baustrahler ist dir ganz gut gelungen. Trotz unterschiedlicher Farbtemperatur hast du die typische Mischlichtsituation vermieden. Die Ausleuchtung wirkt auf mich harmonische. Ein Portrait, bei dem kein Blickkontakt zum Betrachter besteht ist nicht alltäglich. Liegen auch nicht, aber die Kombination wirkt ruhig, unterstrichen von der warmen Lichtfarbe. Die durch den Kopf gezeichnete Diagonale lenkt den Blick von links unten nach rechts oben, um sich dann um die Augen einzupendeln. Der Nasenschatten ist etwas hart, was durch das flache Licht erklärbar ist. Da könnte ein Reflektor ein wenig die Härte mildern. Die Schärfe schliesst die Augen gut ein, verläuft zart hin zum Hintergrund. Hier könnte ich mir im Hintergrund eventuell einen Hauch mehr Unschärfe vorstellen. In der rechten oberen Ecke sehe ich auch das meiste Potenzial um an der Bildwirkung zu arbeiten. Da das Bild aus dem Schwarz geschnitten ist, löst sich das schwarze Top im Hintergrund auf. Es erzeugt dadurch eine harte Linie, die den Körper etwas abrupt beschneidet. Ich sehe hier zweieinhalb Varianten, diesen harten Schnitt zu entschärfen 1) kein Top, dann läuft die Haut sanft ins Dunkel weiter. 2) andere Farbe, damit sich das Kleidungsstück etwas vom Hintergrund abhebt und die Linie des Körpers auslaufen lässt. 2,5) die Ausleuchtung in diesem Bereich so ändern, dass der Übergang sanfter wirkt. (Die Reihung beinhaltet keine Präferenz meiner Seite sondern hat rein aufzählenden Charakter). Ein Hauch weniger Licht auf der rechten Schulter könnte den Blick länger auf den Augen halten, ihn später aus dem Bild gleiten lassen. Helge ;-)=)

Link zu diesem Kommentar

Leider kann ich zu den technischen Belangen auch nichts beisteuern, aber von Helge kann man echt was lernen. Klasse Bildanalyse. Da freut man sich wirklich schon auf Januar. Gruß Achim

Link zu diesem Kommentar

guten morgen, katharina, sie hat kein problem mit ihren falten. die frau ist fast 50, da darf man schon falten haben. **lach** helge.. ich freu mich sehr über die ausführliche "kritik"! hab mich im nachhinein auch über das top geärgert, aber is nicht mehr zu ändern. mehr wollte ich nicht wegschneiden. ja, einen kleinen reflektor hab ich (selbstgebaut), nur ich hab vollkommen vergessen, den hinzustellen. ich hätte auch nicht genau gewusst, wie ich den platzieren muß (hätte es aber versuchen müssen!). stell ich den so auf, daß er dort hinzeigt, wo schatten zu erwarten sind?! *zielwassertrinkt* mit der schulter hast du recht. werd nochmal versuchen, sie etwas abzudunkeln. ich werde nächstes mal mein 50-200 nehmen oder eine analoge festbrennweite (für mehr bokeh). hatte diesmal die alte kitlinse drauf. da geht ja die blende nich weiter auf... ein beauty dish ist auch in arbeit, habe soweit alles fertig, muß nur noch die alufolie drankleben und zusammenbauen. würde mich freuen, nächstes mal wieder tips von dir zu erhalten, helge! DANKE für die mühe!!

Link zu diesem Kommentar

Hallo Lindel, abschneiden darf man bei dem Bild nichts. Dafür ist oben eindeutig zu wenig Reserve. Das mit dem Hauch weniger Helligkeit hast du sehr dezent umgesetzt. Da sehe ich mit Blättern kaum einen Unterschied, müsste mir echt die Bilder nebeneinander legen und es exakt zu erkennen. Zum Thema Reflektor: Zielwasser ist eine Mehtode, Physik eine andere ;-) Der Reflektor lenkt Licht einer Quelle wo anders hin. Dabei ist der Einfallswinkel auf den Reflektor gleich dem Ausfallswinkel. Je nach Oberfläche ist der Grad der Reflexion unterschiedlich stark (knallhart bei einem Spiegel, diffus streuend bei mattweiß). Bei manchen Materialien hägt der Grad auch vom Winkel ab und es gibt einen Grenzwinkel, ab dem auch beim besten Reflektor nichts mehr geht. Die höchste Lichtausbeute hast du meist, wenn du das Licht ohne Diffusor in Richtung Lichtquelle zurück wirfst. Das macht aber hartes Licht. Bei Dauerlicht siehst du die Wirkung sofort. Beim Blitz braucht's ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen um die Wirkung abzuschätzen (oder ein Einstelllicht am Studioblitz). Eine starke LED Lampe mit Gummiringen oder Klebeband am Blitz montiert kann beim Bestimmen von Reflexionen auch helfen. Die sollte man aber für die Aufnahme abschalten um Artefakte zu vermeiden. Der Reflektor wird üblicherweise so aufgestellt, dass er wie ein Spiegel das vorhandene Licht dort hin wirft, wo es zu dunkel ist. Im Gegensatz zum Spiegel tut er das aber deutlich schwächer und diffuser. Zum verwendeten Objektiv: das 50-200mm ist nicht immer günstig. Es ist einfach riesig, wenn man jemandem damit nahe kommt. Da sind handliche Festbrennweiten (Das 50mm Makro, Altglas etc.) oder etwas kompaktere Objektive nicht so aufdringlich. Helge ;-)=)

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung