Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Mann im Boot auf Buch

delta-kapa
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Makro Versuch mit dem Metz Ring-Blitz

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Empfohlene Kommentare

Was möchtest Du gern wissen? Was mit auffällt: Der Fokus liegt nicht direkt auf der Figur, sondern am Heck des Botes. Allerdings weiß ich nicht, ob das so gewollt ist. Auch weiß ich nicht, ob es so gewollt ist, dass man von oben drauf schaut. Darum, bitte präzisiere Deine Frage um Tips lg, Katharina

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Dem kann ich beipflichten, Katharina. Beleuchtungstechnisch finde ich es akzeptabel, wenn auch der Druck insgesamt schon ein bisschen zu dunkel wirkt. Das Problem dürfte darin liegen, einen guten Kompromiss zwischen dem hellen weiß des Bootsinneren und des Bekleidung einerseits und dem fürs Absaufen anfälligen Text zu finden. Bei der Bildaussage erschließt sich mir der Kontext nicht. Warum rudert der Mann vom Kopfüber-Verbergen weg? Kompositorisch wäre es eine Überlegung wert, die Bootsspitze stärker in die rechte obere Ecke auszurichten und zugleich das Boot ein wenig nach rechts zu setzen. Das würde möglicherweise zugleich das Fokusproblem, das Katharina angesprochen hat, beheben. LG Albrecht

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Ich hab hier versucht Fotos so wie man die mittlerweile kennt aus Modell-Mänchen und Maßstabs-Verwirrungen nachzustellen und dabei Licht und Komposition auszuprobieren.

Der Fokus liegt nicht direkt auf der Figur, sondern am Heck des Botes. Allerdings weiß ich nicht, ob das so gewollt ist.
Ja das ist so gewollt. Meistens sind diese Art von Bilder viel unschärfer. Beim FT kann man ja viel schärfer sein. Aber ich wollte etwas aus der out of focus Referenz beibehalten. (Außerdem: wenn die Männekes ganz scharf gemacht werden, dann sieht man z.B. dass sie schlecht bemalt sind. Ich habe mich gefragt ob es daran liegt dass ich die über ebay gekauft habe und ob die besser sind wenn man die im Laden aussucht).
Auch weiß ich nicht, ob es so gewollt ist, dass man von oben drauf schaut.
Ja ist auch absichtlich damit man die Schrift mitbekommt.
wenn auch der Druck insgesamt schon ein bisschen zu dunkel wirkt.
Habe ich sogar extra abgedunkelt.
Das Problem dürfte darin liegen, einen guten Kompromiss zwischen dem hellen weiß des Bootsinneren und des Bekleidung einerseits und dem fürs Absaufen anfälligen Text zu finden.
Genau das war das Problem. Am bestem löst man es sehr wahrscheinlich wenn man das Boot eine Farbe überstreicht. Ich habe es mit abdunkeln in den extrem abgebrannten weissen Flächen versucht. Vielleicht ginge es auch mit anders belichten. Zu Beleuchtung ist hier der Metz Ring-Blitz an dem 35mm ZD adaptiert, und gleichzeitig ein anderer Metz Blitz zur Raum-Decke für eine allgemeine Beleuchtung gerichtet.
Warum rudert der Mann vom Kopfüber-Verbergen weg?
Weil ich beim hinstellen der Szene mir im Gedanken-Hintergrund Gesellschaft auf dem Boot vorgestellt habe auf der die Achtung des Ruderers gerichtet sein würde, (und nicht auf die Fahrt-Richtung) die aber hier weggelassen wurde und fehlt.
Was möchtest Du gern wissen?
Mich interessieren hier mehr als die Technische Tipps die Interpretationen und die Kompositorische Tipps die jemanden beim Betrachten einfallen würden. Auch die Tatsache dass solche klein-Szenen Tatsächlich noch schärfer abgebildet werden können, als die, die ich im Netz gesehen habe macht mich fragen ob man damit was Kompositorisch anfangen könnte. Also die andere Richtung als die des boke einschlagen. Meistens wird die Makro Schärfe für Aussagen in Wissenschaftlichen Abbildungen benützt und mühsam (stacking usw) erreicht).
was willst du damit sagen?
Ist eine berechtigte Frage. Ich habe es mir andersherum vorgestellt: Wenn jemand was zu sagen hätte, könnte er dieses Foto eventuell benützen? Ist das Sammelsurium an Bildernische-Referenzen hier solches dass es zu einer Konkrete Aussage oder zumindest Problematik münden kann? Ist es vielleicht einfach ein Stock-Foto?

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo! Zur Gestaltung: Du könntest die Welle des Buches mehr rausbringen. flaches (streifendes) Licht würde da kräftig modellieren, etwas steiler wird's sanfter. Der Zwischenraum zwischen den Spalten würde eine nette Diagonale geben die der Fahrt des Bootes ins rechte obere Eck entgegen hält. Ein sanft auslaufender Spot auf das Boot könnte auch was bringen, der Ringblitz ereugt hier einen recht direkten von der Kamera kommenden Schatten. Helge ;-)=)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo würde ich das Buch wenden? Um die Aussage zu verstärken? Ich habe keine Ahnung ob das so ist. Servus da Gotti

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
die Welle des Buches mehr rausbringen. flaches (streifendes) Licht würde da kräftig modellieren, etwas steiler wird's sanfter. Helge, das ist natürlich eine sehr gute Idee. Ich würde gern mehr wellige Welle sehen. Bin aber nicht auf die Idee mit dem flach positioniertem Licht nicht gekommen. Sehr wahrscheinlich muss ich den Ringblitz entweder abbauen oder ganz abschwächen und Blitze mit selbst gebastelten Licht-Former auf dem Tisch positionieren. Danke für die Idee! das Buch wenden? Gotti würde mehr Achtung auf den Inhalt lenken. Wenn der Inhalt mitspielen soll kann man das machen. Hier habe ich absichtlich ein Lexikon wo auch nicht-Lateinische Schrift vorkommt genau damit man damit nichts anfangen kann. Wenn aber in einem anderen Fall der Inhalt des Buches mitspielen soll, dann haben wir gleichzeitig auch die Vorteile der großen Schärfentiefe vom FT am mitwirken. Dann kann man auch das Buch so drehen dass man besser lesen kann. Hast du ne Idee welche Miniatur-Szene mit welchem Buch kombiniert werden könnte? Ich finde spannend dass man so, also wie ein Regisseur oder Bühnenbilder denken muss. Dabei bleibt der Aufwand (an Beleuchtung und Material) relativ begrenzt weil ja alles miniaturisiert ist.

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar
Hast du ne Idee welche Miniatur-Szene mit welchem Buch kombiniert werden könnte?
Naja da müßt ich mal nachdenken. Ich mache ja meist die Teile selber, die ich so brauche. Zeitungsseite für die Ente... So zu Weihnachtszeit passend: Krippenfigur(en) mit Bibel ... Servus da Gotti

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Hallo!

Hast du ne Idee welche Miniatur-Szene mit welchem Buch kombiniert werden könnte?
Der alte Mann und das Meer? Moby Dick? Das Feuerschiff? Pablo Nerudas "Ode an das Meer"? Ich denke, da gibt's einige Bücher oder Textstellen, die zum Boot passen. Helge ;-)=)

Diesen Kommentar teilen


Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung