Jump to content

Die OM-System Community


Bei den Baines waren wir zu viert und ansonsten in guten 30km Umkreis alleine. Der Sternenhimmel hier ist Wahnsinn.

Wenn man den Umkreis bis Maun, als nächstgrößere Stadt, erweitert, bzw. als einzige, erwähnenswerte Stadt in der Region, von der etwas Licht ausgeht, dann hat man in über 130km Radius keine nennenswerten Lichtquellen. 😲

 

Mal abgesehen vom Mond... wir waren etwas zu spät draußen auf den Pfannen, des riesigen und beeindruckenden "Kudiakam Pan" Komplex.

  • Gefällt mir 26

Vom Album

Botswana 2021

  • 56 Bilder
  • 0 Kommentare
  • 108 Kommentare zu Bildern

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1MarkIII

  • 8 mm
  • 20/1
  • f f/2.8
  • ISO 2500
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

vor 10 Stunden schrieb Cycleboy:

Ist schon erstaunlich, wie klar die Milchstrasse bei dem starken Gegenlicht herauskommt..........

 

Danke euch und ich denke mal, wir alle wissen, dass Nachthimmelaufnahmen (wie z.B. auch Polarlichter) einen ordentlich Schluck aus der EBV Flasche benötigen. Das liegt in der Natur der Sache, wenn man Fotografie als Zeichnen mit Licht interpretiert, dass bei solchen Aufnahmen traditionell eher spärlich auftritt.

 

Das "Gegenlicht" ist dementsprechend in der originalen Aufnahme nicht halb so groß und der Eindruck wird durch das generelle Aufhellen extrem verstärkt. Ich habe probiert ob ich nicht den Bereich rechts unten inkl. Mond lokal abdunkeln kann auf Normalmaß zurück, aber mit meiner Herangehensweise sieht das immer im Gesamtkontext des Bildes ziemlich bescheiden aus.

 

Hast du da evtl. einen Tipp für eine gute Methode. Leider waren wir nun eben zu spät draußen... on Location ist mir der Mond nichtmals sonderlich störend als Lichtquelle aufgefallen.

 

 

 

Link zu diesem Kommentar

Ich hätte zwei Belichtungen gmacht, auf den Mond aund auf die Milchstrasse und dann in PS zusammengefügt (Exposure Blending). Aber irgendwie passt das nicht, Vollmond und Milchstrasse. Meine persönliche Meinung.

Link zu diesem Kommentar
Am 6.10.2021 um 19:59 schrieb Robin.Explore:

Hast du da evtl. einen Tipp für eine gute Methode.

 

 

 

Tolle Aufnahme für ein Einzelbild der Milchstraße.

Probiere mal in Photoshop mit dem Farbaufnahme-Werkzeug (Pipette) zuerst die Dunkelste und dann die hellste Stelle im Bild (Mond oder direkt neben dem Mond) zu fixieren. Danach kannst Du mit der Tonwertkorrektur die Helligkeit und den Kontrast erhöhen ohne dass der Mond weiter ausbrennt, indem Du den linken Regler für die Schatten nach rechts und den mittleren Regler nach links an den Berg im Histogramm ziehst. Den rechten Regler für die Lichter unberührt lassen. Gegebenenfalls mehrmals wiederholen.

Natürlich gibt es noch bessere und aufwendigere Methoden, aber dass würde hier den Rahmen sprengen

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung