Jump to content

Die OM-System Community

Karsten

Meine erste, halbwegs ernsthafte Auseinandersetzung mit Live Composite. Halbwegs deshalb, weil ich nur die Entwicklung der Leuchtspuren auf dem Display beachtet habe, nicht aber das Histogramm. So sind die Scheinwerferlichter der auf mich zukommenden Autos rechts komplett und flächig ausgebrannt. Da helfen auch die tollsten Luminanzmasken nix mehr, außer man steht auf Grau 😉

Am sich blau färbenden Himmel sieht man noch die Reste von einem fantastischen Abendrot. Hätte ich vorher geahnt, wie grandios das werden würde, hätte ich dieses Motiv wohl ausgelassen und mich auf dem Olympiaberg begeben 😊

  • Gefällt mir 26

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1MarkIII

  • 10 mm
  • 1/2
  • f f/5.6
  • ISO 400
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

Ich würde mal sagen, dass so ein Motiv nicht wirklich gut geeignet ist für Live Composite. Da wird generell eine "Treppenbildung" entstehen. Genau wie bei Wolkenziehern. Entweder die Zeitabstände auf das mögliche Minimum setzen oder doch besser eine normale LZB machen. So langsam aufbauende Lichteffekte werden aber immer abgehackt erscheinen. 

Gruß Peter 

Link zu diesem Kommentar
vor 17 Minuten schrieb aperture 8:

Versuchs doch mal mit den neuen LR-Pinselmasken das ausgefressene mit rot, pink, orange und gelb etwas einzufärben...

Danke für den Tipp! Werde ich mir mal anschauen, aber mein spontanes Gefühl ist, daß ein Einfärbung mit realistischem Look nur mit sehr, sehr viel Arbeit möglich ist - wenn überhaupt.

Link zu diesem Kommentar

Der Abstand war 1/2s - weniger geht doch glaube ich gar nicht? Wenn ich Deinen Kommentar lese, denke ich mir: hätte ich doch parallel eine normale LZB ausprobiert, um den Unterschied zu sehen. Das nächste Mal dann 😊  Danke, Peter 👍

Link zu diesem Kommentar

Hätte hätte, Fahrradkette!!! Ja hinterher ist man immer schlauer. Das Bild ist doch erste Sahne, trotz der rein technisch betrachtet, ausgefressenen Lichter. Scheinwerfer machen nun mal einen extrem grelles Licht. Das wissen doch unsere Köpfe und es wird als normal betrachtet. Daran störe ich mich also nicht und die Bildwirkung stört das auch nicht.

LG aus LD i.d.Pfalz

Thomas

Link zu diesem Kommentar
vor 3 Stunden schrieb Karsten:

Der Abstand war 1/2s - weniger geht doch glaube ich gar nicht? Wenn ich Deinen Kommentar lese, denke ich mir: hätte ich doch parallel eine normale LZB ausprobiert, um den Unterschied zu sehen. Das nächste Mal dann 😊  Danke, Peter 👍

Ja stimmt, schneller geht es nicht. 

Hier ist ein Vorschlag für die entgegen gesetzte Richtung, Live Composite in Zusammenarbeit mit einem leichten ND Filter. F Fischer zeigt das hier zwar bei Tag, sollte aber auch bei einer Ausleuchtung wie bei dir funktionieren. Ab 14:00 geht er auf die Funktion ein und erklärt auch das Entstehen der Stufen. 

Vielleicht hilft es ja.

Das Bild selbst finde auch ich sehr gut. 

Gruß Peter 

Link zu diesem Kommentar

Für die statischen Bildkomponenten kann eine beliebige Blenden/Zeitkombination, die die richtige Gesamtbelichtung ergibt, gewählt werden. Für die sich bewegenden Lichter gilt: je mehr aufgeblendet wird, also je kürzer die Belichtungszeit, desto heller werden sie im Vergleich zur statischen Umgebung.

Klasse Bild, auf jeden Fall 👍

Link zu diesem Kommentar

@PieslDanke für den Link, Peter! LZB gehört nicht zu meinen Stärken, ich mache das bisher einfach zu wenig und zu selten. Die dunkle Jahreszeit bietet sich an hier zu üben 😊

Link zu diesem Kommentar
vor 9 Minuten schrieb Bluescreen:

Für die statischen Bildkomponenten kann eine beliebige Blenden/Zeitkombination, die die richtige Gesamtbelichtung ergibt, gewählt werden. Für die sich bewegenden Lichter gilt: je mehr aufgeblendet wird, also je kürzer die Belichtungszeit, desto heller werden sie im Vergleich zur statischen Umgebung.

Du meinst, wenn ich hier nicht mit f/5.6 und 1/2s sondern mit f/8 und 1s gearbeitet hätte, wären die Frontscheinwerferspuren weniger hell ggü dem Gebäöude und dem Himmel ausgefallen?

Link zu diesem Kommentar

Ja. In beiden Fällen gelangt ja die gleiche Lichtmenge auf den Sensor. Bei bewegten Objekten wie der Autoscheinwerfern konzentriert diese sich bei kurzen Zeiten auf eine kleine Fläche, während sie bei langen Zeiten eine größere Fläche überstreicht. Kann man sich ganz gut über einen Pinsel vorstellen, bei dem die gleiche Farbmenge einmal auf einen Punkt und einmal auf einen längeren Strich ausgestrichen wird.

bearbeitet von Bluescreen
Link zu diesem Kommentar

@BluescreenDanke für die Erklärung! Beim nächsten Mal muß ich mich doch zwingen, mich nicht zu sehr durch die Begeisterung für mein Motiv ablenken zu lassen, sondern einfach ein wenig mehr mit verschiedenen Einstellungen zu spielen. 

Link zu diesem Kommentar

Wobei LC nie genau zu berechnen ist. Bei Deinem Bild fahren die Autos ja schräg zur Filmebene. Dadurch kommt der Helligkeitsunterschied zwischen rechts und links zustande. Links waren sie näher, dadurch schneller und dunkler. Dazu kommt,dass die Scheinwerfer, die rechts weiter weg sind, dort nicht nur langsamer, sondern auch kleiner sind, was sich in der Helligkkeit potenziert.

bearbeitet von Bluescreen
Link zu diesem Kommentar
vor 5 Stunden schrieb Piesl:

Da wird generell eine "Treppenbildung" entstehen. 

Ich glaube, dass die Treppenbildung durch LED-Lampen entsteht. Das müsste bei einer konventionellen LZB genauso aussehen.

Link zu diesem Kommentar

Am Mittleren Ring ist halt auch immer sauviel Verkehr. Eine Möglichkeit wäre noch, das Objektiv mit ner Mütze oder nem schwarzen Tuch abzudecken, wenn viele Autos von rechts kommen und nur dann aufzumachen, wenn da keiner kommt und hoffen, dass dann in der Gegenrichtung welche fahren. 

Oder das Grundbild zu einer Zeit machen, wenn das Licht für das BMW-Haus passt, dann auch abzudecken und erst Stunden später weiterzumachen, wenn weniger Verkehr ist. Stuhl mitnehmen, Glühwein und ein gutes Buch...

Anyway: Ich finde es auch jammern auf hohem Niveau. Ein Wow-Bild ist Dir da gelungen, lieber Karsten!! Und wenn Du Mal wieder in München bist, melde Dich doch. Bei LC hab ich auch meine Probleme. Und zu zweit übt die es sich bekanntlich besser.

Liebe Grüße vom Klaus

bearbeitet von LurchiKlaus07
Link zu diesem Kommentar

@LurchiKlaus07

Moin Klaus, das war ein sehr spontaner Trip. Ich werde demnächst sicher häufiger zum Fotografieren in München sein, tolle Motive mit Leuchtspuren gibt es da ja jede Menge zum (gemeinsamen) Üben der verschiedenen LZB Techniken 😊

Zum Bild: die Verkehrssituation zum Aufnahmezeitpunkt war eigentlich perfekt - mit den Ampelschaltungen synchronisierte Zeitfenster ohne jeden Verkehr (da habe ich auch die Grundbelichtung gemacht), dann ein Fenster wo der Verkehr von rechts ins Bild kam. Ich habe den Fehler gemacht, mich erstens nur auf das sich aufbauende Bild im Display zu konzentrieren und zu warten, bis ein schöner Bremsspurenanteil zu sehen war. Derweil waren die Lichter rechts schon ausgefressen. Zweitens habe ich die Belichtung gestartet, als die anfahrenden Autos rechts ins Bild kamen - zu früh.

Beim nächsten Mal  (mit LC) würde ich die Blende weiter schließen (siehe Kommentar oben) und die Belichtung erst dann starten, wenn die ersten Autos auf meiner Höhe sind. Und alternativ mit ND experimentieren 😊

LG Karsten

Link zu diesem Kommentar
vor 14 Stunden schrieb Karsten:

@PieslDanke für den Link, Peter! LZB gehört nicht zu meinen Stärken, ich mache das bisher einfach zu wenig und zu selten. Die dunkle Jahreszeit bietet sich an hier zu üben 😊

Da liegen wir dann dicht beieinander. Die Routine fehlt mir hierbei ebenfalls. Toll wäre es wenn dich dunkle Seite der Macht, sorry des Jahres, nur nicht gleich so ar...kalt wäre. 

Peter

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung