Jump to content

Die OM-System Community

+ Die Vereinnahmung des Raumes +


Mons

Ein Foto- und Audioprojekt mit Max Michael Rohland.

  • Gefällt mir 5

Bildinformationen

Aufgenommen mit OLYMPUS CORPORATION E-M1MarkIII

  • 17 mm
  • 1/100
  • f f/5.6
  • ISO 400
Alle EXIF-Informationen anzeigen

Empfohlene Kommentare

Hallo Axel, 

jetzt hab ich mir mal deinProjekt etwas genauer angesehen. Deine Bilder allgemein sind alle sehr interessant und geben einen nachdenkliche Augenblicke.

Aussergewöhnlich und vor allem stoßen sie zum Nachdenken an wie gesagt.

Aber bei diesem Bild und dem Titel würde ich mich sehr freuen, wenn du das Bild bzw. dein Projekt mir etwas näher bringen könntest indem du es mir etwas genauer beschreibst. das wäre super toll von dir.

Ich find e das Bild sehr sehr interessant !

Gruß gaby

Link zu diesem Kommentar

Hallo Gabi,
herzlichen Dank und ich antworte sehr gerne! (Ich hatte schon Angst, es fragt keiner!😉
Eine kleine "success-story":
Gerne suche ich auch Orte auf, an denen ich interessante Menschen treffen kann. Manchmal habe ich Glück und ich komme zu meinem Bild. Schon lange wünsche ich mir, selbst zu gestalten, mit jemand zusammenzuarbeiten, und Ideen umzusetzen. Gar nicht so einfach: Beruf,  Familie, aber auch eine klare Anspruchshaltung, jenseits eines Genres, ließen wenige Möglichkeiten zu.  Schwer in Worte zu fassen. 
Die Begegnung mit dem Schauspieler Max Michael Rohland war deshalb ein außerordentlicher Glücksfall, wir haben uns sofort verstanden. Wir sind durch seine Wohnung gegangen und entwickelten Ideen zu Möbeln, Gegenständen und Kleidungsstücken.  Ein großer Metallstab auf dem Boden führte zu dem Gedankenkreis: Rituale, Schamanismus, Urbanität. Bei einem zweiten Treffen  fanden wir auf einem Parkdeck den richtigen Impuls für die Geschichte, (...) das "Framing". Danach bereiteten wir uns beide vor.
Als es losging konnten wir bestimmte Orte nicht aufsuchen (hüstel) und waren gezwungen in der Stadt  zu improvisieren.  Das erwies sich als weiterer Glücksfall: Idee und Ausführung verschmolzen im Laufe des Vormittags, alles ergab sich aus sich selbst heraus und am Ende war die Immersion perfekt vollzogen.  Es entstanden viele Bilder von denen 37 ausgestellt werden.  Später nahmen wir fünf kurze Musikstücke für Schlagzeug, Perkussion und Gesang auf, zugeschnitten auf die fünf Hauptorte. Zum Sinn des Ganzen, möchte ich nichts sagen. Das müssen Außenstehende tun. So ist das nun mal 😉 . Lieber würde ich von der starken Performance Max Rohlands, seiner Präsenz und Leidenschaft erzählen.
In Gänze erleb- und deutbar wir das Geschehene vorerst nur, so meine Hoffnung, in der Fotoausstellung. Zwei oder drei Bilder werde ich aber hier noch zeigen.  Ein Album auf meiner Homepage wäre dann irgendwann der Abschluss.
Ich bin unglaublich stolz auf dieses Projekt und es ist genau die Art des Fotografierens, die ich schon immer "machen" wollte. Bleibt zu hoffen, dass es nicht die Ausnahme bleibt.
Liebe Grüße

Axel

bearbeitet von Mons
  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
vor 2 Stunden schrieb Mons:

Ein großer Metallstab auf dem Boden führte zu dem Gedankenkreis: Rituale, Schamanismus, Urbanität.
Bei einem zweiten Treffen  fanden wir auf einem Parkdeck den richtigen Impuls für die Geschichte, das Framing.

Hallo Axel, danke für deine Erklärung. Dass es sich hierbei natürlich um genau diese Urbanität, Schamanismus und Rituale handelt, war ja deutlich zu sehen ne mir klar. Was mich etwas an der ganzen Sache doch dann irritiert hat, war das schwarze Leder. Irgendwie für mich nicht so ganz nach zu vollziehen zu dem Bild. Aber wie du sagst muss man sich erst mal rein versetzen, wahrscheinlich auch in einem richtigen Bild sehen ich hätte es gerne auch so selbst erlebt um mich in die Szenerie rein zu versetzen. Und ich freue mich sehr für dich, dass du den Schauspieler Max Michael Rohland, für dich zu diesem Projekt begeistern konntest.

Einfach anders, und sehr beeindruckend ,weiter so, und viel Glück für dich 👍 Axel.

 

Link zu diesem Kommentar

Betrachtet man das Umfeld, in dem dieses Foto hier auf den Übersichtsseiten der Galerie erscheint - in welcher Konstellation auch immer-, dann sticht diese Aufnahme unter den anderen schon hervor ... die gesamte Ästhetik, die mich hier anspringt ist ausgesprochen individuell. 

Technische & inhaltliche Qualitäten stehen außer Frage, und mein Blick mag sich nicht 'usurpieren' lassen von den Fragen nach Machart und dem technischen dies-und-das ... ich weiß, dass das Foto Teil eines Performance -Projektes ist und sich kaum als Einzelfoto rezipieren lässt ... ich kann allerdings nur über das schreiben, was ich tatsächlich sehen kann - daher hat das 'leider' nichts mit performative action zu tun - hier bewegt sich halt gar nichts (ich hätte beinahe geschrieben: Theater Still). 😉 

Also betrachte ich es mal als Doku zu einer Aufführung, die ich gar nicht kenne 😉 in aller Kürze:  Nackte Haut & Beton. Das Klischee möchte es, dass ein derartiges Sujet eher in einer natürlichen Umwelt mit womöglich viel Blattwerk usw. angesiedelt ist. Im Falle von weiblichen Modellen gerne auch mal am Strand: Beton wäre so ziemlich das Gegenteil davon ... der knapp bekleidete Protagonist präsentiert sich hier so ganz ohne jegliche Eitelkeit ... er ist offenbar (vielleicht sogar offensichtlich) auch nicht an der 'Wirkung' seiner Person interessiert (bella figura); Max ist halt Schauspieler und nicht Model. Das ist wohl der Aspekt, der mich hier ganz besonders anspricht, da das auf den Kern dessen deutet, was ich als besondere und intensive inhaltliche Qualität des Fotos/Bildes wahrnehme. 😉 

(Sorry, genauer kriege ich das gerade nicht formuliert).

bearbeitet von sam0611
Link zu diesem Kommentar
vor 10 Stunden schrieb gaby:

Hallo Axel, danke für deine Erklärung. Dass es sich hierbei natürlich um genau diese Urbanität, Schamanismus und Rituale handelt, war ja deutlich zu sehen ne mir klar. Was mich etwas an der ganzen Sache doch dann irritiert hat, war das schwarze Leder. Irgendwie für mich nicht so ganz nach zu vollziehen zu dem Bild.

Sehen wir Leder oder eher Fahrradschläuche?

Interessantes Projekt.

Link zu diesem Kommentar
vor 19 Stunden schrieb gaby:

Hallo Axel, danke für deine Erklärung. Dass es sich hierbei natürlich um genau diese Urbanität, Schamanismus und Rituale handelt, war ja deutlich zu sehen ne mir klar. Was mich etwas an der ganzen Sache doch dann irritiert hat, war das schwarze Leder. Irgendwie für mich nicht so ganz nach zu vollziehen zu dem Bild. 

Hallo Gabi,
Das Kostüm besteht  größtenteils aus Fahrradteilen.  Rock, Handschlaufen udnd Stirnband sind Fahrradschläuche 🙂 In der Ausstellung sind die Bilder chronologisch angeordnet und das erklärt schon vieles.
Liebe Grüße
Axel

bearbeitet von Mons
Link zu diesem Kommentar
vor 16 Stunden schrieb sam0611:

(bella figura); Max ist halt Schauspieler und nicht Model. Das ist wohl der Aspekt, der mich hier ganz besonders anspricht, da das auf den Kern dessen deutet, was ich als besondere und intensive inhaltliche Qualität des Fotos/Bildes wahrnehme. 😉 

(Sorry, genauer kriege ich das gerade nicht formuliert).

Hallo Gerald,
in deinem Lob bist du wieder mal ganz nahe dran. Dafür danke ich dir.  Ich sehe es ähnlich wie du, ringe selbst noch damit!
Liebe Grüße
Axel

Link zu diesem Kommentar
vor 8 Stunden schrieb Gartenphilosophin:

Sehen wir Leder oder eher Fahrradschläuche?

Interessantes Projekt.

Genau! Fahrradschläuche! 🙂
Danke und liebe Grüße
Axel

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung