Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Hamburger Rathaus


Nicole

Das Hamburger Rathaus


Empfohlene Kommentare

Hallo Nicole, welchen Tipps möchtest du gerne? An sich finde ich das Bild ok. Der Sturz kommt von dem Weitwinkel 9mm, wenn man die Kamera nach oben richtet. Oft schwer zu vermeiden. Einzige Abhilfe ist, wenn man auf halber Höhe des Motivs ist und die Kamera die Objektivsachse möglichst waagerecht hält. Hier das Bild des Rathauses im Dezember 2007 Gruß Pit

Link zu diesem Kommentar

Hallo Pit, du hast Recht, es geht mir um die stürzenden Linien. Habe schon in PSE etwas korrigiert. Aber wenn ich die komplett entferne finde ich es unrealistisch. Einen höheren Standort konnte ich leider nicht auftreiben, hier stand ich bereits auf einer Bank. Ich wollte es gerne so auf meine web Seite stellen und euch frage, ob ihr es trotzdem so akzeptabel findet. Vielen Dank und liebe Grüße nicole

Link zu diesem Kommentar

Hallo Pit, dein Bild finde ich klasse. Hast du es auch noch bearbeitet oder ist es direkt aus der Kamera? Dann würden mich deine Einstellungen interessieren. LG Nicole

Link zu diesem Kommentar

Nicole,probier mal mit www.shiftN.de,macht alles automatisch und kostenlos. Herzliche Grüße Ratomir p.s.habe gerade probiert,sieht besser aus.

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nicole,

Ich wollte es gerne so auf meine web Seite stellen und euch frage, ob ihr es trotzdem so akzeptabel findet.
Sicher ist es akzeptabel, aber so richtig kann ich mich nicht damit anfreunden. Ob jetzt überhaupt alternatives Bildmaterial vorhanden ist, weiß ich nicht. Es ist wahrscheinlich sehr schwierig das Rathaus bei guten Lichtbedingungen ohne zu viele Personen zu fotografieren (sofern diese stören sollten?). Mir gefallen die dunklen Schattenbereiche nicht, da zu dunkel. Und in der Großansicht ist die Bildqualität leider eingeschränkt. Die Details haben, wohl wegen der Korrekturen in PSE, arg gelitten. Das sehe ich als größeren Nachteil gegenüber den Schattenbereichen an. Um das Rathaus zu zeigen, langt es aber sicher. Gruß Toll
Link zu diesem Kommentar

Hallo toll, ich könnte dir das original Bild in Raw mal mailen. vielleicht bekommst du es besser hin. Ich fotografiere immer in Jpeg und Raw. Da die Belichtung in Raw ganz ok war, habe ich in PSE gleich das jpeg bearbeitet. Viel habe ich nicht verändert. Nur die Perspektivenverzerrung. Woran kann ich eigentlich erkennen, dass bei der Bearbeitung Details verloren gegangen sind? Um das Foto aufzunehmen war ich Montag um 7.30 Uhr vor Ort. Solche Fotos mache ich meistens morgens vor der Arbeit, um möglichst wenig Menschen aufs Bild zu bekommen. Ich würde es auch noch einmal probieren. Vielleicht kann ich die Kamera noch besser einstellen. Hast du einen Tipp? Alternativ könnte ich auch einfach einen Detail-Ausschnitt abbilden. Liebe Grüße Nicole

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nicole, auf einen Versuch kommt es gerne an. Sende mir doch einfach mal die RAW-Datei. Vielleicht liegt es wegen der Details auch an der Bildgröße - sprich, im Oly-Forum werden die Dateien automatisch herunterskaliert, falls sie zu groß sind. Daher würde ich hier immer auch die 1200px Breite beachten. Sieht mir irgendwie danach aus, auf welchem Wege auch immer etwas dazu geführt hat. Jetzt warte ich aber erst mal die Datei ab, denn sonst ist es ja wie im Trüben fischen. Gruß Toll

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nicole, das Bild wurde mit der E-1 gemacht und ist natürlich bearbeitet. Es war Gradation und "Tiefen- und Lichter" (mit Photoshop). Das mit den stürzenden Linien stört nur die Laterne rechts im Bild. Bei einem Weitwinkel, wenn man nicht die Möglichkeit hat, einen höheren Fotografier-Standpunkt zu haben, muss man meist darauf achten, dass die Grundlinie, hier die untere Kante des Rathauses, nicht kippt. Vor allem ist auch zu achten, dass das senkrechte Element im Bild, hier ist das der mittlere Turm, ebenso nicht kippt. Meiner Erfahrung nach empfindet man die senkrechten Linien, die seitlich wegkippen und auch in der Bildmitte dominant stehen, als störend. Ratomir hatte dir zum Beseitigen der stürzenden Linien das Programm ShiftN vorgeschlagen. Was man dabei auch achten soll: Oft wirkt das Ergebnis auch komisch, wenn man die stürzenden Linien komplett beseitigt. Das Haus wirkt dann hochgezogen oder es kann passieren, wenn es perspektivisch korrekt sein sollte, einige Bildelemente an den Rändern aus dem Bild verschwinden. Der Umgang mit starken Weitwinkeln will auch gelernt sein. Ich lerne immer noch. Bei mir sind die 7mm auch schon sehr extrem. Oft muss man Kompromisse machen: a) Stürzende Linien als Stilmittel, dann aber extrem kippen. Probieren und experimentieren schaden nicht. b) Einige Bildelemente oben und unten opfern, das heißt, die Objektiv-Achse richtig waagerecht zu halten. Bin mal auf das Ergebnis von Toll gespannt ;-) Gruß Pit

Link zu diesem Kommentar

Hallo Nicole, habe mir erlaubt, dein Bild zu korrigieren. Leider geht auch einige Elemente am unteren Bildrand (Laterne und Fußgänger) verloren. Ebenso die Bildqualität. Will hier nur aufzeigen, wie das auswirkt, wenn man die stürzenden Linien komplett beseitigt. Daher mein Rat, im Sucher bei starken Weitwinkel mehr auf die waagerechten und senkrechten Linien im Bild zu achten. Das heißt: weitwinklig sehen, den muss man erst erlernen. Hier das korrigierte Bild des Rathauses. Aber wie ich auch vorhin schrieb: ein "entstürztes" Bild wirkt für unsere Sehgewohnheiten komisch. Mein Vorschlag wäre, das Bild zu drehen, dass die untere Kante des Rathauses waagerecht ist. Die stürzenden Linien lieber so belassen und die Laterne rausnehmen, falls sie stört. Gruß Pit

Link zu diesem Kommentar
das Bild wurde mit der E-1 gemacht und ist natürlich bearbeitet. Es war Gradation und "Tiefen- und Lichter" (mit Photoshop). Das Bild habe ich mit der E-P3 aufgenommen. Deine Bearbeitung finde ich spitze. Danke Dir. Hast du das mit Shiftn gemacht oder mit Photoshop. Wenn man seitlich vor dem begehrten Objekt steht, und die untere Kante des Hauses gerade sein soll, muss ich die Kamera entsprechend schräg halten. Richtig? Oder würdest du es so aufnehmen und hinterher in Photoshop drehen? LG Nicole
Link zu diesem Kommentar

Hallo Nicole, die Bearbeitung habe ich mit Photoshop gemacht. Wurde mit dem Transformier-Werkzeug gemacht (Strg + T). Mit dem kann man entzerren, drehen oder sogar verbiegen. Bei der Aufnahme würde ich so machen, wenn man das Rauthaus in der normalen Betrachtungsweise haben möchte: 1. darauf achten, dass die dominierende Linie, hier ist das der Turm, senkrecht steht. 2. ebenso darauf achten, dass die Horizontlinie, hier die Grundkante des Hauses, möglichst waagerecht steht. Entscheidend ist immer der Blick im Sucher (oder auf dem Monitor der Kamera bei LV). Bei LV kann man ja die Hilfslinien einblenden (denke, das hat die E-P3), das hilft auch ganz gut. Die kippenden Linien an der Seite kann man dann im Bildbearbeitungsprogramm geraderichten. Gruß Pit

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung