Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Passanten



Je mehr ich darauf achte, desto mehr dieser subtilen Streetart-Kunstwerke entdecke ich. Die Vorlage für dieses ist an das mittlerweile historische Informationszeichen für Unterführungen angelehnt - schwarzer Herr mit Hut auf weißem Untergrund und blauer Umrandung. Die sind in München immer an den Eingängen zur U-Bahn. zu sehen. Mir gefallen diese alten Zeichen in ihrer Formensprache. Mittlerweile sind sie ja seit vielen Jahren durch die moderenen Varianten ersetzt, die wiederum kontinuierlich und zumeist unbemerkt modifiziert werden. Sie sind also ein Ausdruck des Zeitgeistes. Bei diesem kleinen Kunstwerk wurde noch eine Farbstruktur auf die Figur gelegt. Es gibt einige Stilrichtungen dieser Streetart und ich dokumentiere diese fleißig, denn durch ihre Vergänglichkeit sind sie in meinen Augen auf ihre Weise wertvoll. Es zählt für mich weniger das einzelne Bild als eine Bildersammlung dieser Kultur. 27mm, f6,3, 1/200s, ISO 200 mit e-620 und 14-42. Beschnitten, ansonsten ooc.


Empfohlene Kommentare

Es gibt einige Stilrichtungen dieser Streetart und ich dokumentiere diese fleißig, denn durch ihre Vergänglichkeit sind sie in meinen Augen auf ihre Weise wertvoll. Es zählt für mich weniger das einzelne Bild als eine Bildersammlung dieser Kultur.
Darin kann ich mich gut wiederfinden. Der Ansatz gefällt mir. Hier bist du, und das mag ich an dem Bild, zugleich ein Stück über die nackte Dokumentation hinausgekommen, weil es dir gelungen ist, das Männchen in eine Beziehung zum Umwelt zu setzen. Vielleicht weniger zum blauen Lieferwagen links, den könnte man wohl sogar eliminieren, sondern zum Passanten rechts und der langen Plakatwand. LG Albrecht
Link zu diesem Kommentar

Nachdem Graffities meist zu bloßen Schmierereien verkommen sind, ist diese Art sich künstlerisch in der Monotonie der Städte auszudrücken, wert photographisch erfasst zu werden. Bis auf den zu hellen teil links auch von der Bildgestaltung durch die Einbeziehung des Umfeldes sehr gelungen. VG Georg

Link zu diesem Kommentar

Danke für eure Kommentare Albrecht und Georg. Hier konnte ich tatsächlich mal eine weitere Beziehung zur Umgebung schaffen, da normalerweise sich diese kleinen Aufkleber oder auch Schablonensprühereien direkt an Wänden oder bevorzugt Stromkästen befinden und eine Raumtiefe nicht zulassen. Ich habe beim Beschnitt wirklich herumexperimentiert, aber links muß etwas bleiben. Die Proportionen und Linienführungen erschienen mir so am aussagekräftigsten. Ihr wisst ja von mir, dass ich gerne so wenig wie möglich oder gar nicht die Bilder bearbeite, daher kann ich mich selber gut mit der Realität arrangieren. Die ältere Dame schaffte mir tatsächlich einen Bezug, den ich bewußt in das Foto integrieren konnte. Was oft selten der Fall ist. Hier blieben ein paar Sekunden um entsprechend zu reagieren. Albrecht, du hast ja auch eine kleine Plakatserie kürzlich aufgelegt, die ich gerne gesehen habe und in dieselbe Richtung zielt. Deine Anmerkung etwas "über die nackte Dokumentation hinaus ..." ist leider oft limitiert durch die Gegebenheiten, weniger vom Willen es nicht so zu machen. Aber das ist es ja auch, was Fotos die etwas mehr aussagen sollen dann in der Bewertung Dritter ausmacht. Fortsetzung folgt. Viele Grüße Sven

Link zu diesem Kommentar

Obwohl ich im Moemnt kaum Zeit habe, ist dein Bild nicht unbemerkt geblieben, lieber Sven. Ich kann Albrecht und Georg nur beipflichten. Auch mir gefällt, was ich sehe. Ich bin übrigens wie Albrecht der Ansicht, dass links etwas beschnitten werden könnte. Meiner Ansicht nach wird das Bild wesentlich konzentrierter dadurch. Lieben Gruß Wolfgang

Link zu diesem Kommentar

Ok, die Plädoyers sind Pro Beschnitt. Ich habe jetzt die links weiter beschnittene Version raufgeladen. Die Freistellung des Pfostens und Aufklebers wollte ich beibehalten. In den Pfosten reingeschnitten gefiel mir nicht so gut. Viele Grüße Sven

Link zu diesem Kommentar

Ganz so weit hätte es für mich nicht mal sein müssen ;-) aber es ist schon okay. Links lenkt jetzt nichts mehr ab und das gefällt mir besser. Lieben Gruß Wolfgang

Link zu diesem Kommentar

Lieber Wolfgang, so habe ich das auch erst gemeint, daß links etwas bleiben muß. Also einen Mittelweg. Ich denke mal darüber nach. Viele Grüße Sven

Link zu diesem Kommentar

Beschneidung ist wirklich eine heikle Angelegenheit. Denn tatsächlich finde ich, wie Wolfgang, dass es so dann auch wieder nicht ideal erscheint. Ich glaube, dass es an der Bildstreckung liegt, so dass die beiden Langelemente noch verstärkt und damit getrennt werden. Im Ausgangspunkt war es nicht zufällig eher quadratisch. Dort war die Langwirkung aufgehoben. Es bleiben m.E. verschiedene Möglichkeiten. Ich habe Sorge, dass zu viele Reste vom blauen Auto die Aufmerksamkeit dorthin abziehen werden. Das muss sich dann zeigen. Den anderen Schritt willst du ja ungern gehen, Sven, aber er würde m.E. noch am besten funktionieren. Wenn man den Durchblick an der Säule dicht macht, die Bildunterkante bis unter "LEBEN" zieht und die Bildoberkante eine Kopfhöhe über den Hut, erhält man bei beim Seitenverhältnis von 86/100 (H/B) - Quadrat geht dann nicht mehr - ein m.E. recht wirkungsvolles Bild mit einer "dichten" Bildaussage. Ich bin gespannt, ob dein Mittelweg funktioniert, Sven. Ich kann es momentan nicht abschätzen, weil ja aktuell die dortigen Bildinformationen weg sind. LG Albrecht

Link zu diesem Kommentar

Danke Albrecht und Wolfgang. Ich habe jetzt etwas hinzugegeben und denke links kann man damit sehr gut leben - ich habe ja das Original vor Augen. Links kommen gleich ein roter Kastenwagen und noch eine starke Spiegelung. Daher diese Entscheidung. Bezüglich dem Beschnitt unten habe ich länger rumgetüftelt und mir war der Raum nach unten wichtig zu erhalten. Bei dem Beschnitt von unten ging mir immer etwas von der Bildwirkung verloren. Ich lasse das Bild jetzt erst mal so. Mir persönlich gefällt es ganz gut und es wird sicher in meiner Galerie erst mal verbleiben. Viele Grüße Sven

Link zu diesem Kommentar

Ich finde es auch ok so. Der Störenfried links ist weg oder jedenfalls nicht mehr so störend, und der Rest des Gewollten bleibt erhalten, ohne dass die Bezeihung zwischen Männchen und Menschen getrennt wird. LG Albrecht

Link zu diesem Kommentar

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Kommentar schreiben...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung