Direkt zum Inhalt
Urheberrecht: Jegliche Verwendung ohne Genehmigung des Urhebers ist untersagt!

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



Weitere Bilder von fotonoid

8 Kommentare zum Bild

4. Juli 2017 - 0:17 changed 4. Juli 2017 - 0:17

Schaut sie nun konzentriert oder eher traurig in den Spiege ?...(auf mich wirkt sie nicht wirklich glücklich)

Danke, daß Du Deine phantastischen Aufnahmen hier zeigst und mit uns teilst.

Die fachmännische Auseinandersetzung mit diesem Bild überlasse ich ANDEREN.

Für mich ist diese Aufnahme klasse! 5*****

Gruß

Jürgen

Antworten Zitieren 2 Kommentare

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



4. Juli 2017 - 2:15 changed 4. Juli 2017 - 2:15

Das Bild könnte aus einer Material Arts oder Philip Marlowe Szene stammen.

Hinterzimmer Aufnahme - wenn man die Vorgeschichte von euch beiden nicht kennen würde.

Wer mit solchen Hinterhofschuppen aufgewachsen ist, kennt das .

(Soll hier nicht als solches von mir hingestellt werden, das liegt mir fern).

Das Bild hat für mich Ruhe, Charme und die Anmut von ihr.

Der Trubel findet hinter der Tür statt.

Das 25er macht mir beim Bilder betrachten immer mehr Spaß. Es will beherrscht werden, aber dann.

Nachtrag.

Du darfst meiner Meinung nach nicht vergessen, auch wenn die Frau uneitel sein sollte, das ist schon eine Vertrauensbasis und ein intimer Moment beim Schminken dabei sein zu dürfen und zu Fotografieren.

Das Privileg kommt gleich nach dem Haus und Hof Fotograf.

Eventuell ist die Schminke vor dem Spiegel als Story für dich / von dir nachgestellt, aber trotzdem sehr gut umgesetzt.

Grüße

Wolfgang

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



4. Juli 2017 - 8:54 changed 4. Juli 2017 - 8:54

Hi Wolfgang,

Bild ist nicht gestellt, spontan entstanden. Da ich mich Backstage frei bewegen darf und keine EInschränkungen habe was ich fotografiere kann ich das machen.

Hängt aber dann mit der Vertrauensbasis zusammen die man sich erst erarbeiten musste. Man kennt sich ja auch seit ein paar Jahren und weiss das ich seriös arbeite.

Philipp Marlowe ... das ist gut. Ist mir erst bei deinen Worten in den Sinn gekommen ... ich denke ich sollte noch ein mono-Variante draus machen :-))))

Markus

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



4. Juli 2017 - 8:55 changed 4. Juli 2017 - 8:55

Konzentriert. Sicher nicht traurig. Das ist eher gemischt mit Anspannung ... Wenn Traurigkeit im Spiel wäre, hätte kein Shooting stattgefunden.

Danke fürs Schauen.

Markus

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



4. Juli 2017 - 7:57 changed 4. Juli 2017 - 7:57

Die Ambiente, das Spiel mit Schärfe-Unschärfe und die Schmink-Aktion der Rapperin geben dem Gesamtbild eine schöne Atmosphäre. Das Bild vermittelt meiner Sicht und meinem Gefühl her eine knisternde Spannung vor dem Auftritt. Die Angespanntheit im Gesicht zeigt, wie konzentriert die Künstlerin auf den Auftritt sich vorbereitet.

Danke für das Zeigen von dem Einblick hinter der Kulisse. Die Lichtverhältnisse, von der du als schwierig bezeichnet hast, hast du auch gut hinbekommen. Der Vintage-Stil gibt noch einen Hauch der Nostalgie in die Atmosphäre.

Und Geschichte ... Neudeutsch-Sprech auch als Story bezeichnet ... kann man im Bild sehen (ist meine Sichtweise) und geht auch nach dem Druck auf dem Auslöser weiter.

Gruß Pit

Antworten Zitieren 1 Kommentar

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



4. Juli 2017 - 8:51 changed 4. Juli 2017 - 8:51

Das hast du schön ausgedrückt ... Danke.

Markus

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



5. Juli 2017 - 14:13 changed 5. Juli 2017 - 14:13

Ich habe in meinem Leben viel Zeit "backstage" verbracht und auf Auftritte gewartet. Nicht selber als Künstler oder Fotograf, sondern überwiegend als betreuender (Ton-) Techniker. Derartige Szenen sind mir also wohlbekannt.

Es ist spannend, wie unterschiedlich und doch wiederum ähnlich bis gleich die Rituale in der Garderobe sind. Die einen brauchen es, um sich zu fokussieren, die anderen, um das Lampenfieber im Griff zu haben, wieder andere schlagen einfach "nur" die Zeit bis zum Auftritt tot. Kleidung, MakeUp, Frisur hat einen großen Stellenwert in diesem Ablauf. Übrigens bei Männlein genauso wie bei Weiblein (z.T. inkl. MakeUp!).

immer ist es sehr intim, die Garderobe ein Rückzugsraum vor "dem Trubel da draußen". Dass du dich dort frei bewegen UND fotografieren durftest ist ein sehr großer Vertrauensbeweis! Und du hast das Vertrauen hervorragend genutzt und bestätigt! Kompliment!

jm2c

Martin

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren



6. Juli 2017 - 14:44 changed 6. Juli 2017 - 14:44

Ein intimer Moment, man wird zum Voyeur. Kein Standardpose, trotzdem viel Schönheit.

Die Unschärfe finde ich sehr wichtig. Der Blick kommt aus dem Spiegel, das wirkliche Gegenüber ist verschwommen. Spannend!! Gegenlicht ist eigentlich immer wichtig (woher auch immer) und hier bringt es noch etwas Glamour. Schließlich sind wir Backstage. Die Bilderbearbeitung ist ausgezeichnet. Ohne Filter wäre man zu nahe dran. Das Foto gefällt mir sehr gut!
Grüße
Axel

Antworten Zitieren

Nicht eingelogged


Sie müssen angemeldet sein, um an der Diskussion teilzunehmen.


Anmelden ODER Registieren