Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

MO RITZ

Members
  • Content Count

    182
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

62 Excellent

About MO RITZ

  • Rank
    MO RITZ

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ich wollte das Review auch gerade posten ;-) Das Urteil deckt sich ganz mit meinen Erfahrungen mit diesem Ausnahmeobjektiv. Aus meiner Sicht gibt es kein 1.2er, das gegenüber seinem kompakten 1.8-Pendant einen so hohen Mehrwert bzgl. der Bildqualität bietet. Mit dem 17mm 1.8 war ich nie wirklich zufrieden, das 17mm 1.2 übertrifft sogar meine hohen Erwartungen an die PRO-Reihe ... Viele Grüße Moritz
  2. Ich schlage vor, dass alle Teilnehmenden Mindestanforderungen bzgl. der thematischen Passung ihrer Beiträge zu diesem Thread berücksichtigen. *Danke*
  3. Bzgl. des PRO-Bereichs gehe ich stark davon aus, dass sich Olympus da andere Gedanken als Du gemacht haben wird: - Da beide angekündigten Telezoomlinsen vom Brennweitenbereich nah beieinander liegen, werden sie sich durch die Offenblende unterscheiden. Und um die anvisierte Sport- und Wildlifefotografie zu bedienen, wird im Telebereich neben den vorhandenen Objektiven und dem bereits angekündigten 150-400mm 4.5 dringend ein hochlichtstarkes Zoom benötigt. Ein 50-200 2.0 z. B. wäre ein starkes Zeichen. - Auch die Doppelung im Standardzoombereich macht am ehesten Sinn, wenn etwas sehr lichtstarkes geboten wird. Hier sprechen wir dann sicherlich von einer Offenblende von 2.0. - Unter den lichtstarken PRO-Festbrennweiten werden unterhalb von 100mm sicherlich keine Objektive sein, die lediglich eine Offenblende von 2.0 haben - da wären ja das 45mm 1.8 und das 75mm 1.8 lichtstärker, und diese zählen nicht zum PRO-Bereich.
  4. In Fotomagazin Heft 3/2019 wird die EM1X ausführlich getestet. Als einzige DSLM neben der Sony Alpha 7R III bekommt sie ingesamt das Prädikat "SUPER". Online ist das Review nicht verfügbar, aber die Bestenliste des Fotomagazins einsehbar: https://www.fotomagazin.de/technik/kamerabestenliste/systemkamera
  5. MO RITZ

    Bulls....

    Mir gefällt dieses Portrait sehr gut (und das, obwohl ich die Perspektive wahrscheinlich anders gewählt hätte). Nicht angemessen finde ich, welche Informationen uns zu den Hintergründen des Mannes bzw. dessen Wirkung auf den Fotografen gegeben werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Porträtierte das in dieser Form gerne über sich lesen würde ... Zum Respekt vor Menschen gehört auch, nicht immer alles auszubreiten, was man über sie weiß bzw. zu wissen glaubt. Und dieses Portrait ist doch so ausdrucksstark, dass jedem Betrachter eine eigene gute Geschichte dazu einfallen wird ...
  6. Mit einem 10%-Gutschein würdest Du gegenüber der UVP sogar 300 Euro sparen ;-)
  7. Mich hat die EM-X in vielerlei Hinsicht begeistert, ich konnte sie bei ihrer Weltpremiere in Hamburg ja kurz testen. Da ich letzten Sommer Vater geworden bin, haben sich meine fotografischen Interessen aber ziemlich verschoben. Zum Birding z. B. komme ich kaum noch, mein 300mm f 4 fristet zur Zeit ein trauriges Dasein. Deshalb reiße ich mich vorerst zusammen und verzichte auf die Investition in die EM-X. Wer die Neue kaufen möchte, sollte sich mal das freundliche Angebot von Andreas Geh ansehen. Seinen sehr lesenswerten Bericht über den Einsatz der EM-X in der Landschaftsfotografie schließt er mit dem Hinweis auf die Möglichkeit, Interessierten bis Ende März individualisierte Gutscheine (10%) rauszugeben: http://www.nature-photoarts.com/de/olympus-blog/details-oly/olympus-om-d-e-m1x-naturfoto-praxistest-teil1
  8. Mit einem durchgängigen Angebot von 9 bis 300 mm (bzw. 18 bis 600mm KB) wird der Consumerbereich wird von Olympus aber doch schon außergewöhnlich gut abgedeckt - Brennweiten für spezielle Anwendungsfälle kann man im Consumerbereich nicht erwarten. Und "Premium" ist bei Olympus einfach das Label für die sehr ordentlichen Festbrennweiten jenseits der Pro-Linie. Auch hier bekommen "Consumer" mit dem 12mm 2.0, 17mm 1.8, dem 25mm 1.8, dem 30mm 3.5, dem 45mm 1.8, dem 60mm 2.8 und dem 75mm 1.8 viel mehr als bei der Konkurrenz geboten. Dass die Pro-Linie ausgebaut wird, ist auch jenseits der in diesem Bereich sicherlich deutlich höheren Margen konsequent. Im Professionellen Anwendungsbereich brauche ich halt stärker ausdifferenzierte Lösungen und zwar gerade im Telebereich (wo das MFT-Format in punkto Mobilität wiederrum die größten Vorteile gegenüber APS-C und KB ausspielen kann ...). Von daher halte ich die Produktplanung für sehr vielversprechend.
  9. digitalkamera.de beurteilt die E-M1X in einem Vorabtest sehr positiv (Link zum Vorabtest: https://www.digitalkamera.de/Testbericht/Vorabtest_Olympus_OM-D_E-M1X/11156.aspx). Im Fazit heißt es u. a. : "Was für eine spiegellose Systemkamera! So eine Olympus OM-D E-M1X möchte vielleicht nicht jeder in der Tasche haben, denn klein und leicht ist sie absolut gesehen beileibe nicht mehr (relativ gesehen dagegen durchaus), aber wenn Olympus zeigen wollte, was mit dem Micro-Four-Thirds-Format möglich ist, kann man den japanischen Hersteller definitiv beglückwünschen. Die E-M1X setzt teilweise neue Maßstäbe, etwa beim Bildstabilisator oder, wenn man Olympus Glauben schenken mag, bei der Robustheit. Die Systemkamera bietet nahezu alles, was das Herz begehrt. Es bleibt nicht mehr viel, was Olympus noch verbessern könnte. [...] Man kann nur hoffen, dass Olympus die Innovationen der E-M1X auch in die kleineren Modellserien wie die "normale" E-M1- oder sogar die E-M5-Serie einfließen lässt, um sie auch größeren Massen von ambitionierten Hobbyfotografen und Profifotografen, die kleine, leichte und unauffällige Kameras bevorzugen, zugänglich zu machen. Grundsätzlich möglich erscheint das wohl, zumal beispielsweise die Bildstabilisatoreinheit laut Olympus nicht gewachsen ist. Das Jubiläumsjahr hat ja gerade erst begonnen, so dass man zuversichtlich sein kann. "
  10. Nach dieser Logik dürfte Canon keine DSLR mit mehr als 20MP anbieten, denn die 1D-Xii hat ja "nur" einen 20MP-Sensor.
  11. Nein, das habe ich in der Kürze der Zeit nicht ausprobiert. Soweit ich weiß, sind 1/60 aber die kurzmöglichste Belichtungszeit beim Highres aus der Hand.
  12. Ich konnte die X gestern in Hamburg testen. In der Summe ihrer Eigenschaften halte ich sie für sehr gelungen. Sie ist definitiv mehr als eine aufgebohrte EM1ii und entspricht m. E. ziemlich genau dem, was sich Nature- und Wildlifefotografen von einer MFT Kamera erhoffen. Auf der Fotoausstellung zur Präsentation waren diverse Tierportraits und Landschaftsaufnahmen zu sehen, die auch auf diesem Feld das Potenzial des Highres-Modus aus der Hand untermauert haben. Ich habe den Highres-Modus im Saal bei ISO 2000 getestet und war ziemlich beeindruckt: Die im Highres-Modus aufgenommenen Fotos zeigten im Vergleich zu den Standardaufnahmen signifikant mehr Details und beseitigten das Rauschen. Der Bildstabi war in Kombination mit dem 12-100mm einmalig. Selbst bei 100mm konnte man bei der Belichtungszeit locker über 1 Sekunde gehen. Die Ergonomie der Kamera ist Olympus-typisch klasse, der Joystick zur Verrückung des Fokus ist dabei eine willkommene Neuerung. Dass in der Kamera der Sensor aus der EM1ii werkelt, finde ich offen gestanden kein Problem. Der Sensor ist doch noch keine 3 Jahre alt und die technische Leistungsfähigkeit einer Kamera definiert sich aus vielen Komponenten. Obwohl ich den Sucher aufgrund seiner vergleichsweisen geringen Auflösung als Schwachstelle der X auf dem Schirm hatte, habe ich ihn beim Test als sehr angenehm empfunden. Die Vergrößerung macht wirklich etwas aus und ein unterbrechungsfreies Sucherbild bei Serienaufnahmen ist eine feine Sache. Ich vermute, dass die X noch viele hier im Forum begeistern wird, wenn sie sie testen. Ob man sich die X dann kauft, ist eine andere Frage und wird sehr davon abhängen, wie und was man gerne fotografiert. Sofern Oly im Laufe diesen Jahres die EM5iii rausbringt und 2020 die EM1iii mit neuem Sensor folgt, ist für mich alles in bester Ordnung.
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.