Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Prakticer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    333
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

414 Ausgezeichnet

Über Prakticer

  • Rang
    Prakticer

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.197 Profilaufrufe
  1. Zu Analogzeiten stieß ich an die Grenzen der 35mm-Fotografie und kaufte mir eine Mittelformat (6x6)-Kamera. Mensch war das ein Zugewinn, aber nicht für alle Situationen. Endlich erreichte ich das Optimum meiner Fotografie. Im digitalen Zeitalter erreiche ich nun mit mft (OMD) das Optimum meiner Fotografie. Technische Finessen vereinfachen das Fotografieren. Häufig beschriebene Einschränkungen von mft umgehe ich durch eine andere Technik und stellen sich bei mir nicht ein. So wie ich mit Mittelformat anders fotografieren musste als mit 35mm-Film, so gibt es Situationen, in denen ich mit mft anders fotografiere als mit "Vollformat". Hoffentlich bleibt mft!!
  2. Um den einen oder anderen dazu zu bewegen, doch eine Kamera zu kaufen, wäre der erste Schritt: Die Kamera überträgt die Bilder sofortf und automatisch auf das smartphone, ohne dass eine app gestartet werden muss, ohne dass Wi-Fi gewechselt werden muss, sondern nur eine einmalige Verknüpfung von Kamera und Smartphone beim Kauf eines Gerätes erforderlich ist. Und das muss offensiv beworben werden. Der nächste Schritt wäre bei den Einsteigermodellen eine Software, die auf Wunsch, ergonomisch einfach, Funktionalitäten, mit denen smartphones glänzen, zur Verfügung stellt. Und drittens die unschlagbaren Vorteile des deutlich größeren Sensors in der Werbung deutlich herausstellt.
  3. Es ist eben keine Frage: Wenn ich in der heutigen Welt mein Produkt nicht deutlich bewerbe, dann kann ich einpacken.
  4. Gestern bin ich in einem Media-Markt in Baden-Baden-Oos gewesen. gleich nach dem Eingangsbereich große Plakate mit Werbung für die Kamera des Samsung Galaxy S20. (Also bewirbt man ein Smartphone mit dessen Cam.) Ich suchte dann die DSLR und DSLM, die ich fast versteckt in irgendeinem Gang fand. Welche Werbung gab es dafür? KEINE. Ich stelle fest, die plakative Darstellung der Vorzüge einer Kamera - ehemals die Domäne von Kameramarken - wird zur Bewerbung von Smartphones genutzt. Das ehemalige Alleinstellungsmerkmal der fotografischen Industrie, ist kampflos, ersatzlos, sprachlos, plakatlos der "Handyindustrie" überlassen worden.
  5. 8K-Videos wird auch in Zukunft nur von einer kleinen Minderheit genutzt werden. Man schaue sich einmal die Datenmengen und den Speicherverbrauch an!! Und die Kosten für entsprechende Speicherkarten. Wer ausschließlich für eine Minderheit entwickelt und produziert, kann keinen Gewinn machen, es sei denn, man schafft ein Preisniveau wie Leica. Die DSLM von Olympus und Panasonic sind schon für einen erschwinglichen Preis zu haben, derzeit nicht denkbar bei Kleinbildformat. Wenn man sieht, wie das Marketing bei Smartphones und deren eingebauten Cams läuft, müsste Olympus et al. erröten. Ich behaupte, wenn die Werbung für DSLM genauso aggressiv wäre und die kaufwilligen (jungen Leute) anspräche, dann stiege auch der Umsatz.
  6. Ich muss sagen, dass ich meinen finanziellen Rahmen für das Hobby nicht zu weit stecke. Deshalb habe ich z,B, das 45/1.8 für 128€ gekauft und auch sonst bei Schnäppchen zugeschlagen. Wenn ich auf Fahrradtour gehe, sind in meiner Fototasche meistens folgende Objektive: 9-18mm 14-150mm 75-300mm
  7. Ich gewinne den Eindruck, dass nach der Olympus-Absichtsmeldung eine Schockstarre bei vielen eingetreten ist. Es wird geschrieben und argumentiert. Anscheinend hat man vergessen, Fotos zu machen. Ich war gestern am Neckar und heute am Rhein. Tolles Wetter und Wolken wie man sie sich nur wünschen kann.
  8. Man bedenke, dass so mancher anfing mit seiner Spiegelreflex/DSLM zu knipsen und erst im Laufe der Zeit mehr und mehr Interesse an den besonderen Funktionen fand. Es sollte die einfache Bedienung einer Einstiegs-OMD in den Vordergrund gestellt werden, verbunden mit den Merkmalen mitnahmefreundlich - hobbyfreundlich - familienfreundlich. So kann man vielleicht Interesse an echter Fotografie wecken.
  9. Wie ich schon an anderer Stelle schrieb: Meine OLYMPUS Ausrüstung: M10 II und mehrere Zooms und Festbrennweiten: tragefreundlich - wanderfreundlich - Geldbeutelfreundlich - altglasfreundlich - jpegfreundlich - schulterfreundlich und deshalb mitnahmefreundlich - hobbyfreundlich - familienfreundlich Ich hoffe, dass mir MFT noch lange erhalten bleibt.
  10. Meine OLYMPUS Ausrüstung: M10 II und mehrere Zooms und Festbrennweiten: tragefreundlich - wanderfreundlich - Geldbeutelfreundlich - altglasfreundlich - jpegfreundlich - schulterfreundlich und deshalb mitnahmefreundlich - hobbyfreundlich - familienfreundlich
  11. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute, die beiden Themblöcke sehr ausgewogen. Das war heute der beste Stammtisch. Ich bin begeistert. Gruß Manfred
  12. Ich muss schon mit dem Kopf schütteln. Keiner weiß mehr als die offizielle Verlautbarung von Olympus hergibt, aber diskutiert wird hier tagelang. Wer dafür soviel Zeit hat, dem fehlt die Zeit beim Fotografieren.
  13. Ein interessantes Video von "The School of Photography".
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung