Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Redcoffee

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    117
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

25 Ausgezeichnet

Über Redcoffee

  • Rang
    Redcoffee

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hallo breoly1, es sollten alle USB Adapter funktionieren, die einen HDMI-Eingang haben. So z.B. auch die Geräte, die für das capturen von Spielekonsolen beworben werden. Wo man vorsichtig sein muss: Nicht jedes Videokonferenzsystem erlaubt jeden Treiber von jeder Capturecard. So funktioniert der Treiber der Mirabox card zwar mit whereby und zoom, aber nicht mit teams. Da habe ich dann OBS (eine Open Source Software) dazwischen geschaltet und dann kann ich die Kamera auch mit Microsoft Teams verwenden. Das hat auch den Vorteil, dass ich darüber auch einen Pausescreen etc. einblenden kann. Gruß Andreas
  2. Hi, ich nutze eine OMD E-M1 II als Webcam auf täglicher Basis mit Microsoft Teams und Whereby. Heute auch mal als webcam während eines PearsonVue Online Exams. Einziger Nachteil: Meine Akkus halten nur ca. 3:30 bis 3:55, je nachdem, welchen Akku ich gerade erwische und da ich in der Regel von 8:00 bis 18:00 in Videokonferenzen stecke, kommt zwischendurch immer mal das "Akku leer" Bild. Ich habe mir hierfür eine Mirabox Capture card besorgt, die günstiger ist als CamLink und zu der Zeit i. Ggs. zu CamLink lieferbar war, aber die gleiche Funktion hat. Warum soll CamLink nicht funktionieren? Je nach Qualitätsanspruch gibt es auch noch Möglichkeiten ohne zusätzliche Hardware unter Windows. Beantworte gerne auch detaillierte Fragen per PN. Gruß Andreas
  3. Guten Abend zusammen, nachdem die Resonanz auf diesen Thread doch sehr gering war, habe ich dem Olympus Support geschrieben und prompt folgende freundliche und ausführliche Antwort erhalten, deren Mittelteil ich hier gerne zur Verfügung stelle, falls jemand in Zukunft das gleiche Problem haben sollte: Sieht also in diesem Fall nach einer Einschränkung in dem Modul, dass HDMI und USB beherbergt, aus. Herzliche Grüße Andreas
  4. Hallo zusammen, ich verwende nun seit einiger Zeit die E-M1 II als Webcam-Ersatz. Heute wollte ich nun auf die E-M1 III umstellen, da mir schon einige Male die Anzeige Akku leer mitten in der Videokonferenz auftauchte und die E-M1 III USB PD hat. Grundsätzlich funktioniert die HDMI-Ausgabe der E-M1 III, wenn ich die Kamera im Akkubetrieb an meine Capture Card anschließe. Im Handbuch der E-M1 III steht nun, dass die HDMI Ausgabe nicht aktiv ist, wenn die Kamera per USB an einen Computer angeschlossen ist. Ich wähle jedoch USB PD als Modus, wenn ich das USB Power Delivery Kabel angeschlossen habe. USB PD an sich funktioniert auch, d.h. das Ergebnis des Handshakes wird auf der Kamera angezeigt. Nur leider bleibt dann meine HDMI Ausgabe schwarz. Ist das ein bug oder ein feature? Ich habe jetzt schon alle Einstellungen erfolglos durchgesucht. Evtl. liegt es an einem anderen Ausgabeformat als ohne PD? Hat jemand schon einmal erfolgreich USB PD mit HDMI Ausgabe benutzt? Vielen Dank für Eure Hilfe, Andreas
  5. Hi subterranea, es gibt diverse Software zum Stacken. Unter anderem kannst Du es mit kleinem Budget und genug Zeit mit CombineZP oder Hugin mit Enfuse probieren (Freeware / Open Source). Daneben gibt es dann noch einige Software, die man käuflich erwerben kann, wie z.B. Helicon Focus , ZereneStacker, Photoshop. Hoffe, das hilft Dir weiter. Die Bilder sind auf jeden Fall nicht verloren 😉 Gruß Andreas
  6. Für Stromversorgung im Betrieb der Kamera musst Du nach dem Anschließen der Powerbank in der Kamera die Option "USB PD" auswählen.
  7. Hi cimfine, Du könntest auch "Elgato Game Capture HD60s" oder "AVerMedia Live Gamer EXTREME 2" verwenden, wenn Du die Lösung zeitnah brauchst, die sollten beide verfügbar sein. Die meisten Capture Karten für Gamer haben einen HDMI Eingang, an dem man genauso gut die Kamera anschließen kann statt der Spielekonsole. Alternativ kannst Du es einmal mit OBS (Open Broadcaster Software) probieren (mit dieser Lösung könntest Du auch den Bildschirm von Olympus Capture mit dem LiveView des Kamerabildschirms streamen). Ob bei dieser Variante die Qualität gut genug ist, müsstest Du für Dich ausprobieren, auf jeden Fall würdest Du da einen größeren Monitor benötigen, so dass Du das LiveView-Bild der Kamera groß genug darstellen kannst, um in FullHD Auflösung zu streamen. Gruß, Andreas
  8. 5GHz WiFi hat schlechtere Reichweite als 2,4 GHz. Versuche es nochmal mit 2,4GHz, damit könnte auch die Wifi Karte in Deinem Rechner besser zurecht kommen.
  9. Wenn Du die Access-Point Verbindung auf der Kamera aktiviert hast und mit dem Wifi verbunden bist und dann Olympus Capture startest und die Wifi-Verbindung auswählst, sollte auf der Kamera auf dem Bildschirm erscheinen, dass eine PC-Verbindung aufgebaut wurde. In Capture solltest Du unter Menu->Angeschlossene Kamera Deine Kamera sehen. Sollte das nicht der Fall sein, würde ich mal auf die Windows Firewall tippen. In folgendem Thread war die Lösung, ein Handy als Hotspot zu verwenden: E-M1X und E-M1 Mark III sollten sich in dieser Funktion sehr ähnlich verhalten.
  10. Hallo Klickspecht, bevor sich Kamera und Windows 10 Rechner per WLAN verbinden können, musst Du, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, einmal die Camera mit USB-Kabel mit Olympus Capture verbinden. Danach funktionierte es bei mir dann auch über das WLAN. Hast Du diesen Schritt gemacht? Ist Dein Windows 10 PC auch im WLAN oder per Kabel (LAN) im Netzwerk? Falls er per Kabel verbunden ist, musst Du evtl. im Router erlauben, dass Geräte im WLAN auf Geräte im LAN zugreifen dürfen. Ein Setup ohne Wifi habe ich noch nicht gemacht, würde aber folgendermaßen vorgehen: Auf dem Windows 10 Rechner einen WLAN Hotspot einrichten und die Kamera mit dem Hotspot des Windows 10 Rechners verbinden. Google doch mal nach: Windows 10 Hotspot erstellen und einrichten, da findest Du auch deutschsprachige Anleitungen. Ich hoffe, damit kommst Du einen Schritt weiter.
  11. Habe heute auch den Starry Sky AF ausprobiert. M.Zuiko 12-40mm, 22mm, F5.6, 2s bei ISO 6400 , aufgrund der Uploadbeschränkung auf 3200*2400 Pixel verkleinert und mit Einstellung Fine aus Olympus Workspace exportiert.
  12. Hast Du das Bild mal im Olympus Workspace angesehen? Sind die Artefakte dort auch so extrem? Könnte evtl. auch von der Umwandlung ins DNG kommen.
  13. Deswegen habe ich da jetzt auch mal einen Support Request aufgemacht, vielleicht kommt man irgendwann dahinter, dass die Bearbeitung der Supportrequests bezüglich neuer Kameraformate teurer ist als die rechtzeitige Implementierung der neuen Kameras.
  14. Ich hatte bei der Olympus Hotline angerufen. Dort kann man die Sendungsnummer erhalten. Deren Computersystem hatte Probleme, die dazu führten, dass die Mails nicht die korrekten Infos haben. Die Hotline war herausragend freundlich und professionell. Die Nummer stand bei mir in der Versandbestätigungs-Email.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung