Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

Guard

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    425
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

245 Ausgezeichnet

Über Guard

  • Rang
    Guard

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

900 Profilaufrufe
  1. Übergelaufenes Prickelwasser an ‘ner Sektflöte?
  2. MS = Anzahl der Auslösungen mit mechanischem Verschuß - völlig normal. Die kommen von der Prüfroutine bei der Qualitätskontrolle vor der Auslieferung. S = Anzahl der Auslösungen mit Blitz. C = Anzahl manuell veranlasster Sensorreinigungsvorgänge U = Anzahl der automatisch (beim Einschalten) veranlassten Sensorreinigungsvorgänge. V = Entfällt, da spiegellose Kamera. B = Anzahl der Auslösungen mit Bildstabilisierung. Auslösungen des elektronischen Verschluss werden nicht gesondert gespeichert, es sei denn die Bildstabilisierung arbeitet. Es ist also normal daß B größer MS ist.
  3. Es ist eben u.A. die Frage, ob man vorwärts oder rückwärts sucht. Wenn man mit falschen Daten aus dem offensichtlich fehlerhaften Impressum sucht, bekommt man natürlich fehlerhafte Ergebnisse. Wenn man von Rückwärts nach dem Unternehmen sucht, bekommt man ggf. richtige Ergebnisse. Amtliche Handelsregister-Auszüge sind übrigens größtenteils kostenpflichtig, auf frei verfügbare Infos ist nach meiner Erfahrung eher begrenzt Verlaß. Die Registrierung im Hamburger Handelsregister wurde übrigens in Erwartung einer erfolgreichen Einigung mit JIP bereits am 13.7.2020 vorgenommen - unter einem
  4. Leute, nun haltet mal den Ball flach... Es gibt genau eine Adresse von OM Digital Solutions in Hamburg: Amsinckstraße 63, 20097 Hamburg. Das war und ist der Firmensitz von Olympus Europe und nun eben auch von OM Digital Solutions. Das kann man übrigens auch prima im Hamburger Handelsregister nachlesen. In den Großen Bleichen war früher zu OM-System-Zeiten (ist schon seit etwa, wenn nicht über, 20 Jahren geschlossen) die Olympus-Galerie und Außenstelle zur Reparaturannahme. In der Domstraße und der Görttwiete hat die Firma Design Offices Standorte. Design Offices waren/sind einer
  5. Hier mal reinlesen: Und hier: Vielleicht könnt Ihr einen MOD bitten, das mal zusammenzuführen, sonst wird‘s mit drei Threads zum Thema echt unübersichtlich... 😉
  6. Guard

    Schiffe

    Noch ein Fund aus alten Dia-Zeiten, über den ich gerade gestolpert bin: Bootswerft in der Nähe von Luz de Tavira, Algarve/Portugal 1986. Olympus OM-4 mit Zuiko f/2,8 24mm auf Agfachrome CT 200.
  7. Ein Schreibutensil, ein Paß und Alufolie. Was kann man daraus zusammenwürfeln? Einen Aluminium-Passtift? Habe keinen Plan. Zu der Kombination Alu und Paß/Pass fällt mir die Passivierung von Aluminium ein. Des Englischen bin ich durchaus mächtig, aber mir fehlt noch der erleuchtende Funke.
  8. Großartige Umsetzung des Begriffes „Presbyter“! Darauf muß man erstmal kommen - mal wieder großen Respekt @Nieweg und natürlich @Netze eine Gratulation zur Lösung - sehr clever!
  9. Irgendwas mit Presse und Digital würde ich mal sagen. Aber so recht ist der Groschen bei mir noch nicht gefallen...
  10. Ich denke, daß ist keine Kugel, sondern der Knebel von der Stirnseite aus gesehen.
  11. Die Akkulaufzeit/Anzahl der Auslösungen ist deutlich abhängig von den Einstellungen unter Ruhemodus und schneller Ruhemodus im Menü J2. Besonders, wenn Du die Kamera nicht ausschaltest.
  12. Auch ich fotografiere immernoch gelegentlich mit drei alten OM-Objektiven und habe dort kein Problem mit dem Fokus-Peaking. Ich schrieb ja auch nicht „Da hat der Kamera-Algorithmus Schwierigkeiten, markierungswürdig scharfe Kanten zu finden“, weil diese Aussage naturgemäß keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben könnte, ich schrieb „Da kann der Kamera-Algorithmus schon Schwierigkeiten haben, markierungswürdig scharfe Kanten zu finden“. 😉 Mit den OM-Objektiven gibt es da i.d.R.ohnehin keine Probleme, da die für Ihre Entstehungszeit überwiegend seht gute optische Leistungen erzi
  13. Dieses Exemplar habe ich gerade beim Sichten alter Fotos gefunden: Brücke über den Rio Guadiana bei Mértola im Alentejo, Portugal im Grenzland zur Algarve und zu Spanien. Das Bild ist von 1986 - inzwischen ist der Straßenbelag erneuert und die Brücke - mit Ausnahme der Lisenen - strahlend weiß gestrichen. Aufgenommen mit Olympus OM-4 und Vivitar 28-200, F5,3-1/125 auf Kodachrome 200
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung