Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

roccolino

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    248
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

108 Ausgezeichnet

Über roccolino

  • Rang
    roccolino

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Gitarrist von Boerney und die Tri Tops
  2. Das täuscht. Die Fronten weichen auf. Präziser, die Mehrheiten verschieben sich. Vor 10 Jahren machte ich in einer Umkleide beim Sport unter ca 25 Leuten den Spruch, dass die Klimasache übertriebener HokusPokus für Geschäftemacherei sei. Alles hat mich böse angesehen. Mache ich den selben Spruch heute, sehen die Mehrheiten eher andersherum aus. Ansonsten noch was zur Qualifikation. Chemie habe ich seit Mitte der 80er ad acta gelegt. Heute bin ich dankbarer Nutzer der Geschäftsmodelle, die mir die Energiewende beschert. Ich verdiene sehr gut damit. Natürlich beschert mir das eine intensive Nähe in die Energiewirtschaft. Und die damit im Zusammenhang stehenden Erkenntnisse.
  3. Ich bin gelernter Chemiker. CtA. U.A. war dort Technologie, Statistik, Strahlungssensibilität, ein Thema. Somit bin ich überaus erstaunt über die bisweilen komplett Unwissenschaftliche Diskussionsführung bei diesem Thema.
  4. Ich sehe keine schnelle Temperaturänderung über signifikante Zeiträume. Das Zustandekommen dieser Daten ist auch schon Grundlage diverser Diskussionen.
  5. Die Geschichte der Welt zeigte eines klar. In Kaltzeiten wurde gestorben, in wärmeren blühte das Leben wieder auf.
  6. Im blauen Forum gibt's eine Diskussion mit fast 5700 Antworten. Eine wissenschaftlicher, als die andere. Lustig ist dann die Faktenlage. Der Nordpol sollte schon vor 5 jahren eisfrei sein. Sicher gibt's menschengemachte Einflüsse. Die sind aber marginal. Sterben werden wir daran eher nicht.
  7. Klima ist das statistisch gemittelte Wetter. Überlesen, was ich geschrieben hab? Ansonsten Nein. Ich gehöre zum politisch inkorrekten Lager. Und das mit einer Vorbildung in Chemie und Physik. Leute, CO2 hat sich in 150 Jahren anteilsmäßig verdoppelt? Die von den "Experten" vorhergesagten Ereignisse sind eingetroffen? Zu dieser ganzen Weltuntergangsszenerie der letzten 2000 Jahre passt ganz gut die Geschichte Asterix-der Seher. Eine nette Parabel zu den heutigen Geschehnissen. Wer die Geschichte kennt, dabei über die blöden Dörfler abgelacht hat, der sollte heute beim Blick in den Spiegel auch schmunzeln, wenn er an einen erneuten Weltuntergang glaubt...
  8. Wetter gab's schon immer. Und das statistische Mittel Namens Klima auch. Ich hab mir immer damit geholfen, dass ich mal mehr, mal weniger Klamotten anziehe. Momentan wird das aber wohl alles gegenstandslos, da wir wegen Corona eh nur noch 14 Tage zu leben haben. Ansonsten ja. Das ist recht warm gerade. Erinnert mich an einen Amrum Urlaub in den 90ern, wo ich im Januar barfuß und mit Pulli am Strand rumgelaufen bin. Eben bin ich eine Stunde mit dem Hund im Regen draußen gewesen. Alles Matsche Patsche im Wald. Warten wir halt auf den nächsten Winter. Irgendwann kommt's sicher mal wieder etwas dicker.
  9. roccolino

    Black Friday

    Kauft Aktien! Morgen ist wieder Freitag....
  10. Die Sache sehe ich entspannter, als damals die unendliche Geschichte um Pentax. Im Gegensatz zu damals laufe ich hier nicht Gefahr, dass das gesamte Equipment ggf wertlos wird. Immerhin könnte ich die Linsen noch vor einen Pana-Body schrauben. Vielleicht wird in diesem Zusammenhang ja Pana für Oly das, was ricoh für pentax wurde.
  11. in 20 Jahren gibt's keine Windkraft mehr ausserhalb einer kleinen Nische.
  12. Ich hab auch schon mit dem Fisch porträtiert.... 😛🏴‍☠️ Speziell im Fitness Studio kann mit sowas sehr spannend arbeiten. Oder auch mal eine recht kleine zierliche Frau, die eine Biermass vor sich hält. Ich porträtiere eigentlich nie mit über 50 MM. Die glattgebügelten Fressen kann doch keiner mehr sehen, oder? 🍻
  13. roccolino

    Milk And Alcohol

    Dr. Feelgood Live. Was für eine geile Performance. Wirklich bemerkenswert, wie Robert Kane, Steve Walwyn, Phil Mitchell und Kevin Morris auf der Bühne abgehen, obwohl da wohl ca 250 Jahre unterwegs sind. Die Bilder sind mit der M1/II, dem 1:2/12 und dem 1:1,8/25 und Bleach Bypass, bei einem Abstand von 0,5-2m, ISO 1000, und 1/100-1/320 fotografiert. In DXO beschnitten. ggf Farbe nachbearbeitet bzw in SW transformiert.
  14. Ich hatte das irgendwie wieder verpasst. Morgens in einer Garage mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht. Überall Blut, Knochensplitter, Haarbüschel. Alles verkratzt und umgeworfen. Aber total pappsatt.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung