Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

roccolino

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    234
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von roccolino

  1. Ich hatte das irgendwie wieder verpasst. Morgens in einer Garage mit rasenden Kopfschmerzen aufgewacht. Überall Blut, Knochensplitter, Haarbüschel. Alles verkratzt und umgeworfen. Aber total pappsatt.
  2. M5 erste Version. 12-50. 12800 ISO. 1/25s. Im Handy bearbeitet und eine Textur drübergelegt.
  3. Steht das nicht sogar in der Gebrauchsanweisung? Irgendwo hab ich das mal gelesen. Ich habe das gestern völlig problemlos upgedatet. Mit etwas anderem, als dem Originalkabel versuche ich das gar nicht mehr. Und mit nem Verteiler sowieso nicht. Ok. Ich mag mich irren, aber die Verbindung ist das erste, was ich bereinigen würde.
  4. Amazon legt vor, andere legen nach. Auch andere Versender machen einen guten Job. Genau, wie es schläfrige und wache Händler im analogen Bereich gibt. Amazon ist übrigens ein vergleichsweise sehr guter Arbeitgeber, was Löhne und Bedingungen angeht. Ich kaufe eigentlich nur noch Lebensmittel analog. Amazon hat von mir in drei Jahren über 200 Bestellungen erhalten. Hammerpreise gabs auch: So hatte ich seinerzeit die M1/II zunächst analog (im Geschäft) kaufen wollen. Hierzu rief ich bei Erhard/Hildesheim und Haas/Hannover an. Ich wollte mir das ansehen und wissen, ob es da Cashback Aktionen gibt/kurzfristig geben wird. Nein hieß es unisono. Kein CB in den nächsten Wochen. Also Amazon gecheckt. Ein Händler bot eine Gebrauchte/wie neu zu 100,- verbilligt an. Ich kaufte. Daraufhin nahm der Händler (ein ziemlich großer) mit mir Kontakt auf. Er wollte den Direktkauf anbieten. Rechnung würde er eine Woche später schicken, damit er mir den Cashback von 200,- gewähren könne, der ja in vier Tagen kommen wird. Ich erhielt also eine nagelneue M1 mit 100,- Rabatt. War nicht gebraucht, sondern aus einem Kit. Schachtel auf, getrennt verkauft aus der Ausstellung. Dazu dann noch den CB. 300 Mücken billiger, als im Laden vor Ort... Lief dann alles perfekt. Das beste war aber die Sache um das Meike 1,7/35 Bestellt zum Preis von ca 85,- Lieferung über Hongkong auf dem üblichen Weg. Nach drei Wochen erhielt ich eine Nachricht vom Zoll, ich könne das bei denen abholen. Kostete mich dann irgendwas um die 20,- Da das so im Angebot nicht beschrieben war, kontaktete ich den Händler, der mir dann den kompletten Zoll und den Kaufpreis erstattete. (Zoll über den Händler, Kaufpreis von Amazon direkt). Ich hatte dann zweimal Amazon angeschrieben, dass es sich dabei wohl um einen Irrtum handeln müsse, schließlich sei das ja bei mir angekommen und auch in Ordnung. Nein, sie hätten das schon verstanden und ich solle das so behalten. In der Weise habe ich hier also nix zu motzen!
  5. Das kommt immer drauf an. Wenn ich einen Beitrag schreibe, oder einen Fred eröffne, dann will ich etwas damit erreichen, und wenn man schon eine Weile in diversen Foren unterwegs ist, dann kommen die Reaktionen grundsätzlich immer in der selben Art und Weise. Wenn ich also einen "Testbericht" zum Besten gebe, dann sollte es klar sein, dass ggf zu der einen oder anderen Aussage Gegenwind aufkommt. Ich finde, damit wird die Sache erst konstruktiv. Auch und gerade dann, wenn sich dadurch zeigt, dass man als "Tester" auf dem Holzweg war. Beim Lesen der betreffenden Beiträge (u.a. zur M1X einen Monat), kann ich beileibe keine Anfeindungen/Beleidigungen/gezielte Schläge unter die Gürtellinie feststellen. Natürlich kann man sich im ersten Augenblick erst mal erschrecken, wenn irgendjemand in ziemlich direkter Weise seinen mühevollen Bericht zerlegt. Im zweiten Augenblick sollte man dann aber eher den Sinn der Meldungen betrachten. Der Fredschreiber will keine Kritik, sondern Lob. Der Kritiker ist da bisweilen gegenläufig unterwegs. Klarer Konflikt. Wer damit nicht klarkommt, sei zum nochmaligen sachlichen Beschäftigen mit der Sache aufgerufen. Muss ja nicht sein, dass der Kritiker recht hat, kann aber. Manchmal sind erste Meinungen halt falsch. Dünnhäutigkeit kann jeden mal erwischen, am besten wird man das wieder los, wenn man sich der Konfrontation stellt. Lautes oder stilles Verabschieden zeugt nur von der Diagnose lt.erstem Wort des vorigen Satzes.
  6. Ich denke, die Diskussionen auf den beiden Plattformen haben viele neue Erkenntnisse gebracht. Der Tester Robert hat viel Mühe gezeigt und hier nun selber kundgetan, dass er sein Bedien- und Einstellkonzept erheblich umgestellt hat. Dies zeigt, dass es selbst erfahrensten Fotografen bisweilen (oder genau deshalb ) wegen des sehr umfangreichen und von anderen Systemen abweichenden Konzeptes, schwer fällt, perfekte Ergebnisse zu erreichen. Ich selber kassierte im blauen Forum daraufhin die Bemerkung, Olympus könne ja mal drüber nachdenken, seine Automatiken etwas mehr zu automatisieren. Es ist halt anders. Es ist komplizierter und man muss es üben. Aber dann gehen damit teils Sachen, die gehen so nur bei Oly. Das hat Robert auch so schon ganz zu Beginn dargelegt. Ich verstehe seine letzten Worte so, dass er durchaus sein eigenes Handeln weiter den Gegebenheiten angepasst hat und durch diese Diskussionen derjenige ist, der am meisten gewonnen hat. Irgendwelche echten Beleidigungen oder Anfeindungen konnte ich in allen Freds nicht finden. Jedenfalls nichts, was über normale Umgangsformen in Diskussionen wesentlich hinausgehen sollte. Alles in Allem sehr lehrreicher und informativer Part um die M1x
  7. Bei der Einser bieten die immer noch eine Ersatzkamera an? Bei mir wurde das etwas anders gemacht. Ich reklamierte einen defekten Blitzschuh außerhalb der Garantiezeit. Die Kamera war 3 Jahre alt und wurde nach 2 Jahren auf Garantie repariert. Da war wohl etwas am Verschluss defekt. Beim Zusammenbau war dann ggf etwas nicht richtig montiert worden und so kam es zu dem Defekt. Man mailte mir einen DHL Aufkleber. Dieser kam auf die Sendung und diese wurde am nächsten Tag vom Postboten abgeholt. Nach 4 Tagen war das wieder da. Ausdrücklich Bestandteil des Angebots war auch die Bereitstellung einer Ersatz M1 die der Postbote bei Abholung im Tausch mitgebracht hätte. Alles kostenlos...
  8. Was aktuell in Bearbeitung ist, liegt auf der SD Karte und den Desktopspeicher. Wenn ich das an zwei Orten bearbeiten will, ggf auch noch in die Dropbox. Aber nur dann, wenn die SD Karte am Platz gebraucht wird. Best of Fotos liegen in RAW und jpg auf zwei getrennten Platten, ggf auch bisweilen online. ALLES ANDERE wird nach einem Monat auf 1600x900 und 200kb komprimiert und auf externen Platten gespeichert. Geht eh nie mehr jemand bei...
  9. Irre Fotos, sehr schön anzusehn! Helgoland war ich auch mal. Vor 28 Jahren mit dem Sportverein. Was mir in Erinnerung geblieben ist, ist das typische Ballermannszenario. Runter von der Fähre, rein in die Kneipe, raus aus der Kneipe, rauf auf die Fähre, Rückfahrt mit 50% seekranken Besoffenen. Gut, dass es seinerzeit mit den Fotoapparaten knapper war... Heute werden die ergänzt durch Horden von Fotografen? OK, dafür sind die Fotos eine echte Ansage. Ich bin mir jedoch trotzdem nicht sicher, ob das ein (für mich) interessantes Ziel darstellt, da die Natur dort aus meiner Sicht schon erheblich tourismusbelastet ist und ich eher sowas bevorzuge, wie Amrum außerhalb der Ferien und fernab von Feiertagen.
  10. Meanwhile in the blue Forum: Diskussion über jetzt 13 Seiten wegen der quasi Unmöglichkeit, mit dieser Kamera über Zufallstreffer hinaus auf Vögel gehen zu wollen.
  11. September 2014. Mit der M5 und Dramaeffekt dem Himmel über dem AKW Grohnde dokumentarisch auf den Pelz gerückt...
  12. Die kleinen Hausameisen bei der Arbeit. Angefüttert mit ein paar Tropfen Honig. Teilweise interessant, wie die ab und zu ins Objektiv sehen. Mit Sucherlupe fühlt man sich direkt angesprochen. Und ja, ich bin froh, nicht so klein zu sein. Ein Leben unter diesen Gesellen muss ein wahrer Alptraum sein...
  13. Kürbisspinne. Ca 5mm klein. Hat aber schon stillgehalten. Mit Taschenlampe aus 1m mit ca 150 Lumen angeleuchtet.
  14. Daraus folgt Teil zwei meiner unendlich unwissenschaftlichen Erkenntnisse: Bei den Diskussionen hier geht es um was? Um theoretische Betrachtungen unter Ausblendung einiger ergebnisbestimmender Parameter, wie beispielsweise dem Fortschritt? Oder der weiterführenden Signalverarbeitung in der Kamera nach dem Sensor, wo es sicher auch neue Entwicklungen gibt? Dagegen spricht dann aber der Titel dieses Freds, wo es um eine konkrete neue Entwicklung von Sony geht. Sicher kann man so diskutieren. Aber es bringt nix 😉 Jedenfalls nichts, was das Endergebnis maßgeblich erklärt. Olympus baut das Ding dann in die verschiedenen Systeme ein. Dahinter werden dann weitere Parameter ziehen. Maketingtechnische Abstände zwischen den Modellreihen, Softwareauslegungen, Umfang der Features etc. Aber ich will euch keinesfalls den Spaß am Diskutieren nehmen. Seid dabei aber wenigstens nett aufeinander ….
  15. Dann fasse ich mich gerne mal kürzer. So ganz unwissenschaftlich. Einfach nur subjektive Erfahrungen: <<<<<Je höher die Pixelzahl, desto weniger Rauschen.>>>>> Begründung: in bald 20 Jahren eigener Digitalfotografie hab ich schon so einige Kameras durch neuere ersetzt. Die hatten einerseits immer mehr Pixel und haben jeweils weniger gerauscht. Somit gehe ich davon aus, dass ein neuer 34MP Sensor weniger rauschen wird, als der in der jetzigen M1/II
  16. Tja. Das ist dann wohl ein gutes Beispiel dafür, dass man antwortet, ohne sich die Sache genau durchgelesen zu haben. Und ich gebe dieses Beispiel auch noch ab....
  17. Wann hab ich eigentlich mit dieser blödsinnigen Posterei angefangen...?.... Damals vor 13 Jahren in einem Forum für Mountainbikes. Was war das ein Spaß mit diesen Diskussionen um den Fahrradhelm. Wie kann man nur, bzw wie kann man nicht... Gesundheitsforen sind auch geil. Impfen freiwillig oder Pflicht 😉 <<Wenn hier mal einen die Langeweile plagt, wären das meine Empfehlungen! Irgendwann kam dann 2008 meine Pentax K10 zu mir. Und somit auch die Qual der Wahl nach dem richtigen Forum. Natürlich gabs im Biker-Forum auch den Bereich sonstiges und ich postete was Fotografisches. Da meldete sich dann einer, wo jeder Post von dem eigentlich nur aus einer Mischung aus Rechdsschreipfelern und persönlichen Angriffen zu bestehen schien. Der postete dann was von einem Pentaxforum. Andere was von einem blauen Forum etc. Irgendwie kam es dann, dass ich den beleidigenden Legastheniker angerufen habe. Was soll ich sagen. Ein netter lustiger Kerl. Gewählte Umgangsformen und ganze, grammatikalisch stimmige Sätze. Angesprochen auf seine etwas andere Form im Internet sagte er, dass er beim Schreiben immer irgendwie nachlässig sei und alles satirisch sähe. Er hatte auch die Retourkutschen immer als witzig empfunden. Ein krasses Beispiel, aber so unnormal ist es nicht. Dazu kommt die Problematik unserer Zeit, dass alle immer dünnhäutiger werden, alles und jeder ist verdächtig. Es wird alles auf die Goldwaage gelegt und Lachen über etwas geht gar nicht. Weiterhin ist ja der moderne zivilisierte Mensch absolut gewaltfrei erzogen. In dieser Folge kann dann keiner verstehen, wenn sich einer an den Sinn des Wortes "Diskussion" erinnert und das Streitgespräch entsprechend führt. Ich diskutiere ausschließlich so. Wenn mir eine Meinung nicht gefällt, komme ich mit meiner eigenen. Lustig wird's dann, wenn es schon zwei Meinungen gibt und ich beide angreife. Das Entscheidende ist dabei, dass ich immer die Meinungen angreife, niemals den Diskutanten. Es ist mir dabei völlig klar, dass ich mit egal welcher Meinung auch selber absolut daneben liegen kann. In solchen Fällen kann man dann von beidseitig möglichen Meinungsaustausch ausgehen. Mist, ihr habt Recht. Asche auf mein Haupt. Danke für den fälligen Gegenwind. Oder es wird eine vierte Meinung gebildet. Wer weiß. Wichtig ist dabei, dass das Ergebnis stimmt. Wenn ich dabei einen auf den Deckel kriege, so what... Ich nehme das nie persönlich. Ich gehe davon aus, dass sowas in Diskussionen völlig normal ist. Wenn ich nun vor diesem Zusammenhang die Eingangspostings mit den betreffenden "Problemen" lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. "Das schädigt Olympus". Hallo? Wie denn? Bei Oly sitzen sicher Leute, die die Wahrheit erkennen, wenn die ihnen begegnet. Und es sind dann möglicherweise Profis, die die Bedeutung des Wortes Diskussion kennen. Wenn hier nun in solchen Foren immer wieder Leute die beleidigte Leberwurst machen und den Laden verlassen....na dann Tschüß. Etwas schmollen, tief durchatmen und dann welcome back for another battle.
  18. Nö. Da stand, dass ein Restaurant vom professionellen Fachbewerter kritisiert wird. Da steht nicht, dass jeder der kritisiert, ein Fachbewerter ist 😎😁😎😁 Daraus entstehen gleich mehrere Probleme. Wie unterscheidet man den fachlichen vom Laienkritiker? Wer von beiden kann den Labskaus besser beurteilen? Kocht man für Fachleute oder für Laien? Oder für beide? Nein! Doch? Oh! (Louis de Funes)
  19. das 40bis150 an der M5. Schärfentiefe etwas knapp, wie ich später erst festgestellt habe...
  20. Kenn ich. Inkompatibles USB Kabel. Nimm probeweise das Original.
  21. Die Freistellungssache ist ein ganz großer Segen für die Hersteller. Wie sollte man sonst die ultrateuren Linsen unters Volk bringen? Brauchen tut man das abseits des Quartetts wohl eigentlich nicht wirklich.
  22. Zur M1/2 nutze ich das Rollei Traveller, die Alu Version. 99% der Einsätze des Stativs gehen aber abseits des Fotothemas. So geht der Hund nicht mehr auf den Ledersessel, wenn ich das Stativ einfach nur quer über die Sitzfläche lege. Und er schmeisst es auch nicht runter, wie die anderen Sachen vorher.
  23. Ich bin jetzt total verunsichert. Habe ich vielleicht nur gefälschte Objektive. Bei meinen steht da beispielsweise 1:2 12mm. Oder 1:1,8 50mm. Also kein Geteilt Schrägstrich, dafür eine 1:... Kann ich das jetzt alles neu kaufen? Mache ich mich bei Weiterverwendung der Produktpiraterie schuldig?
  24. Diese Kombi habe ich zuletzt im Sommer 2017 im Studio benutzt. Wurde vor 7 Monaten entstaubt und verkauft.
  25. Das eine tun, ohne das andere zu lassen. Standard ist bei mir RAW only. Aber bisweilen spiele ich direkt am Motiv solange an den Einstellungen rum, bis ich das Ergebnis, oft auch per Zufall, habe. Die Kamera stellt dann doch sowieso ein jpg her, wenn ich an gewissen Reglern drehe. Man kann vieles am PC machen, aber zu manchen Spielchen ist die Anwesenheit des Motivs obligatorisch.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.