Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Clumsy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Clumsy

  • Rang
    Clumsy
  1. Okay. Ein Surface haben wir seitens des Verlags nicht, also muss es das Dell-Notebook tun. Mit dem iPad über Lightning-Anschluss wird es vermutlich nicht laufen. Kann man denn jedes beliebige USB-C-Kabel verwenden? Das originale hat ja so „Verdickungen“ an den Enden. Einen Fernauslöser habe ich auch, aber der überträgt das Bild ja nicht.
  2. Danke, gerade mal ausprobiert an meinem Mac – das funktioniert gut. Dann müssen wir mal gucken, wie wir ein sperriges Notebook durch die Hallen transportiert kriegen. Kann man das originale Kabel denn beliebig verlängern? Vier bis fünf Meter sollte es schon lang sein.
  3. Auf einer Messe haben wir letztes Jahr mit einem rollbaren Hoch-Stativ mit der E-M1 II Fotos von oben gemacht – das würden wir im April gerne wiederholen, müssen aber die Technik verbessern. Die Fernbedienung der Kamera über die iOS-App mittels WLAN lief mehr schlecht als recht. Die Hallen sind voll mit verschiedenen Wi-Fi-Netzen, so dass es immer wieder zu Störungen kam. Um es kurz machen: Gesucht wird eine kabelgebundene Lösung über iPad, iPhone oder Windows-Notebook. Gibt es da eine Lösung? Den Auslöser könnte man ja noch über ein langes Kabel betätigen, aber damit wird das Sucherbild ja nicht übertragen. Bei der Kamera bin ich flexibel und habe E-M1 I und II am Start.
  4. Okay, so habe ich das noch nicht betrachtet. Luminar war in meinen Augen eher eine Alternative zu Lightroom (wird ja auch in etlichen Reviews als „Lightroom-Killer“ angepriesen). Allerdings habe ich etliche Programme getestet und bin nicht in alle Details eingestiegen. Capture One und Affinity Photo haben am Ende das Rennen gemacht.
  5. Ich sage ja nicht, dass es für jeden Anwender ein Problem sein muss. Ich habe derzeit knapp 100.000 Bilder im Bestand. Da bevorzuge ich schon mit Blick auf den Speicherplatz eine klassische Lösung mit Katalog oder Sidecar-Files. Erst mal ist mir jedes Programm willkommen, das sich als Alternative zu Lightroom etablierten kann ;-) (Meine Alternative heißt Capture One.) Ich wollte es eben nur anmerken, weil es fast nirgendwo kommuniziert wird.
  6. Stört das eigentlich niemanden, dass Luminar die bearbeiteten Bilder in einem eigenen Format ablegt? Das war für mich das K.O.-Kriterium.
  7. Im Grunde ist hier alles gesagt. Ich besitze glücklicherweise alle drei Objektive und jedes hat seine Stärken, aber kaum Schwächen. Das 12-40 2.8 nutze ich gerne an der E-M1 I als kompakte, lichtstarke Kombi, vor allem für Street und Co. Das 40-150 mag ich (insbesondere mit dem Konverter) für Airshows. Für alles andere – Reportage, Urlaub und Familienfotos – ist das 12-100 an der E-M1 II unschlagbar vielseitig. Mit diesem einen Objektiv und evt. einem Blitz ist so ziemlich alles erschlagen. Nennenswerte Schwächen haben sie alle nicht. Das 12-100 kann trotz Blende 4 sogar ganz brauchbar freistellen, wenn man die richtigen Abstände zwischen Subjekt und Hintergrund wählt.
  8. Vielleicht kann man es einfach mal spielerisch versuchen :-) Warum nicht…
  9. Ich bin so langsam im zweiten Semester, um die E-M1 II mit all ihren Funktionen zu verstehen :-) Was sich mir noch nicht erschlossen hat: Welchen Sinn haben "My Clips", also jene 4-Sekunden-Kurzvideos, die dann in irgendeinem verstecken Untermenü namens "My Clips" landen (habe eben nicht mal gefunden, wie man dort hinkommt). Gibt es da etwas, das man wissen müsste?
  10. Hallo, sorry, das ich mich eine Weile nicht gemeldet habe. Zwischenzeitlich ist mir eine E-M1 II über den Weg gelaufen – eine ganz andere Liga für das, was ich vorhabe. C-AF? Läuft, mindestens ebenso gut wie bei der Nikon :-) Also: Augen zu, E-M1 II gekauft und die E-M5 II sucht nun ein neues Zuhause. BTW: Die Dateien auf der Dropbox enthalten definitiv die EXIFs. Sie kamen direkt von der Speicherkarte in die Cloud. Ich kann die EXIFs sogar auf dem Handy anzeigen lassen.
  11. Sorry für die späte Antwort, wir waren heute noch in weihnachtlicher Mission unterwegs… Ich habe S-AF und Serienaufnahme sowie den C-AF ausprobiert. Dabei hatte ich, wenn ich mich recht erinnere, das 9er-Feld aktiv. Hier ist der Link zu den ungefilterten Bildern aus jpg OOC, aufgenommen bei trübem Wetter: https://www.dropbox.com/sh/5otqqgbwhjo4ftw/AACaq4XgZ8WhjOCSZdPJYxS9a?dl=0 Zum Vergleich, diese Bilder hatte ich 2015 mit der D750 gemacht. War eigentlich kein Problem. Das Wetter war besser, okay: https://flic.kr/s/aHsk9az1By
  12. Also, Outdoor-Versuche mit Hunden waren enttäuschend. 1/1000 sec, Auto-ISO. Also sollte es an einer evt. zu langen Belichtungszeit nicht gelegen haben. Weder mit S-AF und Serie noch mit C-AF kamen brauchbare Ergebnisse raus – hier und da mal ein Treffer, aber eher nicht viele. Die Hunde waren zudem langsam unterwegs, nicht mal rennend. Das wäre mit der Nikon kein Thema gewesen. Habe ich am Ende die falsche Kamera gekauft? Ist die E-M1 (oder E-M2 II) so viel zuverlässiger?
  13. Richtig, im Moment habe ich die E-M5 II keineswegs im Griff, deshalb frage ich euch ja :-) Also, C-AF hat mit den Kindern nicht funktioniert, zumindest nicht so, wie ich es vom Phasen-AF der Nikon gewohnt bin. Jetzt hatte ich hier eben einen Hund durchs Wohnzimmer springen. Dass man bei ISO 1600, Blitz und 1/250 sec. keine Top-Ergebnisse erwarten kann, ist klar. Mein Ansatz war das Auslösen per Touch mit S-AF. Geht aber auch nicht. Bis der Hund scharf ist und die Kamera ausgelöst hat, hat der Hund das Bildfeld wieder verlassen. Meistens habe ich nur das Hinterteil oder gar nichts drauf. Halbwegs scharfe Aufnahmen waren nicht dabei (Objektive: 12-40 2.8 und 45 1.8, geht beides nicht). Wenn ich es morgen im Freien versuche, teste ich es eben mit Serienaufnahmen Slow und S-AF. Mal schauen, was das 40-150 bei Tageslicht draus macht. Wenn ich mir die vielen Action-Aufnahmen ansehe, muss es ja gehen. Ist eben alles eine Frage der Umgewöhnung. Ich gebe mir und der Cam gerne die Zeit, uns aneinander zu gewöhnen. Bei unbewegten Motiven finde ich sie ja jetzt schon klasse!
  14. Guten Morgen, wie schon in der Vorstellungsrunde angekündigt, teste ich derzeit die E-M5 II mit 12-40, 40-150 2.8 mit Konverter MC-14 und dem 45 1.8 als mögliche Alternative zur Nikon D750. Für Familienfotos ist die Kleine prima – allerdings sind Kinder ja dank Gesichtserkennung und des schnellen S-AF auch ein einfaches Ziel. Erste Versuche mit dem C-AF in Form meiner Tochter auf der Schaukel sind gestern komplett in die Hose gegangen. Treffer: keine. Mit der Nikon ist so etwas einfach. Die eigentliche Herausforderung sind also Fotos von bewegten Zielen. Ich knipse beruflich ab und zu auf Airshows, von Flugzeug zu Flugzeug bei offener Türe (das ist noch am einfachsten) oder eben rollende/startende Flugzeuge (Propeller). Da wir jetzt gleich auf Familienbesuch sind, möchte ich zunächst mit Mamas Hund üben. Welche C-AF-Einstellungen nimmt man und wo finde ich die? Momentan bin ich in den Tiefen des Menüs noch verloren und habe noch nicht mal verstanden, wie man aus dem Schnellmenü heraus Größe und Anzahl der AF-Felder wechselt. Ich habe eben mal quergelesen und irgendwo wurde empfohlen, dass der C-AF dann greift, wenn der Hund auf den Fotografen zu rennt. Bei anderen Richtungen soll man den S-AF nehmen, hieß es da. Schweirig, bei jeder Richtungsänderung des Ziels die Kamera zu verstellen? Außerdem schließen sich S-AF und Serienaufnahmen aus, der Schärfepunkt ist dann ja festgenagelt. Bei der Nikon gibt es die schöne Gruppenanordnung der AF-Felder, damit sind eigentlich alle Spatzen gefangen, wenn man die Belichtungszeit beachtet und den AF-Lock richtig einstellt. Es gilt, so viele Dinge, auf einmal zu verstehen… Zum Beispiel gelingt es mir auch nicht, während des Filmens die Blende zu verstellen oder die verstrichene Zeit anzeigen zu lassen. Aber das sind andere Themen. Was ich aber sagen: Die Kamera ist extrem flink und das, was hinten rauskommt, ist wirklich schön. Ich bin sicher, dass man auch den C-AF gebändigt kriegt. Hier gibt's Bilder aus der Nikon: https://www.flickr.com/photos/spassfliegen/
  15. Die E-M1 II mit ihren 20 Mio. Pixeln ist auf jeden Fall auf dem Radar und wäre nach Verkauf der Nikon auch im Budget drin. Im Moment ist sie einfach zu teuer und kaum verfügbar. Die DSLR-Schlepperei geht mir jedenfalls auf die Nerven ebenso wie auf die Knochen Die Nikon passt auch nicht in die private Freizeitgestaltung (Urlaub im Wohnwagen mit wenig Platz, öfter mal eine Tour mit dem Mopped – Platz und Gewicht sind also ein Faktor). Zum Spielen an Weihnachten hätte ich ja gerne noch ein 45 1.8, aber der Gebrauchtmarkt in der Kölner Ecke gibt momentan nichts her.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.