Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

SkobyMobil

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

38 Ausgezeichnet

Über SkobyMobil

  • Rang
    SkobyMobil

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hallo, bei den OlympusKameras wirst Du von den Möglichkeiten und den Tiefen des Menü erschlagen. Ich kann Dir nur raten, eines der folgenden Fachbücher dazu zu kaufen. Erklärt Dir schnell, kurz und bündig die Einträge des Menü, nur das nötigste. Buch 1 Hier werden die MenüPunkte ausführlicher beschrieben, und technisches Hintergrundwissen kommt hier nicht zu kurz. Buch 2 Das ist so das typische FotoBuch, nach dem Moto- wie Kuh auf der Weide fotografieren. So, HobbyFotografAnfängerBuch. Buch 3 Gruß und Spaß Andreas
  2. SkobyMobil

    der andere Blick...

    ...was mir so aufgefallen ist.
  3. Hallo, Weißausgleich nicht Auto, hohe Sättigung raus, Schärfe raus. Kontrast dafür etwas anheben. Belichtungsreihe ins Minus, dann mal schauen. Lieber 1-2/3 unterbelichten. Auflösung/Bildgröße kleiner wählen. Gruß und Spaß Andreas
  4. Tach auch, bei Dir, wie bei mir ist das 25/1.2 zur LieblingsLinse geworden. Es wäre also blödsinning sich ein Zoom zu besorgen das in diesen Bereich fällt. Ich nutze selbst nur lichtstarke Linsen, bei denen ist es nun einmal so, das sie aus technischen Gründen eine Frontlast an der Kamera entwickeln, nur am Rande... Wenn Du etwas mehr Abstand zum Motiv möchtest, dann kann ich Dir, mit bester Bildqualität, nur das 75/1.8 empfehlen. Es bildet rattenscharf ab und kann richtig gut freistellen. Ein Weitwinkel würde ich erst kaufen, wenn der persönliche Bedarf an Festbrennweiten gedeckt ist. Mit dem 75er bist Du nicht ganz so flexibel wie mit dem 45/1.2. Das ist aber auch, die richtige Vorliebe zu finden. Das nächste bei mir ist das 45er wenn Olympus bis dahin nicht eine pro100derte Linse liefert. Verspreche Dir von dem Weitwinkel nicht zu viel. Es gibt selten richtige Motive dafür, und es ist schon anspruchsvoll da ein gutes Foto zu liefern. Gruß und Spaß Andreas P.S. lasse die Finger von den ZoomObjektiven! technisch sind die proLinsen von Olympus über jeden Zweifel erhaben. Wenn da jemand mal eines verliert, dann hat er wohl etwas falsch gemacht. Diese zweifelhaften Geschichten gibt es auch über das 300er.
  5. Hallo, also meiner Meinung nach, gehört der Stabi ab Stativ ausgeschaltet. Wenn die Kamera auf einem Stativ steht, dann bewegt sie sich nicht. Der Stabi versucht aber weiterhin, das Motiv (Bild) an einer ganz bestimmte Stelle auf dem Sensor zu halten. Es kann sich also u.U. etwas bewegen. Löst man zu diesem Zeitpunkt aus, wird es unscharf. Man müßte mal Referenz Fotos machen, Euro-Schein auf 5m, oder so. Die haben ziemlich feine Linien. Gruß und Spaß Andreas
  6. Hallo, " Die Stativschelle ist wirklich entbehrlich. " Ist sie das? Die ist doch für den richtigen Schwerpunkt der Kombination gedacht? Und nicht für Wackeldackel. Würde schon Sinn machen die ab Stativ zu nutzen. Gruß und Dank Andreas
  7. ah! als e-Book. Ich kaufe auch zu neuer Kamera die neuen Bücher. Kann Dir eine Menge Ärger ersparen. Neue Kamera hat fast immer neue Funktionen, davon steht aber nichts in alten Büchern. Das ist kleine Kasse, also kaufen. Gruß und Spaß Andreas
  8. Hallo, bin auch FachBuchFreak. U.a. habe ich das zur E-M5 II, ist kurz und bündig alles erklärt. OLYMPUS OM-D E-M10 MARK II DAS BUCH ZUR KAMERA Gebundenes Buch – 10. Dezember 2015 von Frank Späth Von Reinhard kann ich keines zu EM10 II finden. Gibt es den Titel denn? Gruß und Spaß Andreas
  9. Hallo, das ist nicht einfach. Ich wollte z.B. einen Star fotografieren wenn er seine Nesthöhle verläßt. Alle Aufnahmen Müll. Einige so tralala. Dann habe ich es vorbereitet, bis ins Kleinste über sechs Tage mit TestAufnahmen. Dann wollte ich das Finale, und- Nesträuber, Höhle leer. Nächstes Jahr starte ich einen neuen Versuch. Das Foto bekomme ich. Gruß und Spaß Andreas
  10. Hallo, "etwas m ehr mit der Materie befassen" Da kann ich ja noch etwas lernen... Es ist doch so, das heute jedes Produkt eine Geschichte braucht. Diese Geschichte wird verkauft und damit auch das Produkt. Da schaut dann keiner mehr auf Kleinigkeiten. Das Produkt hat mir viel Geld gekostet, andere finden es toll, also finde ich es auch toll. Der einzige Grund, Klemmungen dieser Art zu nutzen, ist- ProduktionsKosten zu sparen. Diese Klemmungen sind Plunder, Müll! Die kannst Du nutzen um den Bremshebel am Fahrrad zu befestigen. CNC bearbeiteter Stativkopf mit mechanisch anspruchsloser Klemmung. Wie sich das auf die Dynamik des Material auswirkt brauche ich Dir ja nicht zu erklären. Wenn ich dann noch lese, das ICH- WD40 für den Kopf nutzen soll... Entschuldige bitte, aber da fällt mir ein Ei aus der Hose. Ich sitze in der Aula, öffne die Fototasche und der Typ neben mir, fragt mich, ob ich Landmaschinenmechaniker bin? Geht´s noch? "Ersten hat der P0 genau gar keine Friktionskontrolle" Jetzt muß ich wohl anfangen etwas zu lernen. Was Du alle weißt!? Schon einmal etwas richtiges über den P0 gelesen? Wohl nicht! "Jede mir bekannte Friktionskontrolle ist temperaturabhängig und muss deshalb ständig nachjustiert werden." Da sage ich mal nichts zu. Gruß und Dank Andreas
  11. ...das brauchst Du auch nicht. Du brauchst einen Plan/Vorbereitung. Zuerst einmal schaue mal in Deine SchärfentiefeTabelle Deines Objektiv. Das ist extrem wichtig, weil Du einen Bereich brauchst in dem Du die gewünsche Schärfe hast. Wenn Du den richtigen gefunden hast, dann hast Du auch die richtige Blende bei einem betimmten Abstand zu Motiv. Hast Du die Blende, dann brauchst Du die richtige VerschlussZeit zum einfrieren deines Motiv. Du hast jetzt den Abstand zum Motiv, die Blende und die VerschlussZeit. Was fehlt? Nein- nicht ISO. Licht fehlt Dir. Also- Geduld bis das richtige Licht vorhanden ist. Dann wird das auch etwas. Wenn Du gute Fotos möchtes, dann mußt Du ans Motiv ran. Gruß und Spaß Andreas
  12. Hallo, auch wenn der P0 ein "Billigprodukt" sein sollte, so ist der extrem einfach aufgebaut. Das ganze Px-System baut ja auf diesen Kopf auf. Das Ding ist kompakt (76mm) hoch. Bei den Z+ traue ich der FriktionsKontrolle nicht über den Weg. Die haben in Ihrem Knopf auch diese Schraube, die sich bei anderen löst. Beim P0 läßt sich diese FriktionsKontrolle einstellen, ohne- das sie sich wieder verstellen oder lösen kann- mechanisch! Daher probiere ich den P0 mal als ersten ArcaSwiss. Etwas anderes als Schraubklemmen werde ich nicht nutzen. Wenn man mit "ArcaSwissKompatible" beim Hersteller bleibt, so sollte es auch ohne Probleme funktionieren. Nur sollte man sich im Vorfeld sehr genau überlegen was man denn vorhat. RRS und Acratech kommen überhaupt nicht in Frage, schlechte mechanische Konstruktion der Klemmung. Markins wäre der einzige. Aber bei denen gehen bei mir alle Alarmglocken an. Sehr FLM ähnlich. Dieser FLM hat mich richtig enttäuscht und noch mehr geärgert. Und dessen Service kannst Du in die Tonne klobben. Bis auf die FriktionsKontrolle unterscheiden sich die Köpfe ja nur unwesentlich. Und eben diese ist beim P0 mechanisch sehr elegant gelöst worden. Ob ich mit dem Kopf klar komme, ist etwas ganz anderes- aber auch der Service ist sehr gut. Wenn nicht, dann probiere ich den Markins mal. Oder ich besorge mir wieder einen 3D-GetriebeNeiger. Habe ich seid der ersten FotoStunde nur genutzt. Gruß und Spaß Andreas P.S. hat Dein alter FLM das gleiche Logo?
  13. Hallo, danke für den Tip, aber da gefällt mir die Gummierung nicht. Mit meinem Stativ bin ich sehr zufrieden. Einen CB-43 FTR II habe ich bei einem Händler bestellt. Der Stativkopf ist stumpf wieder zurückgegangen. Die Qualität ist mir für das Geld zu gering. Wenn man die Kugel im Kopf bewegt, dann gibt diese deutliche Reibungsgeräusche von sich. Der Kopf hat ein 15 Grad Raster. Bei der 0 an der Scala funktioniert diese aber nicht. Man kann ihn in Stellung 0 bewegen, aber dort hat der Raster ein Spiel das ich nicht tolerieren kann. FLM-03, Spiel von 0 nach links, FLM-04, Spiel von 0 nach rechts. Die FLM-Köpfe haben ein kleines Dreieck, mit dem der Winkel auf der Scala angezeigt wird. Dieses Dreieck zeigt zu keiner Stellung genau auf die Markierung der Scala. Vielmehr liegt das Dreieck immer 2 bis 3 mm daneben. FLM-05, soll 240, FLM-02, soll 15Grad Raster. Auch haben die FLM-Köpfe einen Speicherring. Nur was nützt mir dieser, wenn er sich bei der leichtesten Berührung schon verstellt? Nichts! FLM-06,SpeicherRing Das Problem mit der FriktionsKontrolle haben andere aber auch. Dieser FLM-Stativkopf hat bei mir auf der Zunge einen ziemlich bitteren Geschmack hinterlassen- und ich bin mir mehr als unsicher, ob FLM-Stativköpfe das Richtige sind. Es ist schon bemerkenswert, was FLM da an Qualität abliefert hat. Augenscheinlich scheint es mittlerweile 3 verschiedene Produktionen von diesen Köpfen zu geben. Vielleicht ist das, was sie jetzt liefern ja besser. Kann ja einmal jemand probieren. Soviel zu FLM und Sirui. Auch ist mir aufgefallen, das viele angebotenen StativKöpfe wohl aus der gleichen Schmiede kommen. Da kann ich mich aber auch täuschen. Die sehen sich aber verdammt ähnlich. Was noch auffällt, ist dieser "ArcaSwiss Standard". Wenn ich das richtig verstanden habe, dann sind bei der Fa. "ArcaSwiss" mal die Patente ausgelaufen, und jeder ist auf diesen (Marken) Zug aufgesprungen. Auch gibt es einige Hersteller die sich für einen eigenen Standard zusammen getan haben. Das nennt sich dann "UniQ/C / DIN 4503". Angeblich ArcaSwiss kompatible. Die sind sich aber untereinander nicht einmal grün. Der eine stellt Wechselplatten her, die beim anderem nicht passen. Dann tummelt sich da auf dem Mark ArcaSwiss, ArcaSwiss kompatible und UniQ/C / DIN 4503 rum. Von den NoName nicht zu reden. Da ist der Ärger schon mitgekauft. Einige verschiedene Wechselplatten habe ich ja hier. Wenn man da mal mit einem Messschieber beigeht, dann fragt man sich, was diese Spezialisten wohl unter "CNC" verstehen. Spannt man nun verschieden Wechselplatten in verschiedene Aufnahmen so läßt sich schon für CNC ein ziemliches Spaltmaß erkennen. Nutzt man eine Aufnahme zum klemm/schrauben, so mag das keine Rolle spielen. Irgendwann ist die Platte fest. Bei Klemm oder Hebel/Spann Aufnahmen würde ich da aber ganz vorsichtig sein. Das kann eine Weile funktionieren- muß aber nicht. Weil mir diese ganze Bastellei nicht gefällt und jeder sein eigenes Süppchen kocht- behauptet aber "ich kann das!", werde ich mir doch mal einen originalen ArcaSwiss P0 bestellen. Die sollten es ja können! Gruß und Spaß Andreas
  14. Hallo, sind doch schon ganz ordentlich. Wenn Du "sich bewegendes" Motiv einfrieren möchtest- VerschlussZeit immer selbst bestimmen. Gruß und Spaß dabei Andreas
  15. Ach Dominique, wollte nur wissen ob jemand dran war. Ist doch nett getroffen. Soll erst einmal jemand nachmachen. Gruß und Spaß Andreas
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.