Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Beckmann2k

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    313
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Beckmann2k

  1. Das "alte" 12-40 f2.9 gewinnt für mich klar. Der Größenunterschied ist nicht so dramatisch und die Leistung ist besonders in den Ecken schon erkennbar besser mit dem 12-40 2.8, dazu noch FN Taste und Fokusring
  2. Topaz DeNoise AI ist verdammt stark und für "Hobby" Fotografen sehr einfach aufgebaut. Ich nutze es als Plugin für Lightroom classic. Mit Adjust AI und Sharpen AI hab ich keine Erfahrung.
  3. Hier ist sie, mit Prime von Amazon.es Original. https://www.amazon.es/Olympus-OM-D-M1-Mark-II/dp/B01M8PAJQ1/ref=sr_1_4?__mk_es_ES=ÅMÅŽÕÑ&keywords=olympus+om-d+e-m1+mark+ii&qid=1582108717&s=electronics&sr=1-4
  4. Die E-M1 ii gibts im Moment auf amazon.es für 1099€ das ist ne Ecke günstiger als die E-M5iii (für die man evtl noch den Griff dazu kaufen will/muss) Ich selbst hab die E-M5iii und bin absolut begeistert, hatte aber vorher auch keine E-M1 und hab deshalb den "besseren Griff" nicht vermisst.
  5. Hallo, mit dem Update 9.2 ist eine neue Funktion in den Voreinstellungen Verfügbar "Einfaches Einrichten von Raw-Standards Jetzt können Sie Standardeinstellungen für den Import von Bildern im Raw-Dateiformat in Lightroom Classic festlegen, die auf Adobe-Standardeinstellungen, kameraspezifischen Standardwerten oder benutzerdefinierten Vorgaben basieren. Sie können Standardeinstellungen für Ihre Raw-Bilder basierend auf dem Kameramodell festlegen und sogar je nach Seriennummer unterschiedliche Standardeinstellungen für mehrere Kameras desselben Kameramodells festlegen." Kameraeinstellungen Wählen Sie diese Option, um die Einstellungen der Kamera beizubehalten, mit der das RAW-Bild aufgenommen wurde. kann mir jemand genauer erklären wie das mit dem "kameraspezifischen Standardwert" gemeint ist? Die E-M5iii lässt sich in jedem Fall in Lightroom in den Voreinstellungen auswählen. Das Hört sich für mich nach einem massiv gutem Update an, weil man viel näher an das, aus der Kamera produzierten, Bild kommt.
  6. Auf Amazon.es gibts die e-M1ii zur Zeit für 1099€ neu!
  7. Hier mal ein Beispiel. Der Leopard war sehr weit weg. Das Bild mit dem kompletten Baum ist mit dem 40-150pro gemacht. Das quadratische Bild ist mit der Brennweite von 150mm mit dem 40-150pro gemacht und zusätzlich gecroppt. Das letzte Bild ist mit dem 100-300 von Panasonic mit 300mm aus einer E-PL8. Man kann auch mit dem 100-300 oder dem 75-300 tolle Bilder machen, wenn genug Licht da ist
  8. Ich sehe das wie Hacon, das 40-150 pro ist ein super Objektiv und ich bin auch ein Fan von Landschaft + Tier. Außerdem ist es flexibler und gerade bei Dämmerung merkt man die f2.8 schon sehr. Das 100-400er oder das 300er f4. Würde ich für eine Safari ausleihen. Das ist gut für den Geldbeutel 😉.
  9. Mich würde interessieren ob der „alte Prozessor „ die Gesichtserkennung auch noch hinbekommen würde. Ich bin schon super zufrieden mit der E-M5iii, die Gesichter werden auch erkannt wenn man von der Seite fotografiert, oder das Modell sich schnell bewegt oder läuft. Aber wenn man das 75er 1.8 benutzt, wird das Gesicht erst erkannt wenn das Modell Sensorfüllend angezeigt wird. Da würde ich mir etwas mehr Distanz wünschen. Das wird ja auch in dem red35 Video angesprochen. Das gleiche betrifft dann natürlich auch die E-M1ii.
  10. Meine Objekte sehe alle aus wie neu und ich achte sehr darauf, aber ich hab schon sehr viele Bekannte und Profis getroffen , dessen Linsen schlimm aussahen. Die Fotos waren trotzdem super. 😀
  11. Dann hab ich dich falsch verstanden. Entschuldigung . Ich bin in meiner Naivität von Wildlife Safaris ausgegangen. Für heimische Wildtierfotografie gebe ich dir recht, da ist unter 300mm wirklich nicht viel zu machen. Die Fluchtdistanz ist einfach zu groß.
  12. Ich predige schon seit zwei Jahren das Olympus sich mehr in den Einzelhandel integrieren muss. Ich wohne im Sauerland/Siegerland und der nächste Olympus Händler ist mindestens 45min entfernt. Der Saturn in Siegen hat ganze zwei Objektive und eine E-M10ii im Regal. Einfach lächerlich und ärgerlich. Der Saturn in Dortmund ist rech gut ausgestattet inkl. Pro Objektive. Ich weiß nicht wer da Marketing macht, so gehts aber definitive nicht, und dann darf sich sich niemand über die Internet Preise beschweren. Der Einzelhandel hat die Wahl und darf nicht so bemitleidet werden. Den besten Preis für meinen TV und meinem AV-Receiver hat mir ein Einzelhändler gemacht. Unter dem Internet Preis. Nur wenn Olympus die Einzelhändler nicht beliefert, können diese auch nicht verhandeln. Ich hab mal gehört, dass Olympus krasse Bedingungen an einen Shop stellt, das sollte man in der heutigen Zeit überdenken.
  13. Das ist einfach Unsinn. ich hab schon einige Safaris in Südafrika und Tansania (mit privat Guide und keine Pauschalreise) gemacht. Meine Frau hat super Bilder mit ihrer e-pl8 und dem 100-300mm von Panasonic gemacht. Das 40-150pro von Olympus ist zu 80% mehr im Einsatz als eine 300er Festbrennweite. Ich sagte ja auch das man mit allen OMDs solche Fotos hinbekommen. Die passenden Objektive sind natürlich Vorraussetzung.
  14. E-M5iii mit dem 12-200mm die E-M5iii ist doch ganz klar an eine Zielgruppe gerichtet. Einsteiger oder Umsteiger die eine kleine leichte Kamera ohne große Kompromisse wollen. Ich hab sie mit der E-M1ii ausgiebig verglichen, aber das haben wollen war bei der 5iii einfach größer und bereut hab ich es nicht. Mir gelingen super Fotos und ich könnte sie ewig tragen ohne dass mir der Arm schwer wird. Ich muss zugeben, dass mich die E-M1iii wegen dem Live ND und hand held highres Modus reizt. Aber wie oft nutzt man die Funktionen wirklich? Ich kann hier nur guten Gewissens Werbung für kleine 5iii machen, weil ich einfach Freude dran hab. Und wenn man Mal ehrlich ist: 95% der hier gezeigten Bilder kann man mit jeder OMD machen. 😉
  15. Hier sieht man es ab Minute 17:20 ganz gut. Beispielbilder kommen bestimmt in den nächsten Tagen. Es gab ja genug Tester 😉. Ich hab die E-M1ii zwar nicht, aber der C-AF meiner E-M5iii ist schon sehr gut und zuverlässig. Zum Sucher: wenn ich den meiner E-M5iii mit der Sony A7riii meines Cousins vergleiche ist das schon ein Grund nicht zu Sony zu wechseln. Der Sucher der Sony laggt schon auffällig viel. noch ein C-AF Test ab Minute 3 Und weil es so schön ist noch ein Werbevideo 😉
  16. Ich besitze die E-M5iii und zwar aus zwei Gründen: Zum Vergleich zur alten E-M5 die viel viel bessere C-AF Leistung und das Gewicht. Ich bin mit der Kamera sehr oft unterwegs und mich nervt jedes Gramm. Wenn dir das Gewicht, Geld und die Größe egal ist, würde ich die E-M1iii vorziehen. Wenn die Kamera ultra kompakt werden soll dann die E-M5iii. Die Bilder die rauskommen sind zu 99% identisch :). Außer man arbeitet viel mit live ND 😉
  17. An der E-M5iii funktioniert er sehr gut. Bis jetzt keine Probleme und ich muss auch nichts raten. Letztens hab ich mich aber erschrocken, weil ich meine 17mm f1.2 nicht mehr scharf gestellt bekommen habe. Die Kamera lag zwei Tage rum und ich hatte vergessen den AF-Limiter wieder auszuschalten 😄
  18. Wenn man den Akku unbedingt wechseln muss macht man den Griff ab, ansonsten lade ich die Kamera per USB. Der Speicherkartenslot ist unabhängig vom Griff und immer benutzbar ohne den Griff abzunehmen.
  19. Ja und zwar für 1499€ die E-M1iii ist hier aber das Thema. Zum neuen Gesichtserkennungs AF : Er soll wohl der zur Zeit beste sein. Und der C-AF für Vögel im Flug ist mit der neuen wohl auch nochmal erheblich besser geworden. Das hört sich in jedem Fall sehr gut an.
  20. Also ich weiß nicht was ihr habt. Das Ding ist der Hammer für den Preis. Highres aus der Hand, Live ND Filter! , extrem verbesserter Autofokus (z.B. kleine Gesichter) und das für 1799€, wahrscheinlich kommt noch ein Rabatt dazu und man ist schnell bei 1699€ oder drunter. Die Gesichtserkennung der E-M5iii ist schon richtig gut, mit der E-M1iii wirds nochmal ne ganze Stufe besser.
  21. und was? Das ist schon seit mindestens einer Woche bekannt und wurde schon in einem anderen Thread behandelt.
  22. Das 25mm (50mmKB) wird ja als die "normal" Brennweite angepriesen. Meine Frau nutzt es an ihrer Pen E-PL8 als immer drauf, es macht fantastische Bilder, aber so langsam ist es ihr auch etwas zu weit und sie tendiert zum 17mm f1.8 oder zum 15mm f1.7 von Panasonic. Gerade im Bezug auf Urlaubsfotos wo man evtl. mal ein Selfie machen, oder ein größeres Gebäude fotografieren möchte. Ich selbst nutze zu 90% das 17mm f1.2. Vorher hatte ich das 12-40 f2.8, das war mir aber einfach zu langweilig und ich bin nicht so der Zoom Fan im Weitwinkel bis kurzem Tele Bereich. Außerdem hast du bereits ein Zoomobjektiv ;). Preislich liegen das 15mm f1.7 und das 17mm f1.8 recht nah beieinander. Vielleicht hast du einen Saturn oder noch besser einen Fotofach-Händler in deiner Nähe. Dort könnte man beide Objektive mal an die Kamera schrauben. Ich Fotografiere seit 2015 und habe die gleichen Fehler gemacht wie wahrscheinlich die meisten Einsteiger, 5 Objetkive in allen möglichen Brennweiten Bereichen die mich dann total überfordert haben. Ich hab alle verkauft und gehe jetzt nur noch mit dem 17er und dem 75mm f1.8 raus. Falls ich mal ein Objektiv für den Urlaub benötige, z.B. ein 40-150 oder 300 f4 , wirds ausgeliehen. Gruß Daniel
  23. Serengeti April 2019. Ich bin leider kein Ornithologe. Ich denke es ist ein Schlangenadler. Bitte um Verbesserung wenn ich falsch liege 😇.
  24. April 2019 in Tansania. Blaue Meerkatze hätte hier besser gepasst 😉. Ich hoffe dass Bild ist nicht zu obszön 😇 E-M5ii mit dem 40-150 f2.8
  25. Weil du die M1 und M5 hast würde ich dir das Panasonic 100-300ii empfehlen, weil es den Staub- und Spritzwasser Schutz hat. Meine Frau hat es in Tansania genutzt und von der Qualität her tun sich beide nichts.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung