Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

mccs

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    195
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von mccs

  1. Dieses 300mm pro ist ausserirdisch gut. Ich muss mit Altglas zufrieden sein - hier wieder das Rokkor 50mm F3,5 wie oben.
  2. KirschblĂŒten. Vor 3 Tagen aufgenommen bei strahlend blauen Himmel und krĂ€ftigen Ostwind. Freihand mit Minolta Rokkor MC macro 50mm F3,5. Die OMD-M5 ermöglicht solche Wind-Aufnahmen mit der Touchscreen-Lupe, die den ausgewĂ€hlten Lupen-Bildinhalt an der richtigen Stelle im Gesamtbild behĂ€lt. Sobald die StaubgefĂ€sse im Lupenbild "scharf" sind - Schuss! 33,3% Ausbeute mit etwas Übung machbar. Ausarbeitung mit Photoshop aus ORF.
  3. mccs

    Kamelie

    Rot ist hier gut getroffen - feine Strukturen sind noch sichtbar. Rot ist ein Fall fĂŒr RAW bzw. ORF. In Photoshop "automatisch belichten" wĂ€hlen und dann mit den Reglern fĂŒr Schwarz/Weiss das letzte rausholen. Etwas unterbelichten hilft auch. Oft wird es dann beim Bearbeiten zu knallig farbig, SĂ€ttigung runter hilft.
  4. mccs

    Neugier

    Die Ameise ist der Hingucker pro! Klasse gemacht. Gestackt?
  5. mccs

    Reichlich Korn

    Zum "Schwung" noch eine Bemerkung: die Unterkanten der Wolken liegen in einer Ebene. Die Landschaft darunter ist langgeschwungen talförmig. Der direkte Vergleich von Ebene und Tal bringt die Wucht an Dynamik. Das Tal selber wird noch durch Linien von den Kornfeldern verstÀrkt. Toll!
  6. mccs

    Komm in meine Arme ...

    Schön gesehen und abgelichtet. Der Baumschnitt (ApfelbĂ€ume?) aber lĂ€sst zu wĂŒnschen ĂŒbrig (die vielen Wasserschosse und Äste, die viel zu dick waren, als man sie absĂ€gte).
  7. mccs

    that is life!

    Schliesse mich Karsten's EinschÀtzung an. Lassen wir das Auge entscheiden (wenn Pit mir nachtrÀglich erlaubt, dass ich sein Bild verÀndere)...
  8. mccs

    a moving moments

    Ich dachte immer, ND-Filter ist gut fĂŒr WasserfĂ€lle... Nein, auch fĂŒr Sturmwolken! Prima Idee. Surrealistisch!
  9. mccs

    Bauhaus 2.JPG

    Bei "Bauhaus" habe ich aber ganz andere Vorstellungen, diese 60-iger Idylle zĂ€hlt nicht dazu. WĂŒrde man heute wohl nicht mehr so machen. Wichtig hier die beiden Menschen und das Fahrrad. Sonst hĂ€tte man gar kein Mass fĂŒr Grösse. Der Schatten der OberflĂ€chenstruktur passt hervorragend ins Muster - gut gesehen! WĂ€re mittags nicht machbar...
  10. mccs

    Tulpe 2020

    Hallo, die Problemfarbe rot! Die roten Tulpen-BlĂŒtenblĂ€tter zeigen fast keine Struktur mehr (Äderchen, Riefen usw.). Stattdessen wird eine homogene rote FlĂ€che gezeigt. Frage: gibt es das Bild in RAW bzw. ORF? Dann mal alles ausprobieren, was das Bild etwas dunkler macht (also Belichtung, Helligkeitsverteilung (Histogramm), Graduation, evtl. SĂ€ttigung etwas runter schon beim Entwickeln. In Photoshop gibt es im RAW-Entwickler die Einstellung "Belichtung automatisch". Erstaunlich, was da noch sichtbar wird!
  11. @CarlH: das Bokeh-Objektiv wĂŒsste ich auch gerne. Heute das schöne Wetter genutzt und die AltglĂ€ser an die frische Luft befördert. Ab und zu macht es "Klick" und das kommt bei raus... 1. mal schnell im Rasen geschaut: Veilchen! (Objektiv: Pentacon1:2,8/80mm aus Diaprojektor). 2. Am nahen Fluss blĂŒhen die Weiden und schnell wird die Idee von Gartenphilosophin "geklaut". Hier: Rokkor 1,4/50mm - musste sich weit ĂŒber die BrĂŒstung der BrĂŒcke dort wagen. 3. zuletzt noch ein Versuch mit dem Kringel-Bokeh-Pentacon. Da wĂŒrde mich Eure Meinung interessieren: ĂŒbertrieben? zu bunt? ??? Wie sowas entsteht? Ganz einfach! Die WeidenkĂ€tzchen in ca. 50 cm Entfernung. Unruhiges Flusswasser glitzert in der Sonne in ca. 5 m Enfernung. Jeder Lichtreflex vom Wasser gibt ein Kringel. Da sich das Wasser bewegt, kann man solche Bilder nicht planen - alle Kringel sind Zufall.
  12. mccs

    fullsizeoutput_4d30.jpeg

    Meine VorschlÀge betreffen zuerst wichtige Einstellungen an der Kamera. Was dort fehlt, kann keine Software ergÀnzen. Das also auf jeden Fall ausprobieren.
  13. mccs

    fullsizeoutput_4d30.jpeg

    Hi Sailer, finde das Ergebnis erst mal sehr brauchbar. Aber es gibt natĂŒrlich einige Baustellen zum verbessern: - Blende 14 (!). Da schlĂ€gt die Beugung grausam zu. Wegen dem kleinen Sensor bei MFT beginnt das schon ab Blende 8. Meine Erfahrung: die besten Ergebnisse macht MFT mit Blende 4 oder 5,6. Ausprobieren durch Bildserie. - Fernauslöser oder mind. 2 Sek Vorlauf. - Fokus einstellen bei Offenblende (manuell per Lupe 5x bis 7x - trotz Stativ wackelt alles trotzdem) . Da man eine Mond-Halbkugel sieht, dĂŒrfte der optimale Entfernungspunkt ungefĂ€hr beim halben Radius zu finden sein. - wenn man das letzte Quentchen QualitĂ€t rauskitzeln will, ist RAW bzw. ORF Pflicht. - beim Entwickeln aus ORF z.B. per Photoshop gibt es eine Klickmöglichkeit auf "Belichtung automatisch". Dann werden sehr brauchbare Einstellungen ohne Zutun gefunden. WĂ€hrend man das Histogramm im Auge behĂ€lt, kann man per Schwarz- bzw. Weiss-Regler die Verteilung der Helligkeit nachregeln. EXIF-Werte: - ISO runter auf Minimum (bei MFT=200) - ISO-VerstĂ€rkung=Große VerstĂ€rkung? WĂŒrde Normal wĂ€hlen. - SchĂ€rfe=Weich? WĂŒrde normal wĂ€hlen. - Manuell einstellen! Dann kann man die Blende wĂ€hlen. - SchĂ€rfen per unscharf maskieren bzw. in Photoshop "Filter - Scharfzeichnungsfilter - Selektiver Scharfzeichner". Einstellungen etwa: Radius 0.7 bis 0.9; % ca. 250. Wichtig: schĂ€rfen immer bei 100% Bildgrösse und als allerletzte Bearbeitung! Noch ein Trick zuletzt (man kann bei ungĂŒnstigen Bedingungen noch was machen): Digital-Zoom an. Einfach mal ausprobieren. Bei 300mm ist der Mond immer noch ziemlich klein im Sucherbild.
  14. Danach mit Pentacon aus einem Diaprojektor (80mm f2,8). Es war noch ein Zwischenring nötig. U
  15. Nach dem gÀrtnerischen Winterschnitt mit SÀge und Rebschere etwas Entspannung mit der Kamera und einem Altglas bei Blende 1,4.
  16. ...und gleich noch ein Bild von heute morgen. Endlich Schnee! Endlich Versuche mit Schnee, Gegenlicht, Sonne und Pentacon 80mm. Direkt ĂŒber dem Boden und die falsche Brille auf! Zur SchĂ€rfenkontrolle musste ich knieen (damit ich auf dem Display was sehen konnte) und die Hose war reif fĂŒr die Waschmaschine. Die Seifenblasen sind sowieso unscharf, aber man braucht den Display-Blick zum fokusieren (= Kamera vor- und zurĂŒckfahren).
  17. Hier ist nicht viel los? Dann wird es Zeit fĂŒr neues... Mahonie im Gegenlicht vor einem JĂ€gerzaun. OM-D M5 / 40-150 1:2,8 bei ca. 135mm / Blende 11
  18. mccs

    02-mac-0

    und nun noch Bild 3 vom MAC neu (das hÀssliche). Aber der nachts beleuchtete Saal hat was. Diese Bild musste ich aus 7 Bildern (HDR) erzeugen.

    © ©2019 B. Narr

  19. mccs

    14-mac-b

    Bild Nr. 2 vom MAC GebÀude 2 (das hÀssliche) aber mit dem goldenen Eingang...

    © ©2019 B. Narr

  20. mccs

    01-mac-1

    Da hat OlyKS gerade einen blauen Wischer gezeigt. Was mich veranlasst, das MAC Bauwerk 1 zu zeigen.

    © ©2019 B. Narr

  21. mccs

    Graureiher bei der Jagd

    Probleme Weissabgleich? In ORF bzw. RAW aufnehmen. Dann kann man beim Entwickeln Weissabgleich in weiten Bereichen nachtrĂ€glich modifizieren (Photoshop oder Lightroom. Und: sich mit der Bedeutung Histogramm auseinandersetzen. Beides mĂŒsste probeweise mit der Olympus Bildbearbeitung auch gehen (weiss ich nicht - habe ich noch nie gemacht). Ich wĂŒrde noch dezent an der Graduationskurve schrauben - das sĂ€he dann so aus:
  22. mccs

    OI000005.JPG

    Sehe gerade: es sind 12,22 Sek. Belichtung - nicht 30 Sek.
  23. mccs

    OI000005.JPG

    FĂŒr Langzeitaufnahmen wĂŒrde ich mal probieren: - Stativ - Vorlauf Auslösen Kameraseitig 2 Sek. - Bild-Stabilisator: aus (!) - Auslösen direkt an Kamera - statt Stativ: Kamera auf ein mit Reis gefĂŒlltes SĂ€ckchen auf eine Mauer setzen. Eine Mauer ist etwas stabiler als ein Stativ. Die Lichter unten könnten Autos sein (?). Evtl. vibriert der Untergrund? Seltsam sind nur die unterschiedlichen Richtungen der Lichtlinien unten (kann der Stabilisator Drehungen um die Optik-Achse stabilisieren?). Im Himmel sind Linien sichtbar. Ein Teil davon (oben) scheint kreisförmig zu verlaufen. Sterne können das nicht sein (nur 30 Sek.) - evtl. Flugzeuge? Klar ist nur eins: die BĂ€ume (sehr unscharf) haben sich bewegt. Da sie aber unbeweglich sind, kann sich nur die Kamera bewegt haben. Oder der Stabilsator "heftet" sich an ein gefundenes Detail, das sich schwach bewegt und verĂ€ndert so die Blickrichtung vom Aufnahmeblock Kamera. Ich wĂŒrde mal Bilder von unbeweglichen Motiven machen und testen. So könnte man die Fehlerursache einkreisen.
  24. mccs

    P7142008.JPG

    Waren das nicht GĂ€nse?
  25. mccs

    ..::Cool your feet::..

    ... der Fuss im Wasser 😏 ist ein i-TĂŒpfelchen und erzĂ€hlt ganz nebenbei eine Geschichte!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer DatenschutzerklÀrung