Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

IngolfM

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über IngolfM

  • Rang
    IngolfM
  1. Ich verwende auch den "Pixma Pro-100s" seit fast 3 Jahren und kann die Erfahrungen von Sebastian bestätigen. Der Preis liegt bei ca. 460 Euro und damit knapp über deinem Limit. Canon liefert bereits einige Farbprofile für Fremdpapiere mit, und auch bei den Papierherstellern findet man welche für den Pro-100s bzw.Pro-100 (die funktionieren auch). Bei Sihl-Masterclass, Hahnemühle und Illford sollte es für jedes Papier passende Profile geben.Tecco unterstützt den Pro-100(s) nicht. Mit den Pigmenttintendruckern (Pro-10, Pro-1 und den oben erwähnten EPSON-Druckern) hast du eine noch größere Auswahl, Allerdings sind diese Drucker auch teurer (haben aber auch noch andere Vorteile). Bei preiswerteren A3-Druckern musst du die Profile selbst erstellen oder erstellen lassen (ca. 30 Euro). Eine Patronensatz (8 Stück) kostet zw. 70-90 Euro. Bei Fremdtinten funktionieren die Farbprofile in der Regel nicht, und auch die Haltbarkeit der Drucke dürfte deutlich reduziert sein. Von daher sollte man nicht am falschen Ende sparen. Die Drucke halten meiner Erfahrung nach zumindest hinter Glas einige Jahre. Ich hab bisher noch keinen austaschen müssen. Drucker mit Pigmenttinte sind hier allerdings deutlich im Vorteil, Mit eingetrockneter Tinte hab ich bisher auch noch keine Probleme gehabt, lasse den Drucker allerdings vorsichtshalber immer am Stromnetz angeschlossen. Der Pro-100s dürfte z:Zt. der enzige Drucker sein, der deinen Anforderungen und(!) Preisvorstellungen nahe kommt. Schau dir trotzdem mal die anderen erwähnten Modelle an, denn ein Fehlkauf wäre doch recht teuer. Gruß Ingolf
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.