Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

hunk

Members
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About hunk

  • Rank
    hunk

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Servus zusammen, ich weiß, dass ich mit der OM-D E-M1 Mark II und dem 12-100 mm 1:4 PRO-Objektiv bereits einen Spritzschutz habe. Ich möchte trotzdem hier eine Frage stellen: Würdet Ihr auf einem offenen Boot im Meer (z.B. Wal-Beobachtung) einen zusätzlichen Spritzschutz verwenden? Wenn ja, welchen würdet Ihr empfehlen? Welche Meinung habt Ihr, wenn z.B. nah an einen Wasserfall herangefahren wird (Niagara, Iguazu....), wo man doch erheblich nass werden kann. Ich hab keine Erfahrung, kann mir aber vorstellen, dass so ein Spritzschutz wesentlich schneller abgetrocknet ist als die ganze Kamera, oder täusche ich mich da? Liebe Grüße Hubert
  2. hunk

    Sevilla

    Hola Maria, me gusta Sevilla, me gusta mucho España y me encanta tu pelicula con su música. ¡Gracias! Hubert
  3. hunk

    Erdkröte Bufo bufo 4K

    Sorry, hab gerade die Überschrift gelesen!
  4. hunk

    Erdkröte Bufo bufo 4K

    4K? FullHD? LG Hubert
  5. Servus zusammen, eine Frage an alle Olympus-Makro-Fotografen: welches Stacking-Programm benutzt Ihr? Habt Ihr mit anderen Programmen verglichen? Ich hab mich schon mal ein wenig eingelesen. An erster Stelle wird fast immer Helicon Focus genannt. Falls ich mich für dieses Programm entscheiden sollte, hier noch eine Frage an die Helicon-Anwender: Bei diesem Programm gibt es eine Version "Pro, bei der eine Bildbearbeitung möglich ist und ein Programm inklundiert ist, das "Remote" heißt, mit dem man Canon- und Nikon-Kameras fernsteuern kann. Da diese Remote-Funktion mit Olympus nicht möglich ist, stellt sich mir die Frage, ob dann nicht die "Lite-Version" für Olympioniken ausreicht. Oder bringt die zusätzliche Bildbearbeitung in der "Pro-Version" so viel, dass sich die Mehrkosten rentieren? Danke für Eure Antworten und schöne Weihnachten! Hubert
  6. Jetzt hab ich mal meine Infos ausgelesen. Vielleicht möchte mal irgendwer (mit mehr Ahnung wie ich sie habe) drüberschaun. Würde mich sehr freuen. Betriebssystemname Microsoft Windows 7 Home Premium Version 6.1.7601 Service Pack 1 Build 7601 Zusätzliche Betriebssystembeschreibung Nicht verfügbar Betriebssystemhersteller Microsoft Corporation Systemname ADMIN-PC Systemhersteller Acer Systemmodell Aspire M7811 Systemtyp x64-basierter PC Prozessor Intel(R) Core(TM) i7 CPU 860 @ 2.80GHz, 2801 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en) BIOS-Version/-Datum American Megatrends Inc. P01-B1, 23.03.2010 SMBIOS-Version 2.6 Windows-Verzeichnis C:Windows Systemverzeichnis C:Windowssystem32 Startgerät DeviceHarddiskVolume2 Gebietsschema Deutschland Hardwareabstraktionsebene Version = "6.1.7601.24291" Benutzername admin-PCadmin Zeitzone Mitteleuropäische Zeit Installierter physikalischer Speicher (RAM) 8,00 GB Gesamter realer Speicher 7,96 GB Verfügbarer realer Speicher 4,98 GB Gesamter virtueller Speicher 15,9 GB Verfügbarer virtueller Speicher 12,1 GB Größe der Auslagerungsdatei 7,96 GB Auslagerungsdatei C:pagefile.sys LG Hubert
  7. Entschuldige die dumme Rückfrage - wie kann ich das rauskriegen??? LG Hubert
  8. Ich hab den "Fehler" zwischenzeitlich gefunden: es liegt an meinem PC! Zwischenzeitlich hab ich zusätzlich ein neues Notebook, hier gibt's keine Probleme mit dem VLC-Player. Andere Player hab ich noch nicht probiert. Jetzt muss ich nur noch rauskriegen, was genau an meinem PC die Ruckelei verursacht. Leider bin ich mit Hardeware usw. nicht so gut drauf, dass ich das so auf die Schnelle ermitteln kann. Jedenfall mal danke an alle!
  9. Sorry, mir ist ein peinlicher Fehler unterlaufen: Die Datei endet mit .MOV und NICHT mit .WAV Hubert
  10. Genau um die EM1 Mark II geht's. .WAV ist die Dateiendung. Kann man das in der Kamera umstellen?
  11. Du hast recht - ist wahrscheinlich die bessere und vor allem sichere Methode. Danke!
  12. Im Prinzip würde ich es genau so machen! Ich hab eine größere Reise vor mir und hab mir überlegt, ob ich das geschilderte Problem nicht schon unterwegs lösen kann, d.h. ich würde gerne zu Hause nur mit den guten Bildern ankommen und die schlechten schon unterwegs löschen. Mein geplantes Vorgehen (erste Versuche mit Testfotos haben schon geklappt!): 1.) Speicherkarte wird in Notebook (oder Kartenlesegerät) gesteckt und mit dem FastStone Image Viewer durchgesehen. 2.) Schlechte Fotos werden schon auf der Speicherkarte gelöscht (JPEG + RAW) 3.) Die überbleibenden Fotos importiere ich in Lightroom 6 4.) Fotos werden schon unterwegs beurteilt (ein bis fünf Sterne) 5.) Zu Hause Übertragung der Lightroom-Datein auf den PC und endgültige Bildbearbeitung Wie gesagt, ich hab das Ganze bisher nur mit einigen Testfotos durchgespielt. Da hat's geklappt. Kann irgendwer hier im Forum einen Fehler im Ablauf entdecken, der mir vielleicht erst später Probleme bereiten könnte? Liebe Grüße Hubert
  13. Serus und danke für Eure Hilfe (-versuche). Pit: ich hab die Software installiert und die Videos mit dem Quicktime Player gestartet. Läuft mit dieser Methode viel flüssiger wie mit den anderen Media-Playern, aber halt nicht ganz ruckelfrei. Fanille: ich glaub (mit meinem bescheidenen Wissen) auch, dass das Ganze irgendwie mit dem Codec zu tun hat. Volker: Potplayer spielt meine Videos genauso schlecht ab wie VLC usw. Dem ganzen Aufwand mit Systemsicherung usw. fühle ich mich leider nicht gewachsen. Ich mach es jetzt ganz einfach so: Beurteilung mit dem OLYMPUS Viewer 3 - dieser klappt perfekt - und gut ist's. Nochmal DANKE für Eure Unterstützung! Hubert
  14. Servus zusammen, ich habe eben mit der Filmerei begonnen. Meine Videos kopiere ich erst in den Explorer (Windows 7). Von dort aus möchte ich sie mit einem Mediaplayer öffnen um sie kurz beurteilen zu können. Dabei habe ich das Problem, dass sämtliche von mir ausprobierte Mediaplayer nicht funktionieren. Entweder erkennen sie " .mov" gar nicht oder das Bild ruckelt z.T. extrem (Audio klappt problemlos!). Probiert habe ich alle gängigen Programme. Komischerweise klappt das Abspielen mit Pinnacle Studio 21 (Testversion) oder mit dem Olympus Viewer 3 ganz problemlos. Ich benutze jetzt dem Olympus Viewer 3, möchte aber trotzdem gerne verstehen, warum das mit dem VLC media player, dem MPC-BE x64 usw. nicht funktioniert. Liebe Grüße und DANKE für jede Antwort! Hubert
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.