Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

kdww

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    209
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

69 Ausgezeichnet

Über kdww

  • Rang
    kdww

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Das hat absolut nichts mit dem Stabi zu tun, sondern ist eine eigenschaft des Autofokussystems, das bei entsprechender Einstellung ein markiertes Objekt verfolgt. Und das kann dann immer noch verwackelt sein, wenn die Belichtungszeit zu kurz ist. Deswegen sollte man die Begrifflichkeiten nicht durcheinander werfen.
  2. Das ist völlig daneben. 1. ist korrekt 2. Nein, das geht bei keiner Kamera auf dem Markt, da die Kamera keinerlei Ahnung hat, was das Objekt macht. Hier kansst du lediglich durch Wahl einer sehr kurzen Verschlusszeit versuchen die Wackelei einzufrieren.
  3. Das liegt an den Telefonen, die übertreiben meist bei allem, so dass es dann nicht mehr natürlich aussieht. Aber für die Klientel ist dann alles andere matschig. Die falsch eingestellten Fernseher tun ihr übriges dazu.
  4. Das stimmt so nicht, LR baut eigene Profile, die den Olympus Profilen "nachempfunden" werden. LR wertet aber die Kameraeinstellungen nicht aus. Auch wenn du die Standstile in der Oly modifizierst, dann siehts auch unterschiedlich aus. Das ist das gleiche, wenn du einen beliebigen anderen Mehrmarkenkonverter nimmst, der liefert auch andere Ergebnisse. Willst du dass es gleich rauskommt, dann musst du Olympus Workspace benutzten (der von der Performance und den Verwaltungsmöglichkeiten allerdings keine Alternative ist).
  5. Das ist völlig normal, dass LR eine andere EInstellung liefert als der Oly viewer. Wenn du beim Import LR zuschaust, siehts du das eventuell, zuerst wird das eingebettete JPG angezeigt, dann rendert LR das Bild mit den LR vorgaben. Der Oly viewer kann wie jedes Kameraherstellprogramm die KAmera JPG Bildstile nachbilden, LR hat eigene, die davon abweichen. https://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=770648 Für LR kannst du auch verschieden Stile einstellen, probier die mal durch, welcher dir am besten gefällt. Oder erstelle dir ein Import Preset, dass diese Abweichung korrigiert.
  6. Nachdem ich mir die Review durchgelesen habe, stelle ich fest, ausser den 20MP nichts wirklich anderes als meine 10M2. Das komplett nach unten klappbare Display ist nett. Der CA-F wohl auch nicht wirklich besser, eins der großen Mankos der 10er Serie Für 700€ einfach 200€ zu teuer. Das ist auch kein Preis für Einsteiger ins Systemkamera Universum. Letztendlich genauso überteuert wie die 5M3. Schade, der 20MP Sensor hätte mich interessiert.
  7. Was hattest du für eine Brennweite? und was für Belichtungsdaten? Irgnewie schaffe ich es nicht, das was vernünftiges zustande zu bringen.
  8. nimmst du in RAW und JPG auf? Dann hättest du mit dem RAW das identische Bild zum zum vergrößern . Oder zwei einzelne Bilder nacheinander?
  9. wenn dann noch die Thethered Shooting gehen würde, aber das haben sie ja an der 5M3 erst kastriert. Dann die Bevormundung bei der Tastenbelegung mit zum Teil unsinnigen Kombinationen, so dass man jede Taste am Steuerkreuz / Rad wirklich einzeln belegen kann.
  10. Da du bei zwei Bodies, wenn du sie alleine benutzt immer mehr wie eine Sekunde brauchst um zu wechseln reicht sauberes Stellen der Uhren aus, und wenn zwei nacheinanderfolgende Aufnahmen mal trotzdem vertauscht wären, dann weisst du das in 2 Jahren eh nicht mehr, das würde ich pragmatisch sehen und Aussreisser notfalls mal händisch korrigieren.
  11. Das klingt für mich wie wenn der Fokus nicht mit Phasen- sondern mit Kontrast AF erfolgt. Dort kann die Kamera ja ohne eine Fokusänderung nicht erkennen, ob optimal fokusiert ist. Lässt sich der Phasen AF abschalten?
  12. Das kenne ich von Tamron, 18-250, das war so übel, je nach Haltung ging gar nichts mehr, da half nur Kamera nach unten halten, drüber drehen und Kamera zurück ans Auge. Das Verhalten, daß du vom 12-200 beschreibst, war ziemlich identisch. Inakzeptabel in der Preisklasse.
  13. Eine Roadmap ist schnell geändert und im Worstcase das Papier nicht wert auf dem sie gedruckt wurde. Aber hoffen wir mal dass es vernünftig weiter geht.
  14. Das Objektiv spiegelt das wieder, für was ich mir die 10D2 und dieses Objektiv gekauft, sehr kompakt und sehr sehr gute BQ.
  15. Das ist so richtig, weil du die oben und die Linkstaste automatisch mit der ungewolten zweiten Funktion belegt bekommst, die du nicht willst. Da sagt Olympus es reicht, wenn man die senkrechte oder die waagerechte Tastenkombi auswählt. Völlig sinnfrei finde ich die Kombi wenn ich die Abwärtstaste mit der Wahl des Auslösemodus belege und dann auf der Aufwärtstaste mit der Belichtungskorrektur beglückt werde, die jederzeit auf den beiden Einstellrädern zur verfügung habe. Jedenfalls waren da keine Profifotografen am Werk was die Tastenbelegung anbelangt, sonst wäre wenigstens die ISO standardmässig auf einer Taste gewesen (bei den M3 haben sie es jetzt nach einem Jahrzehnt geschafft). Mein Eindruck ist eher, dass Sie Hühnerknochen geworfen haben um die Kombis und Werksbelegung festzulegen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung