Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

kassandro

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    44
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

5 Neutral

Über kassandro

  • Rang
    kassandro

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Probier's doch mal. Die Kamera wird beim SD-Card flashen anders eingeschaltet (mit gedrückter OK-Taste). Meine -E-M5.2 kam schon mit installierter Abschaltautomatik an und da funktionierte es auch.
  2. Das glaube ich langsam auch. Ich würde in so einem Fall von der SD-Karte flashen. Das sollte auch bei einem "gebrickten" Gerät funktionieren.
  3. Ein fundamentaler Vorteil der E-M5.2 blieb bislang unerwähnt: Der Verschluss. Die M5.2 war die erste Oly mit weichem mechanischen Verschluss. Vorher gab es die unseligen Shutter-Schock Diskussionen. Bei Panasonic war die GX80 die erste Kamera mit weichem mechanischen Verschluss. Auch der elektronische Verschluss ist bei der M5.2 besser als bei der M1.1. Bei der M5.2 liest der EV die vollen 12 Bit wie beim MV aus, während der EV der M1.1 nur 10 Bit schafft. Für den der gutes FT-Altglas oder sportliche Ambitionen besitzt, ist die Wahl klar: die E-M1.1. Allen anderen würde ich die E-M5.2 empfehlen.
  4. Das sieht ja fürchterlich aus. An Hand des letzten Photos sieht man sehr schön das durch die Öse verursachte Problem. Der L-Winkel liegt auf der Seite nicht am Gehäuse sondern an der Öse auf. Das ist einfach zu instabil. Bei obiger M5.2 kommt wegen des zu weit vorne sitzenden Stativgewindes auch noch eine gewisse Instabilität auf der Unterseite hinzu.
  5. Die Gurtösen praktisch aller mir bekannten Olys haben auch den Nachteil, dass man keine generischen Arca Swiss L-Winkel an der Kamera befestigen kann. Stattdessen benötigt man Massanfertigungen, für die regelrecht Wucherpreise verlangt werden, wenn die Kamera neu ist. Außerdem sind die massgeferitgten wegen der ungünstigen Ösen instabiler. Generische L-Winkel gibt's dagegen in der Bucht schon für unter 5€ einschließlich Versand aus China. Bei der M1.2 und der M5.2 hat man als zusätzliche Schikane das Stativgewinde so weit nach vorne geschoben, dass es zusätzliche Befestigungs- und Stabilitätsprobleme gibt. Wie kommt man auf solch hirnverbrannte Ideen? Gerade für den Highres-Modus sind L-Winkel besonders nützlich, um extrem hochauflösende Highres-Panoramen zu fabrizieren.
  6. Ja, bei der E-M1.1 und der E-M5.2 hat Olympus umfangreiche Features nachgerüstet. Bei der E-M1.2 allerdings noch nicht. Schuld war wahrscheinlich die schon längere Zeit in der Pipeline steckende E-M1X. Wenn der Vermarktungshype um die M1X abgeklungen ist, rechne ich allerdings, dass so gegen Ende des Jahres einige M1X-Features bei der E-M1.2 nachgerüstet werden und dazu zähle ich unter anderem die automatische Umschaltung der AF-Einstellungen bei vertikaler und horizontaler Kamera-Haltung. Für mich wäre das sehr nützlich. Vor der Einführung der M1X habe ich davon nicht einmal zu träumen gewagt. Auch die Möglichkeit eigene Cluster von AF-Felder definieren und natürlich auch verwenden zu können, wäre schön, aber verglichen mit der automatischen AF-Umschaltung je nach Kamera-Haltung für mich nur zweitrangig. Bei den Lumixen sind beide Features schon längere Zeit Standart.
  7. Ich kann mir nicht vorstellen, dass an Guter Kauf & Co etwas illegal ist. Wenn nicht Guter Kauf, so existiert dieses Geschäftsmodell doch schon seit etlichen Jahren. Merkwürdig ist allerdings, dass Guter Kauf seine so extrem preiswerten Olympus-Produkte ziemlich versteckt. Benutzt man die Suchfunktion auf der Hauptseite, so findet man nichts. Man kommt an diese Angebote nur über Google Shopping und da gibt es dann auch noch je nach Preis einen kleinen Rabatt. Die Händler des Grauen Marktes tummeln sich in nachfragestarken Zeiten auch auf Ebay. Die Preise sind dort ein bisschen höher, dafür hat man die Absicherung über Paypal. Die Olympus-Produkte sieht man bei Ebay oft nur übers Wochenende. Offensichtlich übt Olympus Druck auf Ebay aus, so dass die Angebote am Werktag immer wieder verschwinden. Ein ziemlich kurioses Katz- und Mausspiel. Ich kaufe nur Olympus Highend-Produkte am Grauen Markt. Nur bei diesen hat man die Kombination aus großem Preisvorteil und sehr hoher Qualitätskontrolle.
  8. Ganz so falsch bist du nicht gelegen: Am Anfang lag der Preis tatsächlich für einige Monate bei 1399€, und wenn ein deutscher Händler diesen Preis unterboten hätte, dann hätte er keine Ware mehr bekommen. Auch bei der E-M1X wird Olympus mindestens ein Jahr lang mit Argusaugen darüer wachen, dass keiner in Deutschland die Kamera für 2998 oder gar 2997€ bekommt.
  9. Momentan das phantastische 17mm/f1.2 für 640€ und dann gibt es noch 8€ Rabatt über Google Shopping. Ich hab beim selben Laden 791€ gezahlt. Das ärgert mich schon, aber bei uns liegt der Geizhals-Preis bei 1199€. Das ist schon ein extremer Preisunterschied, wie ich ihn selber noch nie hatte.
  10. In Sachen Firmware-Upgrade sind wir bei der E-M1.1 und auch bei der E-M5.2 etwas verwöhnt worden. Da die E-M1.3 wohl erst im Weihnachtsgeschäft 2020 in großen Stückzahlen vefügbar sein wird, ist auch bei der E-M1.2 in Sachen Firmware noch einiges zu erwarten. Ich denke mal, dass einige Features der E-M1X auch bei der E-M1.2 nachgerüstet werden. Im übrigen sehe ich die Sache ähnlich wie der Doc.
  11. Wenn Olympus die deutschen Händler zu fairen Preisen beliefern würde, würde ich auch hier kaufen. Der Overhead ist nämlich am Grauen Markt deutlich höher als im deutschen Onlinehandel. Olympus ist mit seiner Preispolitik selber schuld an der Misere.
  12. Guter Kauf ist dem Grauen Markt zuzuordnen. Ich habe dort zwei mal gekauft. Ein 17mm/f1.2 für 791€ und eine silberne E-M5.2 für 391€. Bei der E-M5.2 gab es einen Stressmoment, aber mittlerweile hat die Kamera schon 3000 Aufnahmen bei teilweise widrigen Bedingungen auf dem Tacho. Bei Premium-Artikeln von Olympus ist meiner Meinung die Qualitätskontrolle so hoch, dass man für einen angemessenen Preisvorteil auf die Garantie verzichten kann. Bei Olympus ist der Preisvorteil am Grauen Markt besonders groß, etwa 30% gegenüber dem Geizhals-Preis. Der Preisvorteil hängt auch vom Euro-Kurs ab: Je stärker der Euro desto stärker der Preisvorteil. Ich hab auch bei anderen Graumarkt-Händlern Premium-Produkte schon gekauft: Zwei E-M1.2, das 40-150pro, das 25mm/f1.2 und das 300mm/f4. Bei Olympus konnte ich all die Produkte problemlos registrieren, was natürlich nichts an Garantie-Situation ändert. Meine Devise: Wer Olympus vertraut, kann auch auf dem Grauen Markt kaufen.
  13. Die E-M5.1 war eine fürchterliche AF-Pumperin - selbst bei statischen Szenen. Positiv überrascht war ich dann, wie ich heuer die E-M5.2 beim Schoduvel eingesetzt habe. Das AF-Pumpen hat Olympus mittlerweile sehr gut im Griff und mit dem Phasen-AF sollte es schon üerhaupt keine Probleme mehr geben. Profis arbeiten tatsächlich überwiegend mit manuellem Fokus - das wurde mir jedenfalls gesagt. Meiner Meinung nach steckt dahinter überwiegend eitles Gehabe. Viel Sinn macht das heute nicht mehr. Mit Touch-AF während der Aufnahme kann man viel gezielter und präziser gewünschte Spezialeffekte erreichen.
  14. Warum Olympus den Video-AF bei FT-Objektiven an Kameras mit PDAF nicht nachführt, ist mir ein Rätsel. Technisch möglich wäre es sehr wohl, und man könnte das Feature jeder Zeit nachrüsten. Man möchte wohl die alte FT-Perlen nicht als Konkurrenten für die neuen Objektive haben. Aber gerade mit einer maximalen Unterstützung älteren Equipments könnte man "long-term commitment" demonstrieren, was als "selling point" von den Marktstrategen immer unterschätzt wird. Olympus hat solches long-term commitment mit der vorbildlichen Firmware-Pflege bei der E-M1.1 und E-M5.2 demonstriert. Ich selber hab keine Top Pro FT-Objektive, wohl aber die Klasse darunter mit den 12-60, 14-54 und 50-200mm Objektiven, auch schöne Objektive, die mit Ausnahme des 14-54 selbst für die E-M1.x etwas zu groß sind.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.