Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

kassandro

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    75
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

20 Ausgezeichnet

Über kassandro

  • Rang
    kassandro

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Hätte nicht gedacht, dass die Konsequenzen so schwerwiegend sind. Da die FW-Updates der Objektive vergleichsweise schnell sind, ist es schon fast ein Kunststück den richtigen Moment zum zerschießen des Objektivs zu erwischen.
  2. Ich setze OI-Track häufig ein (erst gestern wieder auf einer Wanderung) und es funktioniert sehr gut. In den App-Einstellungen muss man zulassen, dass OI-Track im Hintergrund operieren darf. Dafür sollte Olympus eigentlich schon bei der Installation sorgen, hat es aber nicht getan. Wenn OI-Track nicht im Hintergrund laufen darf, kann es nur GPS-Infos aufzeichnen, wenn gerade die App aktiv ist, und da kommt dann nur Blödsinn raus. Ist mir am Anfang auch passiert. Im Gegensatz zur schrottigen Panasonic-App modifiziert OI-Track nur den Header der Bild-Datei und schreibt die Bild-Datei nicht noch einmal neu auf die Speicherkarte. Dadurch ist das Taggen der Photos sehr schnell.
  3. Möglicherweise fehlt bei der E-M10.2 des TO gar keine Schraube. Wenn ich mir den Unterboden meiner ziemlich neuen E-M10.2 so anschaue, dann sind da auch zwei leere Löcher. Insbesondere das Loch unmittelbar neben dem Batterie- und Kartenschacht sieht so aus, als würde dort eine Schraube fehlen, tut es aer nicht. Diese Löcher sind wahrscheinlich für einen Zusatzgriff da, der an der E-M10.2 wenig Sinn macht, denn man kauft eine so kleine Kamera nicht, um sie danach wieder größer zu machen. Die schwachsinnigen Antworten, die den TO zu einem Systemwechsel ermuntern, sind hier ziemlich überflüssig.
  4. Also ich bekomme bei Amazon nur einen Rabatt von 150,99 für das 12-100/f4. Macht einen Endbetrag von 875€. Das ist ein guter Preis knapp über dem Grauen Markt, aber wo geht's noch billger?
  5. Diese Erfahrung muss jeder einmal mit den Pro-Objektiven machen.
  6. Olympus geht seit einigen Wochen ziemlich aggressiv in den Markt. Da war die tolle Aktion mit der E-M10.2 und jetzt diese Objektiv-Aktion. Beim 8mm f1.8 ergibt sich ein Preis von momentan 549€ bei Foto Erhardt. Morgen zu Beginn der Aktion kann der Preis natürlich wieder anders sein, aber der Preis wäre deutlich unter dem des Grauen Marktes. Dummerweise habe ich gerade dieses Objektiv vor gut einer Woche gebraucht für 509€ gekauft. Obwohl das gebrauchte Objektiv einwandfrei ist, würde ich doch ein neues für 549€ bevorzugen. Erfahrungsgemäß sind bei solchen Aktionen die Preise am Anfang am höchstens. Deshalb sollte man - das 8mm Fisheye mal ausgenommen - erst mal abwarten und erst gegen Ende des Aktionszeitraums zuschlagen. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Amazon die Olympus Aktion mit einer eigenen Tagesaktion kombiniert.
  7. Die Firmware der Kamera. Grundsätzlich ist da natürlich Vorsicht geboten. Bislang konnte nicht einmal der Olympus Updater die gepatchte Firmware von der ungepatchten unterscheiden. Ich konnte also problemlos mit dem Oly Updater von der gepatchten 2.3 Firmware auf die Original-Firmware upgraden. Ich werde diesen Patch allerdings erst im Herbst wieder auf meine beiden E-M1.2 aufspielen, weil ich bis dahin ohnehin kein Fokus Stacking auf diesen Kameras brauche. Der Hacker meint allerdings, dass bei der Firmware 3.0 der Patch schwieriger sein wird, weil Olympus beim "video duration check" etwas geändert hätte. Möglicherweise hat Olympus Angst bekommen, durch den Patch EU-Zollvorschriften zu verletzen. Dieser "video duration check" ist mir allerdings egal. Warum Olympus das Fokus Stacking auf wenige Objektive begrenzt und sogar alle f1.2 Objektive ausschließt, ist mir ein Rätsel.
  8. Oder eben diesen Patch installieren. Dann funktioniert Fokus Stacking für alle MFT-Objektive. Es wird allerdings wahrscheinlich noch eine Weile dauern, bis es eine gepatchte Version der Firmware 3.0 gibt. Erfahrungsgemäß sollte man dann zusätzlich noch ein paar Wochen warten, bis die Wagemutigen alles ausgetestet haben.
  9. Ich vermute mal, dass da beim Zurückspielen der Einstellungen etwas schief gegangen ist. Bekannt ist, dass die Spracheinstellung beim Update verloren geht. Ich hab festgestellt, dass bei den Einstellungsspeichern mit Blendenautomatik, die abgespeicherte Verschlusszeit verloren gegangen ist und auf 1/250 zurückgesetzt wurde. Beim Laden und Abspeichern der Einstellungen geht leider noch einiges schief bei Olympus, und ja, wir wollen endlich wie bei den besseren Panas die Einstellungen auf die SD-Karte abspeichern und von dort laden können.
  10. Nicht schlecht, Herr Specht. Die Verbesserungen kann ich gleich mal bei der in 9 Tagen beginnenden Derby-Woche in Hamburg ausprobieren. Wie immer gebe ich den Ungeduldigen beim Ausprobieren ein paar Tage Vorsprung. Welche Leichtathletik-EM meinst du denn?
  11. Diese blöden Sekunden-Clips scheinen bei Olympus voreingestellt zu sein. Mir ist genau dasselbe Malheur wie der TO passiert, und das hat mich damals riesig geärgert. Ich hatte den Video-Modus vorher nicht ausprobiert, einfach auf den roten Knopf drücken, da kann es doch kein Problem geben - dachte ich. Ich wollte dann bei einer Veranstaltung gleich richtige Videos drehen und die dämlichen Sekunden-Clips versauten mir regelrecht den Tag. Erst zu Hause, nach umfangreichem wälzen des Handbuchs, konnte ich mich von diesem Blödsinn befreien.
  12. Wie weit war bei diesen Aufnahmen die Blende geschlossen. Im P-Modus blenden die Olys oft auf idiotische 11 und mehr ab. Solche Blendenwerte eignen sich eigentlich nur, um Staub auf dem Sensor zu loaklisieren, ansonsten ist die BQ ziemlich übel. Bevor man mit Blasebalg zu Werke geht oder gar die Kamera zur Reinigung einschickt, würde ich erst mal die Sensorreinigung im Menu mehrmals mit verschiedenen Kameralagen anwenden.
  13. Mal wieder ein besonders günstiges Angebot am Grauen Markt: E-M1 II + M.Zuiko 12-100mm/f4 für 1739€. Ich kenne diesen Händler nicht und die Behauptung, es handle um "100% Deutsche Orginal Produkte" halte ich für höchst zweifelhaft. Im Impressum erweckt der Händler den Eindruck, seinen Sitz in Deutschland zu haben.
  14. Sehr guter Preis für das sehr gute Stück. Das wären etwa 820€, wenn da nicht die verdammte Einfuhrumsatzsteuer wäre. Der billigste Preis am Grauen Markt beträgt 839€ bei einen mir unbekannten Händler und 869€ bei einem mir bekannten Händler.
  15. Die M5.3 wird im wesentlichen eine M1.2 ohne Phasen-AF im Gehäuse der M5.2 sein und am Anfang genau so viel kosten wie ihre große Schwester. So eine Kamera macht also nur Sinn für Leute, die immer das neueste haben müssen. Vielleicht ist auch ein bisschen AI von der M1X dabei. Interessant wird diese Kamera für mich aber erst in frühestens 2 Jahren.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung