Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

schwarzpunkt

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    60
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

68 Ausgezeichnet

Über schwarzpunkt

  • Rang
    schwarzpunkt

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. war dir vermutlich nicht bewusst, weil es falsch ist. Die Fläche ist rund 66% größer (bei Sony Sensoren) bzw. knapp 50% bei Canon Sensoren. Ich gehe mal davon aus, dass Robin Wong den linearen Cropfaktor mit der Fläche verwechselt hat. Ansonsten wirkt sein Video für mich wie Clickbait. Ein sensationsgeiler Titel und dann drei Punkte behandelt, wie nicht wirklich viel aussagen. Ich hätte da deutlich tiefgründigere Dinge von ihm erwartet und vor allem nicht eine Abrechnung mit der Anfangszeit von mFT, sondern ein Blick und die Zukunft.
  2. bist du wirklich professioneller Hochzeitsfotograf? 😮
  3. Du denkst eindeutig zu viel. Und 24 vs 20MP sind ein sehr geringer Unterschied
  4. es geht nicht darum, ob du es brauchst oder ich es brauche und auch nicht darum, dass du der Meinung bist, niemand würde es brauchen. Es geht darum, dass der TO sich einbildet es zu brauchen und anstatt ihn blöd anzumachen wäre es doch deutlich sinnvoller ihm zu Helfen.
  5. Für Gruppenfotos hilft dir ein 50mm f/1.8 mit Speedbooster das du in ein 25mm f/0.9 verwandelst auch nicht weiter, da du dann nicht einmal eine einzelne Person scharf bekommst, aber das wurde hier ja schon mehrmals gesagt. Wenn du tatsächlich einen unscharfen Hintergrund bei Bildern mit mehreren Personen haben möchtest, ist nicht Kleinbild oder ein Kleinbildobjektiv die Lösung, sondern Brennweite. Nimm eine lange Brennweite wie das 75mm f/1.8 oder das 40-150mm f/2.8 und gehe so weit weg von der Gruppe, wie es möglich ist. Das können dann schon an die 15 Meter sein. Aber nur so gibt es eine Schärfeebene die groß genug ist und gleichzeitig einen unscharfen Hintergrund.
  6. Ich musste gerade herzhaft lachen. In Foren, Blogs usw. wird die neu vorgestellte A6600 kritisiert, weil sie einen bald 4 Jahre alten Sensor einsetzt, während es bei der Konkurrenz neuere gibt. Und dann wird die A6400 hergenommen, um zu zeigen dass bei Olympus die Entwicklung langsam wäre? 20MP gibts in den Neuen E-M1 Modellen und der Pen-F und dank dem System mit 2 Herstellern auch noch bei einer ganzen Reihe an Panasonic Kameras Ich finde ja selber durchaus viele Kritikpunkte an Olympus, aber in diesem Fall wirkt es fast ein wenig krampfhaft konstruiert
  7. das Sigma gibt es doch ebenso für mFT, wieso nicht das nehmen? Unglaublich! Mit dem XL Speedbooster gibt es bei mFT auch Ergebnisse die Kleinbild entsprechen. Ein Canon 50mm f/1.8 würde ich aber weder an eine Kleinbild, APS-C noch mFT machen wollen. Da ist das Geld wie gesagt bei einem Sigma 30mm f/1.4 besser aufgehoben. Ob der Unterschied von 25mm f/1.4 zu 30mm f/1.4 zu sehen ist, bezweifle ich hingegen. Die einfachste Lösung, auf Objektive mit längerer Brennweite wie das Sigma 56mm f/1.4 zu setzen, wurde ja ebenfalls bereits erwähnt
  8. Eines fällt auf und das ist, dass es selten zu sinnvollen Diskussionen bezüglich der Sensorgrößen kommt. Bei mFT darf nicht erwähnt werden, dass APS-C nicht nur Nachteile sondern durchaus auch Vorteile hat. Bei APS-C sollte tunlichst vermieden werden auf Vorteile von Kleinbild hinzuweisen. Und bei Kleinbildnutzern sollte man auf keinen Fall anbringen, dass der Sensor ja bereits das Wort klein in sich trägt und dass es durchaus noch größere Sensoren gibt. Solange aber alle Formate sowohl Vor als auch Nachteile haben, wird es für unterschiedliche Benutzer verschiedene ideale Systeme geben. Und solange wird es vermutlich auch Diskussionen geben, weil sich niemand vorstellen kann, dass andere vielleicht andere Interessen und Präferenzen haben.
  9. Richtig. Im konkreten Fall ging es aber um die Auflösung und da sollte der größere Sensor auch mehr Pixel bieten. Eine A7S mit 12MP wird im Druck nicht mehr Details zeigen, als eine 20MP mFT Kamera. Und ja, die Anzahl der Megapixel hat keine, oder maximal eine extrem geringe Auswirkung auf das Rauschen.
  10. was Tony eindeutig vergisst ist, dass die Sensorauflösung alleine ja nicht wirklich viele Aussagen über die Schärfe zulässt. Das Objektiv spielt eine ebenso große Rolle. Und die Nachbearbeitung ebenfalls. Nur weil eine Kamera einen Sensor mit hoher Auflösung bietet heißt das noch lange nicht, dass die Qualität deshalb automatisch hoch ist.
  11. Auch wenn es selbst in der Bedienungsanleitung oft so bezeichnet wird, handelt es sich meist nicht um das, was sonst als Infrarot bekannt ist, das hätte technisch ziemliche Konsequenzen. Warum Spiegellose diese AF Hilfslichter nicht verwenden ließe sich leicht erklären, ist hier aber fehl am Platz. Wenn es dich interessiert, schreib mir eine private Nachricht. Man muss aber auch dazu sagen, dass Spiegellose ohne Hilfslicht mittlerweile bei fast vollkommener Dunkelheit fokussieren können. Während nur die besten DSLRs zu -3EV vorgedrungen sind, fokussiert eine E-M1x bis -6EV. Das ist eine Nacht, in der sich der Mond hinter Wolken versteckt hat. Du meinst vermutlich diese Tabellen hier: Canon: 0.085s Nikon: 0.132s Sony: 0.216/0.355s Man sollte, zur Verteidigung der Spiegellosen anmerken, dass die Sony zwar immer als schnell gelobt wird, das aber bei Weitem nicht in jedem Bereich der Fall ist. Olympus: ~0.09s Es gibt sicher einige Bereiche, wo DSLRs kleine Vorteile genießen. Und es gibt Nutzer, die mit einem elektronischen Sucher nicht zurecht kommen. Der Großteil hat zwar noch nie einen elektronischen Sucher benutzt, sie wissen aber, dass es so ist 😁
  12. smartphones sind nicht enthalten. Alles außer Kleinbild wären MFT+APS-C + Mittelformat
  13. meiner Meinung nach, ist ja alles unter 6x6 kleinformat. Irgendeine Wertung bezüglich der Sensorgröße ist in der heutigen Zeit ein wenig lächerlich. Dazu auch immer wieder passend:
  14. ich sehe da eher 1. Smartphones 2. Smartphones 3. Smartphones ...... ...... 126. MFT 127. APS-C 128. Kleinbild 129. Mittelformat Ich wüsste nicht, wieso bestimmte Formate nicht weiter bestehen sollten. MFT ist doch gerade deshalb so interessant, weil es offen ist und es verschiedene Anbieter gibt. Ich glaube auch nicht, dass Panasonic MFT fallen lässt, denn sie werden noch immer ein Vielfaches an MTF Kameras im Vergleich zu Kleinbild verkaufen. Ich finde es gut, dass Olympus sich auf nur ein Format konzentriert, schon alleine dadurch haben sie unter den Massenanbietern ein Alleinstellungsmerkmal.
  15. Vom Sterben schreibst eigentlich nur du. Durchaus verständlich, dass man hier am liebsten Lobeshymnen hören möchte, aber es gibt eben zwischen Schwarz und Weiß auch noch etwas anderes. 50 Shades of Grey oder doch eher 2^12 Stück. Aber du hast schon Recht, ich werde ab jetzt schauen, mehr die positiven Aspekte zum Ausdruck zu bringen, um ein ausgewogeneres Bild zu liefern.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung