Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

schwarzpunkt

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    312
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

343 Ausgezeichnet

Über schwarzpunkt

  • Rang
    schwarzpunkt

Persönliche Informationen

  • EinverstĂ€ndnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. von Olympus mFT zu Fuji 100MP Mittelformat um damit Hochzeiten zu fotografieren und dann retour zu Kleinbild? Sowas macht echt jemand?
  2. vereinfacht gesagt werden dabei jeweils 4 Pixel unter eine Mikrolinse gepackt. Vorteile sind, dass man so die Phasenerkennung in zwei Richtungen** machen kann, aus der DSLR kennt man das als Kreuzsensor. Ein weiterer Vorteil ist, dass es keine halbmaskierten Pixel mehr benötigt, die BildqualitÀt also theoretisch in mehreren Aspekten besser sein sollte (wie bereits beim Dual Pixel von Canon). Es gibt dann noch ein paar andere Vorteile, die man theoretisch nutzen könnte, aber das ginge zu weit Bei einem Quad-Pixel Sensor kommen mir aber 45MP als eigenartige Zahl vor. Wenn damit die "Subpixe
  3. Da hast du das Sigma Patent, das Diagramm des Olympus findest du auf deren Asia Seite: https://www.j-platpat.inpit.go.jp/c1800/PU/JP-2017-223778/739739A56E6F892D954E38187B1275D012FEBE40E96E745A78477E248384A6C2/11/ja und wieso mĂŒssen die Quellen eigentlich aus Japan stammen, ist deine Muttersprache Japanisch und tust dir folglich leichter damit?
  4. ich bin bei "heruntergerechnet" und "halb so groß" "halb so lang" davon ausgegangen, dass du die vorhandene Rechnung nimmst, und wirklich skalierst. Also alles kleiner machst. Das halbiert sich dann die Brennweite und auch die Eintrittspupille, die Blendenzahl bleibt also gleich. Das war etwas, das gerade zu analogen Zeiten durchaus Anwendung gefunden hat. Da gab es immer wieder mal die gleiche Rechnung skaliert einmal fĂŒr Kleinbild und einmal fĂŒr Mittelformat. Ansonsten kann man ein 100-400mm sicher etwas kleiner direkt fĂŒr mFT bauen. Sieht man ja am Panasonic 100-400mm. Aber eine Neure
  5. nein, es spricht absolut nichts dagegen, deshalb finde ich es interessant, dass die ErwĂ€hnung manchen Nutzern hier so aufstĂ¶ĂŸt-. Denn auf der einen Seite baut Sigma hervorragende Objektive. Heutzutage noch viel mehr, als zu FT Zeiten. Und auf der anderen Seite hat das Oly 100-400mm ja diverse Vorteile, die man eben nicht am Datenblatt sofort sieht. Verarbeitung, Abdichtung etc.
  6. das könnte durchaus ein gutes Objektiv sein. Aber braucht man wirklich ein 50-200mm f/5-6,3?
  7. Ja, das ist das altbekannte Thema, ein Objektiv fĂŒr einen grĂ¶ĂŸeren Sensor an einer Kamera mit kleinerem Sensor zu verwenden. Bestimmte Dinge (Vignette, Verzeichnung, in der Regel auch Randabfall der SchĂ€rfe) werden besser, andere (uA CAs, SchĂ€rfe) im Vergleich schlechter. Sieht man ja sehr gut, wenn man sich die MTFs der beiden Objektive ansieht. Oly hat keine Daten zu Verzeichnung und Vignettierung online, wenn man sich die des Sigmas ansieht und eine gedankliche Linie bei 13mm macht, bekommt man aber vermutlich eine gute Idee davon. Aber darum ging es ja eigentlich nicht. Genauso wenig
  8. Wieso muss hier immer alles sofort als Kritik an mFT aufgefasst werden? Und wenn Kritik geĂŒbt wird, wieso muss dann immer sofort als "RĂ€cher der Enterbten" das gesamte System im Schutz genommen und andere Systeme kritisiert werden? Warum gibt es hier nur Schwarz und Weiß und kaum Differenzierung? Und nein, ich kann das Objektiv nicht an einem Kleinbildsensor nutzen da ich keine Kamera mit Kleinbildsensor besitze. Wenn ich Handtuchformat möchte, flieg ich nach Malle an den Strand (sieht das wer, ich kritisiere direkt ein anderes System 😉 ), ich finde 4:3 in der Regel inter
  9. du sagst es ja selber, es bestehen deutliche technische Ähnlichkeiten. 1. Sigma hĂ€lt das Patent auf die optische Rechnung. Das mag auch auf andere mFT Objektive wie das 75mm oder das 25mm f/1.2 und 45mm f/1.2 zutreffen, in diesem Fall ist die Rechnung jedoch 2. beinahe ident zu jener im Sigma 100-400mm, mit dem (laut Konstruktionsdiagrammen) kleinen Unterschied, dass beim Oly die letzten beiden Gruppen nicht die volle GrĂ¶ĂŸe aufweisen (was naheliegend ist, weil der grĂ¶ĂŸere Bildkreis komplett irrelevant ist) 3. dazu kommt, dass auch RW schreibt, dass das "made in Japan" 100-400mm
  10. nachdem das Oly 100-400mm ein Sigma 100-400mm ist und dieses ein Kleinbildobjektiv, entbehrt sich die Aussage nicht einer gewissen Ironie und Komik. Aber gut ist es allemal
  11. ich schĂ€tze, das liegt daran, dass der Sigma OIS nicht mit dem Olympus IBIS entsprechend harmoniert, da hĂ€tte es weitere Anpassungen an Gyros oÄ. gebraucht und den Preis in die Höhe getrieben. So gibts halt ein Objektiv mit hervorragendem Preis-LeistungsverhĂ€ltnis, aber ohne Sync-IS. Aber prinzipiell sehe ich es wie du, der hervorragende IBIS und speziell auch Sync-IS sind eigentlich Vorreiterpositionen von Olympus, die dĂŒrfen nicht vernachlĂ€ssigt werden.
  12. Ja, Vollformat, oder, wenn man wirklich etwas auf sich hĂ€lt, direkt "Full-Frame". Man kann ja Englisch, das muss man jedem zeigen. Lustigerweise hatte es den Anschein, dass sich genau diese "Voll-Frame-Nutzer" sehr darĂŒber aufgeregt haben, dass Hasselblad und Fujifilm ihre 44x33mm und Leica ihr 45x30mm System "Mittelformat" genannt hat. Als dann Fujifilm und Sony (der Sensorhersteller, nicht der Kamerahersteller) sogar noch einen Schritt weiter gegangen sind, und dieses Sensorformat als Werbung "Large Format" genannt haben, ist in so manchem "Full-Format" Forum eine Sicherung durchge
  13. Wenn man sich die CIPA Statistiken ansieht wird man erkennen, dass der Japanische Markt ĂŒber den Vergleichszeitraum genauso eingebrochen ist, wie der globale Markt. An den Mitbewerbern liegt es also nur bedingt. Diese haben auch verloren, aber weniger als es Olympus/OMDs getan hat. Und folglich stehen sie nun besser da. Zumindest im BCN Ranking.
  14. Ist es nicht die Definition eines Hobbies? Warum nicht die professionelle Fotografie den Profis ĂŒberlassen und nicht den Markt durch Dumping zerstören? Aber das ist eine andere Diskussion, es soll ja um die E-M1 II und Videoaufzeichnung gehen. Hobbyfotografen dĂŒrfen gar keine Bezahlung entgegen nehmen, also "unter dem marktĂŒblichen Wert" ist alles was sie machen 😅
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer DatenschutzerklÀrung