Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

elwoody

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.075
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von elwoody

  1. ich bin mir sicher, das kann man auch mit einer spiegellosen machen. 😉
  2. Nun, Deine Zweifel gehen davon aus, daß die Teilnehmer hier im Forum sich nennenswert von den Teilnehmern in anderen Foren oder Produktrezensionen unterscheiden. Das mag so sein, ist aber doch eher unwahrscheinlich. Wie ich schon sagte: es geht eher darum, zu sehen, wo Probleme liegen können, nicht ob vereinzelt Probleme vorliegen. Wenn es sich um einen grundlegenden konstruktiven Mangel handelt, dann stellt sich auch die Frage nicht mehr nach Qualitätsschwankungen oder Verhältnissen (ausser in der Hinsicht, daß sich aus dem Verhältnis von zufriedenen zu unzufriedenen Kunden ein Abbild des Anspruchs ergibt).
  3. Es überrascht mich immer wieder, mit wie wenig sich viele bereits so zufriedengeben, daß sie es in den Himmel loben. Von daher sind mir negative Berichte inzwischen wichtiger als positive. Sie zeigen zumindest, wo ein Problem vorliegen könnte, worauf man schauen sollte.
  4. So, noch ein abschließender Status nachdem ich heute Post von AT bekam... Der Thomann-Support hatte leider auch keine Erklärung und konnte mir nur anbieten, das Mikrofon nochmals umzutauschen. Nach ein bischen Suchen fand ich auf der Audio Technica-Webseite noch einen deutschen Kontakt für den technischen Support. Der erste Supportkontakt den ich fand, war in den USA, dort hat die Kommunikation bis zu dem Zeitpunkt funktioniert, als ich schrieb, wo ich wohne - danach hörte ich nie wieder was von denen. Der deutsche Support war jedoch sehr freundlich, interessiert und entgegenkommend. Die Techniker dort haben nach Rücksprache mit der Zentrale in Jp gebeten, daß Mikrofon zuzusenden. Ein "Serienfehler" war denen auch nicht bekannt (immerhin hatte ich drei Mikrofone mit dem gleichen Defekt). Im Austausch bekam ich dann nochmal ein neues - dieses funktioniert jetzt einwandfrei.
  5. Günstiger wird es wohl nur für jene sein, die nach der Anschaffung des Druckers nicht mehr drucken als vorher...
  6. Hat da möglicherweise die Produktionsqualität nachgelassen? Ist das das neue OMDS? Bei den anderen PRO-Objektiven las ich im Forum nicht von so vielen Negativerlebnissen. Interessant wären jetzt natürlich Postings, in denen vielfach bestätigt wird, daß das neue (im direkten Vergleich - gleiches Sujet) mit den vorhandenen Pro-Objektiven mithalten kann. 😉 Ich bin gespannt, ob die Objektive nach einer Reparatur besser sind (das würde dann wirklich auf eine schlechte Qualität in der Endkontrolle hindeuten).
  7. Sind die Rollei Compact Traveler No 1 eigentlich von besserer Qualität als das Mini M1? Das hatte ich mir vor zwei Jahren mal angesehen und war entsetzt von der grotesk wackeligen Befestigung der Mittelsäule. (Haben dann ein Cullmann Mundo 518T genommen, da ist die Mittelsäule deutlich weniger wackelig.)
  8. Ja. Nur wenn man die Mittelsäule weglässt, muß man bei gleicher Arbeitshöhe drei Beine verlängern. Mehr Gewicht, größeres Packmaß, größere Stellfläche.
  9. Ich dachte auch schon bei ein paar Stativen, die Wackeligkeit derer wäre Resultat der Mittelsäule. Es stellte sich dann heraus, daß es immer die Beine waren, die unter dem von der Stativschulter weitergegebenen Drehmoment nachgegeben haben. Natürlich wird dieses Drehmoment durch die Mittelsäule erzeugt - ein schweres Objektiv mit nach aussen versetztem Schwerpunkt erzeugt das aber auch ohne Mittelsäule. Unter der Betrachtung der Mittelsäule kommen dann auch manche Stative in ein ganz anderes Licht: Wenn man Stative mit und ohne Mittelsäule vergleicht, dann darf man das eigentlich nur bei eingefahrener Mittelsäule.
  10. Nun, an meinem 7.14mm 2.8 ist der Fokus-Ring ziemlich genau 1cm breit. Am 12-40mm 2.8 sind es 1,2cm, am 17mm 1.8 sind es 0,8cm. Der Ring läßt sich hier völlig problemlos anfassen und betätigen, auch blind. Ich sehe hier kein Problem darin, einen schmaleren Ring zu machen (ausser, daß er dann schmaler als an den anderen Pro-Festbrennweiten ist).
  11. Deswegen auch obacht beim Laden im Freien bei Hitze (z.B. in der Sonne) - es gibt keine thermische Überwachung des Akkus (wie beim Originalladegerät).
  12. so geht es mir mit jedem meiner Stative. Hab keines zweimal.
  13. Nachdem hier ja schon so ziemlich alles was unter 3 kg wiegt genannt wurde, bleibt ja nur noch das hier zu nennen: https://outdoor-stative.de/p/riceq-bohnensack-traveller-25x17cm
  14. elwoody

    Weissabgleich

    Nicht nur die Darstellung des Bilders im Sucher - es wirkt sich auch auf die Anzeige im Histogramm aus.
  15. Ich denke auch nicht, daß Updates von der SD-Karte schlechter oder fehleranfälliger sind. Sie haben wie jede Methode ihre eigenen Vor- und Nachteile. So wie man ein USB-Kabel bei der Installation abziehen kann, kann man eine SD-Karte rausnehmen. Es kann bei beiden Verfahren zu Kommunikationsproblemen kommen. SD-Karten hängen ebenso wie ein USB-Kabel in der Kameraelektronik, eine defekte oder schlechte Karte kann hier mal eine Stromspitze verursachen, am USB-Anschluß kann das Gegenüber ausfallen. Als Endanwender sehe ich im Update via USB-Kabel Vorteile - ich muß mir nicht vorher Dateien herunterladen oder auswählen, was gerade die aktuelle benötigte Version sein könnte; - vielmehr genügt es, die Verbindung herzustellen und dann den Aktualisierungsvorgang zu starten. Als Techniker sehe ich im Update via SD-Karte Vorteile - ich kann frei entscheiden, was ich installiere und kann mit wenigen Handgriffen schnell eine große Zahl an Geräten aktualisieren. Aus Herstellersicht sind gepatchte Versionen ein unnötiger Kostenfaktor. Wenn jemand mit dem Einspielen einer Version eine schlechte Version erwischt, oder beim Versuch eine Version zusammenzubauen Fehler macht, landet schnell eine gebrickte Kamera als Garantiefall beim Support. Letztlich wird es wie so oft sein: einfach eine (historisch gewachsene) Designentscheidung, bei der die Kosten es jetzt nochmal zu ändern die möglichen Vorteile aus Herstellersicht nicht mehr rechtfertigen.
  16. wieso wird dann die Diskussion hier überhaupt geführt? 😉 welche Beiträge meinst Du da? Ohne einen zu sehen, kann ich dazu nicht Stellung nehmen.
  17. Interessant, den Link kannte ich noch gar nicht. Damit ist eigentlich die gesamte bisherige Diskussion hinfällig. Das gewünschte Feature ist bereits implementiert (und wird ganz offenbar aus gutem Grund nicht offiziell der Öffentlichkeit kund getan - sicher nicht um die User einfach nur zu ärgern. Mögliche Gründe hatte ich ja schon erwähnt). Mit dem Schreiben auf die Karte habe ich unter Windows noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.
  18. mit letzterem hast Du sicherlich auch Recht. Aber bei erstem... ich kenne genügend User, denen kannst Du es nicht zumuten, eine Karte hin- und herzustecken. Noch weniger wissen sie über Konzepte Bescheid, bei denen ein Gerät oder eine Karte irgendwo als Laufwerk angezeigt oder verwaltet werden. Deswegen gibt es systeme, bei denen jemand einfach ein Kabel mit dem PC verbindet und sich automatisch das richtige Programm öffnet. Bzw. bei dem er nur einen Doppelklick machen muß. Es ist dann noch ein Unterschied, ob ihnen das Programm schritt für schritt sagt, was sie machen müssen, oder ob sie diese Information sonstwoher bekommen müssen. USB-Kabel kennen sie inzwischen alle (ausser sie haben ein iPhone). Aber das ist ein wichtiger Aspekt - wie soll der Ablauf bei der SD-Karte sein? Einfach Karte in Kamera und die Kamera aktualisiert? Damit machst Du gleich schon viele Probleme. Es wird sich immer jemand finden, der irgendwo eine Karte in der Schublade findet (und nicht mehr weiß was drauf ist), die dann während der Fototour in die Kamera schiebt... und sich ärgert, daß die Kamera auf einmal einen Firmwareupdate macht. Hier muß also noch einiges an Rückfragen kommen.
  19. Nee, ganz sicher nicht. Die Linux-Anwender waren schon immer eine laute Gemeinde - sie haben entweder eine Mission oder ein Problem (aus dem sie dann eine Mission machen). 😄
  20. Wie schon gesagt, ein Update per SD-Karte ist mit zusätzlichen Risiken verbunden - und nimmt dem Hersteller auch völlig die Kontrolle darüber, was gerade installiert wird. Dem DAU kannst Du nicht einfach erklären, er solle bestimmte Dateien auf einer Karte hin- und herkopieren. Du mußt auf Deinem Rechner nur für die Kamera keine Windows-Partion anlegen. VirtualBox starten und gut isses. Als Benutzer eines Betriebssystems, das eigentlich nur von Cracks (oder deren Angehörigen) benutzt wird, weiß man das. 😉 z.B. bei MySoftware.de bekommst Du einen Windows 10 Pro Key für 19,99€ 1. Sowas passiert meist bei Problemen mit der internen Stromversorgung der Kamera. Das hat dann nichts mit dem Rechner zu tun. 2. Das man die Kamera nicht anfassen darf etc... ist eine Standardmeldung - alleine schon, damit der Benutzer nicht dran rumfummelt, die Batterie rausnimmt oder ähnliches. Sowas sagen auch andere Hersteller bei SW-Updates über WLAN u.ä.
  21. Na siehste. Die ganze Diskussion, warum Workspace nicht für Linux angeboten wird, ist damit eigentlich überfällig. Es gibt dann jetzt schon mindestens fünf Möglichkeiten, seine Hardware zu aktualisieren (Windows, Mac, Android, Support, Kumpel). - ich möchte erinnern, das mit den SD-Karten hatte ich eingangs nur am Rande erwähnt, eigentlich ging es um Workspace.
  22. Viele Benutzer laden die Bilder per USB von der Kamera - oder per WLAN direkt aufs Smartphone für den Upload zum Instakram. Gerade die Einsteiger machen das oftmals so. Ein guter SD-Kartenleser ist für 5€ eigentlich nicht zu bekommen. Ein Windows ist praktisch bei jedem PC dabei. Ein legaler Windows 10 Key ist für unter 20€ zu bekommen. Windows zu installieren ist nicht mehr Aufwand als ein Linux zu installieren. Wenn ein Stromausfall zu einem Schaden führt, dann hat Olympus da grundsätzlich etwas falsch gemacht. Diese Updateprozeduren arbeiten eigentlich alle so, daß zuerst das Image in die Kamera transferriert und dann erst die Installation nur noch kameraintern durchgeführt wird. https://www.dpreview.com/forums/thread/2573725
  23. Ich habe deutlich öfter nach dem Einlegen einer Karte (in allen drei meiner Kameras, unabhängig vom Kartenhersteller) Probleme mit Übertragungsfehlern zur Karte (Kartenfehler...), die sich durch nochmaliges Einlegen der Karte beheben lassen. Auch kommen Defekte von Karten vor - das Verfahren gibt sich hier also nicht wirklich was. Es wird auch hier reihenweise Benutzer geben, dich nachher ihre Kamera in einen Ziegelstein verwandelt haben. Dazu kommen noch ein paar andere Aspekte. Was wird mir denn immer angezeigt, wenn ich die Kamera mit dem Rechner verbinde? SW für Kamera + Objektiv. Wenn ich den Benutzern da jetzt überlasse, jeweils eigene Images, eines für Kamera, ein anderes für Objektiv... auf den Karten zusammenzustellen, dann muß ich für jede erdenkliche Kombination auch Tests durchführen um mir nicht nachher reihenweise Geräte in die Reparaturabteilungen zu liefern. Weiterhin ist damit dem reverse-assembly nochmal eine Nummer leichter die Türe geöffnet.
  24. Ich denke nicht, daß man wirklich kritisieren darf, wenn eine Software nur auf bestimmten Betriebssystemen läuft. Zumal ja bereits Windows und MAC unterstützt wird. Linux mit seinen 1,7% Marktanteil ist einfach zu unbedeutend. Dazu ist es ja nicht so, daß Olympus aktiv das Update verhindert - es besteht immer noch die Möglichkeit, sich an einen anderen Rechner zu setzen um dort as Update durchzuführen. Das Recht auf Updates, welches von der Richtlinie her im Gespräch ist, bezieht sich darauf, daß Updates angeboten werden, nicht auf den Weg der Aktualisierung. Genau genommen war Anlaß für diese Richtlinie das Fehlen von Sicherheitsupdates bei älteren Geräten. Der Entwurf für Deutschland sieht hier vor, "dass der Verbraucher während des maßgeblichen Zeitraums über Aktualisierungen, die zum Erhalt der Vertragsmäßigkeit des digitalen Produkts erforderlich sind, informiert wird und ihm diese bereitgestellt werden". Ein Upgrade per SD-Karte würde übrigens noch einen SD-Kartenleser voraussetzen. Den hat auch nicht unbedingt jeder. 😉
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung