Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Rob. S.

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.367
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

682 Ausgezeichnet

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Rob. S.

  • Rang
    Knipser

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Leider kann man, selbst wenn man die lightsnowdev.com-Methode verwenden würde, Firmwareupdates nicht selektiv rückgängig machen... Hätte nie gedacht, dass das Fehlen eines so kleinen Features die Usability so deutlich verschlechtern könnte. Und "interessant" zu sehen, dass das Feedback zur E-M1 II nicht mal verhindern konnte, dass sie denselben Fehler mit der neuen Kamera wieder machen. Da stellt sich die Frage, ob man bei Olympus nicht dabei ist, den Kontakt zur Basis vollends zu verlieren.
  2. Hört sich für mich ziemlich klar danach an, als wäre tatsächlich irgendwas "verstellt" gewesen, wie und warum auch immer. Ich hatte mir die E-M5 III ja neulich bei der Vorstellung auch auf den AF hin angeschaut, primär den S-AF, sogar auch noch mit einem mitgebrachten FT-Objektiv, und habe keine Unterschiede zu meiner E-M1 II bemerkt.
  3. Ach, das ist ja auch witzig. Sogar f/2.0 und für richtig wenig Geld. Und ein Fisheye fehlt mir tatsächlich auch noch. Doch mag ich da persönlich lieber die Variante, die das Bildfeld ganz ausleuchtet, und habe neulich den Fehler gemacht, mir beim Händler nochmal das Olympus 8.5mm f/1.8 Fisheye anzuschauen. Da bin ich jetzt leider angefixt, obwohl das alles andere als "nicht perfekt" ist 😉 Ich hab auch immer mal nach einem Objektiv aus meiner Minolta-Vergangenheit geschaut, dem MC/MD 7,5mm f/4 Fisheye, das ist an KB zirkulär, und an MFT müsste es gerade so das Bild ausleuchten... Ist aber rar und teuer, gerade steht ausnahmsweise mal eins bei ebay, für 580 € – da wäre das aktuelle Olympus dann doch die sinnvollere Wahl 🙂
  4. Mehr wollte ich eigentlich auch nicht sagen. Alles andere bleibt, ohne in der Materie drinzustecken, Theorie und Vermutung... Richtig ist aber selbst dann, wenn man sich entschlossen hätte einfach zu sagen "so ist es halt" – 15 Wochen sind zu wenig. Da hast Du Recht. (Zumal, wenn damit zu rechnen wäre, dass man eine Kamera vom Schlag der E-M1 II alle 15 Wochen dann auch noch für 6 Wochen weggeben müsste... beides, so hoffe ich, wird sich aber auch für dich noch als Einzelfall herausstellen.) Und richtig ist auch, das Thema immer mal wieder in den einschlägigen Foren anzusprechen, wenn mal wieder ein Problemfall auftritt – das ist das Bisschen, was wir als Nutzer*innen tun können, um vielleicht für ein ganz klein wenig mehr Aufmerksamkeit beim Hersteller für das Thema beizutragen...
  5. Wie gesagt, kann man so sehen – aber irgendwie lebt die Menschheit jetzt seit langem damit, dass die erst im Lauf der Zeit ausgeprägter gewordenen Kameragriffstücke aus Ergonomiegründen so aussehen, wie sie aussehen, und die Anforderungen ans Material stellen, die sie nun mal stellen, und ja, auch bei Nikon, gerade auch bei teuren Modellen, kenne ich genug Berichte aus dem eigenen Umfeld von exakt derselben Problematik, dass sich das Material irgendwann gedehnt und gelöst hat. Eine alte D70 in meinem Besitz, vierzehn Jahre alt, hat das zwar nicht – bei der gibt's dafür aber eine wenig griffige, harte Gummimischung, die zudem das Bisschen Weichmacher, das da mal drin war, zwischenzeitlich in Form klebriger Schmiere von sich gegeben hat, was aufwändige Reinigungsarbeiten erforderte. Man kann sich darüber nun ärgern und Qualitätsansprüche anmahnen, die man hier mit sicherlich guter Begründung nicht befriedigt sieht, aber vermutlich auch absehbar nicht befriedigt bekommen wird, oder man betrachtet einen gelegentlichen, anscheinend ja tendenziell kostenlosen Austausch der Teile durch den Hersteller (oder, wie in meinem Fall, schnelle und auch nicht teure Eigenreparatur) als akzeptablen Workaround und hört auf, sich zu ärgern. Eine dritte Möglichkeit, fürchte ich, gibt es einstweilen nicht.
  6. Deine Einwände sind nicht von der Hand zu weisen, dennoch – die Gummierung eines Fernglases ist ganz anders, das sind, soweit mir bekannt, keine mehrere Millimeter starken Formstücke, die mit starken Winkelkräften in den Fingern einer Hand gehalten werden, um das Gesamtgewicht zu tragen... Übrigens, für viele alte Kameras, die keine solchen Griffgummi-Formstücke haben, gibt (gab?) es ja bei cameraleather.com Ersatz-Belederungen. Für eins meiner alten Schätzchen, eine Minolta XD7, hab ich mich für ein Material namens GripTac entschieden, von dem ich mal las, dass es 3M für die Griffe von Golfschlägern entwickelt hätte, und dabei sieht es immer noch klassische Kamerabelederung/-gummierung aus. Es war ganz erstaunlich, wie das die Griffigkeit verbessert hat. Und für die Haltbarkeit spricht der Zweck, für den es mal gedacht war...
  7. Herbstsonne im Tal – E-M1 II mit Jupiter-8 50mm f/2
  8. Gerne! Vielleicht nimmst du einfach nur mit, dass sich andere ihre Beiträge nicht gerne unbegründet als "albern" abqualifizieren lassen.
  9. Die darfst du gerne als "albern" ansehen, schließlich gibt es sowas wie Meinungsfreiheit – andere haben aber genau das gleiche Recht, das anders zu sehen. Wenn ich von einem Hands-on berichte, weil ich hoffe, dass andere was davon haben, die bisher noch keine Gelegenheit dazu hatten, dann berichte ich nicht nur selektiv das, was mir gefällt, sondern alles, was mir auffällt. Und natürlich ist bei einer Kamera, die als Nachfolgemodell zweier Kameras mit Metallgehäuse jetzt mit einem Kunststoffgehäuse kommt, auch die generelle Diskussion Plastik vs. Metall thematisch quasi vorgegeben...
  10. Das kann man so sehen – es gibt aber auch Hinweise darauf, dass ein Griffgummimaterial, das einerseits griffig und nicht zu hart ist, andererseits auch unter allen "normalen" Einsatzbedingungen (Zusammensetzung des Handschweißes, evtl. Kosmetika u.a.) ewig hält, bisher noch nicht erfunden wurde. Olympus ist ja auch nicht der einzige Hersteller, der diese Probleme immer wieder hat... Das einzige, was mich in dem Zusammenhang ein wenig irritiert, ist, dass der Griffgummi meiner E-30 einmal ersetzt wurde – und dann hielt! Als hätte man damals irgendwie zufällig das optimale Material gefunden, das aber nicht bemerkt und später wieder andere verwendet. (Womöglich hielt es aber bloß unter anderen Bedingungen als meinen wiederum nicht ewig...) Ich habe neulich trotz prinzipiell noch bestehender Garantie den Griffgummi meiner E-M1 II selbst ersetzt – war zwar etwas fummelig, vor allem das Ablösen der alten Klebestreifen und das saubere Aufbringen der sehr dünnen, neuen, und nächstes Mal passe ich noch besser auf perfekten Sitz auf, das ist mir nur "nahezu perfekt" gelungen. Aber perfekt genug. Ich wollte nicht mehrere Tage auf die Kamera verzichten – geschweige denn sechs Wochen! Das wiederum (mehr als drei) ist mir in zwanzig Jahren mit digitalen Olympus-Kameras tatsächlich noch nie passiert. Der Hinweis von wteichler auf "viadavinci" war hier, denke ich, der relevante. Ein weiterer, guter Hinweis scheint mir der von dece1709 zu sein, dass sowas inzwischen auch bei einem örtlichen "Check & Clean" gemacht wird – da lohnt es sich dann allein deswegen hinzugehen, wenn sich mal zur rechten Zeit eine solche Gelegenheit ergibt.
  11. Wenn es das verlinkte Objektiv ist, dann brauchst du keinen R-Adapter, sondern einen M39-Adapter – da sind meiner Erfahrung nach die Unendlicheinstellungen kritischer als bei den klassischen SLR-Bajonett-Adaptern. Die 90 € für den passenden Novoflex-Adapter würde ich dennoch nicht ausgeben, sondern es erst mal mit einem der bekannteren aus der preiswerten Riege versuchen – Kiwi, Fotodiox, Quenox wären solche Namen. (Fotga gehört eigentlich auch dazu – da hab ich aber speziell bei M39 nur mäßige Erfahrungen gemacht, da wurde unendlich doch zu deutlich vor der Unendlichstellung erreicht – ich hab mich da mit feinen Unterlegscheiben beholfen...) Bei einem Elmarit-R dagegen würde ich zu einem Brennweitenverkürzer raten – das ist eine ganz andere Dimension und Qualität als normal adaptiert, und die Leica-Optik würde auch die Ausgabe rechtfertigen. Bei M39-Objektiven passt leider keiner dazwischen.
  12. Danke fürs Zeigen! Ich finde diese billigen Chinaobjektive sehr interessant, obwohl ich mir selber bisher noch keins gegönnt habe. Ich habe tatsächlich immer mehr Spaß am Experimentieren mit Sachen, die nach gängigen Maßstäben nicht "perfekt" sind* – und das Adaptieren von Altobjektiven ist eh schon lange ein Steckenpferd. Außerdem ist 35mm, also 70 mm KB-äquivalent, eine meiner Lieblingsbrennweiten an MFT – die ergibt sich ja mit Kleinbild-Standardbrennweiten plus Speed Booster, eine gerne benutzte Kombi bei mir. Aber natürlich größer, schwerer, teurer als so ein China-35er! * Der neueste Versuch dieser Art bei mir ist hier eigentlich offtopic – ich fotografiere gerade recht oft mit einer der beiden Kameras, die ich 2005 genau nicht wollte, weil die Olympus E-300, die ich mir dann kaufte, wenigstens 8 MP hatte und die anderen beiden nur 6 – eine Nikon D70, die mir neulich zuflog, mit zwei, drei noch älteren Objektiven aus Nikons Analog-AF-Ära, die ich mir für kleines Geld bei eBay schoss. Und es macht Spaß! 🙂
  13. Die Philosophie wäre arm dran, wenn der Austausch über das Anfassgefühl eines Kameragehäuses jetzt schon als Philosophieren durchgehen würde, zumal sich dann die Frage stellen würde, ob hier nicht auch ein paar Diplome verliehen gehörten 😉 Abgesehen davon denke ich, dass hier in einem solchen Thread alles "angebracht" ist, was mit der neuen Kamera zu tun hat, und selbstverständlich gehört da auch sowas dazu. Bilder sind das eine, das Gerät mit seiner Technik und Haptik ist das andere...
  14. Dass meine Anmerkung hinsichtlich des E-M5-III-Gehäuses den Eindruck zum Gegenstand hatte, den das neue Kunststoffgehäuse bei mir im Vergleich zu anderen Kunststoffgehäusen hinterlassen hat, nicht den Vergleich mit einem Metallgehäuse, und dass sie auch nicht die alte Grundsatzdiskussion wiederaufleben lassen wollte, was die Vor- und Nachteile von Metall- und Kunststoffgehäusen angeht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung