Jump to content

Die PEN, OM-D & E-System Community

traveler57

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    91
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

146 Ausgezeichnet

Über traveler57

  • Rang
    traveler57

Persönliche Informationen

  • Einverständnis Bildbearbeitung
    Nein

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. 257. 258. 259. Zurück am Haus hieß es nun endgültig Abschied zu nehmen, - ein tolle Zeit ging für uns zu Ende - hoffen wir mal, das er uns mit seiner Familie bald hier in D besuchen kommt. Gerade losgefahren sahen wir Ranji vor seinem Haus, den wollte ich nicht so stehen lassen, also bat ich Jagga anzuhalten, lief zu Ranji hin und verabschiedete mich nochmals mit einer langen Umarmung von ihm. Das selbe Szenario dann mit Jagga an der Villa....... Abreise Tag: Schon morgens vor halb sechs, hörten wir den Wagen auf das Grundstück der Villa kommen.
  2. Ein Turtle release für uns alleine , - Jagga begleitete uns dabei, da sich unerwartet ein Bankmanager, bei Ashika angemeldet hatte, bildete dann den Abschluß unserer Tage in Ambalangoda. Auch so hatten wir Spaß, ließen die beiden kleinen "Schildies"in der Dämmerung frei und beobachteten sie auf dem Weg in den Ozean. 252. 253. 254. nun aber los..... 255. 256. nun noch durch die Brandung...
  3. Sofern die Zeit es zuließ, trafen wir uns mit Ashika oder seinen Eltern, besuchten mal kurz Ambalangoda, oder fuhren 2x mit Ashika zum Essen nach Hikkaduwa, da Ambalangoda nicht unbedingt die besten Restaurants hat,- so Ashika. Wir hatten so viel zu besprechen, was seinen Job angeht, was die Tochter so macht, was er für Pläne hat usw. Die Inhalte sind aber so privat, das sie hier nicht erwähnt werden. Am vorletzten Tag lud er uns dann zu sich ein - Lunch bei seinen Eltern , eine Fahrt nach unseren Wünschen in die Umgebung durften wir uns aussuchen. Wir wählten die Moonstone Mines a
  4. 243. Regenguss - kurz und heftig 245. 246. nicht täglich so gut , aber an diesem Abend erinnerte uns der Sonnenuntgergang an SA.
  5. 238. Baumwollbaum auf dem Grundstück - Silk Cotton Tree - Ceiba Pentandra 239. 240. 241. die kleinen Krabbler - die schon heftig beißen können. Also zufrieden lassen.... Neben den braunen ihrer Art, gab es noch schwarzfarbige , die eher harmlos waren und gelbe Ameisen, die wir am Haus nicht hatten . Diese können sehr schmerzhafte Stiche verursachen , die sehr unangenehm sind über eine längere Zeit ! Daher immer die Augen auf und genau eruieren, was um einen herum so unterwegs ist. 242. Tischgesellschaft
  6. Noch mehr Tiere , die wir bewundern konnten am Haus.... und dann alles auf einmal , innerhalb von 5 Minuten.....die schönsten Vögel. Nichts ahnend, gegen halbsechs, flogen die Flattertiere ein und das auch nur an diesem Tag. Zum Glück hatte ich meine Kamera mit am Pool ..... 233. Asian Paradise Flycather (resident) male - Asiatischer Paradiesschnäpper - https://de.wikipedia.org/wiki/Asiatischer_Paradiesschnäpper Es gibt auch noch einen anderen Flycather auf Sri Lanka ,der ist weiß/schwarz und ein Zugvogel . siehe Link Die Art hatte ich kurz im Udawalawee NP an einem Wasserloch ge
  7. 229. 230. Adlerhorst - ca. 100- 150 m entfernt 231. täglicher Besucher über dem Pool 232. Brotfrucht - https://de.wikipedia.org/wiki/Brotfruchtbaum So hatten wir uns das vorgestellt, herrlich am Pool entspannen, schwimmen zu gehen bei 28 - 34 Grad Wassertemperatur. Hier und da Tiere entdecken, sich bedienen zu lasssen und immer wieder für ein paar Stunden mit unseren Freunden Zeit verbringen zu können. Die angedachten Spaziergänge zu Ashikas Haus , das ca. 1.8 km entfernt war, ließen wir aber sein. Einfach zu anstrengend, da
  8. 225. 226. 227. Tiere gab es auch - kleine und größere, - mal nah , mal fern. 228.
  9. Ambalangoda - Villa Godahena - Der Umzug in eine Villa , in der Nähe von unseren Freunden , verlief problemlos. Nach dem Lunch bei Ashikas Eltern, Ranji und Tamari, wurden wir zur Villa gebracht. Etwas versteckt gelegen und abseits jeder Hauptstraße, aber auf was für einem schönen Grundstück, - großer Garten, ein schönes Haus mit 3 Schlazimmern/ Bädern, einer großen überdachten Veranda und einem Pool . Ein Traum, für jeden der abschalten will, - betreut von einem Manager und den beiden jungen Männern, die für unser Wohlergehen da waren. Ja, richtig gelesen, - wie in vielen
  10. 219. 220. Damit waren die Strandtage vorbei und am spätem Vormittag des nächten Tages zogen wir zum letzten Mal um.
  11. Komfortable Liegen, wo man nicht wieder aufstehen wollte und auf denen die Zeit nur so verflog. Wir lauschten der Brandung, lasen in unseren ebooks und...... Richtig, faulenzen war angesagt ! 214. 215. Neben den kleinen Krebsen an den Liegen, landete eine Echse auf meiner Badehose, als ich dort lag. Wir schauten uns beide verduzt an und sie sprang wieder zurück an den Palmenstamm. Auch eine Schlange zeigte sich nur ein paar Meter von uns entfernt an einer anderen Liege. Sie züngelte dort etwas herum und entschwand wieder im seitlichen Buschwerk..... An einem Abend bek
  12. Hikkaduwa Beach Es standen nun die ersten erholsamen Beachtage in Hikkaduwa an . Wir erreichten das Hotel an der SüdWest- Küste Sri Lankas gegen 14.20. Das Suite Lanka Hotel am südlichen Strandabschnitt von Hikkaduwa, war nun für sechs Nächte unser zu Hause. https://www.booking.com/hotel/lk/suite-lanka.de.html 209. 210. 211. 212. Ein kleines ,schickes Hotel. wo wir uns richtig wohl gefühlt haben. Mit einem super Personal, einer exzellenten Küche und Chef, der uns Dinner zauberte, die so lecker waren. 213.
  13. 204. 205.Lesser Pied Kingfisher -- Graufischer -- https://de.wikipedia.org/wiki/Graufischer 206. Mit diesem großen Salzwasserkrokodil hatten wir Augenblicke später noch besonderen "Spaß". Lag es doch regungslos dort, doch das änderte sich urplötzlich, als wir nach links abbogen und zwischen dem Wasser und dem Tier waren. Noch immer da liegend, sprang es blitzartig auf, riss dabei das Maul weit auf und rannte vor dem Wagen in das Wasser. Ich war so perplex von dem Moment, das ich keine Bild machen konnte. Es veranschaulichte uns nochmals, das mit diesen Echsen
  14. 200. 201. 201a. an der Küste, - ein fast einsamer Strand, an dem die Schildkröten ihre Eier im Sand vergraben, Delphine und Wale immer mal wieder in der Bucht zu sehen sind. 202. 203. Der Park liegt direkt am Indischen Ozean und ist geprägt von vielen See- und Brackwasservogelarten. Von groß zu klein: - Caspian Tern - Raubseeschwalbe --- https://de.wikipedia.org/wiki/Raubseeschwalbe - Lesser Crested Tern - Rüppelseeschwalbe --- https://de.wikipedia.org/wiki/Rüppellseeschwalbe - Common Tern - Dark-billed Asian subspecies
  15. Den Abschluss der Reise durch die Nationalparks Sri Lankas, bildete der Besuch im Bundula NP am nächsten Tag. Ein NP, der es scheinbar schwer hat , gegen den großen Namen Yala, der aber nicht minder sehr sehenswert ist. Es ist ein Juwel, eine Marsch- und Lagunenlandschaft mit bewaldeten Hügeln, offen und nicht überlaufen. Das Ritual am Eingang war wieder gleich, bezahlen und ein Guide vom Park stieg zu, - und wieder ein Glücksgriff. Stimmte doch die Chemie von gleich auf. So wurde es ein amüsanter, lehrreicher drive. Völlig entspannt genossen wir die Stunden in dem Park. Die Voge
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung