Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

PeterRB

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    224
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von PeterRB

  1. Hallo, die unterschiedliche Helligkeit kommt meineserachtens davon:"RAW fotografiert und mit Lightroom ohne weitere Anpassungen unverändert zu JPGs konvertiert". Das alte Problem mit ext. RAW Konvertern. Grüße, Peter
  2. Hallo, mir ist noch etwas eingefallen. Mit meiner E-PL1 (IR umgebaut) habe ich Lichterscheinungen bei Nachtaufnahmen. Nur mit dem 14-42 im Bereich 14-20 mm. Dies auch mit Objektivkappe. ca. 3-10 Sekunden Belichtungszeit. Das Einschaltkontrolllicht hat einen Weg zum Objektiv gefunden, das dann dort auf den Sensor reflektiert wird. Die Lichterscheinungen sehen fast wie die Schlieren auf deinem Bild aus (falls ich das richtig sehe). Grüße, Peter
  3. Hallo, ich habe eine umgebaute E PL-1. Da habe ich bisher noch keine Probleme mit dem 12-40 gehabt. Vielleicht verträgt sich die Kombination Vorsatzfilter mit dem 12-40 nicht. Grüße, Peter
  4. Mir ist keine wirkliche Abhilfe bekannt. Dieser Artikel hier beschreibt, dass der Effekt häufiger bei stark geschlossener Blende auftritt. Also: Blende weit öffnen?? Grüße, Peter
  5. Ist das in Zeiten von online-Foren und Rückgaberecht noch relevant? Viele Grüße, Peter
  6. Eine schöne Abhandlung über Shutter-Shock: hier Grüße, Peter
  7. Hallo Guenther, Grüße von der anderen Seite des Flusses. Leider kann ich dir mit der E-M1 nicht weiterhelfen. Am Wochende war Hausmesse beim großen Fotohändler. Der Olympusvertreter hatte keine E-M1 dabei, dafür viele Ausreden. Grüße, Peter
  8. PeterRB

    Analog vers Digital

    Die Fotoserie mit dem täglichen Essen ist wahre Kunst! Viele Grüße, Peter
  9. Hallo, jetzt muss ich doch noch etwas loswerden. Das Panasonic 7-14 auf einer OM-D ergibt bei extrem starken Kontrast (dunker Raum und sonniges Fenster, Belichtung auf Raum) violette Reflexe auf dem Bild. Findige Leute (z.B. http://www.dpreview.com/forums/thread/3457287?page=3 ) haben herausgefunden, dass die Entspiegelung des Objektivs UV Licht reflektiert und der Sensor offensichtlich diese nicht vollständig blockt. Mit einem starken UV Filter (z.B. Kodak 2B) lässt sich dieser Effekt verhindern. Leider hat das Panasonic kein Filtergewinde, so dass das Anbringen eines Filters zumindest schwierig ist. Ich habe es selbst ausprobiert. Es ist faszinierend wie die lila Flecken verschwinden, wenn man die Filterfolie vor das Objektiv hält. Grüße, Peter
  10. Der VF-4 soll ja demnächst im Handel sein. Die notwendigen Firmware updates für PENs und OM-D sind da. Viele Grüße, Peter
  11. Hallo Patrick, mein Glückwunsch. Wie ich schon geschrieben habe, hatte bei mir der Originaladapter ein falsches Auflagemaß. Viele Grüße, Peter
  12. Hallo Reinhard, irgendwie ist der Link verlorengegangen. Es war der MMF-1. Beispielbilder: http://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/randunsch%C3%A4rfe-mit-mmf-1 Grüße, Peter
  13. Hallo Pat, bei mir war es tatsächlich der Adapter. Das 7-14 mm reagiert extrem stark auf ein falsches Auflagemaß. Bei allen anderen Objektiven habe ich nichts festgestellt. Viele Grüße, Peter
  14. Hallo, ich hatte einen etwas zu kurzen FT-MFT Adapter von Olympus und dies erzeugte ähnliche Unschärfen. Hast Du ein FT Gehäuse zum testen? Viele Grüße, Peter SIehe http://www.oly-forum.com/forum/kameras-objektive/randunsch%C3%A4rfe-mit-mmf-1
  15. PeterRB

    Pech

    Hallo Martin, danke für die Info. Grüße, Peter
  16. PeterRB

    Pech

    Hallo, gestern saß eine Eule (Waldohreule?) in etwa 30 m Entfernung auf einem Baum. Ich habe sofort mein 100-300 mm MFT Objektiv auf die OM-D gespannt und habe fotografiert. Dann kam ich auf die dumme Idee mein altes 600 mm Kilfitt auszuprobieren. Ich habe keine Erfahrung mit den optimalen Einstellungen und wollte probieren. Dann kamen 2 Krähen und attackierten die Eule. Alles ging so schnell. Zum optimal Scharfstellen hatte ich keine Geduld. Der Bildwinkel war viel zu klein. Zum Wechseln war keine Zeit. Ein Zoomobjektiv habe ich vermisst und die Hochachtung vor Naturfotografen ist weiter gestiegen. Das erste Bild mit 300 mm, die anderen mit 600 mm. Viele Grüße, Peter
  17. Da habe ich andere Erfahrung gemacht. Ich fühlte mich sehr erleichtert, als ich das alte Zeug nicht mehr hatte. Staubfrei gabs bei mir nicht und fast bei jeder Kamera verzögerte/hing der Verschluss bei langen Zeiten. Dies hatten auch die höherwertigen Kameras wie Leica, Contarex und Rolleiflex. Wahrscheinlich waren sie falsch gelagert!? Viele Grüße, Peter
  18. Hallo Omek, danke für den Link. Werde noch weiter daran herumspielen. Grüße, Peter
  19. Hallo, wenn hier die Infrarotexperten da sind, kann ich hier ja einmal nachfragen. Ich habe eine umgebaute E-PL1. Ich frage mich immer, wie ich belichten soll. Bei "normaler" Belichtung ist der Rotkanal immer überbelichtet. Nach der Korrektur bringt dies dann Unschärfen in den Lichtern. Belichte ich so, dass der Rotkanal an der oberen Grenze liegt, dann wird das Rauschen im Grün- und Blaukanal ziemlich groß. Ein Optimum habe ich noch nicht gefunden. Meist lasse ich die Überbelichtung des Rotkanals zu und regle ihn dann soweit zurück, dass die Unschärfe in den Spitzlichtern nicht mehr stört. Wie geht ihr bei der Belichtung vor? Viele Grüße, Peter
  20. Manuals finde ich dort keine. Peter
  21. Hallo, ich glaube inzwischen, dass der Viewer ein Programmierfehler hat. Grundsätzlich ist das entwickelte Bild korrigiert. Stellt man unter Bearbeiten/ Verzerrungskorrektur von Auto auf Manuell (Verwenden sie die Objektivkorrekturen ist weiter angekreuzt), dann ist das Bild unkorrigiert. Nimmt man den Haken bei "Verwenden Sie die Objektivinformation" weg, dann ist das Bild wieder korrigiert. Grüße, Peter
  22. Hallo, die Firmware 1.5 ist da. Von 1.2 wird zuerst 1.4 installiert. Zu 1.2 gibt es keine großen Verbesserungen (das Bracketing wurde nicht geändert). Grüße, Peter
  23. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Das würde auch erklären, dass man beim manuellen Scharfstellen die Unschärfe nicht bemerkt. Grüße und viel Glück bei der Reparatur, Peter
  24. Hallo, was mich etwas irritiert ist der eingeschaltete Bildstablisator. Bei 1/2000s sollte er keine Wirkung haben. Aber was wäre, wenn ein völlig falscher Brennweitenwert an die Kamera übertragen würde? Die Unschärfe der Bilder ist eigenartig. Ich habe einige der Bilder angeschaut, bei denen alle IS=Mode 1 war. Ein Versuch wäre es noch wert. Grüße, Peter
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie den Community-Regeln zu. Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung