Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

AndiG

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über AndiG

  • Rang
    AndiG
  1. Hallo Leute, auch bei meiner E-M1 liegt leider seit kurzem jener defekt vor. Gerade eben habe ich den Body auf die Software-Version V1.4 upgedatet, jedoch wie bei Eisbart leider ohne Erfolg. Somit muss auch ich mich bedauerlicherweise an den Olympus-Service wenden. Keine schöne Erfahrung bei einer Kamera in jener Preiskategorie und sehr weniger Nutzung. Gruß, Andi
  2. Hallo Ewald, auch ich habe mich bei mich bei Olympus für den MMF 3 registriert und dazu - der Aussage von Reinhard entsprechend - per eMail keine Bestätigung erhalten. Einzig die Post von Olympus (im DIN A4-Format) innerhalb von 1-2 Tagen nach Registrierung, welche eine exakte Vorstellungsdokumentation der EM 1 samt Veranstaltungstermine enthielt, konnte ich als eine Art Bestätigung der Registrierung deuten. Meine zudem hier in einem Thread gelesen zu haben, dass auch andere Mitglieder ebenlalls dieser Deutung unterlagen. Besten Gruß, Andi
  3. Hallo Katharina, die Idee klingt sehr verlockend. Kannst du die drei Tage in der Woche vor Weihnachten inzwischen genauer definieren? Und, mich würde zudem interessieren, ob die Seehunde und deren Babies an besagten Tagen wirklich auch bei Tageslicht - das in jener Zeit doch sehr knapp bemessen ist - ablichtbar sind. Soweit mir bekannt nutzen Seehunde zum Ruhen bevorzugt bei Ebbe trockenfallende Sandbänke mit einer steilen Wasserkante, um bei eventuell drohender Gefahr möglichst schnell in die Tiefe des Meeres abtauchen und sich so in Sicherheit bringen zu können. Das würde demnach eine Gezeitenabhängigkeit beinhalten, jene es natürlich zu berücksichtigen gälte. Da du aber einen Naturführer vor Ort nutzen möchtest - was mir zusagt -, welcher vom Ziel des Vorhabens sicherlich instruiert wird, gehe ich davon aus, dass diese Überlegung Berücksichtigung findet. Wenn nicht - auch auf andere Art und Weise - bereits geschehen. Mein generelles Interesse hast du jedenfalls geweckt, ich würde mich freuen von dir zu lesen. LG, Andi
  4. AndiG

    "Seemanns-Leuchte"

    Ein Kreativ-Versuch.
  5. AndiG

    Dalben im Abendlicht

    Der Titel dieses Fotos spricht für sich.
  6. AndiG

    Austernfischer-Dasein

    ... lässt sich scheinbar aushalten.
  7. AndiG

    Deichperspektive

    Ohne Worte
  8. AndiG

    Gänsefamilie

    Wohlbehütet die kleinen Süßen.
  9. AndiG

    Gänsejagd

    Wenn man einem Schwan zu Nahe kommt ...
  10. AndiG

    Frisch "polierte" Holzdune

    Alles aus Holz wirkt derzeit - April 2010 - hier auf Norderney wie frisch "poliert". Lag´s am Winter mit viel Eis und Schnee in Zusammenspiel mit dem ständigen Auf und Ab der Gezeiten?
  11. Moin, zunächst ein Danke für eure Antworten bis hierhin. Bibble Pro 5 habe ich ausprobiert und war, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, eigentlich ganz zufrieden. Bis ich dann irgendwann feststellte, dass die Farben abweichend zum Oly-Studio dargestellt werden. Und das, bwohl in den jeweiligen Einstellungen das selbe Grafikkarten-Farbprofil eingestellt ist. Nach Recherche im Internet (ich meine sogar hier im Forum) scheint das Problem bei anderen Usern, die mit der E-30 arbeiten, auch aufzutreten. Deshalb halte ich die unkorrekte Farbdarstellung für eine problembehaftete Software-Eigenschaft. Das bewog mich dazu Bibble Pro 5 zunächst den Rücken zu kehren. Aber so stelle ich mir eigentlich die Workflow-Geschwindigkeit vor. Vielleicht wurde ja seitens der Entwickler inzwischen (mein Ausprobieren ist ca. 3 Monate her) an der Problematik gearbeitet oder es beruht doch auf einer irgendeiner Unkenntnis meinerseits und ist eine reine Einstellungssache. Ich sollte es vielleicht einfach bei nächster Gelegenheit nochmal ausprobieren. Die Einstellungsvariante mit der CPU-Auslastung hatte ich auch schon gesehen. Bei der Umstellung kam jedoch ein Warnhinweis, dass sich eventuell einige Prozesse verlangsamen könnten (warum auch immer), weshalb ich es dann doch bei der Standard-Einstellung beließ. Nun habe ich es aber eben doch mal ausprobiert, leider aber keine wesentliche Besserung feststellen können. Ein Aufrüsten meiner Hardware bzw. ein ganz neuer Rechner kommt so schnell leider aus finanziellen Gründen nicht in Frage. Ich wünsche euch einen schönen Tag, besten Gruß, Andi
  12. Hallo, ich habe mir viele Fotobearbeitungsprogramme angeschaut (PSE, Bibble pro, Gimp usw.) und würde mich nun eigentlich gerne für Olympus Studio 2.3 entscheiden. Doch dessen Workflow, hier im Forum bereits öfters erwähnt, ist wirklich sehr sehr, fast störend, langsam (bei der Bildbearbeitung erfolgt die Änderung eines Bildes in 12 deutlich sichtbaren Quaderschritten, wobei jeder Quaderaufbau ca. 1-2 Sekunden in Anspruch nimmt), Nun meine Fragen: - Entspricht diese Langsamkeit der hier viel zitierten Normalität? - Wenn nicht, was könnten die Ursachen sein? - Könnte die Ursache am Prozessor, Arbeitsspeicher bzw. irgendwelchen anderen Rechnereigenschaften und/oder -einstellungen liegen? - Wie kann ich diese kontrollieren, ggf. verändern bzw. verbessern? Ansonsten habe ich das Gefühl, dass mein Rechner (Laptop Fujitsu/Siemens Amilo, ca. 2 jahre alt, ursprüglich Windows Vista mit upgrade auf Windows 7, Intel Centrino 1,66GHz, 2GB RAM) "sauber" und schnell läuft. Über eure Meinung sowie Tipps und Anregungen, die zu einer Besserung der Anwendungs-Geschwindigkeit führen, würde ich mich wirklich sehr freuen. Andi -
  13. Hallo, ich benutze einen solchen Rucksack und bin mit dem Tragekomfort und der individuellen Finstellbarkeit mehr als zufrieden. Selbst schwer beladen ist der Rucksack beim Tragen kaum zu merken. Aber auch wenn der Rücken ganz gut belüftet ist, so schwitzt man irgendwann vorne unter den Gurten, was sich wohl nie ganz vermeiden läßt. Zum Fassungsvermögen kann ich sagen, dass eine Kamera mit Batteriegriff, zwei bis drei zusätzliche Objektive (gößenabhängig), ein Zusatzblitz sowie allgemeines Kamera-Zubehör gut Platz finden. Für weiteres allgemeines Tourengepäck ist dann allerdings kaum Platz mehr (ein eher kleines Staufach oberhalb der Fotokammer, ein Außennetz sowie ein wattiertes "Handy"-Außenfach). Ganz nützlich ist noch der außenliegende in der Länge verstellbare 2-fache Trapezgummizug, unter den sich noch das Eine oder Andere klemmen läßt sowie enge Schlaufen an der rechten wie linken Außenseite, in den man beispielsweise ein Stativ einhägen kann. Ich habe vor gut zwei Jahren für den Rucksack, um die 90€ ausgegeben und finde, dass das Preis-/Leistungs-/Qualitätsverhältnis mehr als in Ordnung ist.
  14. Hallo Thomas, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Kamera, viel Spaß damit und mögen dir mit dieser viele gute Fotos gelingen. Denke, zum Thema selbst wurde genügend gesagt, hätte da aber noch einen kleinen Tipp, der zwar wenige Euros kostet, aber gut genug ist, um hier erwähnt zu werden... Die BA von dem hier bereits öfters genannten Link runterladen, selbige doppelseitig ausdrucken, mit den gut 80 DIN A4-Seiten ab zu Staples (Kopie-Shop) und diese dort mit einer Spiralbindung (inkl. Kunststoffklarsichtdeckblatt und farbigen Kunststoffrückblatt) für 2,60€ versehen lassen. Augrund der Bindungsart empfinde ich bei dieser Variante das Händling besser als bei der gebundenden Original-BA. Es lässt sich halt deutlich angenehmer blättern und die Grösse (DIN A4 statt DIN A5) macht alles noch übersichtlicher. Dafür ist sie zugegeben etwas weniger für Unterwegs geeignet. Aber die Vor- und Nachteile muss eh jeder für sich selbst definieren, ist ja halt auch nur ein gut gemeinter Tipp und vielleicht mal eine Überlegung wert. Ich wünsche dir im Kreise deiner Liebsten ein gemütliches wie besinnliches Weihnachtsfest, besten Gruß, Andi
  15. Beste Oly-Forum-User, ein freudig stürmisches Hallo an euch alle. Und da ich draussen so manche Windboe pfeiffen höre, kann ich dies gar auch im wahrsten Sinne des Wortes schreiben. Kurz möchte ich mich euch vorstellen. Ich bin der Andi (wem es lieber ist, der mag mich auch mit meinem vollen Namen Andreas ansprechen), knappe vierzig Jahre alt und komme aus der, wie gesagt, derzeit recht stürmisch nassen Hafenstadt Hamburg, auch bekannt als dem "Tor zur Welt". Die Fotografie ist noch nicht allzu lange eines meiner Hobbys, genauer gesagt seit gut zwei bis drei Jahren. Mitte dieses Jahres bin ich zum Oly-System gewechselt. Dabei stand neben den guten ZD-Objektiven für mich aufgrund deutlicher gesundheitlicher Probleme mit den Augen der schwenkbare Monitor sowie die Live-View-Technologie im Vordergrund. Interessiert bin ich zwar auch an Sensor- und Objektivtechnologien, doch systemvergleichende Beurteilungen anzustellen oder mich an derartigen Diskussionen zu beteiligen, dafür fehlt mir einfach (noch) das Fachwissen und die Erfahrung. Ebenso ergeht es mir mit den Möglichkeiten der digitalen Fotobearbeitung. Hier von euch zu lernen ist schon ein guter Grund, um in das Reich eurer Mitte zu treten. Aber nicht nur. Seit meinem Wechsel zum Oly-System verfolge ich in fast regelmäßigen Abständen ausgesuchte Beiträge und bin von Beginn an wirklich begeistert. Es ist eine tolle Atmosphäre mit der hier untereinander kommuniziert wird. Und jenes Lob kann sich ruhig ein jeder von euch anziehen. Insbesondere aber der Moderator des hiesigen Forums, Dieter B. aus Kiel. Du machst einen wirklichen tollen Job, weiter so! Ich freue mich auf ein konstruktives sowie humorvolles gepflegtes Miteinander untereinander, habt weiter immer ein Auge und viele Fantasien für tolle Motive sowie jede Menge Spass an unserem Hobby oder gar unserer Berufung. Es grüßt euch, der Andi
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies gesetzt, um die Bedienung des Forums zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.