Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

Stilges

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    56
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

48 Ausgezeichnet

Über Stilges

  • Rang
    Stilges
  • Geburtstag 21.08.1986

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeigt.

  1. Vergleiche ich als Fotolaie die Bilder meiner 10.2 mit denen meiner Frau aus einer angestaubten EOS 600D, dann wirken auf mich die Bilder vom APS-C Sensor schon deutlich plastischer, als die aus meiner Olympus. Gerade zu Beginn war ich von den Bildern mit dem Kitobjektiv 14-42mm schon etwas enttäuscht. Nicht aufgrund der Schärfe, der Farben, des Rauschverhaltens oder sonst einem Laborparameter, sondern einfach aufgrund der Bildwirkung. Irgendwie erscheinen mir die Bilder von größeren Sensoren einfach greifbarer und 3-dimensionaler. Durch das 25/1.8, das ich mir dann als 2. Objektiv zugelegt habe, habe ich dann etwas mehr Plastizität in meine Bilder bekommen, aber der gewisse Tick fehlt da einfach trotzdem. Nichtsdestotrotz schätze ich die Kompaktheit des MFT Systems und ich kann die Kamera einfach überall mit hin nehmen. Beim Spazieren gehen mit der Kleinen halte ich sie unauffällig in der Hand und habe sie jederzeit einsatzbereit. Und auf dem Spielplatz wirkt es dann in Anwesenheit anderer auch nicht seltsam ^^. Kompaktheit ist aber auch nur für den ein Argument, der das wirklich braucht. Wenn ein Berufsfotograf zBsp ein Paarshooting macht, dann kann er das doch locker mit VF erledigen, immerhin läuft er ja mit dem Equipment nicht Kilometer durch den Dschungel? Und 3 bis 4 Kilo (sind es überhaupt noch soviele?) auf dem Rücken zu transportieren...also ein Grundschüler muss morgens um 7 Uhr schon mehr Gewicht an Büchern mit sich rumschleppen. Und wenn ich morgens früh rausgehe, weil ich an einer ganz bestimmten Stelle ein Foto machen will und das Licht ja dann sowieso nur für einen kleinen Zeitraum so ist wie es ist und ich danach wieder nach Hause fahre, dann kann ich doch auch ein Mehr an Gewicht dabei haben, wenn es denn letzten Endes der BQ zuträglich ist?
  2. Wie löse ich denn dann eigentlich im manuellen Modus das Problem, dass ich bei entsprechender Einstellung (sagen wir Blende 2.8 und 1/125) durch den Sucher dann überhaupt noch sehe, was ich da eigentlich fotografiere? Oder ist das bei der Fotografie auf Familienfeiern/Partys einfach so, dass man nichts sieht, bis das Bild gemacht ist? Unabhängig von dem seltsamen Verhalten des Blitzes habe ich mich jetzt sowieso dazu entschieden, mir erst mal die kleinere Version zu holen. Der wird für den Anfang definitiv auch ausreichen, den hatte ich nur vorher garnicht auf dem Schirm.
  3. Stilges

    Godox TT685o

    Hallo Zusammen, nach Empfehlung in einem anderen Thread habe ich mir den Godox TT685o als Aufsteckblitz zugelegt. Nach ein paar Testaufnahmen scheint er auch zu funktionieren, allerdings gibt es ein paar Dinge, die mir als Laie dann doch seltsam vorkommen. Ich betreibe den Blitz zusammen mit der 10.2. 1. Steht die Kamera im A-Modus und die Blitzsynchronzeit im Menü auf 1/250 und die längste Verschlusszeit mit Blitz ebenfalls auf 1/250, dann wählt die Kamera in dunkleren Räumen als Belichtungszeit 1/160 bzw. 1/180, wenn ich den Blitz in den HS Modus stelle. Die Belichtung bleibt dann so, egal ob ich die Kamera dann auf eine Lampe oder eine sonstige punktuelle Lichtquelle ausrichte. Sollte denn mindestens im HS Modus die Kamera aber dann nicht mindestens 1/250 wählen? 2. Ähnlich wie oben, ändere ich die längste Verschlusszeit mit Blitz auf 1/30, wählt die Kamera 1/50, egal in welche Raumrichtung. 3. Eigentlich eine dumme Frage, aber ich sehe kein Autofokus-Hilfslicht des Blitzes. Mit aufgestecktem Blitz geht immer nur das Hilfslicht der Kamera an. Muss ich da noch was gesonderte einstellen, dass das Hilfslicht des Blitzes genutzt wird? Grüße, Stilges
  4. Der Godox kam heute an...der ist auf der 10.2 aber ein ganz schöner Trümmer 😄
  5. Hast du die Kamera mit Kit-Objektiv erworben? Dann reicht meiner Meinung nach der Brennweitenbereich von 14-42 (für WW) und das 25er für Portrait/Oberkörper mit Freistellpotential oder Hintergrund aus. Ist allerdings nur die Meinung eines angehenden Hobbyfotografen, der mal gelesen hat, am Anfang lernt man am besten mit fixen Brennweiten und festen Parametern 🙂
  6. Stilges

    Strich...

    Eine sehr schöne Umgebung, für eine Star Trail Aufnahme. Schade, dass die Trails beim Skalieren immer einen leichten Treppchen-Effekt bekommen. Bist du den Pfad mit der Lampe entlanggegangen? Wäre vielleicht auch eine Idee, den komplett durchzuleuchten bis zu dem Gebäude in der Mitte?
  7. Vielen Dank für den Hinweis, nach langem Hin und Her habe ich mir diesen Blitz bestellt. Ich denke, zum Einstieg in die Fotografie mit Blitzlicht ist er mehr als ausreichend vom Preis/Leistungsverhältnis.
  8. Sicher, dass der M400 das nicht kann? In den technischen Daten wird Master/Slave als Funktion genannt. Bin auch gerade am überlegen, mir einen Blitz zuzulegen und der M400 klingt sehr interessant in Sachen Kompaktheit und Leistung, um damit auf Familienfeiern zu fotografieren.
  9. Hallo Zusammen, ich habe die Möglichkeit ein gebrauchtes 12-40mm/2.8 zu erwerben und das Objektiv auch vor dem Kauf kurz zu testen. Hat hier jemand ein, zwei Tipps parat, wie man Gebrauchtobjektive am besten testet bzw. auf was man achten sollte? Ich habe vor, ein paar Testbilder zu machen und mir diese dann direkt auf dem Laptop anzuschauen.
  10. Also zumindest in LR kann man im Import Fenster oben Rechts im Reiter "Dateiverwaltung" ein Häkchen setzen bei "2. Kopie an folgendem Ort anlegen". So kann man beim Import quasi direkt ein BackUp ziehen.
  11. Bezüglich Backups mal grad eine Frage: Mein Lightroom Katalog ist ja mit der angelegten (Explorer)Ordnerstruktur verknüpft. Ich mache regelmäßig ein Backup des Katalogs. Wenn ich jetzt die eigentlichen Dateien sichern möchte, kann ich dann einfach meinen kompletten Bilderordner auf eine 2. externe HDD kopieren (im Explorer) und nachher dann trotzdem darauf den Katalog wieder anwenden? Oder muss ich auch das Backup der Dateien über Lightroom durchführen?
  12. Unser Faschingsgruppe beim diesjährigen, 30. Umzug des Närrischen Lindwurm in Breitenbach, Rheinland-Pfalz. Alles mit dem Oly 25/1.8 und der 10.2.
  13. Bilder, die jegliche Systemdiskussionen hinfällig werden lassen...
  14. Vielen Dank für den sehr ausführlichen Diskurs. Jetzt weiß ich natürlich immer noch nicht, für was ich mich entscheiden werde. Naja, ich warte einfach mal ab, ob es im Laufe des Jahres noch eine Aktion in einem der großen Elektronik Märkte gibt oder ich vielleicht über ein gutes gebrauchtet 12mm Zuiko stolpern werde. Bis dahin übe ich mich weiterhin in der Motivsuche und Bildgestaltung und probiere vielleicht erstmal noch die Arbeit mit Polfiltern aus.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.