Jump to content
Die PEN, OM-D & E-System Community

SusanneJ

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    69
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

56 Ausgezeichnet

Über SusanneJ

  • Rang
    SusanneJ

Letzte Besucher des Profils

348 Profilaufrufe
  1. Ich habe am Wochenende leihweise ein PanaLeica 100-400 bekommen und wollte einfach mal ein paar Fotos hier einstellen. Gerne auch als Aufruf zu verstehen, hier weitere Fotos mit diesem Objektiv einzustellen. Es war am Samstag leider ein High-ISO Tag, insofern etwas erschwerte Bedingungen. Fotos aus der ZOOM Erlebniswelt. E-M1.2, ISO 3200, F/5,2, 1/250s, 224mm: 0 E-M1.2, ISO 800, F/5,0, 1/250s, 187mm:
  2. Ich habe den Lowepro Slingshot Edge 250. Da transportiere ich meine E-M1.2 mit angesetztem 40-150 und ggfs. dem TC-14. Ersatzakkus, 12-40 2.8 und 75 1.8 und er hat oben noch Platz für alles andere außer Kamera...
  3. Na ja, irgendwo habe ich mal gelesen, das Olympus so mit 7 Jahren Servicezeit für eine Kamera rechnet, nachdem sie ausgelaufen ist. Insofern sind das ja noch ein paar Tage hin ... (war das in der Bedienungsanleitung? Ich weiß es nicht mehr...) Und so oft mußten meine Kameras bisher nicht zum Service (meine alte innerhalb von 12 Jahren 1 Mal, weil die Nase eines Akku-Haltepins abgebrochen war). Vielleicht ist so eine Ankündigung im ersten Moment ein "Schock", aber eigentlich würde ich mir darüber echt keine Gedanken machen. Gibt ja sogar noch Kameras die noch Fotos machen, weit hinter dem Lebensende der ganzen Produktionsfirma... 😉
  4. Na, unabhängig vom Messing, könnte so die 5.3 aussehen... 😇
  5. So, vielen Dank noch einmal an Alle und ein "Entschuldigung"! Das Problem lag wohl hinter der Kamera. Kontakte habe ich auch gereinigt, war mir aber nicht sicher, ob ich danach bessere Ergebnisse habe. Heute - trotz des Wetters - aber noch einmal im Zoo gewesen und siehe da, ich und die Kombination können auch "scharf" (denke ich). Vielen Dank und viele Grüße, Susanne.
  6. Ich habe ja mal Olympus angeschrieben, ob die evtl. den Konverter justieren können. Hoffe natürlich, das da noch was möglich ist. Ich bin ja auch der Meinung, das das bestimmt noch ein wenig besser geht, hier ein Foto ohne den Konverter bei wesentlich weniger Licht... (natürlich war auch die Entfernung zur Katze geringer als bei dem Panda) was mir von der Schärfe sehr gut gefällt. ISO 3200 150mm 1/20 Sek. F 2.8 E-M 5.2 Den Konverter habe ich seit letzter Woche, letztes Wochenende hatte ich mal kurz ein paar Vögel im Garten mit der Kombination verfolgt und habe die nicht ganz optimalen Ergebnisse erst einmal auf mein Unvermögen geschoben. Als das aber bei den Zoo-Fotos ähnlich ausging, wollte ich mal Eure Meinung dazu hören. Zum Glück, so habt ihr mich eigentlich darin bestärkt, mal bei Olympus nachzufragen. Bin mal auf die Ergebnisse am Wochenende gespannt (andere Blende) und als Vergleich dazu habe ich vielleicht die Möglichkeit einmal das 300er auszuprobieren... <OT> bzgl. Preise (was vergleicht man da jetzt genau) für meine D200 und das Sigma habe ich eigentlich ähnliche Preise bezahlt wie für die E-M1.2 und das 40-150. Wobei das natürlich auch unterschiedliche Zeiträume waren, die Nikon bei der (fehlerbereinigten) 2. Auslieferungswelle und die Olympus zu einem genialen Preis nach 2 Jahren Bauzeit.
  7. Vielen Dank noch einmal für Euren Einsatz! Die Schärfe ist - wie Ihr ja auch größtenteils sagt - ganz ok. Mit meiner alten Nikon und dem Sigma 100-300/4 hätte ich so etwas auch vollkommen akzeptiert. Nur bin ich anscheinend inzwischen von Olympus recht verwöhnt, was so eine "Knackschärfe" angeht, aber ich schreibe Olympus mal an, vielleicht können die da ja doch noch ewtas verbessern. Für's Wochenende werde ich mal bei der Kombi die Blende erhöhen. Vielen Dank auch @pit-photography und @Weit Oerp das Ihr Eure Bearbeitungen hier noch einmal eingestellt habt. So kann ich das Ergebnis von meinem RAW-Konverter mal mit Euren Ergebnissen vergleichen. So als kleiner Nebeneffekt ist das für mich auch ganz interessant. Ach ja, ich hatte auf die Augen fokussiert. Bei seinem kleinen Kumpel auf dem Ast daneben auch, aber auch da fehlte mir so ein Tick mehr Schärfe. Ich werde dann ggfs. noch mal berichten. Vielen Dank noch einmal! Susanne.
  8. Ich habe mal oben den Link zu der RAW Datei eingefügt (über dem Bild) falls jemand noch zusätzlich Lust hat, sich das anzusehen. Vielleicht kommt es mir auch so vor, ob der Baumstamm auf dem er liegt, vorne etwas schärfer ist. Aber ich habe das bei den anderen Fotos auch sehr häufig gehabt, das es mir etwas unscharf vorkam. Gestern hatte ich das auf die Fensterscheiben die ja in den Zoos jetzt immer sind geschoben, so als zusätzliches "optisches" Element. Deswegen das Foto vom roten Panda, da dort keine Glasscheiben dazwischen sind. Vielleicht investiere ich ja doch noch früher als gedacht in den Pro-Service Advanced. Am Wochenende bin ich auf einem Workshop, bis dahin werde ich ja nichts verbessert haben. Aber ich habe zu Hause schon angedeutet, das wir in Kürze noch einmal einen Zoo überfallen müssen und da werde ich es mal ohne TC versuchen. Das mit dem Abblenden ist ein guter Vorschlag, bei der Situation hat man ja eh nur so maximal 10cm Schärfe, da kann es schon ein wenig mehr vertragen. Das könnte ich am Wochenende mal auspobieren. Ganz vielen Dank an Euch alle!
  9. Hallo zusammen, ich habe die E-M1.2 ja noch nicht so lange, bisher war ich bei Fotos mit dem 75/1.8 oder auch den anderen Objektiven sehr zufrieden. Gestern Abend (später Nachmittag) waren wir dann aber noch einmal kurzfristig im Zoo und ich mit dem 40-150 + 1.4 ausgestattet. Bei den wenigen Fotos, die ich dort gemacht habe (die meisten Tiere waren ja nicht mehr draußen und Fotos von den Häusern finde ich meist nicht so schön), gefiel mir aber die Schärfe nicht wirklich 100%ig (oder sagen wir mal, war nicht so, wie andere Bilder von meiner Olympus bisher). War ich vielleicht zu hektisch, würdet ihr eine bessere Schärfe erwarten oder haltet ihr die Schärfe für OK? Oder sollte ich die Kombination des 40-150 mit dem Konverter mal nach Olympus zum abstimmen schicken? Oder liegt es an der Entfernung zum Objekt, bisher waren die "Fotoobjekte" meist nicht weiter als 5 Meter entfernt. Als Beispiel hier ein Ausschnitt eines Fotos vom roten Panda: mittleres, kleines AF-Feld 1/320 Sek. 210 mm ISO 1250 F 4.0 Entfernung ca. 7-10 Meter zum Panda 17:00 Uhr OOC, nur beschnitten: (RAW spiele ich später noch auf Google-Drive oder so...) (so in Klein über den WEB-Browser sieht das - für mich - jetzt doch ganz ok aus. Vielleicht liegt es ja auch an meiner Lesebrille zu Hause ...) Hier der Link zu der RAW Datei!
  10. Da hat jeder so seine Meinung, ich persönlich finde die Olympus-Produktlinien ziemlich gut. Eine E-PLx ohne Sucher und eine mit. Günstige Einsteiger OM-D (und ein altes Model für den ganz kostengünstigen Einstieg), ein "Amateur"-Model, besser ausgestattet, dafür auch etwas kostspieliger (obwohl der Name irgendwie blöd ist, aber irgendeinen Namen braucht die Reihe ja), und eine Profi-Reihe. (Und in der Profi-Line finde ich das Angebot mit und ohne Horizontalgriff seit neustem echt gut.) Besser geht nicht - meiner Meinung nach Ich habe eine E-PL8, nehme ich gerne für irgendwelche Feiern, wo das photographieren nicht so im Vordergrund steht. Sucher brauche ich da nicht, vor allen Dingen wenn man aufgebrezelt ist. Ein Sucher würde entweder den Bildschirm kleiner machen, oder die Kamera größer, braucht beides nicht für den Anwendungsbereich. Eine E-PLx nimmt auch meine Nichte gerne, Generation Handy, die benötigt auch keinen Sucher (ist aber so). Dann habe ich eine M5.2 welche meine "immer dabei" Knipse ist/wird und eine M1.2 welche ich nehme, wenn ich direkt mit der Idee zu fotografieren losziehe. Die Nikon und Canon Produktlinie ist für mich immer etwas verwirrend (obwohl ich jahrelang Nikon genutzt habe). Aber auch da hatte ich eine 1J1 ohne Sucher und eine (D)SLR. Für mich ist die Olympus Produktvielfalt erfrischend übersichtlich. Nichts für ungut!
  11. Oder beim großen Fluß 6.665,-- ...
  12. Mickey, 17 Jahre, leicht ramponiert ... 3200 ISO, 1/100, F 1.8, 75mm
  13. Falls es interessiert... ich habe mir für meine alten Nikon-Blitze (SB800 und einen Metz mit Nikon Schnittstelle) einen Olympus-Sender und Nikon-Empfänger von Godox gekauft, damit klappt dann theoretisch auch entfesseltes TTL-Blitzen mit Olympus. Viele Grüße, Susanne.
  14. Das mit dem Pen-F Nachfolger als echte Jubiläums-Kamera kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Die würde ich dann eigentlich aber auch erst Ende des Jahres erwarten, zum richtigen Jubiläum (oder eine Limited Version von der "Pen-F" zu dem Zeitpunkt). Bei dem Zusammenschluß von der 5er und der 1er... Eigentlich würde ich vermuten, das es ein "Profi" Modell auch in einer kleineren Version gibt (wie die jetzige M1). Oder die jetzige M1 bleibt wie die 10.2 erstmal weiter im Programm. Wie dann das Model für den "ambitionierten Amateur" aussieht und heißt... (also Nachfolger der 5er) und in was sich das Model dann von den 1ern unterscheidet ?? (Meine Vorstellung ist dabei davon getriggert, das ich mir nicht vorstellen kann, das die M1X alleine das Profi-Segment abdeckt und mir mit einer 3er () als Ersatz für 1er und 5er zuwenig Diversiät bleibt.) Bleibt spannend, gerade so im Jubiläums-Jahr. Spekulation, Spekulation (nehmt mir mein Geschwafel bitte nicht übel!)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.